Schreibe einen Kommentar
Pink Delight, vegan, laktosefrei, voller Vitamine

Superfood Smoothie ohne Banane & Milch

Superfood Smoothie ohne Banane & Milch | Schwatz Katz

Ein Leben ohne Bananen? Für mich undenkbar! Aber es soll tatsächlich Menschen geben, die mögen Bananen nicht. Und da die Anfragen in meiner Mailbox dazu immer zahlreicher wurden, gibt es nun endlich ein Rezept für einen Smoothie ohne Bananen, ohne Milch, mit wenig bis gar keinen Punkten, dazu prall gefüllt mit ordentlich Vitaminpower und unglaublich lecker im Geschmack, der Pink Delight. Außerdem geht es mit der Geschichte weiter, klickt euch rein!

Superfood Smoothie ohne Banane & Milch | Schwatz Katz

Das wichtigste an einem Smoothie ist für mich neben dem Geschmack seine Konsistenz. Er sollte schön kompakt und zähflüssig sein, dicke, runde Blasen schlagen und langsam auf der Zunge zergehen. Allzu wässrige Exemplare erinnern mich zu sehr an Siebzigerjahre Kindergetränke, die man für fuffzig Pfennig an verklebten Automaten ziehen konnte und die manchmal nach Kaffee oder Kakao geschmeckt haben. Doch ja, das stimmt, die um die Vierzigjährigen unter Euch werden sich lebhaft erinnern… BIBBER!

Kaki als Alternative zu Bananen im Smoothie | Schwatz Katz

Kaki als Alternative zu Bananen im Smoothie

Aber zurück zu heutigen Genüssen, die Aufgabe bei einem Smoothie ohne Bananen und möglichst auch ohne (pflanzliche) Milchprodukte war also für mich, ebendiese Konsistenz zu erreichen, am liebsten mithilfe einer Frucht, die auch noch schmeckt. Ich habe sie gefunden, es ist die Kaki!

Kaki, auch Persimone oder Sharon Frucht genannt, eignet sich ebenso wie die Banane sowohl als Fettersatz in Backwaren als auch als Grundlage für veganes Eis wie z.B. die Heidelbeercreme, die ich im Sommer vorgestellt hatte oder das schnelle Banana Soft Ice mit Choco Chips. Je reifer sie ist, desto süßer und intensiver wird sie im Geschmack, will heißen, wenn du nur auf ihre Konsistenz aus bist, dann nimm eine hellgelbe, die schmeckt so gut wie neutral, magst du es lieber süß, nimm eine orangene Kaki. Mit diesem Wissen kannst du jetzt sämtliche Schwatz Katz Smoothies mit Banane, einfach mal mit Kaki probieren.

Schwatz Katz Smoothies

Mit Kaki statt Banane besonders gut geschmeckt hat mir persönlich mein All-Time Favorite, der Bananen-Mandarinen Smoothie mit einem Hauch Ingwer, der Green Smoothie „Froothie“ und mein neuestes mit Vitaminpower vollgepacktes Exemplar, der Pink Delight mit Granatapfel, wertvollen Chiasamen, Gojibeeren und frisch gepresstem Orangensaft. Eine wahre Geschmacksexplosion!

Superfood Smoothie ohne Banane & Milch | Schwatz Katz

Superfood Power: Granatapfel, Ingwer, Chia Samen und Gojibeeren ergeben zusammen mit frisch gepresstem Orangensaft, zwei Datteln für die Süße und einer Kaki für die Konsistenz einen echten Jungbrunnen von Smoothie (auf dem Bild fehlt die Orange, die war schon gepresst, sorry).

Pink Delight, Superfood Smoothie ohne Banane & Milch

Zutaten für 1-2 Personen

1/2 – 1 Granatapfel, geschält, wie das geht zeigt dir Helpster
1 daumengroßes Ingwer, geschält
1 EL Chiasamen, eingeweicht (min. 15 Minuten in Wasser oder Saft)
1 EL Gojibeeren, getrocknet, z.B. von nu3 (Partnerlink)
2 Datteln
Saft 1 Orange, 1-2 Scheiben zu Dekozwecken aufheben (oder 1 Glas fertigen Orangensaft)
1 reife Kaki

*optional*
1 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft für mehr Süße

Weight Watchers aufgepasst Ihr könnt Punkte sparen, indem ihr auf jeden Fall euren O-Saft selber presst statt ihn fertig dazuzugeben, die Datteln könnt ihr durch 1-2 TL Ahornsirup o.ä. ersetzen. Chiasamen und Gojibeeren bringen euren Stoffwechsel auf Trapp, gönnt euch diese Punkte!
Superfood Smoothie ohne Banane & Milch | Schwatz Katz

Granatapfel nom nom!

 

Pink Delight Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben (geht auch mit dem Zauberstab) und glatt mixen; in ein Glas füllen und ggf, mit Orangenscheiben garnieren. Genießen!

***

„Sag mal, Lara“ , Teil 5

Sag mal, Lara als eBook auf NeobooksSag mal, Lara

eBook Roman von Jasmin Schneider

So kann es nicht weiter gehen! Der Mann, dessen Geliebte sie ist, will seine Frau nicht verlassen, die Hänseleien der Schüler und Kollegen werden immer dreister, und die Anzeige auf der Waage erreicht bald das Maximum. Wie soll Lara so jemals Mutter des kleinen Jonas werden? Ganz klar, es muss sich etwas verändern. Unwissentlich unterstützt durch einen Unbekannten, beginnt für Lara eine mörderische Diät.

Sag mal, Lara gibt es für Kindle, Tolino, das iPad und auf anderen Readern bei Amazon, im iTunes Store, auf Bücher.de, auf neobooks sowie kostenlos und häppchenweise auf Schwatz Katz.

direkt zu Teil 5; Sag mal Lara auf Schwatz Katz

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren