Kommentare 7
Halt mal’n paar Stiefel genäht!

Stiefel statt Hausschuhe nähen

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Wisst Ihr, was so richtig doof ist? Tageslicht im Winter! Nicht nur, dass es bei uns in Berlin gerade mal 2 Minuten überhaupt hell ist, nein, in meinen niedrigen Dachstuhlräumen kommt rein gar nichts mehr davon an. Deshalb war es leider unmöglich, schöne Bilder zum Tutorial Hausschuhe nähen zu machen. Dafür sind die Stiefel, die dabei herauskommen umso lustiger! Ein süßes DIY für kleine und große Prinzessinnen!

Seit einer Woche hinter den Kulissen…
Ich
jammert Meh! Die Bilder sehen ja alle aus als sei Pippi drüber gelaufen! Dabei habe ich doch meine Kamera extra auf Kunstlicht umgestellt. Die kann ich doch nicht veröffentlichen! Mehmehmeh…
Auch Ich genervt Tja, sonst hast du aber keine!
Ich nickt Okay. Sorry, liebe Leser!

Tun wir also so, als hätten wir es nicht bemerkt 😉

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Material zum Hausschuhe nähen

1 m Bastelfilz (5 mm) Hauptfarbe, z.B. schwarz (Schaft, Außensohle)
50 cm Bastelfilz (5 mm) Kontrastfarbe, z.B. rosa (Innensohle)
50 cm Thermovlieseline zum Aufbügeln (zum Isolieren der Sohle)
50 cm richtig feste Vlieseline zum Aufbügeln (zur Stabilisierung der Sohle)
1 Packung Ösen (5 mm) zum Selberklopfen, z.B. von Prym
ggf. ABS Stopper zum Aufbügeln, ein Muss bei Holzböden, Fliesen u.ä.
lange Nähnadel, Bastelnadel
Jeans- oder dünnes Häkel- bzw. Stickgarn in Haupt- und Kontrastfarbe
scharfe Bastelschere geeignet für 5 mm Filz
Fingerhut
ggf. eine kleine Zange zum „Nadelziehen“

Bezugsquelle: Filz und Nähzubehör kaufe ich bei Karstadt oder bei www.stoffe.de (Partnerlink). Tipp: Suche nach „Filz 5 mm stark“.

Anleitung

Als erstes brauchen wir natürlich einen Schnitt. Ich warne dich vor, das sieht jetzt alles sehr viel komplizierter aus als es tatsächlich ist, also behalte die Nerven, du schaffst das!

Maße ermitteln und Schnitt machen

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

  1. Messe den Wadenumfang an der kräftigsten Stelle,
  2. den Knöchelumfang an der schmalsten Stelle,
  3. den Fußumfang,
  4. die Höhe von der Ferse hinauf zur Wade (wo der Schaft enden soll).
  5. Lege außerdem das Bein auf ein großes Blatt und male seinen Umriss.

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Schneide den Beinumriss (blau) aus und übertrage die Maße wie die Illustration zeigt (links) auf ein weiteres großes Blatt. Denke daran, dass du sämtliche Umfangmaße durch 2 teilen musst, deshalb steht da: Umfang X : 2. Lege dann den Beinumriss auf die Maße und male großzügig  (1-2 cm Zugabe) eine Art Schuh um den Umriss (Illustration Mitte). Schneide den Schuh aus (rechts), das ist dein Schnitt für den Schaft.

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Für die Sohle nimm einen Schuh, der gut passt und male seinen Umriss auf ein Stück Papier. Anschließend vergrößere diesen Umriss um gute 1-2 cm umläufig und schneide ihn aus. Das ist dein Sohlenschnitt.

Aufbau der Sohle

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Grundsätzlich besteht die Sohle eines Filzschuhs bei mir immer aus einer Außen- und einer Innensohle. Das hatte ich damals schon bei den Filzpantoffeln so gemacht. Einerseits wird der Schuh dadurch stabiler und andererseits kann man auf diese Weise mit Kontrasten und Farben spielen. Damit deine Hausstiefel auch schön warm sind, empfehle ich dir zusätzlich eine dicke Thermovlieseline o.ä. zwischen den beiden Lagen zu verwenden. Außerdem kannst du die Stabilität noch weiter erhöhen, indem du noch eine 4. Schicht aus richtig fester Vlieseline einnähst.

Zuschnitt

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Hinweis Denke daran, dass du die Sohle beim Zuschneiden spiegelst!

Schneide nun sämtliche Lagen der Sohle zweimal zu (die Vlieseline umläufig 1 cm kleiner) und bügele die Vlieseline auf der Sohle fest. Ich habe die feste auf die Außensohle, die Thermovlieseline auf die Innensohle gebügelt.

Der Schaft wird 4 mal zugeschnitten.

Nähen

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Wenn es deine Nähmaschine schafft, nähe nun füßchenbreit den Schaft vorn im Fußbereich und hinten zusammen (vgl. Illu) und die Sohlen aufeinander. Die Naht wird von außen zu sehen sein, also sieh zu, dass sie schön gerade und gleichmäßig wird.

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Leider bin ich nicht vorher darauf gekommen die Vlieseline etwas kleiner zuzuschneiden, deshalb hängt sie nun an manchen Stellen heraus. GRML! Mach das besser!

Warnung Jetzt wird es frickelig, verzage aber nicht, das wird schon! Ich hab einfach ein bisschen vor mich hingeflucht, dann ging es besser 😉

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Pinne jetzt den Schaft mit der Naht nach vorne bzw. hinten raus rundum auf die Sohle. Meine Maschine hatte keine Lust diese fette Lage Filz zu nähen, deshalb musste ich diesen Schritt von Hand machen. Das war zwar aufwendig, ging aber sogar besser! Nimm einfach eine nicht zu dicke lange Nadel und nähe mit doppeltem Jeans- oder dünnem Häkelgarn (20 oder 10) durch die Schichten durch. Ich rate dir, einen Fingerhut zu benutzen, sonst könnte es um dich herum ein wenig splatterig werden. Wenn du es nicht schaffst, die Nadel durchzuziehen, hilft eine kleine Zange.

Bitte beachte Für die erste Runde, während der du den Schaft auf die Sohle nähst, solltest du in der Hauptfarbe (bei mir schwarz, oberes Bild) arbeiten, damit man später die Naht nicht sieht. Erst die Ziernaht im Schlingstich machst du in einer zweiten Runde in der Kontrastfarbe (bei mir rosa, Bild unten).

Smartphone Case oder Cover mit Katzenmotiv

Steppe die Kante um die Sohle mit dem einfachen Schlingstich ab.

Ösen hämmern, Kordel drehen, einfädeln

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Als letztes hämmerst du deine Ösen ein, machst eine Kordel aus Kontrastgarn und benutzt sie als Schnürsenkel. Ach so… und wenn du zuhause viel Holzböden oder Fliesen hast, dann sind ABS Stopper unerlässlich! Filz rutscht wie Sau!

Anziehen und lieb haben!

Stiefel statt Hausschuhe nähen | Schwatz Katz

Viel Spaß!



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

Bleib noch ein bisschen

7 Kommentare

  1. Wahh, die sehen richtig cool aus! Danke für dein ausführliches Tutorial. Es juckt mich glatt in den Fingern, die Stiefel nachzumachen.
    LG von Susanne

  2. Hallo Jasmin….die sehn richtig toll aus,bist ja ein echtes Allroundtalent 🙂 Ich wünsche dir eine wunderschöne Weihnachtszeit … Liebe Grüße Simone

  3. wiebke sagt

    Wow! Die sehen ja richtig, richtig toll aus. Grade ich Frostbeule kann solche Stiefelchen gut gebrauchen 😉
    Darf ich aber mal fragen, wo du deinem filz her bekommst? Mir fehlt da noch eine gute und günstige Quelle.
    Danke schon mal für Tipps und mach weiter so.
    Gruß Wiebke

    • Jasmin Schneider

      Hallo Wiebke,

      ich kaufe meinen Filz immer bei Karstadt, die haben ihn in allen möglichen Varianten und Farben vorrätig. Ansonsten würde mir da Buttinette oder Stoffe.de einfallen.

      LG, Jasmin von der Katz

  4. Viel Spaß? Den werde ich haben. Da gibt’s noch eine große Platte Filz (ein Rest, sozusagen) von letzte Weihnachten. Wunderbar. Und die Fotos mit deinen Beinen nach oben finde ich klasse! Mäkelmäkelmäkel an den Fotos – pfffft. Sind doch gut, man erkennt alles, was man erkennen soll. lg, Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren