Kommentare 31
Kampf den Untoten im Spiegel!

Revitalisierendes Augengel aka. Waking Dead

Revitalisierendes Augengel aka. Waking Dead | Schwatz Katz

Revitalisierendes Augengel, alles gut und schön, aber…, hä? Waking Dead? Hat die ein L vergessen? Nee! Hab ich nicht. Ich meine, was ich schreibe, Waking Dead, also die Toten aufwachen lassen! Du hast doch bestimmt auch schon die morgendliche Erfahrung eines Zombiekriegers gemacht, oder? Man kommt ins Bad und aus dem Spiegel grinst dich eine Untote an. Und das nicht nur zu Halloween! Wah! Augenringe von hier bis Japan, dazu aufgequollene Lider, leicht gerötet, besonders nach Genuss von zu viel Salz (Chips eignen sich super, wenn man untot aussehen möchte) am Abend zuvor. Bohohooo! Kennst du nicht? Dann warte noch ein paar Jahre, irgendwann trifft es uns alle! Hihihi! Und darum habe ich eine Medizin dafür gerührt. Keine Bange, alles super easy, wie immer bei mir. Ein wenig aufpassen musst du lediglich bei der Zubereitung des Koffeinwassers, das die Grundlage für unser revitalisierendes Augengel darstellt. Danach kommt das Ganze nur noch über Nacht in den Kühlschrank, damit sich die Hyaluronsäure auflösen kann, am Morgen danach rührst du noch einmal schön durch und fertig ist das Waking Dead!

Zutaten & Wirkungsweise revitalisierendes Augengel

Über Hyaluron bzw. Hyaluronsäure habe ich bereits einen Artikel geschrieben, den ich dir empfehle zu lesen, wenn du weitere Fragen hast → Hyaluron Gel & Serum Basisrezept

Hyaluron Gel & Serum Basisrezept (vegan) | Schwatz Katz

Hyaluronsäure, ein sehr feines, weißes Pulver

Hyaluron

Hyaluron, eigentlich Hyaluronsäure ist ein weißes Pulver, das super viel Wasser an sich binden kann. Deshalb ist es ein guter Feuchtigkeitsspender. Es ist eine körpereigene Säure, unser Augapfel z.B. besteht aus 2% Hyaluronsäure, die 98% Wasser an sich bindet. Abgefahren, oder? Mehr grundsätzliche Informationen zu Hyaluronsäure findest du bei Wikipedia.

Gut zu wissen Die Hyaluronsäure von Dragonspice (Link s. Rezept) ist frei von tierischen Bestandteilen, will heißen vegan! Sie wird im Labor synthetisch hergestellt.

Es gibt verschiedene Arten von Hyaluronsäure, hochmolekulare, niedermolekulare und ultra-niedermolekulare Hyaluronsäure. Man kann alle drei Arten für Kosmetik verwenden. Ganz fix erklärt, hat die hochmolekulare HS große Moleküle, die auf der Haut bleiben, sie befeuchten und kleinere Falten auffüllen. Die beiden anderen HS dringen in die Haut ein und polstern von unten auf. Wenn du es genauer haben möchtest, dann lese dir bitte den Artikel → Hyaluron Gel & Serum Basisrezept durch, da beschreibe ich die HS genauer.

Revitalisierendes Augengel verwendet eine Mischung aus hochmolekularer HS, weil sie ein festeres Gel garantiert, und niedermolekularer HS, die tiefer eindringt und von unten aufpolstert. Du kannst statt niedermolekularer auch ultra-niedermolekulare HS nehmen, das ist ganz egal.

Tipp Da Hyalurongele sehr dünnflüssig sind, kannst du sie mit etwas Xanthan andicken. Das geht ganz einfach, schau mal.

Revitalisierendes Augengel aka Waking Dead | Schwatz Katz

Ist dir dein fertiges Gel zu flüssig, bestäube es hauchdünn (!) mit Xanthan und schlage es mit einem Handrührgerät auf bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

5 Minuten warten! Glaub mir, Xanthan braucht ne Weile, um nachzudicken, also nimm dir die Zeit, sonst bist du später traurig.

Konsistenz begutachten und ggf. Vorgang wiederholen.

Koffein

Koffein wirkt auf bzw. in der Haut ganz ähnlich wie Kaffee. Es putscht die Zellen auf, wirkt ausleitend und fördert die Durchblutung. Dadurch klingen Schwellungen viel schneller ab. Außerdem hat es die Angewohnheit eines Expresszugs, es befördert nämlich weitere Wirkstoffe, in unserem Fall die HS viel schneller in die Haut.
Koffein fördert des Weiteren das Haarwachstum und ist deshalb gut für Haarkosmetik geeignet (ich habe demnächst eine Haarmilch damit im Angebot) und wirkt super gegen Cellulite.

Bei der Verarbeitung von Koffein ist zu beachten, dass es sich besser in warmem Wasser löst. Wenn es zu heiß wird, kann es aber kristallisieren, deshalb muss man ein bisschen aufpassen.

Koffein ist übrigens nicht zum Verzehr geeignet und sollte sicher aufbewahrt werden.

Rosenwasser

Rosenwasser (DAB) Wie immer bei der Katz arbeite ich auch bei diesem Rezept mit bereits konserviertem Rosenwasser. Das spart uns nämlich eine zusätzliche Konservierung. Wer das nicht möchte, kann auch reines Rosenwasser oder Wasser deiner Wahl verwenden, sollte sich dann aber selbst um die Konservierung kümmern.

Glycerin

Ich benutze zur Feuchthaltung meiner Produkte gerne pflanzliches Glycerin. Es hilft auch der Haut Feuchtigkeit zu speichern. Glycerin hat allerdings viele Gegner. Es soll austrocknen und Pickel verursachen. Ich bin nicht dieser Meinung. Richtig angewendet ist Glycerin wie so vieles eine tolle Sache. Es ist nur wichtig, dass man es immer mit Wasser bzw. Feuchtigkeit zusammen in Produkte gibt. Es reicht dann auch ein ganz kleiner Teil, ich nehme z.B. max. 2% der Gesamtmenge, dann ist es nicht überdosiert und trocknet auch nicht aus. Wenn du es gar nicht magst, lass es einfach weg.

Revitalisierendes Augengel

ergibt 30 gr fertiges Gel

Revitalisierendes Augengel aka. Waking Dead | Schwatz Katz

Bezugsquelle (Partnerlinks) Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren oder alexmo cosmetics.
*Ein direkter Link zur Bezugsquelle ist mit (→) gekennzeichnet.

Revitalisierendes Augengel Ingredienzen

zum Abwiegen (auch das Wasser) brauchst du eine Feinwaage,  s. dazu auch Zubehör zur Cremeherstellung

0,1 gr hochmolekulare Hyaluronsäure (Bezugsquelle)
0,2 gr niedermolekulare Hyaluronsäure (Bezugsquelle)
oder
0,3 gr Hyaluronsäure deiner Wahl

0,6 gr Koffein (Bezugsquelle)

0,3 gr Glycerin (Bezugsquelle)

28,5 gr Rosenwasser DAB, konserviert (Bezugsquelle)

ggf. Xanthan (s. Infobox Tipp bei Zubereitung– Bezugsquelle)

1 (Braunglas)-Fläschchen 30 ml (oder 3x 10 ml),am besten mit Roll-On -Einsatz (Bezugsquelle)

Revitalisierendes Augengel Zubereitung

Revitalisierendes Augengel aka. Waking Dead | Schwatz Katz

Ruck Zuck fertig, einfach alles auflösen und ab ins Fläschlein.

  1. Rohstoffe abwiegen und bereitstellen.
  2. Das Rosenwasser zusammen mit Glycerin leicht erwärmen, z.B. im Wasserbad. Handwärme (36°) ist völlig ausreichend. Nicht kochen!
  3. Koffein einrühren und ohne Rückstände (Klümpchen) auflösen. Auf Zimmerwärme abkühlen lassen.
  4. Hyaluronsäure darüber stäuben. Nicht rühren! In den Kühlschrank stellen bis sich die HS komplett vollgesaugt hat (dauert locker 2 Stunden)
  5. Einmal durchrühren, abfüllen, etikettieren und Spaß haben!
Warum darf ich die HS nicht einrühren?

Hyaluron Gel & Serum Basisrezept (vegan) | Schwatz Katz

Du darfst schon, es wäre nur nicht von Vorteil. Naturgemäß wird nämlich gut die Hälfte des kostspieligen Pulvers an deinem Rührgerät hängen bleiben, statt sich mit dem Wasser zu verbinden. Wäre zu schade drum, oder? Deshalb sei geduldig und stell es einfach in den Kühlschrank.

Erst wenn du keine Pulverreste mehr auf der Oberfläche ausmachen kannst, holst du die Mischung heraus und rührst sie noch einmal um.

Haltbarkeit

Wenn du sauber gearbeitet hast und frische Zutaten verwendest, hält dein Produkt theoretisch so lange wie die Rohstoffe, die du dafür verwendet hast. Allerdings sind unsere Küche keine Labore, deshalb solltest du es nach der ersten Benutzung zeitnah (idR innerhalb 8-10 Wochen) verbrauchen. Lies dir dazu auch den Beitrag Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch.

Anwendung

Morgens (oder bei Bedarf) um die Augen auftragen, leicht einklopfen und staunen :)

Revitalisierendes Augengel aka. Waking Dead | Schwatz Katz

 

***

Disclaimer Aus rechtlichen Gründen, muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen Erkenntnissen und Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

 

Merken

Merken



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

Artikel geschrieben von

Jasmin Schneider

Jasmin, Berufskreative und Bloggerin, Katzenfreundin, 60er-Jahre-verliebt, Vertikaltuch- und Kontorsionssüchtig, Hobbyschneiderin, Schreiberin, Pflanzenfresserin und Lifestyle-Illustratorin bei Posterlounge, schreibt auf Schwatz Katz über vegane Naturkosmetik und Rezepte, ihren Hang zum Weltretten und was sonst noch so anliegt. ♥ Schwatz Katz Newsletter abonnieren | Schwatz Katz auf Facebook

31 Kommentare

  1. Bettina sagt

    Liebe Jasmin,

    von Anfang an waren da diese Fäden. Sie sehen aus wie viele kleine Stecknadeln…
    Dann muss ich beim nächsten Mal unbedingt nur die Hälfte deines Rezeptes machen. Wir benutzen das Gel zu zweit und es ist immer noch ca. 1/3 der Menge da. Ich habe nicht das Gefühl, das es schlecht ist, aber vielleicht merkt man das auch gar nicht.
    Ok, das merke ich mir für das nächste Mal und mache einfach weniger. ;-)

    Liebe Grüße,
    Bettina

    • Jasmin Schneider

      Hi Bettina,
      okay, wenn die Fäden von Anfang an da waren, liegt das Problem woanders. Vielelicht wurde dem Koffein zu warm, es kristallisiert nämlich bei starken Temperaturschwankungen. Man soll auch nicht warmes Koffein in den kalten Kühli stellen und all so’n Kram. Ich stelle deshlab das Koffein unter ständigem Rühren auf und sobald es aufgelöst ist, nehme ich es aus dem Wasserbad. KÖNNTE daran liegen.
      Und wegen der Menge, ich verschenke immer die Häfte ;D
      Viel Erfolg und lass mich wissen, wie es weitergeht. Ich würde gerne verstehen, was da passiert und woher die Fäden kommen.
      LG, Jasmin

  2. Jasmin Schneider

    Hallo Bettina,
    seit wann hast du denn die Fäden? Von Anfang an oder erst jetzt? Wenn erst jetzt, bitte wegkippen und neu rühren. Von Januar bis Juni ist eine lange Zeit, ich versuche auch die konservierten Sachen in 2 Monaten zu verbrauchen, länger benutze ich sie nicht. Vielleicht schreibt ich das mal dazu.
    Miau, Jasmin

  3. Bettina sagt

    Liebe Jasmin,

    zu dem Kommentar von Stephanie aus August 2017: mir ist das Gleiche mit den „Eisblumen“ oder Fäden passiert und das Gel war nie im Kühlschrank. Ich hatte es im Januar gemacht und auch jetzt bei dem warmen Wetter gehen diese Fäden nicht weg…sie setzen sich am Boden ab bzw. „schwimmen“. Wirklich merkwürdig, stört mich nicht weiter, wundert mich nur…Ansonsten ist das Gel toll!!! :-)

    Liebe Grüße,
    Bettina

  4. Emily sagt

    Guuuten Tag liebe Jasmin :)
    Dieses Rezept gefällt mir echt gut und ich bin auch schon fast dabei es nach zu machen :p
    Nur bin ich erst 18 Jahre alt und mir geht es hauptsächlich darum, dass meine Augen morgens nicht mehr so geschwollen sind.
    Da wollte ich mal fragen, ob die Hyaluronsäure die Haut irgendwie „abhängig“ macht ?! Vielleicht weißt du das ja.
    Meine Haut um meine Augen herum brauch das denke ich noch gar nicht aber wenn es später mal, falls ich mit diesem Augengel mal aufhören sooollte, keine schlechten Nachwirkungen gibt, spricht ja nichts dagegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Emily (:

    • Jasmin Schneider

      Hi Emily,
      als ältere Dame möchte ich dir gerne davon abraten, in deinem zarten Alter verjüngende Maßnahmen zu treffen. Das Problem ist, dass die Haut eine faule alte Miesepetrin ist und schlapp macht, wenn du ihr ungewollte Hilfe unterjubelst. Sie wird nicht gerade abhängig, aber wozu sollte sie was herstellen, das sie eh von außen bekommt? Meine Meinung.
      Was du tun kannst ist die gute alte Gurkenscheibenmaske bzw. einen kalten Grünteebeutel aufs Auge und zack kommen dir die Tränen und die Schwellung geht flöten.
      Viel Erfolg dir und deiner Haut,
      Jasmin

  5. Sophia sagt

    Liebe Jasmin
    Ich schon wieder habe beim Einkaufsliste schreiben grad wieder das Rezept mit Koffein entdeckt. Meine Frage war ja, ob ich das auch in den Whip tun könnte.
    Liebe Grüsse Sophia

  6. Sabrina sagt

    Hallo Jasmin:-)
    Ich liebe dein Gel und kann schon gar nicht mehr ohne. Jetzt hab ich aber doch noch eben eine Frage. Und zwar… wenn ich das Hyaluron aufgelöst hat und ich es dann mit nem Glasstäbchen umrühre, habe ich immer noch so Stückchen drin. Und wenn ich das mit so einem kleinen „Milchaufschäumer“ mache, habe ich es hinterher trüb und etwas flockig. Geht dadurch die Wirkung verloren? Oder hast du vielleicht noch nen anderen Tipp wie ich es Stückfrei bekommen kann?
    Lieben Dank und viele Grüsse
    Sabrina

    • Jasmin Schneider

      Hi Sabrina,
      das habe ich auch manchmal. Kommt wohl von der HS. Du kannst es einfach länger stehen lassen, etwas mehr Rosenwasser dazugeben oder ordentlich durchschlagen, wie du es gemacht hast. Die Wirkung geht nicht verloren.
      LG, Jasmin

  7. Jutta Huttner sagt

    Hallo Jasmin,
    danke für den Tip. Ich werde es demnächst versuchen und dir berichten.
    Ich habe übrigens für alle aus dem Raum München einen guten Tip um Rohstoffe einzukaufen: https://www.brennessel-muenchen.de
    Ein toller Laden und Online-Shop. Ich liebe es in den Laden zu gehen und es sind kompetente Verkäufer.
    LG, Jutta

  8. Hallo Jasmin,
    also ein super Gel ! Ich verwende gegen meine sehr blasse Haut zwischendurch Karottenöl. Damit gehen auch diese dunklen Augenschatten weg. Könnte man das Öl auch direkt in das Gel mischen?

    LG Jutta

    • Jasmin Schneider

      Hallo Jutta,
      keine schlechte Idee. Das Gel ist wasserbasiert, aber ein paar Tropfen Öl sollte das Xanthan zusammenhalten können. Probier es einfach mal aus, gib aber nur wenig Karottenöl hinein, sonst brauchst du einen Emulgator und wir reden wieder über ein neues anderes Produkt, das man erst mal testen muss.
      LG, Jasmin

  9. Maria sagt

    Hallo Jasmin

    Herzlichen Dank für das Rezept! Meine gel ist milchig geworden. Weisst du, woran das liegen könnte?

    Grüsse Maria

  10. Chris sagt

    Hallo Jasmin,
    hast du schon mal einen Versuch mit Mäusedorn gestartet? Wieviel und in welcher Konzentration würdest du in das Augengel geben?
    Ist im Augengel etwas drin, was die Augenpartie reizen könnte? Habe da gerade etwas Probleme damit, nehme deine Mangobutter und auch schon mal die Tagescreme…

    Finde deine Cremes echt super, habe jetzt schon vieles ausprobiert und ersetze so nach und nach alle gekauften Produkte.

    • Jasmin Schneider

      Hi Chris,
      Mäusedorn ist super, ich gebe in meine Cremes 5% davon. Im Augengel würde ich es nicht verwenden, weil es ein Alkoholextrakt ist. Wenn du gerne etwas schönes für deine Augen tun möchtest, dann rühr dir entweder das gute alte Anti Age „Gel“ oder aber die Overnight Mask, beide sind unschlagbar über Nacht auf den Augen. Man sieht am nächsten Morgen richtig gut aus (wenn man nicht gerade bis in die Nacht feiert – haha)!
      LG Jasmin

  11. Stephanie sagt

    Hi Jasmin,
    habe vor einer Woche dieses Augen-Gel hergestellt und habe es erfolgreich im Einsatz :-)
    Gestern habe ich festgestellt, dass IN dem Gel drin sich irgendwie so “Fäden“ ziehen. Irgendwie schlecht zu beschreiben. Wie Eisblumen an der gefrorenen Fensterscheibe, nur länger “gezogen“. Von der Konsistenz ist es auch noch dickflüssiger geworden.
    Ist das normal? Ist mein Kühlschrank zu kalt? Oder ist es “umgekippt“? Hilfe!
    Hast Du schon mal was ähnliches erlebt?
    Über einen Tipp von Dir, wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße
    Stephanie

    • Jasmin Schneider

      Liebe Stephanie,
      ui, das habe ich noch nie gehört oder gesehen. Da du allerdings Eisblumen beschreibst und den Kühlschrank hinterher nennst, würde ich empfehlen, es mal draußen stehen zu lassen. Wird es dann besser? :)
      LG, Jasmin

  12. Felicitas sagt

    Hallo Jasmin, hallo Marion,

    auf die dunklen bis lilanen Augenringe wurde ich auch schon angesprochen, ob ich nicht was dagegen hätte, und habe deshalb etwas dazu recherchiert… anscheinend kommt das daher, dass die Haut um die Augen so dünn ist und die Äderchen durchscheinen, bzw. sind auch oft die Adern selbst so dünn, dass Blutkörperchen durch die Wand kommen und sich in der Haut ablagern. Als Gegenmittel habe ich Vitamin A (Hautregeneration) und Mäusedornextrakt (stärkt die Blutgefäße) gefunden. Das mische ich jetzt mal beides in das Augengel und berichte dann :)

    • Jasmin Schneider

      Mäusedornextrakt habe ich auch vor kurzem entdeckt und schon erfolgreich angewendet. Es scheint wirklich gut zu wirken. An den Augen kann ich es leider nicht ausprobieren, daher wäre es super, wenn du uns berichtest :)
      LG, Jasmin

  13. Revitalisierendes Augengel

    Ich benutze dieses Gel seit gut einer Woche und der WOW-Effekt ist immer da, besonders wenn ich in den Spiegel schaue. Wie weggebügelt sind die Fältchen und die Schatten, also alles, was nicht so besonders attraktiv ist. Weshalb sich Menschen die Augenpartien liften lassen will mir bei diesem Ergebnis mit dem Gel nicht in den Sinn, zumal der Aufwand wirklich nicht groß, der Erfolg dieses Gels jedoch riesig ist.
    Ich schwärme selten so dolle von Kosmetikprodukten – erst seit Juttas Handcreme, Serum und die neuesten Produkte von Schwatz Katz packt mich die Begeisterung beim Cremen. Meine Tochter habe ich bereits damit angesteckt. Beide finden wir das „Cremen“ toll, weil die Ergebnisse überzeugen.
    Danke für die tollen Rezepte.

    Gruß aus Hamburg
    Gisela

  14. Marion sagt

    Liebe Jasmin

    Ich habe nun schon einige Deiner „Rezepte“ gerührt und bin bei allen einfach nur begeistert – wie übrigens all meine Freundinnen, denen ich was davon abgegeben habe. Ich bin etwas faul und es nervte mich immer, mich nach dem Duschen noch eincremen zu müssen. Mit Deinen Buttern ist mein ganzer Körper nun immer gut gepflegt und die Haut fühlt sich himmlisch an.
    Meine Tochter hat mir gestern ein Liste mit Produkten gegeben, die sie zukünftig von mir haben möchte – also eigentlich ja von Dir (von der De-Make-Up Waschlotion über Minus 10 bis hin zur Avocadin Regenerationsserum u.m. ). Mein Mann sagt mir neustens nur noch Kräuterhäxli und kürzlich hat es einen ca. 30 jährigen Typen, der im Ausgang mit mir zu flirten versuchte fast vom Stuhl gehauen, als ich ihm sagte das ich 50-zig bin und also schon fast seine Mama sein könnte – LOL.
    Darum nochmals ein riesengrosses Kompliment und ein herzliches Dankeschön an Dich – Du bist eine Bereicherung in meinem Leben!

    Gestern habe ich das Waking Dead Gel gemischt. Das Glyzerin habe ich zuletzt beigefügt ( ist oben nicht erwähnt in welchem Schritt das hinein kommt) und einen Hauch Xanthan ganz zum Schluss direkt ins Fläschli und dann kräftig geschüttelt. Jetzt bin ich gespannt auf die Wirkung…
    Meine Tochter fragt, ob dieses Gel auch für die dunklen Schatten und den Augen wirkt. Sie ist leider damit geplagt und hofft nun auf Erlösung . Wenn nicht, hättest Du vielleicht einen Tipp?

    Liebe Grüsse
    Marion

    Liebe Grüsse

    • Jasmin Schneider

      Hallo Marion,
      ups, danke für den Hinweis wegen des Glycerins, hab ich gleich mal verbessert. Man kann es einfach von Anfang an ins Rosenwasser tun. Das mit dem jungen Flirter ist ja was! Ich sag dir, selbst hergestellte Kosmetik ist der Hit ;)

      Das Gel sollte auch gegen die Schatten helfen. Es kommt auch immer ein bisschen darauf an, warum deine Tochter diese Ringe hat. Manche Leute sind einfach so veranlagt, weil z.B. die Haut sehr dünn ist und die Gefäße hoch liegen. Doch wie dem auch sei, das Koffein sollte den Ringen Beine machen. Ich würde ggf. noch etwas Gurkenextrakt untermischen bzw. alle paar Tage morgens die alt bekannte Gurkenmaske (2 Gurkenscheiben auf die Augen) machen. Klingt verrückt, ist aber tatsächlich hilfreich :)
      Schöne Grüße und viel Erfolg,
      Jasmin
      P.S. Und verzeih die verspätete Antwort, dein Kommentar ist mir irgendwie entwischt.

  15. Hah,
    genau diese Frage mit den Pumpspendern, Airless & Co treibt mich auch um. ;)
    wollte grade fast den gleiche Kommentar schreiben, hihi. Vor allem bleibt ja immer ein Tröpfchen Restfeuchtigkeit vom
    reinigen drin.

    Das „waking dead“-Gel klingt schon wieder sehr verführerisch! Dragonspice-Bestellung schon unterwegs ;)
    Jetzt hab ich grad bei olionatura.de gelesen, dass niedermolekulare Hyaluronsäure kaum eine kosmetische Wirkung
    hat, da sie die Eigenschaft Wasser zu binden verliert durch die „Brechung“ in die kleineren Molekularteilchen??!
    Wie schätzt du das denn ein?
    Ganz lieben Gruss, Caro

    • Jasmin Schneider

      Hallo Caro,
      die Frage mit den Pumpspendern habe ich gerade beantwortet. Ich kopiere die Antwort auch hier noch mal hinein:
      Ich reinige wie folgt: Spüli, heißes Wasser, Alkohol. Ehrlich gesagt kann ich die Aromazone Spender nicht mehr leiden und habe sie entsorgt. Das Material verändert sich nach der Weile, da wird mir anders. Also für mich nur noch Braunglasflaschen mit Pumpaufsatz. Die reinige ich ein- bis zweimal auf oben beschriebene Weise. Dann entsorge ich sie und nehme einen neuen Spender. Die Glasflaschen koche ich aus.

      Zur niedermolekularen HS
      Wenn ich derselben Meinung wäre, würde ich die niedermolekulare HS (NMHS im folgenden) nicht empfehlen. Also nein, ich setze da nicht auf Olionatura-Pferd, obwohl ich die Infos von Heike Käser ganz großartig finde. Trotzdem bleibt mir immer noch mein Experiment. Ich habe von Anfang an betont, dass ich grundsätzlich nur Dinge empfehle, die ich selbst gut finde. Ich teste tatsächlich und wenn ich etwas mag, dann teile ich es. Die NMHS habe ich mir gekauft, getestet und für gut befunden, egal wie die Chemie dazu aussieht. Wenn du sie nicht benutzen möchtest, tausche sie einfach aus.
      LG, Jasmin

  16. Corinna sagt

    Oooh, das ist toll! Werde ich unbedingt probieren, muss eh bestellen, da kommt das Koffein gleich mit.

    Bei der Gelegenheit – es geht ja wieder um Pumpspender o.ä. – kopiere ich hier mal meinen Kommentar von neulich, vielleicht hat ja jemand eine Idee?


    November 7, 2016
    Hallo Jasmin,
    ich frage mich, wie man die Airless-Spender am besten reinigt. Hast Du da einen Tipp (oder schmeisst Du sie jedesmal weg)?
    Zumindest die von der Aromapflege kann man wohl nicht komplett auseinandernehmen, da der Kopf fest vergossen zu sein scheint.
    Ich habe es jetzt ein paarmal so gemacht, dass ich erst heisses Wasser mit Spüli durchpumpe, dann klares Wasser und dann eine Ladung Schnaps. Aber irgendwie bin ich mir nicht sicher, dass das wirklich reicht so.
    Gleiches gilt eigentlich auch für die (eigentlich praktischen) Pumpaufsätze für die Braunglasflaschen. Ob wegwerfen die hygienischste Lösung ist?
    Vielleicht kommt es auch darauf an, was drinne war, Gel oder Öliges..
    Viele Grüße
    Corinna
    Antworten

    • Jasmin Schneider

      Ui, verzeih Corinna! Total vergessen *röt*

      Wenn ich die Spender reinige mache ich das ebenso. Spüli, heißes Wasser, Alkohol. Ehrlich gesagt kann ich die Aromazone Spender nicht mehr leiden und habe sie entsorgt. Das Material verändert sich nach der Weile, da wird mir anders. Also für mich nur noch Braunglasflaschen mit Pumpaufsatz. Und ja, ich reinige sie ein- bis zweimal auf oben beschriebene Weise. Dann entsorge ich sie und nehme einen neuen Spender. Die Glasflaschen koche ich aus.
      LG, Jasmin

      • Corinna sagt

        Danke für Deine Antwort, Jasmin!
        Die Aromazone-Spender habe ich noch gar nicht benutzt, kommen als nächstes dran. Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass sie scheinbar aus weicherem Material sind. Typisch Franzosen :(

        Die Aromapflege-Spender hab ich jetzt doch geschafft komplett auseinanderzubauen, allerdings geht es nicht ohne Werkzeug und jetzt sind se etwas ramponiert.
        Ich hätte noch die Idee, so einen Babyflaschen-Sterilisator für die Mikrowelle zu kaufen, kochendheisser Dampf müsste doch eigentlich überall reingehen.

        Und wenn nicht: Pumpaufsätze in grossen Mengen kaufen. Seufz.

        Viele Grüße,
        Corinna

        • Corinna sagt

          Also ich habe es jetzt ausprobiert und es ist prima geworden.
          Schade, dass ich hier kein Bild hochladen kann, denn ich habe auch noch hübsche Etikettlein für die Rollis gemacht, mit schwarzen Kätzlein drauf..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren