Kommentare 14
Funktioniert als Parfüm, Body- oder Raumspray

Duftkomposition »Drachenzähmer« (unisex)

Duftkomposition »Drachenzähmer« (unisex) | Schwatz Katz
Vor kurzem ist eine liebe Bekannte von mir einem Karriere-Ruf der großen neuen Welt gefolgt und nach Peking gezogen. Damit sie ein bisschen was „von daheim“ mitnehmen konnte, hat sie mich gebeten, ihr ein Bodyspray zu mixen, das ihr hilft, allein in China die Stellung zu halten. Sprich, einen Duft, der nicht nur gut riecht, sondern auch die Seele stärkt, wenn das Heimweh zu stark oder die Konkurrenz zu bitter wird. Für mich war klar, dass der Duft sowohl das männliche als auch das weibliche Prinzip unterstützen muss. Durchsetzungsfähigkeit sollte sich mit Ankommen und Wohlfühlen paaren, sodass meine Freundin sich in Ruhe niederlassen und trotzdem die Verantwortung für einen ganzen Bereich tragen könnte. Herausgekommen ist eine herb-süßliche Duftkomposition, die Damen und Herren gleichfalls gefallen dürfte. Als Bodyspray wappnet das Aroma dich für einen stressigen Tag, ein schwieriges Gespräch oder es verleiht dir einfach die Aura eines zielsicheren Menschen. Als Raumspray harmonisiert es die Emotionen, vertreibt Ärger und lässt trotzige Kinder lächeln. Ein kleines bisschen Magie für den Alltag eben, damit wir uns in der schnellen Zeit heutzutage nicht zu sehr verrennen.

Drachenzähmer Duftkomposition, die Öle erklärt

Bezugsquelle
Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink)*.
*Im Text habe ich Links zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

Im Artikel Einfaches Parfum herstellen habe ich bereits verschiedene Arten der Duftherstellung erklärt. Kurz wiederholt, setzt sich eine Duftkomposition aus der Basisnote, der Herznote und der Kopfnote zusammen, in die ich das Rezept nun aufteilen möchte. Bitte lese dir den oben genannten Artikel durch, wenn du mehr darüber wissen möchtest.

Hinweis Düfte stehen und fallen mit der Verwendung der beschriebenen Zutaten. Benutzt du Alternativen, kreierst du einen anderen Duft. 

Einfaches Parfum herstellen aus ätherischen Ölen | Schwatz Katz

Parfüm selbst herstellen ist einfach und macht Spaß!

Duftkomposition »Drachenzähmer« Basisnote

Benzoe ist ein vanillig-warmer Duft, der an Schokolade und Geborgenheit erinnert. Er wirkt seelisch und körperlich entspannend, gibt Gelassenheit und lässt Trotz und Ärger einfach dahinschmelzen.

Elemi ist ein frisch-harziger Duft, der aufwirbelnde Gedanken und Ängste ordnet, sodass wir bei großen Veränderungen den Weg finden. Ich finde ihn außergewöhnlich erfrischend und nutze ihn so oft ich kann. Elemi stärkt auch das Selbstbewusstsein, vor allem in der Fremde.

Duftkomposition »Drachenzähmer« Herznote

Amyris ist ein holzig-warmer Duft, der uns in unsere Mitte zurückführt. Für mich ist er der perfekte Übergang von der Basis- in die Herznote, er hebt sozusagen die guten Eigenschaften von Benzoe und Elemi und erweitert sie in der Mitte unserer Komposition. Amyris steht für Selbstsicherheit und Kraft, es hilft uns, wir selbst zu sein.

Ho Blätter ist ein leicht verkannter, für viele „kleiner“ Duft, der wie kein anderer die Stimmung aufhellt und damit die Kreativität anregt. Es fällt plötzlich wieder leicht zu lächeln, der Schleier vor der unsicheren Zukunft hebt sich und wir sehen wieder Land. I love very much!

Koriander ist ein meiner Meinung nach recht aufmüpfiger Duft. So ein kleiner Jack in the Box, der dich anspringt, wenn du nicht aufpasst (und zu viel davon nimmst). Ich habe ihn zum Drachenzähmer gegeben, damit die kämpferische Natur meiner lieben Freundin daran erinnert wird, sie im rechten Moment zu schützen. Denn so harmonisiert du auch immer sein magst, ab und an braucht es ein spitzes Zünglein, damit die Waage in Balance bleibt!

Duftkomposition »Drachenzähmer« Kopfnote

Bergamotte , das werden einige von euch schon wissen, ist mein „Immer-wieder-Duft“.  Ich liebe ihn einfach und darum habe ich ihn hier benutzt. Selbst wenn er nicht als „Lichtbringer“ bezeichnet werden würde, ist Bergamotte ein Geruch, den jeder in seinem Leben haben sollte!

Limette riecht frisch und frei, erinnert an Urlaub und selbstverständlich an feucht- fröhlichen Caipi. Limette wirkt stimmungsaufhellend, bringt einen auf neue Ideen und setzt fröhliche Botenstoffe frei, die gleich nach dem Einsprühen den Tag erhellen.

Grapefruit ist für mich der absolute Prinzessinnenduft. In Kombination mit schwereren Nuancen wie z.B. Benzoe wirkt er so richtig Pink und mädchenhaft. Damit unterstreicht er beim Drachenzähmer die weiblich-aktive Seite, die spielerisch ihr Ziel erreicht.

Wie hättest du den Drachenzähmer gern?

Als erstes musst du natürlich entscheiden, welchem Zweck der Drachenzähmer dienen soll.

Als reines Parfüm ist er recht intensiv und nach vorne treibend, du brauchst nur sehr wenig und bist den ganzen Tag gewappnet.

Als Bodyspray, das habe ich oben schon beschrieben, erfrischt er dich entweder morgens direkt nach em Duschen oder aber zwischendurch, wenn du Hilfe brauchst.

Das Bodyspray kannst du gleichzeitig als Raumspray benutzen. Dann kannst du vorsorglich alles einnebeln, bevor ein schwieriger Gesprächspartner das Gelände betritt ;)

Die dritte Variante wäre das Parfümöl. Es wirkt im Falle des Drachenzähmers noch intensiver als das Parfüm, weil du es ganz nah bei dir hast, es sogar in die Haut einzieht. Toll am Öl ist, dass du dir ein Tröpfen davon aufs Handgelenk geben kannst und wenn du Schutz oder Mut brauchst, riechst du daran :)

Unten im Rezept findest du alle drei Arten der Herstellung erklärt. Ich persönlich habe mich für die Body- und Raumspray Variante entschieden.

Duftkomposition »Drachenzähmer« (unisex) selber machen

Duftkomposition »Drachenzähmer« (unisex) | Schwatz Katz

Bezugsquelle
(Partnerlinks) Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink)* oder Amazon (Partnerlink).
*Im Text habe ich Links zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

Ätherische Öle in Tropfen (Tr)
2 Tr Benzoe*
3 Tr Elemi
5 Tr Amyris
2 Tr Ho Blätter
1 Tr Koriander
12 Tr Bergamotte
15 Tr Limette
8 Tr Grapefruit

* Benzoe ist recht dickflüssig und tropft besser, wenn du es kurz anwärmst (z.B. in heißem, nicht kochendem Wasser)

Parfüm

100 ml Wodka, Korn, Gin o.ä.
oder
80 ml unvergällten Weingeist
20 ml (destilliertes) Wasser

Herstellung
Düfte in die Basis tropfen, schütteln, mind. 48 Stunden reifen lassen.

Body- und Raumspray

45 ml Wodka, Korn, Gin o.ä.
55 ml (destilliertes) Wasser
oder
15 ml unvergällten Weingeist
85 ml (destilliertes) Wasser

Herstellung
Düfte in Alkohol tropfen, schütteln, mit Wasser aufgießen, schütteln, mind. 48 Stunden reifen lassen.

Parfumöl

100 ml Basisöl, z.B. Jojobaöl

Herstellung
Düfte in die Basis tropfen, schütteln, mind. 48 Stunden reifen lassen.

Viel Spaß mit den Drachenzähmer :)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

14 Kommentare

  1. Ach wie niedlich. Ich finde die Idee so schön einen Duft „gegen Heimweh“ zu verschenken. beeindruckt bin ich zudem auch. Ich habe noch nie einen Duft selbst hergestellt, aber als Idee werde ich das im Hinterkopf behalten. Großes „Gefällt Mir“ an dieser Stelle und ich komme sicher wieder bei dir vorbei :-)

  2. Hallo Jasmin, du machst aber auch immer tolle verrückte Sachen! Echt der Hammer…. wenn ich bloß mehr Geduld damit hätte. Aber irgendwann experimentiere ich mal so einen tollen Body-duft!
    Schöne Grüße aus Hessen, Carmen

  3. Kerrin sagt

    Und gleich als Parfümöl ausprobiert. Statt der Ho-Blätter habe ich Rosenholz genommen. Und ich mag deinen Blog! :-)

  4. Claudia sagt

    Der absolute Knüller! Ob das nun für oder gegen irgendwas wirkt ist fast egal, die Duftkombination ist megagenial und riecht total lecker. Habe die Hälfte mit 50ml Wodka als Parfum zum Sprühen aufgefüllt, den Rest mit Jojoba in einen Roll-On. Mal gucken, was mir besser gefällt in der Anwendung. Nutze schon lange kein Parfum mehr, hatte aber schon seit einiger Zeit die Idee, mal selbst was zu mischen. Vor zwei Wochen nach Deinem Eintrag spontan die benötigten ÄÖ bestellt und am WE gemischt, gestern waren sie fertig. Ich bin verliebt :)))

  5. Sandra sagt

    Hallo Jasmin
    Kann mann auch kosmetisches Basiswasser verwenden?
    LG Sandra

  6. Jasmin Schneider

    Kannst du theoretisch schon, allerdings wird das Duftergebnis völlig anders auffallen, weil das Basiswasser ja selbst Geruch mitbringt. Würde ich persönlich nicht machen.

  7. Alex Linck sagt

    Guten Abend,
    Beim stöbern hab icg zufällig gesehen, dass Du einmal Ho Blätter Öl und bei der Bürofee Ho Holz Öl verwendest. Unterscheiden sich die beiden nur in der Intensität oder auch im Duft? Da ich beides nicht hab/kenne bin ich unentschlossen, was bestellen….

    Gruss und Dank
    Alex

  8. Jasmin Schneider

    Hi Alex,
    oh ja, es ist ein großer Unterschied (für mich zumindest). Die Ho Blätter duften eher zitrusfrisch, das Hoolz mehr holzig, balsamisch, hat etwas dunkles, aber im positiven Sinne. Ich liebe beide Düfte sehr, sie wirken auf mich aber unterschiedlich. Ich hoffe, das macht ein wenig Sinn für dich ;)
    Miau, Jasmin

  9. Alex Linck sagt

    Hallöchen,

    vielen Dank fürs Erleuchten. Da beide nicht zu teuer sind wandern sie in den Warenkorb. Und andere Sachen auch…..

    Schönes Wochenende Dir

  10. Alex Linck sagt

    Sage mal Jasmin,

    Hast Du eine Vorgehensweise, wie Du Düfte zusammenstellst?

    Ich hab mal was gelesen von Fläschchen aufdrehen und zusammen dran riechen oder so.
    Ok, als erster Anhaltspunkt vielleicht. Aber die mischung und das Reifen kann ich damit ja nicht „simulieren“.

    Gehst du auch durch die Portaits der Düfte und was sie auslösen sollen und versuchst dann Kombis?

    Ich bin auch sehr duftsüchtig und suche, besonders seit ich von Dir infiziert wurde, nach etwas „eigenem“.

    Und das zu finden ist echt ne Kunst und kann bös teuer werden, wenn ich beim Probieren immer was wegkippen muss. Schon klar, jeder mag was anderes und allgemeingültig gibt es nicht.

    Ich hab jetzt angefangen, meine Öle erst mal nach Kopf, Herz und Basis zu notieren und verbindungen zu ziehen, wenn dabei steht, was zusammenpasst.

    Hast du noch eine gute Idee?

    Lieben dank und schönes Wochenende

    Gruss Alex

  11. Jasmin Schneider

    Hi Alex,
    wow, das ist ehrlich gesagt ne schwer zu beantwortende Frage für mich! Ich beschäftige mich schon so ewig mit Aromatherapie, dass ich z.B. gar nicht mehr groß in die Duftportraits schauen muss. Wenn ich einen neuen Duft bekomme, dann schuffel ich dran und schaue, wie er sich mit mir verträgt, was er mit mir macht. Erst anschließend schaue ich nach, ob meine Ideen zu seinem Duftprofil passen. Manchmal tun sie’s manchmal nicht.
    So ist es auch, wenn ich mische. Ich habe eine Idee und suche mir die Düfte zusammen, von denen ich glaube, dass sie sie transportieren (das sind nicht immer die, die ich „will“) und mixe los. Glaub mir, manchmal stinkt das Ergebnis ganz gewaltig, sodass ich es wegkippen muss.
    Dazu habe ich allerdings eine Idee: Ich nehme ein 10 ml Fläschlein, fülle es zu einem drittel mit Weingeist und gebe ein paar Tröpfchen Wasser hinzu, damit der Alk nicht zu hoch konzentriert ist (wenn du es perfekt brauchst, sollten noch 70% Alk übrig sein), anschließend tropfe ich je 1 Tr. der Öle in den Mix, schüttel und lasse ggf. reifen. Das riecht vielleicht nicht wie das Endergebnis eines Dufts, aber ich bekomme eine Idee von dem, was sein könnte und weiß, hier muss ich mehr, da weniger nehmen etc.
    Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen. Du willst gar nicht wissen wieviele 10 ml Fläschchen bei mir rumstehen ;D
    Miau und viel Spaß,
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren