Naturkosmetik zuhause einfach selber machen

Produkte, die ich hier auf dem Blog zeige, kann ich leider nicht zum Verkauf anbieten. Ich bitte um Verständnis.

Finde leicht verständliche Rezepte für selbstgemachte Naturkosmetik und Beauty-Produkte fernab von Hippietum und Medienhype. Alle Rezepte sind vegan und wirksam ohne Tierversuche oder Tierprodukte. Sie sind an mir selbst und meinen Lieben getestet und für gut befunden.

Bezugsquelle Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink). Tiegel, Fläschchen und passende Aufsätze findest du bei Aromapflege.

Wer keine Gelegenheit hat, sich Anti-Age wirksame Kosmetik selbst herzustellen, sollte sich einmal die Produktpalette von Age Attraktion (Partnerlink) aus München anschauen. Viele der Produkte und Rohstoffe sind vegan und allesamt tierversuchsfrei!

Übersicht über die Beautykategorien

Schwatz Katz bietet dir vegane Naturkosmetik zum Selbermachen mit Spaß und ohne erhobenen Zeigefinger. Die meisten Rezepte sind ganz einfach individualisierbar, sodass du daraus auch Geschenke für Männlein, Weiblein, jung und alt zaubern kannst!

Schwatz Katz unterscheidet die Kategorien

  • Bodybutter, Körperbutter, die du einfach mit in die Wanne oder unter die Dusche nimmst und die dir das anschließende Eincremen ersparen. Sie sind auch super zum Verschenken geeignet;
  • Body Whip aka Körpersahne ist Körperbutter recht ähnlich, kommt aber aufgeschlagen wie Sahne daher und ist deshalb noch zartschmelzender;
  • unter Haut & Haar findest du Rezepturen zu Cremes, Lotions, Tonern, Abschminkhelfern, Anti-Age Seren, Anti-Pickel Gelen, Shampooalternativen, Rinsen und und und;
  • finde heraus wie einfach du dir zartes Peeling selber machen kannst;
  • glaub’s oder nicht, du kannst sogar wirksames Deo ohne Aluminium selbst rühren;
  • und unter Badesalz und Co in allerhand Luxus baden.

Sei lieb zu deiner Haut, den Tieren und der Umwelt, mach deine Pflege einfach selbst!

Bitte Du hast dir ein Buch über Naturkosmetik gekauft und hast Fragen? Dann wende dich bitte an den Autor.

Hilfreiche Beiträge zur selbstgemachten Naturkosmetik

Einfache Reinigung der Geräte nach dem Kochen Es kann schon mal stressig werden, fettiges Beautygeschirr zu reinigen, deshalb habe ich dazu eine Anleitung geschrieben.

Haltbarkeit selbst gemachter Kosmetik Lies dir bitte im Artikel Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch, was du tun kannst, um deine selbstgemachte Kosmetik möglichst lange zu verwenden!

Aufbau einer Emulsion erklärt, welche Rohstoffe und Zutaten das Gelingen einer Creme ausmachen: Aufbau einer Emulsion.

Besonderheiten bei der Creme- und Lotionherstellung Um selbst wirksame Cremes und Lotions herstellen zu können, musst du einiges beachten; der Leitfaden Cremeherstellung hilft.

Zubehör zur Cremeherstellung mit Einkaufszettel für Einsteiger Welche Geräte und Werkzeuge du haben musst, solltest und könntest, damit deine Cremes und Lotions ein echter Knaller werden: Das richtige Zubehör.

Der PH-Wert in der Naturkosmetik, wie man ihn misst, einstellt und wozu er gut ist: PH-Wert messen und einstellen.

Deo und Co Bei Fragen zum Deo, bitte erst einmal die Deo FAQ durchlesen, darin ist so ziemlich jedes Problem erfasst.

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Schwatz Katz Beauty Rezepte, vegane Naturkosmetik

 

Merken

Merken

Merken

Merken

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

63 Kommentare

  1. Andreas sagt

    Ich finde deine Rezepte gut vor allem die Idee mit den deo’s
    Aber wenn ich die Buttons anklicke bekomme ich nur eine weiße Seite.
    Das ist bei Notebook, Tab, und Hyndman so.
    Gibt es da ein trick?
    Gruß Andreas

  2. Uli Wilhelm sagt

    Zucker Peeling!!! Ich habe mal gelernt das man Zuckerpeelings nur für Hände und Füße nutzen kann, keinesfalls für das Gesicht. Auch für den Körper ist ein Salzpeeling besser. Zucker = Verletzungsgefahr der Haut größer wie beim Salz

    • Jasmin Schneider

      Ach was! Ich benutze Zuckerpeeling schon ewig und habe mich damit nie verletzt. Es gibt übrigens auch Leute, die sagen das gleiche über Salz 😉

  3. Petra sagt

    Super Idee mit den selbstgemachten Deos!
    Ich habe nur eine Frage: Gibt das Flecken auf der Kleidung? Welche Variante ist am besten um Flecken zu vermeiden, Flüssig, Creme oder Stick?

    Vielen Dank 🙂

  4. Susan sagt

    Hallo Jasmin, ich habe mal eine Frage zum Thema Abschminken. Meine Tochter hat schon sämtliche Tücher und Wässerchen probiert und hat noch keine gefunden, die sie verträgt. Hast du vielleicht eine Möglichkeit/ein Rezept für natürliche, sanfte Abschminkmöglichkeiten? Ich bin übrigens sehr begeistert von deiner Seite und habe jetzt endlich die Zutaten für die Anti Age Creme zusammen, die werde ich als erstes ausprobieren:)

    • Jasmin Schneider

      Hmm, Abschminken ist ein heikles Thema, da kommt es so sehr auf die Haut an! Was genau verträgt denn deine Tochter nicht? Wie wirken sich die Wässerchen aus? Hat sie eher trockene oder fettige Haut, Akne, Mitesser und so weiter? Kannst du mir ein genaueres Bild zeichnen? Das wäre wichtig zu wissen, sonst stochern wir nur im Sand. Ach ja… und wie alt ist sie? Ich schau dann mal, was ich mixen kann 😉

      Es freut mich sehr, dass ich dich inspirieren konnte, das Anti-Age Gel ist super, ich bringe bald noch eine Tagescreme auf den Blog, die man sich so pimpen kann, wie man möchte 🙂

      • Nadine Lülsdorf sagt

        Hallo Jasmin,
        ich möchte mich hier ungern „negativ“ einmischen, aber ich kenne Abschminkpads aus Baumwolle, die nur mit klarem warmen Wasser funktionieren.
        So kommt es erst gar nicht zu dem Problem einer Unverträglichkeit.
        Auch ich möchte dir noch mitteilen das ich begeistert bin, von deiner Seite.
        Ich mache gerade eine Ausbildung in der Altenpflege und lerne so viel über die Haut, natürlich in dem Bezug auch viel über die optimale Pflege und was die gekauften Produkte beinhalten und „anrichten“. Dadurch habe ich entschieden mich Umzustellen (zum Leidwesen meiner Familie 🙂 )
        Vielen Dank für deine tollen Anregungen.

        Lieben Gruß Nadine

        • Jasmin Schneider

          Hi Nadine,
          🙂 Du mischst dich doch gar nicht negativ ein! Ich finde sogar eher, das ist ein guter Tipp. Für mich würden die Pads leider nicht funktionieren, weil ich wasserfesten Eyeliner benutze, ich finde aber, dass es toll ist, etwas zu haben, was gut funktioniert.
          LG, Jasmin

  5. Susan sagt

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie sagt, es brennt um ihre Augen und wird warm. Sie hat keine Akne, also denke ich, sie hat eher Mischhaut, ab und zu mal vereinzelt einen kleinen Pickel. Auch bei den in Drogerien angebotenen Natur-Kosmetiktüchern hat sie anschließend diese Reaktion. Sie ist 22 Jahre alt. Es geht mehr um die Augen als um die Haut:)

    • Jasmin Schneider

      Okay, ich glaube, ich hab da was für euch, allerdings möchte ich es erst noch ein paar Tage selbst ausprobieren. Wenn es gut klappt, poste ich nächste Woche das Rezept 😉

      • Leona sagt

        Ich habe ein ähnliches Problem bei den meisten Abschminkprodukten; rote, juckende Haut um die Augen herum. Mir wurde der Kokosöl-Tipp gegeben:
        Ein bisschen Kokosöl auf die Wimpern und um die Augen geben, etwas einwirken lassen, vorsichtig verreiben und mit z.B. einem Wattepad abnehmen. Das Öl schafft sogar wasserfestes Make-up.

    • Jasmin Schneider

      Hi Susan,
      so, ich bin der Lösung nun recht nah – sorry, dass es so lange dauert, aber ich wollte sicher gehen, dass die Mischung auch nicht schimmelt…. Könntet ihr zwei mir einen Gefallen tun? Schaut mal bei z.B. Spinnrad oder der Apotheke nach Rosenwasser oder anderen Hydrolaten (Rosenwasser, Ringelblume wären am besten), nehmt eine kleine Menge mit nach Hause und probiert aus, wie gut deine Tochter das Wasser an den Augen verträgt. Dazu einfach ein paar Tropfen auf einen Wattepad und leicht übers Lid streichen. Brennt es oder ist es auszuhalten? Wenn es geht, dann habe ich die optimale Lösung gefunden, wenn nicht, dann wird es ein bisschen aufwendiger, weil ihr immer nur sehr kleine Mengen herstellen könntet (oder eine große Menge, von der ihr einen Teil einfriert).
      Ich bin gespannt!
      LG, Jasmin

  6. Viva sagt

    Hey! Cooler Blog!
    Machst du dir auch Schminke selber? Wenn nein, welche Produkte von welchen MArken würdest du empfehlen?
    Von welchen Marken nutzt du deine anderen Kosmetikprodukte?
    Weiter so!

    • Jasmin Schneider

      Hallo Viva,
      nein, die Schminke mache ich noch nicht selbst. Ich hab’s zwar mal probiert, aber… no jaaaa…, kann nicht alles gleich gut werden 😉
      Ich habe viel Schminkzeug von Sante (die Mascara ist toll), Body Shop, Logona und Alverde (I love die Lippenstifte!). Mein einziges Problem ist einen veganen und tierversuchsfreien Eyeliner zu finden, der sich nicht durch’s ganze Gesicht schmiert und nach 1 Stunde des Geist aufgibt. Kennst du da was?
      LG,
      Jasmin

  7. Hannah sagt

    Liebe Jasmin,
    Ich finde deine Beauty Ideen echt toll.
    Kannst du mal eine Anleitung für selbstgemachtes Shampoo machen? Darüber würde ich mich freuen.
    LG, Hannah

  8. Anna sagt

    Hallo, ich finde deine Rezepte toll!! Wo beziehst du denn die Rohstoffe? Wo bekommt man die tierversuchsfrei?

    Danke dir 🙂

    LG
    Anna

    • Jasmin Schneider

      Hallo Anna,
      danke für deinen Kommentar. Wo ich bestimmte Rohstoffe beziehe, steht jeweils bei den Rezepten dabei. Das meiste bestelle ich bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) und bin sehr zufrieden mit deren Qualität, sonst würde ich nicht mit ihnen zusammenarbeiten.
      Zu den Tierversuchen: Naturkosmetik hat den Vorteil, dass die Rohstoffe heute nicht mehr an Tieren getestet werden. Eigentlich musst du nur zusehen, dass du hochwertige Rohstoffe, am besten in Bioqualität bei vertrauenswürdigen Händlern kaufst, die nicht etwa Rohstoffe importieren, die fragwürdig sind. Dragonspice ist in der Beziehung verlässlich, führt allerdings auch nicht vegane Rohstoffe (die aber ebenfalls tierversuchsfrei sind). Ich habe auch gute Erfahrungen mit CMD Kosmetik gemacht, selbst auf Amazon finden sich gute Händler mit ganz großartigen Rohstoffen. Du musst eigentlich nur auf Palmöl aufpassen. 🙂
      Viel Spaß, Jasmin

  9. Martina sagt

    Habe seit Tagen nur auf deiner Seite gestöbert, die Pflegebutter trocknet gerade im Kühlschrank
    das Magic Shea Whip wartet auf seinen Einsatz und Badepralinen und das Deo mit Tonerde werden später am Abend noch in die Tat umgesetzt:-)

    Eine ganz tolle Seite:-)

  10. Hannah sagt

    Hallo Jasmin!
    Ich habe 100% reine Sheabutter. Welche ist besser: die gebleichte oder die unraffinierte?

    • Jasmin Schneider

      Das kommt auf deinen Geschmack an. Ich persönlich mag die raffinierte lieber, weil sie geruchsneutral ist. Andere schwören auf die unraffinierte. Du kannst mit keiner etwas falsch machen.

  11. Da du Hanföl so gerne magst – kennst du die Hanfsalbe von Hemp Line (www.hanfhaus.de)? Die hat 60% Hanföl, und ansonsten nur Bienenwachs, Sheabutter und Vitamin E. Sehr sehr reichhaltig, aber wirklich gut. Andere Produkte sind bestimmt auch gut! Grüße, Lara (Hoffe das war nicht zu viel Werbung…)

  12. Claudi sagt

    Hi, du hast echt tolle Ideen . Mir gefallen besonders die Beauty Rezepte. Hab dann gleich mal die Body Butter getestet . Die ist echt toll und die Haut fühlt sich super an . Aber: ich habe leider Sheabutter unraffiniert genommen. Puh , das müffelt sehr. Nun wer lesen kann…, stellt dann fest das die raffinierte Sheabutter Geruchsneutral ist. Danke für die tollen Tipps und Ideen

  13. Sarah S. sagt

    Echt tolle Seite, ich liebe es Kosmetik selber zu machen und zu verschenken, jetzt hab ich noch mehr Inspiration und danke für das nahbringen von Heilerde 🙂
    Ich denke ich werde alles mal ausprobieren, weil es sich einfach so gut und pflegend anhört.
    LG Sarah

  14. Daniela sagt

    Hallo,
    kann man ggf. auch die Sachen die du zum selber machen vorschlägst bei dir kaufen?
    Die Creme für feuchtarme Haut interessiert mich! Ich habe aber leider keine Zeit diese selber herzustellen :-(.

    Vielen lieben Dank!
    Daniela

  15. Julia sagt

    Hallo Jasmin,

    Zuerst vielen Dank für die ganzen Ideen, ich lese seit ein paar Wochen mit und möchte jetzt meine ersten Versuche starten. Dafür noch eine Frage, ich würde gerne für eine Bekannte eine Creme oder Salbe machen, da sie sich berufsbedingt ständig die Hände definfizieren muss und davon Verhöhnungen an den Fingerspitzen bekommt, die dann einreißen. Laut Internet soll Urea sehr gut bei Hornhaut helfen, hast du das vielleicht schonmal benutzt und kannst mir einen Hinweis für die Verarbeitung geben? Denkst du, dass ich es zB in das Avocadin Regenerationsserum mischen kann?

    LG
    Julia

    • Jasmin Schneider

      Hallo Julia,

      mein Blog ist ja nun der veganen Naturkosmetik gewidmet und da Urea aus Rinder- und Schweinepippi gemacht wird, benutze ich es nicht (allein schon die Vorstellung… igitt!). Daher kann ich dir nicht helfen.
      Ratsam wäre eine Handcreme mit Avocadin und Nachtkerzenöl für deine Freundin zu machen, es sollten auch Rizinusöl und Panthenol nicht fehlen. Dazu kannst du mein Handcreme Rezept als Basis verwenden. In den kommenden Tagen habe ich auch noch eine Handmaske im Angebot, die wäre vielleciht auch einen Versuch wert.
      LG, Jasmin

  16. Laura sagt

    Ich liebe deinen Blog und habe schon super viel nachgemacht und ausprobiert!! Was mir allerdings noch fehlt wäre zu erfahren ob du ein Zahnpastarezept zum selbst machen hast?! Es gibt ja einige im Netz, aber überall ist Natron drin. Ich als ehemalige Zahnarzthelferin finde das aber nicht für Zähne geeignet, da es meines Wissens nach den Zahnschmelz angreift. Vielleicht hast du eine Idee oder sogar ein Rezept!
    Mach weiter so, liebe grüße
    Laura

    • Jasmin Schneider

      Hallo Laura,
      das ist auch mein Problem mit selbst gemachter Zahncreme. Ich mag sie nicht mit Natron, ich hatte das Gefühl, es kratzt zu sehr auf dem Zähnen. Man kann auch nur mit Heilerde arbeiten (statt Natron), aber ehrlich gesagt, überzeugen mich alle Rezepte nicht und ich traue mir auch nicht zu, an dieser Stelle etwas gutes zu produzieren. Ich bleibe lieber bei meiner Sante B12 fluoridfrei.
      LG, Jasmin

      • Laura sagt

        Danke für deine schnelle Antwort! Versteh ich vollkommen! Ist ja wirkich auch eine heikle Sache mit den Zähnchen!

  17. Renate Heilen sagt

    Hallo zusammen,
    habe die Seren nachgemacht,sind einfach Klasse!
    Würde mich noch für eine Augencreme interessieren. Habe bisher nicht das richtige gefunden.Kannst du mir helfen?
    L.G. Mara

  18. Claudia sagt

    Hallo Jasmin,

    hab ja schon einiges von Dir nachgerührt und demnächst kommt auch wieder was dazu. Schade, dass ich hier bzgl Körperlotion nicht fündig geworden bin. Meine juckende trockene Haut nervt ziemlich, aber leider hab ich noch kein passendes Rezept gefunden. Könntest Du hier was empfehlen? Würde eine Lotion mit Ziegenmilchpulver funktionieren?

    LG
    Claudia

    • Jasmin Schneider

      Liebe Claudia,
      da ich auf veganer Basis arbeite, kann ich dir bei Ziegenmilchpulver nciht weiterhelfen.
      Bei trockener Haut würde ich Body Butter oder einfach die Shea Whip probieren. Mit den entsprechenden Ölen (Shea, Olive, Avocado etc.) müsste die dir sofortige Besserung bringen.
      LG, Jasmin

  19. Laura sagt

    Hallo, ich wiedermal
    Sag mal, weißt du ein gutes mittelchen gegen juckende Mückenstiche? Ich bekomme immer riesige Schwellungen die extrem jucken. Außerdem scheinen mich die Biester besonders gerne zu mögen
    liebe grüße laura

    • Jasmin Schneider

      Du wirst lachen, ich schmiere mir einfach das Minus 10 Serum bzw. das Hyaluronserum drauf. Hilft! Wenn du es neu anrühren musst, kannst du drüber nachdenken, es mit grünem Tee (Extrakt) anzureichern, das wirkt sich positiv auf die Schwellung aus, will heißen, die geht rascher zurück. Und einen Tick mehr Panthenol wäre ebenfalls eine Idee.
      Viel Erfolg,
      Jasmin

      • Sabrina sagt

        Hi Jasmin, Hi Laura,
        einen Kaltauszug mit Spitzwegerich machen soll auch gegen juckende Mückenstiche helfen 😉
        Frischen Spitzwegerich in das Basisöl geben, 2-3 Wochen stehen lassen, täglich bewegen, abseihen und dann das Öl z.B. für eine Salbe oder Co verwenden.
        Habe ich vor 2 Tagen in einem VHS-Kurs aufgeschnappt, aber selbst noch nicht getestet… 🙂

        LG Sabrina

  20. Susanne sagt

    Hallo Jasmin, super Seite und Rezepte.
    Hättest du vielleicht ein Rezept für eine Fusscreme besonders trockene Haut?. Liebe Grüße Susanne

  21. Karin Rewert sagt

    Hallo Jasmin.
    Deine Seite finden ich klasse.Ich werde bald einige Sachen machen ich warte auf meine Bestellung.
    Was ich dich fragen wollte ,hast du auch ein einfaches Rezept für Seife herstellen?
    LG Karin

  22. Nadine Lülsdorf sagt

    Hallo Jasmin,
    Mein Freund leidet unter Psoriasis (Schuppenflechte).Ich benötige für ihn Basische, Feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte.
    Kannst du mir da weiter helfen?

    Liebe Grüße
    Nadine

    • Jasmin Schneider

      Hallo Nadine,
      eine eigene Creme habe ich dafür nicht. Allerdings kannst du über die Suchfunktion die Cremes und Salben finden, die für Schuppenflechte geeignet sind. Einige meiner Leser haben dazu auch schon positives Feedback gegeben. Du kannst also dem was dasteht auch vertrauen 🙂
      LG, Jasmin

  23. Hallo Jasmin,
    erstmal ein großes Lob für Deinen Blog! Ich finde ihn sehr inspirierend.
    Dein Deo für Einsteiger ist schon in Gebrauch und hat sich super bewährt. Da ich schon seit etwas längerer Zeit mit meiner Pflegeserie nicht mehr zufrieden bin, möchte ich mich langsam an das Selbermischen heranwagen. Aus deiner Seite konnte ich mir schon gute Infos dazu ziehen, hätte jedoch gerne noch ein Standardwerk zum Schmökern parat. Kannst Du ein Buch empfehlen das gute Infos zu Rohstoffen, Wechselwirkungen und evtl. auch Hauttypen liefert? Rezepte sind nicht so wichtig, dafür hab ich ja Deine Seite;-)
    Liebe Grüße,
    Susa

  24. Heidi sagt

    Hallo Jasmin, deine Seite wurde mir von einer Freundin empfohlen….Ich bin auf der Suche nach einem Serum oder was auch immer gegen meine Tränensäcke. Ich bin 41 und habe normale bis trockene Haut. Meine Gesichtshaut ist nur nach dem Duschen meist an der Stirn trocken und spannt, also nur, wenn ich mein Gesicht wasche.
    Ich habe schon viele Jahre, für meine Verhältnisse, dicke Tränensäcke, sodass ich am liebsten mit einer Spritze die Flüssigkeit heraus saugen möchte.
    Mit welcher Naturkosmetik kann ich die Tränensäcke reduzieren? Gibt es eine wöchentliche oder tägliche Pflege? Habe mal gehört, dass Quark auf den Tränensäcken hilfreich sein soll und reduzierend wirken soll.
    Ich möchte meine dünne Haut unterm Auge gerne straffer haben.
    Wie ist das möglich?
    Ich freue mich auf Tipps.
    Es grüßt euch alle,
    Heidi

  25. Anna Catrin sagt

    Liebe Jasmin,

    ich finde Deine Rezepte toll und habe das ein oder andere schon ausprobiert. Ich mache erst seit kürzerer Zeit meine Kosmetik selbst. Jetzt habe ich aber ein bisserle Angst dass die selbstgemachte Kosmetik nicht so Bioverfügbar ist wie die Industrielle Kosmetik. Was sagst Du dazu???????????

    • Jasmin Schneider

      Wow. Darüber denke ich nicht nach, wenn ich ehrlich bin. Mich überzeugt ein Produkt, das mir hilft. Was hätte ich denn von der besseren Bioverfügbarkeit einer gekauften Creme, die mir Pickel verursacht?
      Ich finde deine Angst dahingehend also unbegründet. Aber du musst entscheiden, von welchen Dingen du dich lenken lassen möchtest. Mein einziger Beweggrund ist Wirkung. Und die habe ich. Mit jedem einzelnen Produkt.
      LG

      • Anna Catrin sagt

        Als erstes möchte ich sagen dass das echt prima ist, dass du so schnell antwortest, und als zweitest dass du schon recht hast. Ich/wir verwenden schon sehr sehr lange nur zertifizierte Naturkosmetik. In unseren Bad würdest Du nichts anderes finden. Von der Zahnpasta bis zur Fuß Creme.
        Auch essen ich/wir seit mehreren Jahren keine Fertiggerichte und ernähren uns fast ausschließlich nur mit Bioprodukten. Was anderes wäre für uns gar nicht mehr denkbar.
        Meine Entscheidung jetzt Kosmetik herzustellen ist richtig und ich komme gut damit zurecht (auch meine Familie) Nur jetzt habe ich ein kleines Problem. Ich bin nämlich ein klein wenig eitel und auch nicht mehr ganz so jung (52) und will natürlich auch mit meiner selbst hergestellten Kosmetik gut und gepflegt aussehen. Wer will schon ein zerknittertes und hängendes Gesicht haben.
        Deswegen hat es mich interessiert ob die Wirkstoffe auch wirklich dort ankommen wo sie sollen. Auch in der zertifizierten Kosmetika wird viel geredet und natürlich auch versprochen. Na ja, Du weißt schon was ich meine…………(für immer jung). Mein nächstes Paket mit Rohstoffen habe ich schon bestellt. Puh was da alles drin ist und was man so alles braucht. Ich freue mich schon wenn es ankommt. Als nächstes mache ich ein Serum aus Hyaluron, bin voll gespant.
        Viele liebe Grüße aus Bayern

        • Jasmin Schneider

          Ich glaube, wenn die Öle von guter Qualität sind, dann klappt das auch mit der Bioverfügbarkeit. Und du wirst sehen, die Produkte wirken tatsächlich 🙂
          LG, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.