Alle Artikel in: Hände

»Juttas Harfenhände« Handbalsam

Wie Ihr wisst, bin ich sehr begeistert, wenn Schwatz Katz Leser ihre eigenen Rezepte herstellen, nachdem ich sie zur Genüge dazu inspiriert habe. Eine von diesen experimentierfreudigen Leserinnen ist Jutta, von der ich schon einmal ein Rezept mit euch geteilt habe, nämlich Juttas Schlaf-Gut-Spray, das großen Anklang unter Euch gefunden hat. Im Rahmen meiner Handserie möchte ich euch nun eine weitere Idee von Jutta vorstellen, die ich in den letzten zwei Wochen selbst ausgiebig getestet und für sehr gut befunden habe: Ein Handbalsam bzw. eine reichhaltige Handcreme, mit der man laut Aussage einer Freundin von Jutta sogar Harfe spielen kann, daher der klingende Name: »Juttas Harfenhände«. Ich spiele zwar keine Harfe, habe aber probiert, keine zehn Minuten nach Auftrag des Handbalsam zu nähen. Es hinterlässt weder Fettränder noch störende Tatschen, die Hände fühlen sich sanft und gepflegt an. Wenn man sich etwas so richtig Gutes tun möchte, fettet man sich vor dem Schlafengehen Hände und Füße ein, will sagen, trägt das Handbalsam mächtig dick auf und packt Füße und Hände anschließend in Strümpfe und Handschuhe ein.  

»Happy Nails« DIY Nagelöl

Wie versprochen folgt gleich ein weiteres Selbermacher Produkt für gepflegte Hände. Heute ist es ein DIY Nagelöl, das Finger- und Zehennägel in nur 5 Minuten stärkt und in neuem, zarten Glanz erstrahlen lässt. Regelmäßig angewendet festigt es die Nägel und hält sie dabei geschmeidig. Ich bin ehrlich gesagt selbst ganz überrascht davon, ich habe nämlich schon Unmengen an Produkten probiert, kämpfe aber seit Jahren gegen brüchige, sich teilende Nägel, die entweder viel zu weich oder viel zu hart sind, aber nie einfach bloß gut aussehen. Ich hatte die Hoffnung schon völlig aufgegeben und war vor Planung der Handserie auf Schwatz Katz gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich mir ja etwas mixen könnte. So doof ist man manchmal! Und siehe da, nach ein wenig Recherche und kleineren Selbstexperimenten wachsen meine Nägel plötzlich viel schöner, glänzen und teilen sich nicht mehr, nicht mal, wenn ich mit Nagellackentferner ran gehe! Also, worauf wartet ihr noch? Ran an dieses einfache Rezept!

Handcreme selber machen

Lange verspreche ich es schon, hier kommt es endlich, mein Rezept für eine reichhaltige und doch leichte Handcreme. Sie pflegt die Hände im Nu zart, setzt Rissen ein Ende und pflegt knubbelige Stellen nach und nach weich. Durch ihren reichhaltigen Fettanteil wird die Oberhaut optimal mit Nährstoffen versorgt und gegen Einflüsse von außen geschützt. Gleichzeitig gleicht diese Handcreme den Feuchtigkeitshaushalt der Hände aus, sodass sie sich von unten aufpolstern und dadurch frischer und gesünder aussehen. Ich habe auch ein paar Infos zusammengestellt, wie ihr eure persönliche Ölkombination zusammenstellen könnt. So sind eure Hände geschützt, egal, ob ihr nun viel mit Wasser arbeitet, unter Neurodermitis leidet oder einfach nur eine Portion Anti-Aging haben möchtet. Ich werde diesen Monat noch mehr zum Thema Handpflege veröffentlichen, wenn ihr euch also für das Thema interessiert, dann ist der März euer Freund! Einfach den Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.