Kommentare 10
Köstlich knackig und ohne Fake Meat

Leckerste vegane Bolognese ohne Soja

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Leute, wir haben ein neues Lieblingsgericht! Es handelt sich natürlich um etwas mit Pasta, was sonst? Genauer gesagt habe ich mich an einer veganen Bolognese ohne Soja versucht und (man verzeihe mir die Selbstbeweihräucherung), ich muss sagen, sie ist mir mehr als gelungen! Das Zeug schmeckt so lecker, ich will drin baden, gerne täglich! Und ihr werdet nicht glauben aus was sie gemacht ist… aus Blumenkohl! Der Knaller, merkt man überhaupt nicht, versprochen! Außerdem geht es mit Sag mal, Lara weiter.

Blumenkohl als Fleischersatz, wie das denn?

Auf die Idee, Blumenkohl als Fleischersatz zu verwenden, bin ich nicht selbst gekommen, ich habe auf Pinterest ein Bild von Eat Within Your Means gesehen und musste es einfach sofort selbst ausprobieren. Beth, die Blogbetreiberin, macht ihre Bolo mit Blumenkohl und Walnüssen und überhaupt sehr anders als ich. Schmeckt auch gut, ich wollte aber meine eigene Version haben, die mehr unseren Vorlieben (Män & Me) entspricht. So habe ich z.B. für den Extrabiss etwas Couscous hinein getan. Da könntet ihr auch Bulgur, oder glutenfrei Quinoa oder Hirse anstatt nehmen, die man aber wieder vorkochen muss. Mit Couscous geht es wesentlich schneller.

Und das schmeckt wie Bolo?

Ob das Ergebnis nun nach „echter“ Bolo schmeckt, kann ich nicht beurteilen, ich mochte das Original schon als Kind nicht. Aber es ist auch vollkommen egal, denn es ist einfach eine weitere (zufällig vegane) Variante gut zu essen. Außerdem ist die Sauce leicht, Weight Watchers können sie zur Pasta als Sattmacher essen und da der Blumenkohl darin gar nicht auffällt, ist sie super dazu geeignet euren Kids (und Männern) mehr Gemüse auf’s Auge zu drücken ;D

Zutaten vegane Bolognese ohne Soja

für 2 Personen

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Pasta nach Wunsch, wir hatten diese kurzen Rigatoni oder auch „Penne Rigate“
5 Röschen Blumenkohl (das ist etwas weniger als ein halber Kopf)
1 EL Pflanzenöl, z.B. Sesam- oder Sommenblumenöl
1 Dose geschälte Tomaten oder 2 Portionen Tomaten Sauce
1 EL Kapern, gehackt (rate ich auch denen, die Kapern gar nicht mögen, sie sorgen für das gewisse Etwas. Taste dich doch mal ran!)
1-2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Frühlingszwiebel, weiß und grün getrennt, gehackt
1-2 EL Couscous
Kräutermischung gehackt, frisch oder getrocknet, z.B. Basilikum, Oregano, Thymian, Majoran und Rosmarin
Hackbraten Gewürzmischung fertig oder selbst gemacht (viel Paprikapulver, etwas Chilipulver und Curry, Majoran, Pfeffer, Salz, wenig Kreuzkümmel – es reicht auch nur ein Auszug aus den genannten Gewürzen)
Salz, Pfeffer zum Abschmecken
1 EL Ahornsirup o.ä.

*optional*
1 Prise Rauchsalz, z.B. von Falksalt oder einige Tröpfchen Liquid Smoke (OMG!)

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Lohnenswerte Anschaffung: Falksalt Fingersalz Smoke, ich liebe das Zeug!

Zubereitung vegane Bolognese ohne Soja

Als erstes hackt ihr die Blumenkohl-Röschen. Ich habe sie dazu in meinen Braun Mixer mit S-Blade getan und während des Hackens gut geschüttelt. Leichter geht’s natürlich mit so einer elektrischen Gemüsereibe, zur Not tut es auch eine ganz normale Reibe, dauert halt etwas länger. Wer Zeit sparen möchte drückt die gehackte Masse etwas aus, damit sie Flüssigkeit verliert. Einfach in ein Handtuch drehen und auswringen.

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Blumenkohlröschen, gehackt

In einer großen Pfanne oder einem Topf 1 EL Pflanzenöl auf mittlerer Hitze erhitzen, Knoblauch, das Weiß der Frühlingszwiebel, gehackte (!) Kapern und optional Chiliflocken hinzugeben, aromatisch werden lassen (ca. 3 Minuten), darauf achten, dass nichts anbrennt, lieber Hitze kleiner stellen.

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Tipp für Kapernhasser Solltest du irgendwann mal ganz mutig sein, dann nimm doch bloß 1 TL Kapern, hack die Dinger (das ist das wichtigste) und brate sie mit allem an. Ich garantiere dir, du wirst sie nicht mehr herausschmecken, dein Gericht wird durch sie aber viel runder. Ich weiß das, weil bei mir schon etliche Kapernhasser genüsslich meine Soßen verputzt haben und beim Rezepteteilen dann atemlos feststellen mussten, dass da ihr grüner Horror drin war!

Jetzt folgt der wichtigste Part: Dreh die Hitze etwas höher und wenn es anfängt zu brutzeln, schüttest du den Blumenkohl  mit etwas (Rauch) Salz hinein. Bleib dabei und rühre immer mal wieder, damit nichts anbrennt. Sollte es zu heftig sein, dreh die Platte wieder runter, passiert nix, dreh sie noch etwas auf. Als erstes wird die Flüssigkeit verdampfen, das ist gut so, dann wird der Blumenkohl langsam golden.

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Blumenkohl schön golden rösten

Anschließend gibst du den rohen, gewaschenen Couscous sowie die Gewürzmischung dazu und lässt auch den schön golden werden. Dabeibleiben, rühren, checken, ggf. Hitze regulieren. Der Couscous sollte sich als erstes mit der überfüssigen Flüssigkeit des Kohl vollsaugen, erst wenn die Mischung in der Pfanne kross und etwas trocken geworden ist, geht’s weiter zum nächsten Schritt! Das ist nämlich ganz entscheidend für die Konsistenz.

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

So sieht es aus, wenn Blumenkohl und Couscous schön kross geröstet sind

Geschälte Tomaten zusammen mit dem Ahornsirup bzw. die fertige Marinara Sauce löffelweise dazugeben, ggf. zerstoßen und immer wieder reduzieren lassen (etwa 10 Minuten).

Hitze auf 1 stellen, Deckel schief drauf und vor sich hinsimmern lassen, zwischendurch immer mal rühren und ggf. mit Wasser bespritzen, sollte es zu trocken sein.

Jetzt kannst du die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Kurz vorm Servieren hebst du deine Kräuter und das Grün der Frühlingszwiebel unter die Soße, schmeckst die vegane Bolognese noch einmal ab und gibst sie großzügig über deine Pasta.

Mit etwas Cashew Parmesan toppen und von den Göttern träumen!

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Guten Appetit!

 

Und hier noch mal die vegane Bolognese ohne Soja zum Ausdrucken

Vegane Bolognese ohne Soja
Leute, wir haben ein neues Lieblingsgericht! Es handelt sich natürlich um etwas mit Pasta, was sonst? Genauer gesagt habe ich mich an einer veganen Bolognese ohne Soja versucht und (man verzeihe mir die Selbstbeweihräucherung), ich muss sagen, sie ist mir mehr als gelungen! Ob das Ergebnis wie „echte“ Bolo schmeckt, kann ich nicht beurteilen, ich mochte das Original schon als Kind nicht. Aber es ist auch vollkommen egal, denn es ist einfach eine weitere (zufällig vegane) Variante gut zu essen. Außerdem ist die Sauce leicht, Weight Watchers können sie zur Pasta als Sattmacher essen und da der Blumenkohl darin gar nicht auffällt, ist sie super dazu geeignet euren Kids (und Männern) mehr Gemüse auf’s Auge zu drücken ;D
Write a review
Print
Zutaten
  1. Pasta nach Wunsch, wir hatten diese kurzen Rigatoni oder auch „Penne Rigate“
  2. 5 Röschen Blumenkohl (das ist etwas weniger als ein halber Kopf)
  3. 1 EL Pflanzenöl, z.B. Sesam- oder Sommenblumenöl
  4. 1 Dose geschälte Tomaten oder 2 Portionen Marinara Sauce
  5. 1 EL Kapern, gehackt (rate ich auch denen, die Kapern gar nicht mögen, sie sorgen für das gewisse Etwas. Taste dich doch mal ran!)
  6. 1-2 Knoblauchzehen, gehackt
  7. 1 Frühlingszwiebel, weiß und grün getrennt, gehackt
  8. 1-2 EL Couscous
  9. Kräutermischung gehackt, frisch oder getrocknet, z.B. Basilikum, Oregano, Thymian, Majoran und Rosmarin
  10. Hackbraten Gewürzmischung fertig oder selbst gemacht (viel Paprikapulver, etwas Chilipulver und Curry, Majoran, Pfeffer, Salz, wenig Kreuzkümmel – es reicht auch nur ein Auszug aus den genannten Gewürzen)
  11. Salz, Pfeffer zum Abschmecken
  12. 1 EL Ahornsirup o.ä.
  13. *optional* 1 Prise Rauchsalz, z.B. von Falksalt oder einige Tröpfchen Liquid Smoke (OMG!)
Zubereitung
  1. Als erstes hackt ihr die Blumenkohl-Röschen. Ich habe sie dazu in meinen Braun Mixer mit S-Blade getan und während des Hackens gut geschüttelt. Leichter geht’s natürlich mit so einer elektrischen Gemüsereibe, zur Not tut es auch eine ganz normale Reibe, dauert halt etwas länger. Wer Zeit sparen möchte drückt die gehackte Masse etwas aus, damit sie Flüssigkeit verliert. Einfach in ein Handtuch drehen und auswringen.
  2. In einer großen Pfanne oder einem Topf 1 EL Pflanzenöl auf mittlerer Hitze erhitzen, Knoblauch, das Weiß der Frühlingszwiebel, gehackte (!) Kapern und optional Chiliflocken hinzugeben, aromatisch werden lassen (ca. 3 Minuten), darauf achten, dass nichts anbrennt, lieber Hitze kleiner stellen.
  3. Jetzt folgt der wichtigste Part: Dreh die Hitze etwas höher und wenn es anfängt zu brutzeln, schüttest du den Blumenkohl mit etwas (Rauch) Salz hinein. Bleib dabei und rühre immer mal wieder, damit nichts anbrennt. Sollte es zu heftig sein, dreh die Platte wieder runter, passiert nix, dreh sie noch etwas auf. Als erstes wird die Flüssigkeit verdampfen, das ist gut so, dann wird der Blumenkohl langsam golden.
  4. Anschließend gibst du den rohen, gewaschenen Couscous sowie die Gewürzmischung dazu und lässt auch den schön golden werden. Dabeibleiben, rühren, checken, ggf. Hitze regulieren. Der Couscous sollte sich als erstes mit der überfüssigen Flüssigkeit des Kohl vollsaugen, erst wenn die Mischung in der Pfanne kross und etwas trocken geworden ist, geht’s weiter zum nächsten Schritt! Das ist nämlich ganz entscheidend für die Konsistenz.
  5. Geschälte Tomaten zusammen mit dem Ahornsirup bzw. die fertige Marinara Sauce (s. Blog Schwatz Katz) löffelweise dazugeben, ggf. zerstoßen und immer wieder reduzieren lassen (etwa 10 Minuten).
  6. Hitze auf 1 stellen, Deckel schief drauf und vor sich hinsimmern lassen, zwischendurch immer mal rühren und ggf. mit Wasser bespritzen, sollte es zu trocken sein.
  7. Jetzt kannst du die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
  8. Kurz vorm Servieren hebst du deine Kräuter und das Grün der Frühlingszwiebel unter dei Soße, schmeckst die vegane Bolognese noch einmal ab und gibst sie großzügig über deine Pasta.
  9. Mit etwas Cashewparmesan (s. Blog Schwatz Katz) toppen und von den Göttern träumen!
Adapted from Eat Within Your Means
Schwatz Katz http://schwatzkatz.com/


Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

10 Kommentare

  1. Was für ein tolles Rezept (: !
    Ich habe mich letztens auch zum ersten Mal an vegetarischer/veganer Bolognese ohne Soja versucht und dafür Nüsse gehackt. War auch sehr lecker, aber Blumenkohl stelle ich mir noch etwas geschmacksneutraler vor. Werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall probieren. Danke für die tolle Inspiration und liebe Grüße.

    • Jasmin Schneider

      Hi Theresa,
      genau das ist er: geschmacksneutral. Und darum kannst du dir einfach aussuchen wie er schmecken soll. Würde mich interessieren wie du die Soße findest 😀
      LG, Jasmin

  2. Das liest sich sehr lecker. ich mache meine vegetarische Bolognese entweder mit geriebenen Zucchini oder mit geriebenen Auberginen oder Möhren, je nachdem was gerade da ist.
    Wie schön dass ich jetzt die Variante mit Blumenkohl ausprobieren darf,
    Danke Jasmin,

    LG, Constanze

    • Jasmin Schneider

      Hallo Constanze,
      im Gegensatz zu den von dir genannten Alternativen (außer den Möhren vielleicht) ist die Konsistenz von Blumenkohl richtig schön bissig. Außerdem ist er sehr geschmacksneutral. Dadurch hast du mehr als eine leckere Gemüsesoße, er ist viel kerniger und etwas fruchtig. Ich finde ihn jedenfalls echt lecker. Bin gespannt,was du dazu sagst!
      LG, Jasmin
      P.S. Es spricht übrigens nix dagegen ihm mit weiteren Gemüsen zu spicken – ist sicher auch eine Idee, probier ich mal! Heeheeeee, danke für die Idee!

  3. Constanze sagt

    Das war jetzt aber mal richtig lecker. Gestern abend gabs die Blumenkohlbolognese und wir sind völlig begeistert. Du hast recht Jasmin, es ist sehr knackig gewesen und hat auf alle Fälle Suchtfaktor.
    LG, Constanze

  4. Marlene sagt

    Hallo Jasmin, bin bisher stille Leserin Deines Blogs, der mir sehr gefällt und schon einige Anregungen gegeben hat, vor allem beim Thema Kosmetik Selbermachen. Dein Bologneserezept ist klasse, richtig lecker und es macht was her. Nur meinen 8-jährigen Sohn konnte ich nicht begeistern… „Da sind ja Stückchen drin!“ ojemine 😉 bisher habe ich immer geraspelte Karotten in die Pastasosse getan. Auf die Idee mit gehacktem Blumenkohl wäre ich nie gekommen. Danke für das geniale Rezept!

    • Jasmin Schneider

      heheeee, danke für die Rückmeldung. Probier doch das nächste Mal den Blumenkohl noch feiner zu reiben, dann findet er keine Stückchen mehr 😉
      LG, Jasmin

  5. Monika herbst sagt

    Vielen Dank für das megatolle Rezept! Lebe schon lange vegetarisch in die Richtung Vegan und wenn ich so etwas leckeres kochen kann… brauch ich nix anderes…! Selbst meine drei Tageskinder sind begeistert von dieser „Blumognese“…wir lieben sie. Sie Ist zwar etwas zeitaufwändig durch die viele Schnippel und Heckselei und das stetige knusprig rühren…aber es lohnt sich hundertfach! (Ich mache immer grosse Portionen 🙂 Sehr sehr lecker! … und plötzlich mögen die Kids Gemüse … Grins…

  6. Vanessa Hamilton sagt

    OMG, was für eine geniale Soße!!!!! Ich liebe das Original, aber bei deiner Soße vermisst man absolut kein Fleisch!
    Vielen Dank für dieses grandiose Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren