Kommentare 29
Monats- und Jahresrückblick

Schwatz Katz 2015

Schwatz Katz 2015

Mensch Leute! Frohes neues Jahr! Der Dezember ist schon wieder vorbei und mit ihm das Jahr 2015; die Katz ist gerade zwei Jahre alt geworden und die Richtung, in die sie sich entwickelt, gefällt mir. Ich habe in diesem Jahr viele Dinge gesehen und ausprobiert (z.B. den Spagat, den ich nun endlich halbwegs schaffe), Neues gelernt und Sachen geteilt, die ich immer schon mal teilen wollte. Auf der Soll-Seite stehen so einige Beiträge und Vorhaben, die viel Zeit und Überlegungen bedürfen. Zum Beispiel bin ich ganz oft gefragt worden, ob ich denn plane, auch Workshops zur selbstgemachten Kosmetik zu geben. Das ist eigentlich eine ganz hervorragende Idee, nur wie ich sie umsetzen soll, ist mir noch nicht so ganz klar. Es will ja nicht jeder nach Berlin fahren, nur um hier ne Creme zu rühren und mit Rohstoffen, Töpfen und Tiegeln durch Deutschland zu reisen, finde ich auch nicht so lustig. Ich denke da eher an ein Webinar, ein Seminar über das Internet, das wäre doch was? Ich werde mich dahingehend mal schlau machen, will heißen, vielleicht sehen wir uns schon bald »persönlich«. Was sagt ihr dazu? Könnt ihr euch so etwas vorstellen? Es wäre schön, wenn ihr euch die Zeit nehmt und ein paar Worte als Kommentar hinterlasst, wenn euch das Thema Webinar interessiert! 🙂

Aber genug Zukunftsmusik, lasst uns doch mal in Ruhe zurück blicken.

Meine Lieblingsposts 2015

Erdnuss Schoko Crunch Vegan Eiscreme | Schwatz Katz

Ich habe eine lecker cremig vegane Eiscreme gezaubert, auf deren Basis ich weiter experimentieren möchte.

Anti-Akne Creme Theorie & Praxis | Schwatz Katz

Endlich ist es mir gelungen, eine Anti-Akne-Creme zu rühren, die selbst hormonell bedingte Unreinheiten in den Griff bekommt.

Deopuder selbstgemacht, Basic & Advanced | Schwatz Katz

Ich habe eine neue Möglichkeit gefunden, nicht zu riechen, die in unter 10 Minuten fertig ist und 24 Stunden hält: Der Deopuder ist mein neuer Deo ohne Aluminium Favorit!

Angel Minerals | Schwatz Katz

Zum ersten Mal im Leben habe ich Mineralpuder ausprobiert und bin restlos begeistert von dem federleichten, ausgelichenden Ergebnis, danke an Karin Hunkel und Angel Minerals! Euch und euren veganen Produkten steht die Katzentür jederzeit offen!

Sanfter make-Up Entferner selber machen | Schwatz Katz

Mein einfach nachzubauender Make-Up Entferner vereinfacht nach wie vor meine tägliche Gesichtspflege. Ich habe ihn inzwischen noch etwas optimiert und werde die Ergebnisse bald mit euch teilen!

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Meine vegane Bolognese ohne Soja oder Fleischersatz hat viele Freunde gefunden, was mich richtig froh macht!

Vanille-Ölauszug für Küche und Kosmetik | Schwatz Katz

Die Idee Ölauszüge mithilfe eines Joghurtmakers zu machen, hat mein Arsenal an schönen Dingen und Düften erweitert.

Schwatz Katz im Dezember, die Beiträge

Vier neue Geschenkideen, die nicht nur an Weihnachten glücklich machen:

Es gab außerdem eine kleine Revolution meines persönlichen Anti-Aging Programms zu teilen, nämlich das außergewöhnlich potente Minus 10 Serum, das Fältchen im Handumdrehen glättet und die Haut innerhalb von nur wenigen Minuten im neuen Glanz erstrahlen lässt. Mein Dank an die Wunder der selbstgemachten Naturkosmetik!

Und ein neuer Smoothie hat den Weg in mein Register gefunden, den ich umwerfend beerig und lecker finde, der Maqui Cranberry Smoothie in Rot.

Schwatz Katz im Dezember, das habe ich ausprobiert

Love Beauty Box | Schwatz Katz

Erinnert Ihr euch an den Artikel Reingeschnuppert: Love Beauty Box Oktober? Dort hatte ich ausführlich über die erste vegane Kosmetik Box Deutschlands und Carina, die das Ganze ins Leben gerufen hat, berichtet. Ihr wolltet gerne wissen, was ich von der Kräuter-Zahncreme von Apeiron aus Deutschland und dem festen Shampoobar von Lamazuna aus Frankreich halte.

Ich habe zusätzlich zu meiner Meinung ein paar Infos aus Carinas Online Shop kopiert, wo ihr die Produkte noch kaufen könnt, wenn sie euch interessieren. Ich möchte betonen, dass ich kein Geld dafür bekomme, sondern das nur deshalb tue, weil ich Carina und ihre Idee unterstützen möchte. Außerdem sind meine Gedanken zu den Produkten nur auf meinem Mist gewachsen und müssen sich nicht mit euren decken. Vergebt mir also, wenn ich nicht eurer Meinung bin.

AZahncreme von Apeiron, Love BEauty Box Oktoberpeiron Auromère® Kräuter-Zahncreme ist eine Komposition aus 24 wertvollen ayurvedischen Pflanzenextrakten. Feine Putzkörper reinigen die Zähne sanft und entfernen schonend schädliche Zahnbeläge. Extrakte des Neembaumes, Nelkenöl und Süßholz wirken plaque- und kariesverursachenden Bakterien entgegen. Chinesische Dattel, Gelbholz, Rosenapfel und Baleria kräftigen und beruhigen das Zahnfleisch. Für den sehr angenehmen und einzigartigen Geschmack sorgen Thymian, Minze und Ceylon Zimt.

Soviel zur Beschreibung, hier meine Meinung: Ich putze mir meine Zähne im Allgemeinen elektrisch aus Überzeugung (deshalb keine Bambuszahnbürste bei mir, sorry) mit der fluoridfreien B12 Zahncreme von Sante und finde sie großartig. Meine B12 Levels sind trotz 31 Jahren ohne Fleisch im Normbereich und meine Zähne picobello. Das ist auch der Grund, warum ich mit selbstgerührten Zahncremes eher vorsichtig bin, ich habe mir mal eine gemacht und fand sie entsetzlich. Darum hatte ich auch etwas Manschetten vor dieser Kräuterzahncreme, denn Zähne kann man nun mal nicht so easy reparieren und ich bin entschlossen, meine bis ins Grab zu tragen. Aaaaaber… die Auromère® Kräuter-Zahncreme ist echt Klasse! Sie schmeckt ein bisschen nach Zahnarzt (deshalb mag ich sie wahrscheinlich… LOL) und hinterlässt ein rundum sauberes Mundgefühl, weshalb ich sie immer morgens benutze. Sie kratzt auch nicht auf den Zähnen oder der Zunge und fühlt sich ganz weich an. Außerdem ist sie extrem ergiebig, ich putze nun schon fast 2 Monate damit und sie ist immer noch halbvoll. Ein echter Winner!

In Carinas Online Shop könnt ihr die Apeiron Auromère® Kräuter-Zahncreme für 4,99 € bestellen, wo es sie im Handel gibt, habe ich bisher nicht herausfinden können.

Shampoo Bar von LamazumaWeiter geht’s mit dem festen Shampoo von Lamazuma. Das feste Shampoo von Lamazuna wird in Frankreich von Hand hergestellt. Das Shampoo ersetzt ungefähr zwei Flaschen herkömmlichen Shampoo und besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen. Zur Anwendung die Seife über das nasse Haar streichen bis es aufschäumt.

Meine Meinung: Wer hier schon länger liest, weiß, dass ich seit ungefähr eineinhalb Jahren kein Shampoo mehr benutze. Ich wasche meine Haare ausschließlich mit Wascherden und war noch nie so sehr von ihnen begeistert! Deshalb hatte es der Shampoo Bar bei mir sehr schwer. Was ich schön daran finde, er produziert mit nur ganz wenig Wasser schon ganz soften Schaum, den man wunderbar leicht in den Haaren verteilen kann. Insgesamt ist er einfach und effizient nutzbar und wer sich die Haare ohnehin mit Seifen wäscht, wird bestimmt davon begeistert sein.

Mir persönlich bringt er leider nicht so viel, meine Haare fühlen sich nach dem Waschen mit Lavaerde meiner Meinung nach besser an und lassen sich auch einfacher zu stylen. My Män hingegen findet den „kleinen Brocken“ lustig und „so schön einfach in der Anwendung“. Ich glaube, er mag meine Paste nicht so gerne, weil sie nicht schäumt oder sie einfach nicht in sein Reinigungskonzept passt. Wer so ähnlich denkt, hat mit dem Shampoobar von Lamazuma sicher seinen Spaß!

Du kannst das feste Shampoo von Lamazuma für 13 € in Carinas Onlineshop bestellen.

Schwatz Katz im Dezember, das hat mir gefallen

Lecker Bühne, Leckereienfabrik

Im Rahmen der LECKER Bühne, einer Open Stage (offenen Bühne), wo das Duo Von der Katz, zu dem ich selbst gehöre, gerne aufspielt, haben wir die kulinarischen Vorzüge der Leckereienfabrik, ein kleines, feines veganes Café ganz in unserer Nähe in Berlin Schöneberg kennengelernt, wo sogar ich als Kuchenverächter eine Donauwelle verspeist habe, die ihresgleichen sucht! Zusammen mit einer Matcha Latte ist die kleine Kalorienbombe unschlagbar! NOM NOM! Danke an Melanie und Claudia für den schönen Abend und die feinen Kleinigkeiten, die wir sehr genossen haben 🙂

Wer zufällig in der Nähe ist, sollte der Leckereienfabrik auf jeden Fall einen Besuch abstatten!

Was plane ich für Januar/Februar

Der Januar wird eher etwas stiller, weil ich intensiv an einem anderen Projekt arbeiten werde. Geplant sind folgende Beiträge:

  • ein absolut leckerer Kokos-Ingwer Tofu Topf
  • After Shave für den Mann
  • ich werde eine leckere Gerstengras Latte (geht auch mit Matchapulver) teilen
  • eine Haarwaschpaste aus weißer Tonerde, die einfach in eine Anti-Schuppen-Paste aufgepimpt werden kann
  • ich habe diverse Gesichtswasser getestet und möchte sie einmal Revue passieren lassen
  • vielleicht schaffe ich es endlich meine neuen Klamotten zu zeigen…

Frohes Neues, liebe Leute! Danke, dass Ihr meinen Blog zu etwas besonderem macht!

LG,
Jasmin

Merken



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

29 Kommentare

  1. Avatar

    Hi und Hallo Jesse,
    dachte gerade, hmm… wo kommt denn dieser Link her. Und siehe da, noch von Personal Trainer Kiel. Viel hast Du gemacht in der Zwischenzeit. Wahnsinn, mal eben vier Jahre vergangen 🙂 Eine tolle Seite hast Du hier aufgebaut. Ich habe mich vom Personal Training verabschiedet und mich in die Fotografie begeben. Da sind mir gleich Deine schönen Bilder aufgefallen. Liebe Grüße aus Lübeck.
    André

  2. Avatar

    Liebe Jasmin, ich liebe Dein Rezept für das Hyloronsäure Gel in jeglicher Form ob in hoch-nieder-oder ultranieder Molekularer Form. Ich wäre sofort dabei wenn Du ein Webinar starten würdest. Ich finde die Idee einfach Klasse da kann wirklich jeder dabei sein ohne um halb Deutschland fliegen/oder fahren zu müssen. Ich freue mich schon auf 2016 und Deine ganzen Vorhaben….I like :-))
    Ganz liebe Grüße aus Karlsruhe Silke

  3. Avatar
    Johanna Kösler sagt

    Liebe Jasmin,
    auf der Suche nach Rezepten für selbstgemachte Naturkosmetik stoße ich gerade auf Deinen Blog.
    Natürlich wäre ich sehr an einem webinar interessiert! Die Informationsfülle zum Thema ist riesig und für mich noch schlecht sortierbar (z.B. hinsichtlich vegan/nicht vegan, natürliche vs. synthetische Zutaten).
    Hab eben den Newsletter abonniert und freue mich auf Mehr von Dir!
    Lieben Gruß von Johanna

  4. Avatar

    Liebe Jasmin, wünsche Dir auch noch ein wundervolles, weiterhin so kreatives, neues Jahr! Würde gerne bei einem Webinar mitmachen!!!!! Du hast immer so tolle Ideen und einen perfekten Blog. Freue mich, immer dienstags und freitags von Dir zu hören. Liebe Grüße, Ev

  5. Avatar
    Susan Nehrkorn sagt

    Hallo Jasmin, auch ich wünsche dir noch ein gesundes neues Jahr! Dein Make up Entferner, den du ja damals für meine Tochter kreiert hast, wird regelmäßig hergestellt und ist ein fester Bestandteil unserer Familie! Vielen Dank dafür und auch für all deine anderen Beiträge! Und auch ich finde die Idee eines Webinars sehr interessant und wäre auf jeden Fall dabei! Liebe Grüße Susan

  6. Avatar
    Corinna sagt

    Liebes Jasmin,

    erstmal: Proschd Neijohr

    Bei einem Webinar wäre ich sicher gern dabei (eine Feinwaage ist übrigens bestellt, wenn auch noch nicht da), komme aber auch gerne nach B (klar)

    LG Corinna

  7. Avatar
    Svenja sagt

    Hallo Jasmin,

    danke für deinen tollen Blog! Habe schon vorher „gerührt“ aber bekomme dank dir immer mehr ein Gefühl für die Dinge :).
    Tolle Idee mit dem Webinar. Ich wäre auf jeden Fall dabei. Vielleicht hast du ja noch mehr Ideen in Verbindung mit Mangobutter? Dein Serum und die Lippenbutter sind super und haben mich auf den „Geschmack“ gebracht.
    Viele Grüße und ich freue mich auf deine tollen Ideen

    Svenja

    • Jasmin Schneider

      Hallo Svenja,
      das freut mich sehr 🙂
      Mangobutter kannst du eigentlich immer dann verwenden, wenn von Sheabutter die Rede ist, auch als Fettanteil in Cremes und Lotions. Körperlotion mit Mangobutter ist z.B. ein Traum! Ich hab da auch noch was in petto… kommt bald, versprochen 🙂
      LG, Jasmin

  8. Avatar
    Kerstin sagt

    Hallo,
    die Idee mit dem Webinar find ich spitze 🙂
    Falls es finanziell für mich machbar ist bin ich auf jeden Fall dabei!!!!

    Bin schon auf die neue Haarwaschpaste gespannt. Wobei deine bisherige gepinpt mit Rosmarin und Teebaumöl auch super gegen Schuppen hilft.

    Ich wünsche dir ein super tolles Jahr 2016 – ich bin froh, dass ich deinen Blog gefunden habe 🙂
    LG,
    Kerstin aus Nürnberg

  9. Avatar
    Sabrina sagt

    Hi Jasmin,
    ja, unbedingt ein Angebot machen lassen! Eine Teilnehmerin hast mal fix 😉
    LG Sabrina

  10. Jasmin Schneider

    Liebe Leute,
    ich meinte eigentlich kein Video, in dem ich was vorführe, sondern tatsächlich so eine Art Web-Meeting, bei dem jeder zugeschaltet ist, will sagen, ihr könnt jederzeit Zwischenfragen stellen – darum geht es mir ja. Ein YouTube Video bringt ja nix, dazu fehlt mir auch jedes Talent und das nötige Kamera-Ego.
    Was ich allerdings richtig gut kann, ist einer kleinen Menge von Leuten, sagen wir fünf auf einen Streich, etwas zeigen und auch deren Fragen beantworten, ganz so als wäre ich vor Ort.
    So ein Webinar würde ich dann auch entsprechend ankündigen, man müsste sich dafür registrieren, zuvor die Rohstoffe besorgen und eine Seminar-Gebühr zahlen, die meinen Einsatz und gleichzeitig die Kosten für den Dienst abdeckt, der die Webinar-Software zur Verfügung stellt. Wenn ich weiß, dass genug Interesse besteht, kann ich mir mal ein Angebot machen lassen 🙂
    LG, Jasmin

  11. Avatar
    Karoline Wilhelm sagt

    Frohes neues Jahr und Weiterhin Viel Erfolg für Dein Projekt,

    So ein Webinar finde ich gar nicht so schlecht. Ich hätte nichts dagegen. Es gibt allerdings auch viele Leute, die ihre Sachen in Youtube vorführen. Ein Webinar soll ja ein Seminar darstellen, bei dem alle gleichzeitig da sind. Mir fallen da eigentlich nur diese Selfmade Youtube Videos ein (bei denen man hofft, dass das Video gefunden wird) oder eben eine Art Skype Konferenz mit ein paar Leuten, die dann zeitgleich folgen und sich dann mit Dir austauschen können.

    Tchnisch bin ich da jetzt nicht so erfahren.

  12. Avatar
    Nara sagt

    Freues neues, tolles, ideenreiches und gesundes Jahr.
    Die Idee ist der absolute Hammer. Ich wäre sofort dabei.
    Bis dahin alles Gute,
    Nara

  13. Avatar
    Sabrina sagt

    Hi Jasmin,
    Du hast schon 1x kurz erwähnt, dass du über ein Webinar nachdenkst – und ich hatte inständig gehofft, dass du da am Ball bleibst. Juhuu!!
    Ich wär sofort dabei! Vielleicht kannst du da vorab eine ‚Einkaufsliste‘ veröffentlichen, damit man danach gleich los legen kann. Es gibt auch Programme mit Chat Funktion (da kannst du am Ende auch Fragen beantworten) – ist dann aber wohl eine Kostenfrage. Hach, ich bin ganz aufgeregt :))
    Wünsche dir einen schönen Start ins neue Jahr, und freue mich auf viele weitere ‚gemeinsame‘ Stunden!
    LG Sabrina

  14. Avatar
    Jeli Pehar sagt

    Liebe Jasmin Ich bin von Schwatzkatz begeistert, ich freue mich immer auf deinem Blog, ich lieb ihn, einige habe ich schon gespeichert und ausprobiert, online Workshop finde ich klasse:-) ich wünsche dir und allen Mädels ein Glückliches, erfolgreiches neues Jahr, eure Jeli

  15. Avatar
    Christine sagt

    Hallo Jasmin – ein Webinar wäre doch toll. Ich bin dabei und bin gespannt was sich da ergibt. Deine Minus 10 Revolution ist einfach genial. Etwas besseres gibt es nicht. Danke fürs teilen.

  16. Avatar
    Uta sagt

    Liebe Jasmin,
    dir und vor damit uns ein kreatives Jahr 2016. Deine Rezepte sind einfach Klasse. Und einfach im wahrsten Sinne des Wortes, es hat immer funktioniert.
    Apropos Workshop: zu meiner Geburtstagsparty werde ich mit meinen Freundinnen eine Kosmetik- Basteln- Party feiern. Die schönsten Beiträge sind von dir. Danke!
    Liebe Grüße Uta

  17. Avatar
    Hannah sagt

    Hallo Jasmin!
    Ich freue mich auf deine neuen Ideen! Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  18. Avatar

    Liebe Jasmin
    Danke für ein Jahr voller Ideen, Anregungen und Rezepten. Davon habe ich mir einige gespeichert und werde sie bei Gelegenheit ausprobieren.
    Ich persönlich mache Kurse lieber nicht online. Sonst kannst Du gleich bei Youtube ein Video anschauen, oder ? Was mir dabei fehlt, ist die Möglichkeit bei Fehlschlägen gleich zu rufen: kannst Du mal kommen, was habe ich hier wohl falsch gemacht….
    Trotzdem wünsche ich Dir natürlich mit Deiner Idee viel Erfolg und freue mich viele Deiner weiteren Rezepte auszuprobieren und auf mich umzuwandeln.

  19. Avatar
    Nadine sagt

    Liebe Jasmin,
    Die Idee von einem Webinar klingt sehr gut,wär ich sofort dabei!
    Ansonsten freu ich mich auf alles was noch so auf deinem tollen Blog zu lesen sein wird-und natürlich aufs ausprobieren!
    In diesem Sinne wünsche ich dir ein besinnliches und friedliches Jahr 2016!
    Liebe grüße
    Nadine

  20. Avatar

    Liebe Jasmin, Dir einen guten Start ins neue Jahr.

    Ich bin erst seit kurzem auf Deinem Blog und liebe ihn

    Insbesondere die Lavaerde ist der Knaller!

    Ich freue mich auch im neuen Jahr auf ganz viel Input und verbleibe mit ganz lieben Grüßen

    Reni

  21. Avatar

    Ich freu mich auf den Januar, toll was Du wieder alles geplant hast. Und das mit dem Online Workshop finde ich ne klasse Idee!
    Du kannst den Spagat, Wahnsinn!!! Mein Kompliment.
    Deine neuen Kleider würde ich sehr gerne sehen. Habe zu Weihnachten eine Overlock bekommen, möchte jetzt auch mal los legen.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute für´s neue Jahr! Lass es Dir gut gehen und pass auf Dich auf.
    Herzliche Grüße, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.