Aloe Vera Gel selber machen

Aloe Vera Gel selber machen | Schwatz Katz

Ich werde oft nach „gutem Aloe Vera Gel“ ohne jeden Zusatzstoff gefragt. Leider gibt es das in der gewünschten Form nicht. Wenn du Aloe Vera Gel länger als eine Woche verwenden möchtest, braucht es eine Konservierung. Und unter uns gesagt, Aloe Vera Gel heißt zwar Gel, gleicht aber in seiner ursprünglichen Form ohne jede Hilfe von außen eher einem Saft. Soweit die schlechten Nachrichten, die gute Nachricht ist, du kannst selbst entscheiden wie du konservierst und du kannst dein Gel auch selbst stabilisieren, in anderen Worten also aus deinem „Saft“ ein echtes Gel machen und ich zeig dir wie es geht!

Aloe Vera Gel selber machen, die Rohstoffe

Bezugsquelle (Partnerlinks) Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren.
*Ein direkter Link zur Bezugsquelle ist mit (→) gekennzeichnet.

Aloe Vera Basis

Grundsätzlich brauchst du zum Aloe Vera Gel selber machen einen Gelbildner und fertigen Aloe Vera Saft (heißt manchmal auch Gel, ist aber flüssig). Letzteren, den Saft kannst du entweder fertig konserviert kaufen oder (mein neuer Favorit) du bereitest dir einen „Green Warrior“ aus Aloe Vera Extrakt 200:1 und Wasser (inkl Konservierung, wenn’s länger als eine Woche halten soll) zu.

Xanthan

Beim Gelbildner rate ich zu Xanthan , das ist einfach zu verwenden, und man muss nichts weiter beachten. Man kann sicher auch andere Gelbildner verwenden, aber das musst du selbst ausprobieren.

»Green Warrior« Aloe Vera Gel aus Aloe Vera Extrakt | Schwatz Katz

Nix weiter als Pulver und Wasser, der »Green Warrior« aus Aloe Vera Extrakt 200:1, dein Kämpfer für schönere Haut! Die einfachste Art gutes Aloe Gel herzustellen!

Alternativ Aloe Vera Gel aus der Pflanze gewinnen

Das geht natürlich auch, aber ich rate davon ab. Ich habe damit nämlich keine guten Erfahrungen gemacht. Bitte suche im Internet nach Möglichkeiten, es gibt viele Tutorials dazu. Eine gute Erklärung findest du unter anderem auf Olionatura.

Gel aus unkonservierten Saft

Du kannst dir auch Gel aus unkonserviertem Saft machen, doch hier gilt das gleiche wie oben mehrfach erwähnt. Wenn du das Ergebnis länger als eine Woche benutzen möchtest, musst du konservieren! Wie du das machen kannst, beschreibe ich beim »Green Warrior«.

Aloe Vera Gel, so gelingt es

Du brauchst (s. auch oben)

100 ml Aloe Vera Saft oder 100 ml Green Warrior
Xanthanpulver (Menge ergibt sich, bitte lesen!)

DIY After Sun Lotion (fast) kalt gerührt | Schwatz Katz

Aloe Vera Saft hauchdünn (!) mit Xanthan bestäuben und mit einem Handrührgerät aufschlagen bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. 5 Minuten warten (Xanthan braucht ne Weile, um nachzudicken), Konsistenz begutachten und ggf. Vorgang wiederholen.

Bild 1 Aloe Vera Saft hauchdünn (!) mit Xanthan bestäuben.

Bild 2 Mit einem Handrührgerät aufschlagen bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

5 Minuten warten (Xanthan braucht ne Weile, um nachzudicken)

Bild 3 Konsistenz begutachten und ggf. Vorgang wiederholen.

Wenn du fertig bist, sollte tatsächlich ein Gel entstanden sein. Ein Gel zeichnet sich dadurch aus, dass es wie „langsames Wasser“ aussieht, es bewegt sich noch, klebt nicht und lässt sich gut auf der Haut verteilen. Ein Gel sieht auf keinen Fall aus wie Gelee bzw. Wackelpeter oder gar Sülze. In dem Fall ist es zu fest und klebrig. Arbeite also achtsam und mit Geduld. Gute Sachen brauchen oft etwas Zeit. Nimm sie dir einfach :)

Hier einige Rezepte, in deinen du dein Aloe Vera Gel verwenden kannst. Es gibt noch viele mehr.

Rezepte mit Aloe Vera Gel

 

Merken

Merken