Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vegan

Immunsystem Teemischung mit Cistuskraut

Immunsystem Booster Teemischung mit Cistuskraut | Schwatz Katz

Vor einer Weile habe ich Cistuskraut für mich entdeckt. Es soll in Grippezeiten Viren am Eindringen in den Körper hindern und Erkältungen vorbeugen. Da es mir in Zeiten ohne Corona bereits gute Dienste erwiesen hat, trinke ich es jetzt erst recht. Allerdings ist Cistuskraut kein Geschmackshighlight. Darum habe ich es mit weiteren Immunstärkern gemixt. Heraus gekommen ist eine schmackhafte Immunsystem Booster Teemischung mit Cistuskraut, die ich heute teilen möchte. Auf das sie dir und euch da draußen in diesen Zeiten helfen möge. Miau! Wenn du auf diese Weise dein eigenes Immunsystem stärkst, ist die Chance, dass du dich und andere ansteckst viel geringer. Weiterlesen

Duschbar aus Seifenresten »Bergamotte-Rosen-Minze«

Duschbar aus Seifenresten »Bergamotte-Rosen-Minze« | Schwatz Katz

Also gleich von vorneherein, Ihr Lieben, ich weiß nicht, ob ich mein selbst zusammengeschustertes Ergebnis tatsächlich Duschbar nennen „darf“. Ich habe keinen Schimmer von Duschbars, Seifen und Tensiden, aber jede Menge Spaß am Experiment. Mein selbstgebastelter Duschbar aus Seifenresten ist inspiriert von den Seifen-Upcycling-Rezepten der lieben Inés Hermann, die manchmal auf der Katz unterwegs ist und mich mit ihren freundlichen Worten stets positiv stimmt. Inés hat bereits Bücher über „Grüner Putzen“ und „Naturkosmetik für Babys & Kleinkinder“ veröffentlicht. Beim Stöbern im Siedekessel bin ich auf die interessante Idee gestoßen, aus Seifenresten einen Duschsmoothie oder eine Cremeseife zu machen. Und diese Ideen haben mir so gut gefallen, dass ich Inés gebeten habe, sie auf der Katz zu teilen. Darüber hinaus habe ich auf Basis ihrer Idee so etwas wie einen Duschbar aus Seifenresten gebastelt. Weiterlesen

Stark regenerierende Avocadin Butter

Stark regenerierende Avocadin Butter selbermachen | Schwatz Katz

Wer unter sehr trockener, kranker oder spröder Haut leidet, wird dieses Rezept lieben! Hier kombiniere ich hauptsächlich wertvolle Sheabutter mit einer ordentlichen Portion Avocadinöl, um eine reichhaltige, stark regenerierende Avocadin Bodybutter zu zaubern, die der Haut helfen kann, sich selbst zu heilen. Erfahrungsgemäß polstert sie nicht nur von unten auf, sondern stärkt auch die Hautbarriere, wodurch es negative Umwelteinflüsse von außen schwerer haben, in die Haut zu dringen. Ich empfehle, die Butter direkt nach dem Baden oder Duschen auf der noch feuchten Haut zu verwenden, das macht extra eincremen obsolet und speichert die aufgenommene Feuchtigkeit in der Haut, wo sie hingehört. Weiterlesen

Vegane Tattoopflege mit Avocadin & Aloe Vera

Vegane Tattoopflege mit Avocadin & Aloe Vera | Schwatz Katz

Ich habe lang dran rumgedoktert, aber jetzt ist sie fertig geworden, die vegane Tattoopflege, von der ich bereits letztes Jahr im Rahmen der Aloe Vera Butter gesprochen habe. Die Idee für eine Tattoopflege wurde durch einen Facebook-Post angeregt, in der sich Leute darüber unterhielten, wie wenig gute vegane Tattoopflegen es gäbe. Also hab ich mich gut eingelesen und munter drauf losgemixt. Das schwierigste war, zwei Mädels zu finden, die bereit waren, ihre Tattoos meiner selbstgebastelten Tattoobutter auszusetzen. Ich gebe zu, ich hatte ganz schön Muffesausen. Immerhin schmiert man sich das Zeug ja auf eine frische Wunde. Allein das Vertrauen, dass mir da entgegen gebracht wurden, hat mich echt umgehauen. Eine der beiden, die liebe Celine, war sogar so lieb, mir ein Foto ihrer Tattoos zur Verfügung zu stellen, die sie kurz zuvor mit meiner Creme gepflegt hat. Merci, Celine! :* Weiterlesen

Avocadin-Öl zur leichteren Verarbeitung

Avocadin-Öl zur leichteren Verarbeitung | Schwatz Katz

Avocadin ist ein toller Rohstoff zur Hautpflege, denn es enthält hauteigene Lipide, unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt und wirkt regenerierend. Ich habe damit schon einige Cremes und Balmen gerührt, aber was mich doch extrem nervt, ist, dass Avocadin eine halbe Ewigkeit braucht, bis es sich endlich aufgelöst hat. Tatsächlich lasse ich es immer häufiger weg und verzichte auf seine einzigartige Wirkung. Es gibt allerdings kaum einen Rohstoff, der so rasch spröde oder wunde Haut wieder auf Vordermann bringt. Es musste also eine Lösung her und die ist so einfach, dass es fast schon lächerlich ist: Ich löse das Avocadin einfach im Voraus in Öl auf, fülle es wieder ab und muss nun beim Verarbeiten nicht mehr 30, sondern nur noch 10 Minuten oder sogar kürzer warten, bis die Diva sich zum Schmelzen herablässt. Wenn du wissen möchtest, wie ich das mache und wie du das Avocadin-Öl im Anschluss dosierst, schau einfach mal rein. Weiterlesen

Deo für Männer »Rauchendes Holz«

Deo für Männer »Rauchendes Holz« | Schwatz Katz

Ha! Rauchendes Holz, den Namen konnte ich mir ja nicht entgehen lassen! Das »Rauchendes Holz« Deo für Männer ist im Grunde nichts anderes als unser bereits erprobtes und für gut befundenes Deofluid ohne Natron mit einer auf Männer zugeschnittenen Duftzusammenstellung. Die ätherischen Öle Zedernholz, Benzoe Siam und Patchouli geben ihm nicht nur sein rauchig-herbes Aroma, sondern verringern zugleich die Transpiration. Ob du ein Fluid herstellt oder ein leichtes Gel, das sich als Deoroller eignet, bleibt dir überlassen. The Män hat das Männerdeo ausgiebig getestet und fand für sich das Spray effektiver als das Gel, aber ich denke, das ist bei jedem anders. Übrigens kann der Duft natürlich auch von Frauen getragen werden, er ist nur wirklich herb, holzig, aber mit süßem Kern. Weiterlesen

Duftdiffusor mit Rattanstäbchen in Öl

Duftdiffusor mit Rattanstäbchen in Öl | Schwatz Katz

Wie im letzten Beitrag Selbstgemachte Aromavase mit Raumduftstäbchen in Alkohol versprochen, folgt heute die Anleitung für den Duftdiffusor auf Ölbasis. Ich habe das Thema auf zwei Beiträge ausgedehnt, weil es sonst zu viel und zu unübersichtlich geworden wäre. Außerdem möchte ich doch auch die Ölfreunde unter euch glücklich machen. Maunz! Doch um es gleich vorweg zu nehmen, auch unsere so genannte Ölbasis braucht, um wirklich gut zu funktionieren, ein bisschen Alkohol! Öl alleine ist nämlich zu schwer und gibt den Duft nur kleckerweise an den Raum ab. Man riecht ihn, wenn man nahe dran ist, aber eine „Raumbeduftung“ stelle ich mir dann doch anders vor. Es gibt zwar Anleitungen in den Weiten des Internetzes, die behaupten, ein Duftdiffusor mit Öl funktioniere auch ohne Alkohol, aber ihr Lieben, ich habs’s ausgiebig getestet und kann dieses Gerücht nicht bestätigen! Sorry. Öl hat aber durchaus Vorteile und wenn man sich mag, liebt man ja auch die Schwächen des anderen, gell? Schau mal rein. Weiterlesen

Selbstgemachte Aromavase mit Raumduftstäbchen

Selbstgemachte Aromavase mit Raumduftstäbchen in Alkohol | Schwatz Katz

In letzter Zeit wurde ich so häufig nach einer so genannten „Aromavase mit Bambusstäbchen“ gefragt, dass ich mich in den letzten Wochen endlich damit beschäftigt habe. Versteh mich nicht falsch, ich liebe Raumdüfte, aber so eine Aromavase war mir noch nie zufriedenstellend gelungen. Heute kann ich sagen, dass mir bloß das richtige Material gefehlt hat! Nachdem ich das erst mal begriffen hatte, ging ich bestehende Anleitungen durch und passte sie meinen Vorstellungen an. So wollte ich zum Beispiel keinen „Shaker“, also eine Lösung, die ich ständig schütteln muss. Dann habe ich nämlich nur temporär etwas von meinem Raumduft, nämlich in den wenigen Minuten, in denen meine Lösung gut vermischt ist. Blödsinn, oder? Noch schlimmer, Materialverschwendung. Kurz und Gut, ich habe mal wieder experimentiert, was das Zeug hält und für mich die perfekte Lösung für eine lange duftende Aromavase gefunden, ein Gemisch auf Alkoholbasis. Und diese Alkoholbasis für eine Aromavase mit Raumduftstäbchen stelle ich euch heute vor. Weiterlesen

»Glanz & Gloria« Haarmilch für mehr Wow

»Glanz & Gloria« Haarmilch für mehr Wow | Schwatz Katz

Heute gibt es die versprochene Haarmilch, also schon das zweite Haarpflegeprodukt dieses Jahr! Juhuuuu! Ich gelobe, auch weiterhin mehr auf die Haare einzugehen, weil sich soooo viele von euch „was für die Haare“ wünschen. Höre ich ein kollektives Freudeseufzen? Yeah! Die Glanz & Gloria Haarmilch kräftigt das Haar spürbar, verbessert die Kämmbarkeit und verleiht großartigen Glanz! Sie baut sich auf dem Feuchtigkeitsspray „Mähnenpower“ auf, das ich vor ein paar Tagen bereits geteilt habe. Den Feuchtigkeitsfaktor hätten wir somit schon mal abgedeckt. „Glanz und Gloria“ geht noch einen Schritt weiter. Das aus der Werbung hinlänglich bekannte Provitamin B3 paart sich mit Brokkolisamenöl, um das Haar zu kräftigen und die Kämmbarkeit zu erleichtern. Weiterlesen

Feuchtigkeitsspray »Mähnenpower« für satte Haare

Feuchtigkeitsspray »Mähnenpower« für satte Haare | Schwatz KatzHeute habe ich ein kleines, feines Rezept für schöne Haare. Es ein Feuchtigkeitsspray auf Basis von Kokoswasser und Lavendel, das ich Mähnenpower nenne, weil es die Haare in Trockenzeiten satt macht. Ich habe mir extra dafür ein Hydrolat hergestellt (pippifatze einfach, keine Panik!), aber ich schreibe auch auf, wie du es aus fertigen Zutaten mischen kannst. Das Mähnenpower Feuchtigkeitsspray ist für jeden Haartyp geeignet, aber mit etwas Eigenrecherche kannst du es auf deine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Anregungen und Tipps sind reichlich im Beitrag enthalten. Du kannst dein Feuchtigkeitsspray übrigens nicht nur solo verwenden, sondern auch als Basiswasser für weitere Haarpflegekreationen nutzen. In ein paar Tagen poste ich zum Beispiel eine Haarmilch, die darauf aufbaut. Es lohnt sich also gleich anzufangen, dauert auch nicht lange. Auf geht’s! Weiterlesen

Schützende Handpflegecreme »Mokkasahne«

»Mokkasahne« Handpflegecreme gegen Winterhände

Heute habe ich eine hinreißend nach Mokkasahne duftende Handpflegecreme zum Nachrühren, an der man immer wieder schnüffeln muss. Sie ist inspiriert von der Pflegeserie Coffea Arabica, die mein Partnershop CMD Naturkosmetik in Bioqualität und made in Germany auf den Markt gebracht hat. Wer nicht selbst rührt, aber eine gute Handcreme sucht, sollte sie mal probieren! Unsere Mokka Handpflegecreme riecht etwas süßer, eigentlich mehr wie Kaffeeschokolade, und hat eine reichhaltige Konsistenz, zieht dennoch gut ein und spendet den Händen Feuchtigkeit, was sie uns gerade in der bevorstehenden Jahreszeit danken werden. Weiterlesen

Majoran Schnupfensalbe im veganen Kleid

Majoransalbe im veganen Kleid | Schwatz Katz

Majoran Schnupfensalbe im veganen Kleid | Schwatz Katz

Majoran Schnupfensalbe im veganen Kleid | Schwatz Katz

Vor kurzem bin ich auf meiner Suche nach einer Salbe für wunde Nasen über die so genannte Majoransalbe gestolpert, die auch von Kindern vertragen werden soll. Ich kannte Majoran Schnupfensalbe bisher noch nicht, drum habe ich mich neugierig auf das Thema gestürzt und war etwas entsetzt, dass die klassische Hausmittelvariante aus Alkohol und Butter – und ja, ich meine Butter, also echter Butter gemacht wird. Mal abgesehen davon, dass ich Butter nicht mag (ja, auch meine Familie ist deshalb bestürzt, so anders, ob ich wohl vertauscht wurde!?), mal echt jetzt, bevor ich mir Butter an oder gar in die Nase schmiere, würde ich sie doch lieber austrocknen lassen, oder? Bibber! Aber gut, alles Geschmackssache. Ich habe mir jedenfalls meine eigene Majoransalbe in vegan gerührt und sie mit ordentlich „Heile Heile Gänsje“ vollgestopft. Ich finde, sie funktioniert sehr gut. Man kann durchatmen und hat obendrein noch Pflege für die geplagte Schnupfennase, was will man mehr? Weiterlesen