Alle Artikel mit dem Schlagwort: Carnaubawachs

Fettfreier Deostick aus Sojawachs

Immer wieder scheiden sich die Geister an den Deosticks ohne Aluminium. Die einen schwören drauf, den anderen gefällt das Kokosöl darin nicht. Es macht zwar keine Flecken wie vielerorts behauptet, aber es kann schon mal je nach Klamotte einen „öligen Geruch“ hinterlassen. Ich persönlich bin der Meinung, dass es unter anderem an der Qualität des Kokosöls liegt, das man benutzt, ob es ganz frisch oder schon nahe seines Ablaufdatums liegt. Doch wie dem auch sei, ich habe wieder mal ein wenig rumexperimentiert und eine Lösung für das Ölproblem gefunden, nämlich eine Basis aus Bio Sojawachs, ganz wenig Sheabutter, Jojobaöl (eigentlich kein Öl, sondern flüssiges Wachs) und, damit uns der Stick im Sommer nicht wegschmilzt, eine kleine Menge Carnaubawachs. Mit von der Partie sind außerdem Natron zur Geruchsbindung und Tonerde, um eventuellen Reizungen vorzubeugen.

Kaffee Babassu Body Massage Bars

Heute gibt es ein ganz besonderes Leckerli, nämlich Body Massage Bars, will heißen, Massagebutter. Ihr könnt sie benutzen wie ihr Pflegebuttern / Body Butter benutzt (s. dazu Punkt Anwendung), die Massage Bars sind allerdings durch die Verwendung von Carnaubawachs als Konsistenzgeber und ganzen Kaffeebohnen ganz besonders gut zur Massage von Bauch, Beinen und Po geeignet – auch ganz einfach mal zwischendurch. Die Pflegekomponente besteht aus einer Kombination von Babassuöl und Cupuaçubutter, dadurch wird die Haut zart und geschmeidig ohne eingefettet auszusehen. Die beiden Fette eignen sich sowohl bei trockener Haut, da sie viel Feuchtigkeit einfangen als auch bei fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut, weil sie entzündungshemmend wirken und Rötungen beruhigen können. Das ganze wird gekrönt von einem selbst gemachten Kaffeeauszug in Traubenkernöl, der durch seinen leichten Koffeingehalt, die Hautzirkulation ankurbelt, was der Cellulite überhaupt nicht gefallen dürfte. Dafür wird es ein wahres Fest für geschundene Füße, denn Traubenkernöl wirkt Verhornung entgegen und macht die Haut wieder butterweich!

Deostick mit Tonerde und leichtem LSF

Pünktlich zum gefühlten Sommeranfang (yes, sogar Berlin heizt sich langsam auf) habe ich ihn fertig: Den neuen milden Deostick mit weißer Tonerde und leichtem Lichtschutzfaktor für empfindliche Achseln und Tank-Top Träger! Es hat ein bisschen gedauert, denn mit Tonerde die richtige Konsistenz für einen funktionierenden Stick hinzukriegen, war gar nicht so einfach. Tonerde ist irgendwie viel dichter als Stärke, dafür trägt sie mit ihren guten Eigenschaften zur besseren Verträglichkeit des Natrons unter der Achsel bei. Offenbar wirkt sie sich auch auf die Schweißbildung hemmend aus, denn der Stick wirkt in dieser Zusammensetzung locker 24 Stunden! Also bei uns (Män and me) jedenfalls, ich hoffe, Euch gefällt er genauso gut!

Veganer Kokosöl Deo Stick

Kokosöl Deo selbst zu kochen ist bei uns zuhause inzwischen zum Alltag geworden; Deo in der Drogerie zu kaufen steht schon nicht mehr zur Debatte. Es werden auch immer mehr Bekannte, die mein Deo „mal probieren“ möchten und – das freut mich besonders – nach den ersten Teststrecken „nachbestellen“.