Kommentare 38
Mein neuer, rollbarer Kreativbegleiter

IKEA Kallax Hack: Schneidetisch Deluxe

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

Das ist er! Mein neuer Freund, der Schwatz Katz rollbare Schneidetisch, eine Erleichterung, auf die ich schon lange gewartet habe ohne es genau zu wissen. Erst als er Sonntagabend fertig vor mir stand, mein Herz vor Freude weh tat und ich mich beherrschen musste, nicht vollkommen hysterisch zu werden, habe ich begriffen, wie sehr ich ihn vermisst habe, den IKEA Kallax Hack, der zwar nicht meine Idee, aber nun mein Begleiter ist.

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

Wenn sich Freude Bahn bricht: Der Tisch und ich kurz nach der Fertigstellung

Die Idee, meinen alten, wackligen und dazu auch sperrigen Schneidetisch ein wenig aufzupimpen, kam mir am Freitag, als ich mich mal wieder total darüber aufgeregt habe, dass ich zwar viel Platz zum Schneiden (meine Tischplatte, der Vorgänger der BEKANT Platte von Ikea (Partnerlink), ist leider nicht abgerundet, aber auch 160 x 80 cm groß), aber dadurch, dass der Schneidetisch fest in einer Ecke stand, überhaupt keine Möglichkeit zum Rangieren hatte. Wer selbst näht weiß, wie wichtig es sein kann, einfach mal auf die andere Seite zu wechseln, vor allen, wenn du einen nicht ganz einfachen Stoff zuschneiden möchtest. Der erste Gedanke hier ist natürlich, na, dann hol das Ding doch aus seiner Ecke heraus, aber leider ist das bei meiner Raumaufteilung nicht möglich. Ich bin ja nun eine, die alles mögliche Kreative macht und von daher habe ich auch alle möglichen Materialien überall herumfliegen, die möglichst organisiert und übersichtlich in nur einem Raum verstaut werden müssen.

Also setzte ich mich wie so häufig, wenn mir selbst keine Lösung einfällt, an den Rechner und suchte auf Pinterest nach geeigneten Inspirationen*. Wenn Ihr diesem Link folgt, werdet ihr sofort mehrere Anschauungsbeispiele für meinen Schneidetisch finden. Ich bin einigen von ihnen bis zu deren Beschreibung gefolgt, musste mir allerdings letztendlich selbst überlegen, wie ich das so wie abgebildet hinbekomme, denn die meisten Beschreibungen sagen dir lediglich, dass der Unterbau aus Ikea-Regalen wie beispielsweise aus der Kallaxserie (Partnerlink) besteht, wie du allerdings eine Tischplatte daran befestigst and Shit, sagt dir kein Mensch! Wie gut, dass der Herr von der Katz auch nicht gerade auf den Kopf gefallen ist, denn so haben wir uns unter den Blicken unseres Herrn Oberaufsehers (s.u.), eine schicke Lösung überlegt. Eine Beschreibung, nämlich die von Little Corner House, hat uns dabei besonders geholfen, weshalb ich sie verlinken möchte: Ikea Hack, Expedit cutting table.

* Pinterest-Tipp: Such am besten gleich auf Englisch, da findest du massenhaft Ideen!

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

Der Herr Oberaufseher hat alles genau im Blick!

IKEA Kallax Hack: Rollbarer Schneidetisch Deluxe

So, jetzt weißt du, wie ich zu der gernialen Idee kam, nun wird es Zeit, dir zu sagen, wie wir sie realisiert haben! Falls du dich wunderst, warum der obige Link den Namen Expedit statt Kallax verwendet, das liegt daran, dass Ikea mal wieder eine gern genommene Serie überarbeitet und neu benannt hat: Die Expedit Serie heißt jetzt Kallax und ist selbstverständlich ein klein wenig anders, damit man sie nicht zusammen stellen kann, will heißen, möglichst viel neu kaufen muss, falls man mal anbauen möchte.

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

Leider stimmen die von Ikea angegeben Maße nicht 100% weshalb nun unten ein wenig von der „Bühne“ zu sehen ist. Das male ich noch weiß an.

Bevor es jetzt ans Eingemachte geht, lass dir noch sagen, dass der fertige Tisch womöglich nicht mehr durch die Tür passt. Beim mir war das so, weshalb wir ihn gleich in dem Zimmer gebaut haben, in dem er nun steht. Um einen künftigen Zimmer- bzw. Wohnungswechsel zu gewährleisten, haben wir ihn so wenig wie möglich „befestigt“, sodass wir ihn jederzeit wieder auseinanderbauen können ohne dass er dadurch kaputt geht.

Material und geschätzter Aufwand IKEA Kallax Hack

1 Tischplatte/Brett 160 x 80 cm; hatte ich noch
3 Kallax 77 x 77 cm Regale (Partnerlink); ca. 60 Euro
1 16 mm dicke MDF oder OSD Platte in 116 x 78 cm, wobei ich nach dem Zusammenbauen empfehlen würde, sie auf 115 x 77 cm zu reduzieren (s. o. Bildunterschrift); 10 Euro Baumarkt Holzzuschnitt
6 Rill Rollen in 75 cm (Partnerlink); ca. 30 Euro
Kantoflex 17 mm Kantenumleimer weiß zum Aufbügeln; 4,50 Euro Baumarkt
Bosch DIY Dübelset 32-teilig; ca. 6 Euro Baumarkt
Schrauben, Akkubohrer, Hammer, Geduld

Anleitung Rollbarer Schneidetisch

1. Als erstes baue deine 3 Kallax-Regale nach Gebrauchsanweisung auf.

2. *Optional* Mit Dübeln verbinden für mehr Stabilität

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

3. Entscheide, wo oben und unten ist, dann lege deine Bühne (MDF-Platte) passend darauf. Wir haben die Platte mit ein paar Klebepunkten versehen, damit sie bei der Weiterverarbeitung nicht verrutscht. Draufsetzen und der Katze eine Gehirnmassage verpassen, hilft ebenfalls ;)

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

4. Die Rollen auf der Platte festschrauben. Dabei die Schrauben so lang wählen, dass sie ca. 1 cm in die Kallaxbasis reichen.

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

Kleines Extra: Die Rill Rollen sind genau richtig hoch, damit du auch mit einem Staubsauger noch unter den Tisch kommst ;)

5. Tisch umdrehen und vor lauter Vorfreude im Anschluss gleich mehrere Fehler machen… äh, nein…, nur umdrehen.

6. Tischplatte vorbereiten: Damit die Platte nicht verrutscht, aber möglichst nicht festgeklebt oder geschraubt werden muss, haben wir sie mit 4 Holzdübeln versehen und auf die Kallax-Regale aufgesteckt.

Ikea Kallax Hack: Schneidetisch

7. Den Arzt um eine Gesichts-OP bitten, um das Lächeln aus deinem Gesicht zu schneiden…, nein, wieder falsch, Einräumen und glücklich sein, wollte ich sagen ;)

Arbeitszimmer Revamp mit DIY Tapete aus Schnittmustern und selbstgebautem Regal | Schwatz Katz

Liebt auch die Katz!

Tja, so einfach war das! Die meiste Zeit ging für Planung und Einkauf drauf. Wir haben etwa 4 Stunden Bauzeit gebraucht, ich denke, jemand, der das häufiger macht, ist noch viel schneller fertig. Auf jeden Fall hat sich jede Minute gelohnt, ich liebe diesen Tisch und ich denke, wir werden uns noch lange treu bleiben!

Viel Spaß beim Nachmachen!

P.S. Wenn du schon mal dabei bist, möchtest du vielleicht auch gerade deinen ollen Schreibtischstuhl neu beziehen?

P.S.S. Oder eine DIY Tapete aus Schnittmustern zaubern?



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

38 Kommentare

  1. Hildegard sagt

    Hallo Jasmin,
    mein PC-Tisch ist auch Marke Eigenbau Ikea, was nicht passt, wird passend gemacht. Billy ist für alles gut….aber dein Schneider-Tisch… will ich auch haben, passt nur nirgendwo hin.

    Det Ding iss klasse…..

    Liebe Grüße Hildegard

  2. Liebe Jasim,
    super gemacht – jetzt braucht ihr halt noch einen Mauerdurchbruch :-)
    willst Du vielleicht deinen tollen Tisch beim Weihnachtskleid Sew-Along 2014 in Szene setzen??
    LG
    Simone

  3. Jasmin Schneider

    LOL! Ja, genau, passt auch zu Berlin, so ein Mauerdurchbruch ;D
    Hmm… Sew-Along… hab ich ja noch nie gemacht. Ich schau mal. Machst du denn mit?

  4. Hi Jasmin, ja ich mache mit. Ich habe hier einen schönen Vintage-Schnitt, den ich wahrscheinlich ausprobieren werde.
    Morgen mehr dazu.
    LG
    Simone

  5. Jasmin Schneider

    Hmm, na schön, ich schau mal – obwohl ich nicht ganz verstehe wie der Sew-Along abläuft… wann sind denn die Termine und was postet man? Ich konnte dazu nicht wirklich was finden. Die Infos sind irgendwie nur für Leute, die das Prozedere schon kennen. Ich habe leider noch nie bei sowas mitgemacht.

  6. Hallo, ich war total begeistert von dieser Idee. Und jetzt bin ich stolzer Besitzer eines Ikea Kallax Zuschneidetisch. Er ist einfach perfekt und preislich super! Ich arbeite bei Mamahoch2 im Kreativteam und würde sehr gerne diese DIY Anleitung weitergeben. Wäre das für Dich interessant? Und Du würdest dann im Mamahoch2 Newsletter erscheinen. Natürlich muss ich das absprechen, aber zuerst wollte ich Dein ok weil ich es nicht als meine Idee ausgeben will.
    Liebe Grüße, Silke

  7. Jasmin Schneider

    Liebe Silke,
    darüber würde ich mich sogar sehr freuen! Auch darüber, ein Bild von deinem Tisch zu sehen :D
    Ich schau gleich mal auf deinem Blog vorbei!
    Danke sehr und viel Spaß mit dem neuen Zuschneidetisch,
    Jasmin

  8. Wow, das habe ich gesucht!

    Nachdem ich auf Instagram die Kallax-Regale entdeckt habe, fehlte mir nur noch die passende Anleitung.

    Vielen, vielen Dank, jetzt kann ich mich an die Planung machen und mein Nähstübchen von Gretels Werke aufwerten.

  9. Wow! Genau sowas hab ich gesucht *-*.
    Vielen, vielen Dank für die Anleitung und inspiration:)
    Wie hoch ist denn dein Zuchneidetisch geworden, das heißt kann man im stehen zuschneiden ohne sich die ganze Zeit zu bücken ? :D
    Viele Grüße
    Anna

  10. Dieser Tisch ist der Hammer.Ich habe mein Nähzimmer im Dachgeschoss mit 2 Schrägen.Nun hab ich mir bei IKEA erst mal 2 Tische gekauft ,aber musste schon nach kurzer Zeit feststellen ,dass sie einfach nicht ausreichen.Diese von Dir gebaute Stauwunder könnte bei mir auch passen. Na mal schauen.
    Bin auf der Suche nach einem großen Tisch auf Deiner Seite gelandet und finde es hier sehr interessant.Ich folge Dir mal.
    Herzliche Grüße
    Iris

  11. Rebecca sagt

    vielen dank fuer diese anleitung. Ich habe jetzt auch ein super Zuschneidetisch. Allerdings da ich mehr platz habe nutze ich 2mal die 2×4 version von ikea – statt 3mal 2×2! Die Platte oben hat 90×200 und ich bin jetzt super gluecklich!

    lg und weiter so

    Rebecca

  12. Alexandra sagt

    Vielen Dank fürs Zeigen und genau Erklären! Mein Sohn hat ihn mir heute nachgebaut. Ich bin sooooo glücklich damit! Mein Nähzimmer ist nun perfekt ❤️

  13. Marie-Jeanne sagt

    Habe heute dein Schneidertisch entdeckt,ich habe 3 von den Ikearegale und die Räder auch ,morgen gehts zum Baumart und kaufe die Platten ,wenn es fertig ist sende ich ein Foto.Grüsse Marie-Jeanne

  14. Hallo,

    ich bin zufällig auf deine Seite gestoßen nachdem ich bei den Nähtisch Preisen in Ohnmacht gefallen. Danke erstmal für die sehr gute Anleitung. Ich habe den Tisch jetzt nachgebaut und meine Frau ist begeistert. Jetzt hat sie endlich den Platz und die Fächer den sie für ihr Stoffchaos braucht :). Außerdem ist die Arbeitshöhe ideal.
    Eine kleine Anmerkung für die, die diesen Tisch mit Kallax Regalen nachbauen wollen. Ikea hat wohl an der Qualität der Regale ein paar Einsparungen vorgenommen. So Sind die Wände der Regale nicht mehr komplett aus Holz sondern innen Hohl. Somit kann mann die Dübel gleich durch dickere Schrauben ersetzten da diese sonst im Nirgendwo verschwinden. Ich habe die Tischplatte von unten fest geschraubt.

    Grüße.

  15. Jasmin Schneider

    Hallo Jan,
    ich freue mich sehr, dass dir die Anleitung geholfen hat :)
    Und vielen Dank für den Hinweis, das ist ja wirklich blöd, dass die Regale jetzt innen hohl sind! In meinen war wenigstens gepresste Pappe, da hält der Holzdübel ganz gut.
    LG Jasmin

  16. VanessaW sagt

    Hallo Jasmin, das ist eine super gute Idee. Kannst du mir sagen, wie hoch dein Tisch geworden ist? Da ich ziemlich gross bin, müsste ich die Höhe evtl anpassen. Danke für deinen Input. Herzliche Grüsse, Vanessa

  17. Jasmin Schneider

    Hmm, bin gerade in Peking und kann deshalb nicht nachmessen. Er ist so hoch wie ein Kallaxregal (ich glaube 1m hat das, oder?) plus Rollen (schätzungsweise 20 cm), Bodenplatte und Tischplatte (zusammen vielleicht 7 oder 8 cm. Für mich ist er ein ganz klein bisschen zu hoch, wenn ich ehrlich bin. Arbeiten lässt sich zwar prima dran, aber wenn ich mich mal drüber beugen muss beim Zuschnitt, dann wird mein Arm schon etwas kurz.
    LG, Jasmin

  18. Liebe Jasmin,
    ich bin dabei, mir ebenfalls einen solchen Zuschneidetisch zu bauen (bauen zu lassen ;)). Zu deinem Tisch habe ich eine Frage. Besteht die Verbindung zwischen OSB_Platte und Regalen nur aus den in die Regale reinragenden Schrauben, mit denen die Rollen befestigt sind? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen….
    LG Sabine

  19. Sabine sagt

    Hallo Jan, aber wo finden dann die Schrauben halt, wenn die Regalwände hohl sind? Ich möchte mir nämlich auch einen bauen….

  20. Jasmin Schneider

    Hi Sabine,
    doch, genau so ist es. Die Einzelregale sind miteinander verbunden (Holzdübel), die Bühne wie beschrieben mit Klebepunkten versehen und mit Schrauben, die gleichzeitig die Rollen halten, befestigt. Die Schrauben fixieren die Regale zwar nur leicht, aber durch die Kompaktheit des Tisches, wackelt und rutscht da nichts. Alles eine Frage der Gravitation ;)
    LG, Jasmin

  21. Benny sagt

    Hallo, super Idee.. Klingt eig. mega simpel. Werde den Tisch meiner Frau zu Weihnachten nachbauen. Was mich nur wundert ist das deine Rollen keine bremse haben. Oder sehe ich das falsch? Ich stell mir das schwierig vor wenn der Tisch im Raum stehen soll.. :)
    Habe jedenfalls 2 Rollen ohne und 4 mit bremse bestellt.. Die mit bremse werde ich dann so montieren das man auch dran kommt. Leider etwas voreilig und so sind es keine 75er sondern 100er Rollen geworden.. Hoffe es wird nicht zu hoch jetzt..

    Benny

  22. Jasmin Schneider

    Hi Benny,
    zu hoch ist ja immer eine Frage der Größe deiner Frau ;)
    Eigentlich hättest du keine Bremsen gebraucht, denn der Tisch ist so schwer, dass er nicht einfach so wegrollt. Aber gut, ich habe auch einen Teppich. Das mag helfen.
    Viel Spaß,
    Jasmin

  23. Angela Heinrichs sagt

    Hallo Jasmin,
    deine Aufbauanleitung ist prima… ich möchte mir auch so einen bauen :-)
    Ich habe bei Pinterest gesehen, das manche noch unter der Arbeitsplatte Capita Beine montiert haben, damit die Arbeitshöhe stimmt. Wie hoch ist denn deine Arbeitsfläche?
    Viele Grüße
    Angela

  24. Jasmin Schneider

    Hi Angela,
    mein Tisch ist angenehme 89 cm hoch. Finde ich für mich perfekt, aber es kommt natürlich auf deine Größe an. Ich weiß nicht, wozu man Capita Beine brauchen sollte, aber ich schätze, dass die Tische auf Pinterest entweder für sehr große Frauen oder ohne Rollen gemacht wurden. :)
    Miau, Jasmin

  25. Birgit sagt

    Hallo, vielen herzlichen Dank für die tolle Amleitung. Wir haben heute den Tisch nachgebaut und ich bin einfach nur begeistert.
    Wir hatten auch den Eindruck, dass die Kallax-Regale an einigen Stellen hohl sind. Aber jetzt hält alles.
    Liebe Grüße, Birgit

  26. Juhuiii
    Die Anleitung ist perfekt und in den Kommentaren wird auch noch die Frage nach den zusätzlichen Beinen unter der Tischplatte beantwortet (habe das drum auf vielen Bildern gesehen und mich gefragt). Und Danke für den Hinweis mit der Zimmertür jetzt gilt es nur noch zu entscheiden, ob das Nöhzimmer wirklich in dem bisherigen Zimmer bleiben soll soll eh ich loslegen kann
    Lieben dank für die tolle Anleitung und liebe Grüsse aus der Schweiz

  27. Ich richte mir gerade auch ein Nähzimmer ein, bzw eine Nähecke. Mit dem Tisch wird es sicher (noch) nichts, aber ich hole mir gerade Inspiration von deinen Fotos für die Unterbringung von sämtlichem Gedöns :)

    Danke :) und lb. Gruß, Anja

  28. Astrid sagt

    Hallo Jasmin,
    danke für die Anleitung! Ich schwanke gerade zwischen einer Lösung mit drei oder vier Kallax-Regalen… wie ist denn dein Tisch vom Gewicht her? Lässt er sich noch einigermaßen leicht bewegen?
    Viele Grüße, Astrid

  29. Jasmin Schneider

    Hi Astrid,
    also, ich sag es mal so: ich bin froh, dass ich nur 3 genommen habe! Natürlich lässt der Tisch sich schieben, aber er ist schon ein richtiger Brocken. Wie schwer er ist, vermag ich nciht zu sagen, ich habe ihn nicht gewogen. Aber bedenkt man, dass er ja die Arbeit „erleichtern“ soll, wird es mit 3 Kallax schon knapp ;)
    Viel Spaß beim Basteln,
    Jasmin

  30. Astrid sagt

    Na dann mach ich mal lieber auch „nur“ drei :-) Bleibt mir auch mehr Platz im Zimmer für die Nähmaschinen- und Overlock-Tische… Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren