Alle Artikel in: Handarbeit

DIY Maki Sushi Topflappenset aus Filzwolle

Ein Topflappenset zu häkeln, mag etwas altbacken anmuten, aber wenn man mal genauer hinschaut, sieht man schnell, dass dieses Topflappenset mit Gratisanleitung von Schwatz Katz der letzte Schrei unter Hobbyköchen, Sushi-Liebhabern und Gourmets sein wird: Sechs fette, bunte Sushi Maki lassen eine schnöde Idee im neuen Glanz erstrahlen – auch wenn man selbst gar keine Sushi mag. Und damit man sich auch wirklich nicht verbrennt, habe ich als Material dicke Filzwolle gewählt und die fertigen Potholders in der Maschine gefilzt. Mit meinen kann ich sogar das Backofenblech anfassen ohne den geringsten Hauch von Hitzeentwicklung. Die einzelnen Topflappen werden ultra-easy in der Runde gehäkelt, für einen braucht man ungefähr eine halbe Stunde, wenn überhaupt, und das Ergebnis ist wie ich finde nicht nur witzig sondern auch mega dekorativ. Wer sich daran stört, dass die Topflappen aus Filzwolle gemacht sind, kann ebensogut dicke Baumwolle nehmen, sollte dann aber ein bisschen aufpassen und richtig feste Maschen häkeln, damit die Hitze nicht doch die zarten Finger erreicht!

Guernsey-Fischerpullover

Wer kann sich unter einem Guernsey-Fischerpullover etwas vorstellen? Ich konnte es jedenfalls nicht. Und da ich ja jetzt auch nicht erst seit gestern im Wollgeschäft arbeite, machte mich dies sehr neugierig, als eines Tages ein Kunde zu mir in den Laden kam und bei mir Wolle für einen Guernsey kaufen wollte.  Im Gespräch stellte sich heraus, dass es sich um den Needle-Bear Jörg Schiller handelt, der maßgefertigte Fischerpullover im Auftrag strickt.

Geometrische Formen und tolle Farbspiele

Ich liebe verkürzte Reihen und ich liebe Farbverlaufsgarne – für mich eine wunderbare Kombination aus geometrischen Formen und tollen Farbspielen. Schon vor einigen Jahren nahm ich auf der Nordseeinsel Wangerooge an einem einwöchigen Strickkurs zum Thema »Verkürzten Reihen« mit Ruth Kindla teil. Dort erlernte ich ihre Technik mit den sogenannten Wendemaschen.

Urlaub auf Hiddensee

Urlaub auf Hiddensee – das musste jetzt sein. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich seit mehreren Wochen nix mehr von mir hören lassen. Ich hatte einfach zu viel um die Ohren. Denn neben der normalen Arbeit bauen mein Mann und ich seit 2013 unser Haus um. Und derzeit sind gerade aktive Ausbauarbeiten unterm Dach dran. Da blieb einfach für mich keine Zeit, kreative Gedanken zu fassen. 

Abschmink- & Massage Pads häkeln

Keine neue, aber eine gute Idee ist, Abschmink- & Massage Pads selbst zu machen. Zum Beispiel aus reiner (Bio)-Baumwolle, die kann man einfach nach Gebrauch in die Waschmaschine werfen und wiederverwenden. Okay, da klingt ein bisschen Hippietum mit, gebe ich zu, aber ich finde die kleinen Dingelchen einfach süß, noch dazu sparen sie Geld, Ressourcen und vergrößern nicht unnötig die Abfalllast. Heute stelle ich die erste von drei Varianten von Abschmink- & Massage Pads vor, die gehäkelte, und damit ihr gleich loslegen könnt, gibt es das Muster sowie ein leicht nachvollziehbares Fototutorial gratis dazu.

Grobmaschiger Schal mit Hebemaschen

Hallo, hier schreibt Herr U mit meinem ersten Strickprojekt! Auch wenn der Winter auf sich warten lässt, hatte ich meinem Mann versprochen, ihm für den bevorstehenden Skiurlaub einen kuscheligen, grobmaschigen Schal mit Hebemaschen zu stricken. Der Schal ist ideal für Anfänger geeignet, da an sich nur rechte Maschen zu stricken sind. Und das auch noch auf ziemlich großen Nadeln. So seid Ihr im Nu fertig mit dem kuschelwarmen Werk. Ich taufte dieses Modell auf den Namen »Musikseeräuber«. Falls Ihr Euch fragt, warum ich einem Schal so einen Namen geben kann: Das ist der Name der Musikschule meines Gatten. Und um ganz ehrlich zu sein – mir ist nichts besseres eingefallen. 😉

Gestatten, Herr U, Co-Autor für Handarbeiten

In meinem Neujahrspost Ein Jahr Schwatz Katz und weiter, hatte ich ja bereits angedeutet, dass ich mir etwas überlegt habe, um die dürftige Handarbeitskategorie der Katz aufzupeppen. Es ist mir eine ganz besondere Freude, euch heute meinen allerbesten Freund vorzustellen, der die Katz ab sofort mit seinen schönen Strickereien und weiteren Handarbeiten unterstützen wird: Herr U. Bitte heißt ihn mit mir willkommen 🙂