Kommentare 4
Neues aus meinem Kleiderschrank

Inspirations Juli: Leichtes Leinenkleid

inspirations

Dafür, dass endlich Sommer ist, habe ich in den letzten Wochen ganz schön was genäht! Zwei neue Röcke und Kleider sind diesen Monat herausgekommen, ein Oberteil ist noch in der Mache (droht aber schon zum UFO zu werden…). Besonders ein Teil, nämlich das blaue Schürzenkleid aus Bio-Leinen, gefällt mir besonders gut und avanciert gerade zu meinem Lieblingsstück diesen Sommer. Genau das richtige für die Inspirations bei Frau Burow näht.

Leichtes blaues Leinenkleid

Typisch Leinen knittert es natürlich ein bisschen, dafür ist es so leicht, dass man glauben könnte, man trage gar nichts!

Schürzenkleid

Inspiriert war ich von dem schwarzen Button Dress, das ich mir dieses Frühjahr geschneidert habe und das allerorts immer gut ankommt. Leider ist es so etwas wie ein Probestück aus schlechtem Stoff, was mich immer ein bisschen traurig stimmt, denn man merkt deutlich, dass man etwas trägt… und zwar etwas, das nicht so wirklich Spaß zu tragen macht – erinnert mich direkt an Klamotten von der Stange… hehe!

BURDA Moden 8/69

Der Schnitt ist aus einer alten BURDA Moden. War bloß Größe 34, aber ich hab es geschafft, ihn gescheit zu vergrößern und leicht abzuwandeln – ich steh nicht so auf Stehkragen und länger musste das Kleid auch noch werden.

Leichtes blaues Leinenkleid

Damit es einen leichten Schürzencharakter bekommt, habe ich die größten Wäscheknöpfe dafür verwendet, die ich finden konnte. Find ich ganz lustig.

Leichtes blaues Leinenkleid

Am besten finde ich, dass die Knopfleiste auch richtig schließt… schaut… man sieht gar nix!

rosa Rock

Und da ich schon mal ein Bild davon habe, zeige ich euch einen der beiden Röcke, die ich fertig bekommen habe. Beide vom gleichen Schnitt. Der hier ist himbeerrot bzw. leicht pink-ish oder auch Altrosa (muaahahha, schrecklicher Farbname das!), wenn’s sein muss. Der zweite ist aus leichtem lindgrünen Leinen und derzeit in der Wäsche.

Streifenkleid

Und das ist das zweite Kleid, das ich letzte Woche versucht habe zu fotografieren, aber leider habe ich auf allen Fotos ähnlich albern geschaut wie oben, weshalb ich gleich danach zum Friseur gegangen bin. Leider hat mich die Dame dort falsch verstanden (lag wohl an meinem Gesichtsausdruck an dem Tag), weshalb ich dann jetzt mal kurze Haare habe….

Leichtes blaues Leinenkleid

Nicht gerade meine Lieblingslänge, aber nun ja, geht. Wachsen ja wieder (stille Schreie hallen durch Berlin), dafür sind jetzt definitiv alle schwarzen Spitzen weg (noch mehr stille Schreie, jetzt in ganz Norddeutschland zu vernehmen) und ich kann bald nach Schokobraun wechseln. Bin gespannt wie es aussieht.

So, das war’s von mir zu den Inspirations Juli, schaut auch mal bei Frau Burow näht vorbei, da gibt es noch mehr Nähideen!

Schöne Woche,
Jasmin



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

4 Kommentare

  1. Birgit Hudina sagt

    Also, ich finde ja, dass dir dieser kinnlange Schnitt ausgesprochen gut steht. Du siehst echt hübsch und sehr flott damit aus! Gut-ich weiß- Frauen und ihre Haare ist immer was ganz spezielles. Liebe Grüße,Birgit

    • Jasmin Schneider

      Danke Birgit! Ich mag deinen Ausdruck, ich sähe flott aus 😉 LOL!
      Auch wenn ich die Haare schon mag wie sie jetzt sind, mag ich sie länger lieber. Komisch, nicht? Aber ich denke, das hat was mit Gewohnheit zu tun (und mit Faulheit) 😉
      LG, Jasmin

  2. Soooo viel hast Du genäht…
    Dann ist ja wohl nicht schlimm, dass ich nichts geschafft habe 🙂
    Alles sehr hübsch und sehr Du 🙂 – wunderbar.

    Liebe Grüße
    Simone

    P.S.: Ich mag die kurzen Haare auch <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren