Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kokosöl

Schoko-Kokos Duschbutter gegen Winterhaut

Kennt ihr das? Im Winter hat man einfach keine Lust, stundenlang nackig irgendwo zu sitzen und sich glatt zu pflegen. Doof daran ist, dass gerade in der Zeit unsere Haut mehr Aufmerksamkeit braucht, denn sie neigt dazu, trocken und rissig zu werden. Besonders an den Beinen, ganz zu schweigen von den Füßen, die ohnehin um Hingabe betteln. Seit Jutta ihre zauberhafte Crème Brulée Bodymelts mit uns geteilt hat, mische ich meine Bodybutter immer mit Lysolecithin, weil sie dann keinen Fettrand hinterlässt und ich sie direkt unter der Dusche oder beim Baden verwenden kann. Spart Zeit und im Winter zufälliges Erfrieren auf dem Wannenrand! Und so habe ich aus einer normalen Bodywhip eine Duschbutter aus Kakaobutter und Kokosöl gemacht! Durch den Zusatz von Mineralerde pflegt die Duschbutter nicht nur, sondern reinigt auch sanft und sieht obendrein verdächtig nach Schokomousse aus.

20 + Beauty Rezepte mit Kokosöl

Allroundtalent Kokosöl ist ein gern gesehener Rohstoff auf Schwatz Katz. Immer wieder erreichen mich Anfragen, was man denn alles mit Kokosöl anstellen könnte. Und damit die Antwort künftig einfacher ist, habe ich samtliche Schwatz Katz Beauty Rezepte mit Kokosöl zusammengetragen. Ich werde die Liste auch künftig aktualisieren. Fans von Kokosöl sollten diesen Beitrag deshalb ihren Favoriten hinzufügen.

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler (mit Video)

Am Wochenende wird die Zeit endlich wieder umgestellt. Ich frage mich jedes Jahr, warum wir überhaupt Winterzeit brauchen, denn ausgerechnet im Winter ist es doch ohnehin so dunkel und ungemütlich! Aber gut, eigentlich wollte ich über was ganz anderes schreiben, nämlich über Duschpeeling, das fahle Winterhaut wieder auf Vordermann bringt. Mein Duschpeeling heißt Caramel Sugar Scrub (englisch für Caramel Zucker Peeling) und ist ein echter Frankenstein. Ich habe es aus Rohstoffresten hergestellt, die dringend bis Juli weg müssen. Mit euch teile ich selbstverständlich eine optimierte Fassung. Mein Duschpeeling riecht aufgrund der enthaltenen Cupuaçu- und Kakaobutter, gemixt mit Kokosöl und einem Ticken selbst gemachtem Vanille-Ölextrakt (Link dazu im Rezept) sehr lecker nach Caramel Dessert. Das lässt auch Kinderherzen höher schlagen, das muss ich den Müttern unter Euch wohl kaum sagen. Dank einer Pflegeportion aus schicken Ölen fühlt sich die Haut hinterher auch wie ein softes Cremeschnittchen an! Der Peeling- und Wascheffekt, der das Duschpeeling zum Duschpeeling macht, schaffen gepuderter Zucker und Natron, unterstützt von gemahlenem Benzoeharz (riecht umwerfend lecker) und Tonerde; durch die Zugabe eines leichten …

Mineralischer Sonnenschutz als Whip, LSF 20

Schon seit letztem Jahr fragt ihr immer wieder nach einem Sonnenschutzprodukt. Damit tue ich mich ehrlich gesagt schwer, denn beim Sonnenschutz, naturkosmetisch oder nicht, gibt es immer potenzielle Gefahren, die ich nicht wegreden möchte. Man kann sich dabei nur auf sein Bauchgefühl verlassen und das ganz subjektiv betrachtete geringste Übel wählen. Der Sonnenschutz, den ich euch heute vorstelle, ist einfach herzustellen, aus natürlichen Rohstoffen und mit einer der effektivsten. In der Industrie wird er zum Beispiel in Sunblocker eingesetzt, will heißen, er lässt ab einer gewissen Dosierung keine Strahlung mehr durch. Seine Wirkung beruht auf einem ultrafein gemahlenen Pulver aus Titan- und Zinkoxid. Durch die feine Zermahlung kann das Pulver allerdings auch Nanopartikel enthalten. Ich persönlich halte die Nanopartikelpanik für etwas überzogen, es sei denn, man atmet das Pulver ein oder schmiert es sich auf offene Wunden, kann aber verstehen, dass man nicht damit arbeiten möchte. Wie gesagt, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe euch die Informationen zusammen gestellt und Seiten verlinkt, die darauf eingehen. So könnt ihr euch ein eigenes Bild …

Body Cupcakes mit Kokosfrosting

Vor kurzem hat eine Leserin gefragt, ob es möglich sei, Body Butter auch in Form von Body Cupcakes zu gießen, die sie einer lieben Freundin zu Weihnachten rühren möchte. Ich habe mich gleich daran gemacht und festgestellt, dass das Schwierigste daran, der richtige Zeitpunkt zum Spritzen des Frostings ist. Spritzt du zu früh, geht es dir ein, zu spät und es bleibt in der Tüte kleben. Man muss also ein bisschen Geduld haben und in Ruhe arbeiten. Dafür hat man ein hübsches kleines Küchlein, das wunderbar nach Kokos und Schokolade duftet, die Haut pflegt, Cellulite und Dehnungsstreifen vorbeugt und sich super als Geschenk macht. Und das beste daran ist, man kann die Body Cupcakes ganz sündenfrei genießen!

Zucker & Zimt Peelingpralinen

Und wieder eine Geschenkidee für vegane Kosmetik-Freunde: Zucker und Zimt Peelingpralinen mit eben dem richtigen Schmelz, pudriger Konsistenz und dem unverkennbaren Duft nach Zimt und Schokolade. Erinnert mich an meine Oma und die Waffeln, die sie zu jedem Fest gebacken hat. Da überkommt mich doch gleich ein Geborgenheitsfeeling und ich möchte direkt wieder in die Wanne, der ich gerade nach Gebäck duftend entstiegen bin. Nom nom. Gepeelt bin ich dementsprechend ebenfalls und kann euch garantieren, dass die Pralinen glatte Haut und einen wohligen Wärmeschauer zurücklassen. Sie sind auf Kakaobutter-Kokosölbasis hergestellt und peelen durch Einsatz von fein gemahlenem braunen Zucker und Zimt ganz besonders sanft trockene Stellen und Hautschüppchen weg. Wenn ihr den Zucker raus lasst, habt ihr eine sanfte Body Butter, die mit ihrem süßen Geruch auch Kids glücklich machen dürfte.

Deostick mit Tonerde und leichtem LSF

Pünktlich zum gefühlten Sommeranfang (yes, sogar Berlin heizt sich langsam auf) habe ich ihn fertig: Den neuen milden Deostick mit weißer Tonerde und leichtem Lichtschutzfaktor für empfindliche Achseln und Tank-Top Träger! Es hat ein bisschen gedauert, denn mit Tonerde die richtige Konsistenz für einen funktionierenden Stick hinzukriegen, war gar nicht so einfach. Tonerde ist irgendwie viel dichter als Stärke, dafür trägt sie mit ihren guten Eigenschaften zur besseren Verträglichkeit des Natrons unter der Achsel bei. Offenbar wirkt sie sich auch auf die Schweißbildung hemmend aus, denn der Stick wirkt in dieser Zusammensetzung locker 24 Stunden! Also bei uns (Män and me) jedenfalls, ich hoffe, Euch gefällt er genauso gut!

Kaki Shortbread, fettreduziert und zuckerfrei

Während meiner Weight Watchers-Karriere habe ich gelernt, dass man Fett in Backwaren recht einfach durch Obstpüree ersetzen kann, dadurch wird das Gebäck zwar weniger mürbe, schmeckt dafür aber fantastisch frisch und man kann auch mal zwei oder drei Stücke auf einmal essen ohne gleich das Wochenextra anbrechen zu müssen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt von Obstbrei in Backwaren ist, dass durch die Fruchtsüße auch der Zucker im Rezept mindestens halbiert oder ganz herausgelassen werden kann, wie z.B. beim veganen Shortbread auf Kakipüreebasis. YUM! Außerdem geht es mit der Geschichte weiter 🙂

Tagescreme selber machen

Für alle Rühranfänger da draußen habe ich hier eine sehr einfache Tagescreme zusammen gestellt. Das Rezept hat sich seit seiner Erstveröffentlichung 2014 kontinuierlich verändert. Das liegt nicht daran, dass es schlecht war, sondern daran, dass ich erst mit der Zeit (und nach Lesen eurer Kommentare) ein Bild davon bekommen habe, wo Probleme auftreten können. Wer also noch das erste Rezept hat, darf sich gerne weiterhin daran halten! Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass du dich genau an das Rezept halten solltest, wenn du möchtest, dass die Creme etwas wird. Wem das zu restriktiv ist, sollte sich auf der Seite Haut & Haar eine fortgeschrittene Tagescreme aussuchen, die könnt ihr nach Herzenslust verändern. Wer aber einfach mal schauen will, ob er so eine einfach Creme hinbekommt, probiert genau diese 🙂

Anti Age Gel & Lippenpflege mit Mangobutter

Leute, ich habe mich frisch verliebt, kosmetisch gesehen, nämlich in Mangobutter! Sie wird als weniger reichhaltige Alternative zu Shea- und Kakaobutter gehandelt, aber da ich sowohl Kakao- als auch Sheabutter immer da habe, bin ich bisher nie auf die Idee gekommen, dieser recht preisigen Butter eine Chance zu geben. Großer Fehler, denn ich bin schon nach wenigen Wochen mit meiner neuen Flamme ein echter Fan von Mangobutter!

KokoSchoko Pflegebutter mit Beerenwachs

Vor kurzem habe ich über einen Produkttest Beerenwachs entdeckt, das ich gleich in diesem Bodybutter Rezept benutzt habe. Beerenwachs ist ein reines Pflanzenwachs und wird aus der Fruchtschale des Lackbaums (Lacksumachs) gewonnen. Es hat eine Schmelztemperatur von etwa 50°C und ist deshalb nur bedingt eine vegane Alternative zu Bienenwachs. In Cremes oder Lippenstiften soll es sich dagegen ganz hervorragend machen. Ich habe es bisher im Anti Aging Serum mit Mangobutter, Argan- und Kokosöl verarbeitet, Lipgloss daraus gemacht sowie die heutige Pflegebutter daraus gezaubert. Es macht richtig Spaß damit zu arbeiten, ich bin wirklich begeistert! Beerenwachs lässt sich leicht, weil schon bei geringer Temperatur mit den Ölen kombinieren, trocknet sehr hell, je nach Zusammensetzung sogar nahezu transparent, ist selbst geruchslos und hinterlässt einen weniger deutlichen Film auf der Haut als z.B. Bienenwachs. Die Haut fühlt sich hinterher griffig, nicht fettig oder wachsig an. Beim Bodybutter Experiment ist eine wunderbar zartschmelzende Pflegebutter herausgekommen, die herrlich duftet und lecker nach Dessert aussieht.

Veganer Kokosöl Deo Stick

Kokosöl Deo selbst zu kochen ist bei uns zuhause inzwischen zum Alltag geworden; Deo in der Drogerie zu kaufen steht schon nicht mehr zur Debatte. Es werden auch immer mehr Bekannte, die mein Deo „mal probieren“ möchten und – das freut mich besonders – nach den ersten Teststrecken „nachbestellen“.