Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sojawachs

Pflegezarter Deo Whip auf Wachsbasis

Passend zum fettfreien Deostick aus Sojawachs habe ich euch eine fettfreie Deocreme bzw. Deo Whip versprochen. Nach einigen Testwochen muss ich zugeben, dass ich in meine Whip letztlich ein bisschen Pflanzenbutter gemixt habe, denn die reine Wachswhip war mir auf Dauer zu wachsig. Was heißt das nun wieder? Nun ja, Wachs – in unserem Fall bestehend aus Sojawachs und Jojobaöl, letzteres bekanntlich kein echtes Öl, sondern flüssiges Wachs – legt sich wie ein Schutzfilm über die Haut. Eigentlich ganz schick und im Falle des Deosticks aus Sojawachs durchaus eine gute Eigenschaft, denn durch seine festere Konsistenz trägt sich davon nicht allzuviel ab. Die Whip hingegen hat eine sehr viel weichere Konsistenz, wodurch man gerne mal etwas zu tief in den Topf greift, vor allem im Sommer, wenn man sich ganz sicher sein will. Dadurch kam es bei mir zu einer Art „Stau“. Ich weiß, das klingt jetzt etwas unappetitlich, aber lasst mich das ausführen, bitte. Eine ganze Weile funktionierte die komplett fettfreie Variante einwandfrei, aber irgendwann fängt nicht der Körper, sondern das Wachs an zu  

Der Juli im Zeichen des Spagat (und meines Löwen)

Auf Ende Juli freue ich mich jedes Jahr, denn da hat der Män Geburtstag. Einen waschechten Löwen habe ich mir da gefangen, darüber freue ich mich, denn ich finde den Löwen das freundlichste aller Sternzeichen (ist ja auch ne Katze, gell!?). Ich bin übrigens Jungfrau, die sind ganz okay, aber nervig *muaahahahaaa*. Von daher war ich gar nicht so traurig über den schnellen Verlauf des Monats – obwohl es mich jedes Mal aufs Neue schockiert, wie rasch die Zeit vergeht. Ganz besonders dann, wenn man Spaß hat. Und den hatte ich im Juli, ich habe den Monat nämlich ganz ins Zeichen des Spagat gestellt. Den möchte ich nämlich irgendwann einmal in der Luft können und dafür braucht man mächtig Muskeln. Auf dem Weg dahin verbessern sich ganz nebenbei Flexibilität, Haltung, die Eleganz am Tuch und ganz besonders das Selbstbewusstsein und davon kann ich wie die meisten von uns ein bisschen mehr gebrauchen! Ach ja, außerdem fahren wir bald in Urlaub oder viel mehr zum Smoothie Detox aufs Land. Mehr dazu im Monatsrückblick für den Juli!

Fettfreier Deostick aus Sojawachs

Immer wieder scheiden sich die Geister an den Deosticks ohne Aluminium. Die einen schwören drauf, den anderen gefällt das Kokosöl darin nicht. Es macht zwar keine Flecken wie vielerorts behauptet, aber es kann schon mal je nach Klamotte einen „öligen Geruch“ hinterlassen. Ich persönlich bin der Meinung, dass es unter anderem an der Qualität des Kokosöls liegt, das man benutzt, ob es ganz frisch oder schon nahe seines Ablaufdatums liegt. Doch wie dem auch sei, ich habe wieder mal ein wenig rumexperimentiert und eine Lösung für das Ölproblem gefunden, nämlich eine Basis aus Bio Sojawachs, ganz wenig Sheabutter, Jojobaöl (eigentlich kein Öl, sondern flüssiges Wachs) und, damit uns der Stick im Sommer nicht wegschmilzt, eine kleine Menge Carnaubawachs. Mit von der Partie sind außerdem Natron zur Geruchsbindung und Tonerde, um eventuellen Reizungen vorzubeugen.

Sportlertrost Soja Bodywhip

Wie ihr wisst, treibe ich gerne Sport, vor allem interessieren mich Luftartistik und Extreme Stretching, ich laufe gerne – sollte ich viel häufiger tun – und bin auch sonst der Bewegung abseits von Fitnessstudios nicht abgeneigt. Nebenbei bemerkt hätte ich vor vier Jahren noch einen Vogel gezeigt, wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich sowas mal allen Ernstes schreibe! Manchmal wächst man tatsächlich über sich selbst hinaus, man muss es nur zulassen. Doch zurück zum Thema, ich liebe die Luftartistik und so gehören Muskelkater, Verspannungen und blaue Flecken zu den Regelmäßigkeiten meines Lebens. Neben den diversen Badesalzen, die ihren Teil zur Entspannung beitragen, rühre ich mir ab und zu Whips und Salben, die rasche Linderung verschaffen. Ganz besonders gefällt mir die Sportlertrost Soja Bodywhip, die ich euch heute vorstelle, denn ich habe es endlich geschafft, dass sie ähnlich wie Tigerbalm eine richtige körperliche Sensation ausübt, sie wird nämlich auf der Haut kühl, was derart entspannt, dass man süchtig danach werden könnte! Riechen tut sie auch ein bisschen nach Tigerbalm oder einfach nach Erkältungssalbe, als die