Kommentare 1
Rezepte, Smoothies, Vegan, WW, Zwischenmahlzeit

Refuel-Smoothie mit Banane-Erdnuss-Geschmack

mandarine-karotten-smoothie1

Wenn ich nach dem Laufen so richtig platt bin, mache ich mir gerne einen Bananen-Erdnuss-Smoothie, denn ich habe auf BeVegt gelesen, dass der Körper nach hartem Training ganz besonders bereit ist, Nahrungsmittel aufzuspalten. Jetzt könnte man natürlich anführen, dass ich mit meinen zwischen 6-8 Kilometerchens sowas nicht benötige, aber wisst ihr was? Es schmeckt mir, es passt in meinen Plan und ich fühle mich hinterher richtig gut!

refuel-smoothie

Außerdem sieht der Smoothie auch noch klasse aus in seinem zarten Orangeton. Nom Nom!

Zutaten für einen Refuel-Smoothie

2 reife Bananen für wertvolle Mineralstoffe
5 EL Sojajoghurt, z.B. von Alpro als Proteinlieferant
1-2 Mandarinen, 2 davon ausgepresst, ggf. 1-2 Scheiben als Deko aufheben; Fruchtzucker =Kohlenhydrate + Flüssigkeit
1 Karotte, der Farbe und der Vitamine wegen
Ingwer nach Belieben, z.B. ein daumengroßes Stück, geschält (hab ich vergessen mit aufs Bild zu tun!) Ingwer enthält ein ganzes Arsenal an tollen Wirkstoffen
2 TL Erdnussmus, z.B. von Rapunzel (Bioladen) oder Alnatura (dm), als Proteinlieferant
(optional) 1 EL Leinsamen für Omega 3 + B-Vitamine und Protein
(optional) Stevia oder Agavensirup, sollte es nicht süß genug sein

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf Leinsamen in einen Mixer geben (geht auch mit dem Zauberstab) und glatt rühren; in ein Glas füllen, mit Leinsamen berieseln und mit Mandarinenscheiben garnieren.

Lecker!



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren