Kommentare 8
Zeig her deine Kleider!

31 Tage, 31 Fotos & Outfits – Me Made May ’15

Me Made May ’15 | Schwatz Katz

Lange habe ich überlegt, ob ich mir auch dieses Jahr den Me Made May auferlege. Der Me Made May ist eine (englischsprachige) Bloggeraktion von So Zo, what do you know, die sich größter Beliebtheit unter Hobbyschneiderinnen auf der ganzen Welt erfreut. Dieses Jahr sind auch erfrischend viele deutsche Damen dabei. Es geht darum, jeden Tag wenigstens ein Stück zu tragen, das man selbst gemacht hat; sei es eine Brosche, ein Schal, ein Kleid oder komplette Outfits. Klingt ja erst mal machbar für Leute, die wie ich selbernähen, wäre da nicht das „Daily Pic“, das tägliche Foto, das man für alle anderen sichtbar an verschiedenen Stellen im Internet veröffentlicht. Muss man natürlich nicht, aber mal ehrlich, wo ist der Sinn zu sagen, ich trage jeden Tag selbstgemacht, zeige es euch aber nicht…. Es geht ja am Ende des Tages um gegenseitige Inspiration und was man bekommt, kann man ja auch weitergeben, nicht!? Außerdem geht es mit Sag mal, Lara weiter.

Me Made May ’15Zum ersten Mal versucht am Me Made May teilzunehmen habe ich 2011, damals noch mit einem längst abgemeldeten Blog und mit 16 Kilo mehr auf den Hüften. Zum ersten Mal richtig durchgezogen mit täglichen Outfitbildern habe ich ihn aber erst letztes Jahr.

Mein Me-Made-May 2014

Mein Me-Made-May 2014

Meine persönliche Herausforderung bestand darin, nicht nur meine fünf bis sieben schwarz-weißen Kleidchen, vom Män gerne als die Jasmin-Uniform bezeichnet, aufzutragen, sondern auch die Stücke auszukramen, für die ich mir zwar Nähzeit genommen, die ich aber nie wirklich getragen habe, und natrülich die Gründe dafür aufzuspüren.

Governess Dress, mein Lieblingskleid

Eines meiner schwarz-weißen „Uniformkleider“, das Governess Dress, jede Woche im Einsatz

Zuallererst ist mir aufgefallen, dass mein Wunsch nach mehr Farbe in meiner Garderobe mich oft dazu bringt, bunte Röcke oder Oberteile zu fertigen, zu denen ich dann leider keine Kombinationsmöglichkeit (außer Schwarz, versteht sich) im Schrank habe. Oder aber, ich nähe mir im Anflug von Mut ein „buntes“ Kleid mit ausgefallenen Special-Effects, in dem ich mir dann wie ein Papagei vorkomme.

MMMay ’14

Mein „Papageien“- ähem, Bibikleid, der Gesichtsausdruck spricht Bände.

Es gibt aber auch Ausnahmen wie beispielsweise mein blaues Leinendress, das ich letzten Sommer quasi als Folge des Me Made Mays genäht habe. Es ist ganz einfach gehalten, man kann weiße oder einfach schwarze Schuhe dazu tragen und im Sommer liegt es angenehm auf der Haut. Winner! Leider war es aber auch eines der letzten Modelle in Farbe….

Leichtes blaues Leinenkleid

Schneller bessere Bilder machen

Dieses Jahr ist die Herausforderung wirklich jeden Tag ein Foto zu machen, auch dann, wenn ich mich dick, alt oder schlicht hässlich fühle oder schon wieder das Gleiche trage. Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, wie schrecklich unangenehm mir das ist! Der Unwille Fotos von mir selber zu machen ist der einzige Grund, wieso ich so selten meine Nähergebnisse poste. Dabei nähe ich fast jede Woche! Das muss sich ändern.

Angel Minerals | Schwatz Katz

Gut geschminkt statt Photoshop: Angel Minerals, Vegan Make Up

Und darum habe ich mich dieses Jahr schon im Vorfeld um entsprechende „Helferleins“ gekümmert: Ein Stativ für’s iPhone (Partnerlink), weil es so viel einfacher ist damit eben mal ein Bild zu machen, ohne dass ich gleich alles perfekt ausleuchten muss, die entsprechende App mit Selbstauslöser, Snap Remote, und last but not least neues Make-Up von Angel Minerals (darüber werde ich bald noch ausführlicher berichten), das nicht nur perfekt zu meinem Hautton passt und Fältchen oder Unebenheiten wunderbar ausgleicht, sondern darüberhinaus wie ungeschminkt wirkt – wenn man es denn so haben will. Es ist der Hammer, was dieser Puder schafft! Ich musste bisher nicht ein Foto überarbeiten, weil ich durch Lichteinfall oder Hautreaktionen Krater im Gesicht habe, die man im normalen Leben überhaupt nicht wahrnimmt. Das verkürzt denn auch die täglichen Uploads ungemein. Sehr empfehlenswert, auch ohne Fotoalarm!

Me Made May 2015, Woche 1

Nun aber Butter bei de Fisch! Die erste Woche Me Made May ist schon längst ins Land gegangen und das waren meine Outfits.

Leichtes Jersey Kleid | Schwatz Katz

Tag 1: Leichtes Jersey Kleid nach einem selbstgemachten Schnitt mit Tupfenkragen und „Schlips“.

Tag 2: Mit leicht verzerrtem Oberkopf und seltsam langen Füßen – vielen Dank, Frau iPhone!: Gerade fertig gestelltes Jerseykleid mit versteckten Taschen in französischen Abnähern nach einem Burdastyle-Schnitt, den ich allerdings noch etwas abgewandelt habe, bis es aussah, wie ich es haben wollte. Es ist die freie Kopie dieses COS-Kleides, das mir wie üblich in der Hüfte viel zu lang war.

Schwatz Katz näht

Tag 3: Leichtes Kid Jersey-Dress, über das ich hier schon ausführlicher berichtet habe.

Schwatz Katz näht

Tag 4: Mein heiß geliebtes Pocket Dress. Ein anderer Hintergrund hätte meiner Blässe sicher gut getan, aber wisster…, manchmal sind 5 auch einfach mal gerade!

Schwatz Katz näht

Tag 5: Noch mal gestreift und in Jersey. Als Schnittgrundlage diente wie so oft mein „Sloper“ (das ist ein einfacher Grundschnitt, der mir ganz genau passt), den ich entsprechend geändert habe.

Schwatz Katz näht

Tag 6: Das war so ein Tag, da hätte ich im Normalfall auf keinen Fall ein Foto gemacht. Mir war weder nach Modenschau noch nach schminken, aber später, nach dem Upload und dem Pfeifen auf die Grimasse in der Mitte (Lächeln geht anders) habe ich mich dann richtig gut gefühlt 🙂 Über das Kleid habe ich hier schon mal geschrieben.

Schwatz Katz näht

Tag 7: Schocker! Es hat Farbe im Schrank! Pussy Bow Bluse aus dunkelblauer Fake Seide (Viskose) mit pink(!)-weißen Tupfen, Rock aus himbeerrotem Leinen, der eigentlich ein Kleid werden sollte. Die Bluse habe ich ebenfalls aud meinem „Sloper“ gemacht. Schön zu sehen, dass ich nach einer Woche Unwohlfühlen dann auch mal loslassen und den Kasper machen kann 😉

Schwatz Katz näht

Tag 8/ Heute: Nee, ich bin nicht komplett verrückt geworden, heute ist bloß „Theme Friday“ beim Me Made May (Erklärung s.u.) ! Ich trage ein Dorothy Perkins Kleid, das ich mir vor Jahren in London gekauft und ein wenig aufgepeppt aka. „re-fashioned“ habe, nämlich mit einem getupften Kragen und großen Knöpfen. Auch die Arme haben einen getupften Abschluss unter dem Cardigan von H&M.

Theme Friday beim Me Made May ’15

Die Theme Fridays sind immer einem bestimmten Thema gewidmet, das ist diese Woche „Sewing Space“, also die Nähecke, wo die Teile entstehen, die wir alle vorstellen. Und klar geht es dabei auch darum zu sehen, wie andere sich so eingerichtet haben und welche Geräte und Hilfsmittel sie benutzen. Natürlich musste deshalb Adelheid (ganz links im Bild) mit aufs Foto, sie sich mal wieder nicht angezogen hat, hinter mir steht meine Overlock Bernette Fun-Lock 006D, die mir meine Mom letztes Jahr vermacht hat und rechts neben mir seht ihr ein Stück meiner Nähmaschine, eine Brother NX200 Limited Edition.

Okay, dann nähe ich jetzt mal mein rotes Jerseykleid fertig (ebenfalls oben im Bild) und vielleicht mache ich mir für morgen Abend noch ein Kleid, da singe ich mal wieder zusammen mit the Män unter dem Namen Von Der Katz auf einer Open Stage! 🙂

Me Made May verfolgen oder selbst mitmachen

Wer Lust hat, mir und meinen Outfits zu folgen kann das auf Instagram, Flickr oder auf Pinterest tun, wo auch ganz viele andere Leute ihre Outfits täglich präsentieren. Es ist auch möglich immer noch mit einzusteigen, auch wenn man schon die erste Woche verpasst hat!

Weitere deutsche Näherinnen beim Me Made May

Und hier noch viele viele mehr im Me Made May Flickr-Pool!

Eine schönes Wochenende,
Jasmin

 



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

8 Kommentare

  1. Ah, du bist auch dabei, sehr schön.
    Deine Fotos finde ich ja super, aber ich finde dich sowieso wahnsinnig attraktiv, um es dir einmal zu sagen.
    Tolle Outfits; ich mags ja gerne schlicht mit dem gewissen Etwas, wobei mein Wochenliebling das gestreifte Pocket-Dress ist.
    Dir noch viel Spaß beim MMMay,
    Susanne

    • Jasmin Schneider

      Hi Susanne,
      warum machst du eigentlich nicht mit oder habe ich was verpasst? Ich habe gestern nachgesehen, aber kein MMMay Beitrag bei dir gesehen. Hätte ich aber gerne! Es ist schon sehr stressig, aber man lernt echt viel dabei – z.B. dass andere einen attraktiv finden, dann kann man dann schön rot werden und nicht wissen, was man dazu sagen soll 😉
      Danke für das Kompliment, ich kann es dir wirklich nur zurück geben, auch ich mag dich und deine Fotos! Und das Pocket Dress würde dir sicher auch gut stehen, es ist ja eh ein Patternhack, versuch dich doch mal dran!? 🙂
      Liebe Grüße und schönes WE,
      Jasmin

      • : ),
        Nein, dieses Jahr bin ich nicht dabei beim MMMay. Meine Blog-Bilder macht ja meist mein Sohn, aber tägliche Fotos bzw zumindest recht viele Bilder von mir auf einmal schießen zu müssen, wollte ich ihm nicht antun. Ich hätte organisieren müssen, dass ich Bilder mit Stativ und Selbstauslöser machen kann und das auch ein wenig üben müssen. Vielleicht im nächsten Jahr, mal sehen.
        Und das Pocket-Dress habe ich im Hinterkopf.
        LG von Susanne

        • Jasmin Schneider

          Ich weiß, das mit den Fotos und Selbstauslöser ist schwierig, aber mittlerweile mag ich es so lieber als fotografiert zu werden! Mit sich alleine macht man schon mal Faxen. Vor deinem Partner oder noch schlimmer deinem Sohn (Oh Mama, du machst voll peinlich…) bist du einfach nicht so locker. Also meiner Meinung nach 🙂
          Außerdem kann man so ein iPhone ganz wunderbar beschimpfen, meiner Kamera geht es auch nicht besser. Eine lohnenswerte Zeitinvestition für Selbermacher jedenfalls 😉
          Vielleicht machst du einfach beim Self-Stitch September mit? Gibt es den noch?
          LG,
          Jasmin

  2. Sylvia sagt

    Hallo Jasmin, ich würde gern mehr über das Make up erfahren. Und wie man den richtigen Farbton findet.
    Viele Grüße und Dank im Vorraus
    Sylvia

    • Jasmin Schneider

      Hallo Sylvia,
      diese Woche werde ich es nicht mehr schaffen, den Post online zu legen, aber ich arbeite dran und denke, er wird nächste Woche online gehen. Schau doch gerne noch mal vorbei oder melde dich beim Newsletter an (wenn du nicht eh schon dabei bist), dann verpasst du nichts.
      LG,
      Jasmin

  3. Sylvia sagt

    Hallo Jasmin,
    danke für die schnelle Antwort. Den Newsletter habe ich schon, ich freue mich schon bald wieder von dir zu hören, deine
    Themen sind immer sehr interessant.
    Viele Grüße und schöne Pfingsten
    wünscht Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren