Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wolle

DIY Maki Sushi Topflappenset aus Filzwolle

Ein Topflappenset zu häkeln, mag etwas altbacken anmuten, aber wenn man mal genauer hinschaut, sieht man schnell, dass dieses Topflappenset mit Gratisanleitung von Schwatz Katz der letzte Schrei unter Hobbyköchen, Sushi-Liebhabern und Gourmets sein wird: Sechs fette, bunte Sushi Maki lassen eine schnöde Idee im neuen Glanz erstrahlen – auch wenn man selbst gar keine Sushi mag. Und damit man sich auch wirklich nicht verbrennt, habe ich als Material dicke Filzwolle gewählt und die fertigen Potholders in der Maschine gefilzt. Mit meinen kann ich sogar das Backofenblech anfassen ohne den geringsten Hauch von Hitzeentwicklung. Die einzelnen Topflappen werden ultra-easy in der Runde gehäkelt, für einen braucht man ungefähr eine halbe Stunde, wenn überhaupt, und das Ergebnis ist wie ich finde nicht nur witzig sondern auch mega dekorativ. Wer sich daran stört, dass die Topflappen aus Filzwolle gemacht sind, kann ebensogut dicke Baumwolle nehmen, sollte dann aber ein bisschen aufpassen und richtig feste Maschen häkeln, damit die Hitze nicht doch die zarten Finger erreicht!

Abschmink- & Massage Pads häkeln

Keine neue, aber eine gute Idee ist, Abschmink- & Massage Pads selbst zu machen. Zum Beispiel aus reiner (Bio)-Baumwolle, die kann man einfach nach Gebrauch in die Waschmaschine werfen und wiederverwenden. Okay, da klingt ein bisschen Hippietum mit, gebe ich zu, aber ich finde die kleinen Dingelchen einfach süß, noch dazu sparen sie Geld, Ressourcen und vergrößern nicht unnötig die Abfalllast. Heute stelle ich die erste von drei Varianten von Abschmink- & Massage Pads vor, die gehäkelte, und damit ihr gleich loslegen könnt, gibt es das Muster sowie ein leicht nachvollziehbares Fototutorial gratis dazu.