Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schuppenflechte

»Love Me Tender« DIY Bartöl

Auf vielfachen Wunsch stelle ich euch heute ein schnell und einfach selbstgemachtes DIY Bartöl vor. Man kann es nicht nur für den Bart, sondern auch für Koteletten oder Moustaches aka „Olibas“ verwenden. Es macht sich auch klasse als Massageöl, Haarspitzenfluid und als Parfümöl. Als Bartöl hilft es die haarige Pracht geschmeidig zu halten, damit sie nicht nach allen Seiten absteht wie ein Kaktus. Gleichzeitig pflegt es die Haut unter dem Bart. Die soll nämlich nach Möglichkeit auch nicht aussehen wie ein Minenfeld. Das war dann auch die eigentliche Challenge, denn Bartölrezepte gibt es im Netz inzwischen wie Sand am Meer. Doch nicht alles passt zu jedem. Wichtig ist, das Produkt, das man herstellen möchte, so zu formulieren, dass es die Anforderungen des Trägers erfüllt.

Ausgleichendes Immortelle-Johannis Gesichtsöl

Ich habe ja hin und wieder Probleme mit Akne bzw. Unreinheiten am Kinn, gell, deshalb benutze ich brav Anti Akne Creme, die im Großen und Ganzen alles schön im Level hält, aber auf Dauer Wangen und Nase ein wenig austrocknet. Bisher habe ich das locker gesehen und über mein geliebtes Minus 10 Serum die Anti Age Pflege gegeben, was auch soweit recht gut funktioniert hat. Bis vor zwei Wochen. Da hat plötzlich mein Kinn gemeint, es müsse seinerseits austrocknen. Statt nachzudenken und die Sonne dafür verantwortlich zu machen, habe ich frohlockt, ich sei geheilt vom Pickelvirus und schmierte fein Anti Age aufs Kinn. Der Krisenherd, seit ewigen Zeiten ölfrei, startete sofort mit dem Fracking und förderte Vorkommen zutage, die mich schlicht umgehauen haben. 3 fette Kameraden strategisch blöd verteilt (weil deutlich zu sehen) plus viele kleine Anhänger versammelten sich und machten mir einige Tage die Hölle so richtig heiß. Ich kann euch sagen! Da flippe ich echt aus! Ich habe mich also mal wieder hingesetzt und nach Ölen gesucht, die man möglichst pur 1-2 Mal