Kommentare 2
Schnell, einfach, lecker und WW-geeignet

One Pot Brokkoli Pasta

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Seitdem ich in einem gar nicht mal böse gemeinten Kommentar darauf aufmerksam gemacht wurde, wie gewöhnlich (und doch großartig, aber…) meine Rezepte seien, tue ich mich ja schwer mit den schnellen Leckereien, mit denen ich mir das Essen Tag für Tag erlebnisreich gestalte. Dabei bilde ich mir ein, dass meine Rezepte gerade aufgrund ihrer Einfachheit so gut ankommen, aber ihr kennt das ja: Die peinlichen Momente bleiben einem irgendwie für immer erhalten. Trotzdem ringe ich mich heute dazu durch, ein so genanntes »One-Pot-Rezept« mit euch zu teilen, das meinen Män und mich seit Jahren derart befriedigt, dass wir uns ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen mögen. One-Pot-Rezepte sind gerade schwer im Kommen und optimal für faule Köchinnen wie mich! Hauptsache, es schmeckt, macht satt und ich muss hinterher nicht eine Stunde spülen, vielen Dank! Heute teile ich meine One Pot Brokkoli Pasta mit euch, die man schneller und schmackhafter kaum zubereiten könnte, und die dabei Weight-Watchers geeignet – Stichwort: Sattmacher – und von sich aus vegan ist. Lasst es euch schmecken!

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Was ist ein One Pot Rezept?

Das Großartige am One Pot Rezept ist, dass man das komplette Gericht in einem einzigen Topf zubereiten kann – One Pot, ein Topf – bei der Broccoli Pasta werden z.B. Brokkoli und Pasta einfach zusammen gekocht, anschließend mit Knobi, Zwiebeln und Ingwer angeröstet, ordentlich durchgewirbelt und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abgerundet. Done. Manchmal ist es geradezu lachhaft wie schnell so ein Gaumen befriedigt ist!

Appreciation/ Inspiration

Ganz auf meinem Mist gewachsen ist die Idee zu dem Rezept nicht. Ich habe sie während meiner Weight Watchers Zeit von Skinnytaste übernommen und unserem Geschmack und unserer Lebensweise angepasst. Hier findet ihr das Original Rezept: Easiest Broccoli and Pasta Recipe.

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Leckere One Pot Broccoli Pasta

für 2-3 Personen

Nudeln satt
1 Brokkoli, geputzt und zerteilt (ich mag meinen matschig, deshlab zupfe ich ihn so klein wie möglich), TK geht natürlich auch
1-2 Zehen Knoblauch, zerdrückt
1-2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten oder andere Zwiebel, gehackt
1 Daumen großes Stück Ingwer, gehackt
1 EL Pflanzenöl deiner Wahl (zum Anbraten)
1 – 2 EL Naturata „Melasse“ Hefeflocken (das sind m.E. die besten, alle anderen geben mir Bäh-Gefühle)
1/2 TL Paprikapulver
Kräuter nach Wunsch (ich benutze gern eine mediterrane Kräuter-Mischung, getrocknet, z.B. von Alnatura)
Pfeffer und Salz

*optional*
1-2 Tomaten, geschnitten als Garnierung
1 EL Olivenöl
Cashew Parmesan nach Gusto

Zubereitung im Topf

Nudelwasser aufsetzen, salzen.

Brokkoli putzen und in (wer’s sämig mag in sehr kleine) Stücke schneiden.

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Wer seinen Brokkoli sämig mag, gibt ihn von Anfang an in den Topf.

Ich mag meinen Brokkoli sämig, deshalb gebe ich ihn von Anfang an mit ins Wasser und lasse ihn 2-3 Minuten köcheln, bevor ich die Nudeln dazu gebe. Wer ihn gerne knackig hat, gibt ihn erst mit den Nudeln in den Topf (Packungsbeilage beachten, al dente kochen).

Bevor du das Nudelwasser abschüttest, löffel eine Tasse davon ab, vielleicht brauchst du das später noch (falls es sonst zu trocken würde). Abschütten.

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Knoblauch und Zwiebelringe zusammen mit dem Ingwer in Pflanzenöl golden werden lassen; Paprikapulver kurz mit anbraten und dann Nudeln und Brokkoli dazu geben. Ich zerstoße immer noch die Röschen ein bisschen, das verleiht dem ganzen eine Pesto-Optik, was für mich einen weiteren Bonus darstellt 🙂 Gut rühren, ggf. etwas von dem abgeschöpften Nudelwasser dazu geben.

One Pot Brokkoli Pasta | Schwatz Katz

Wenn’s dampft und zischt ist der Genuss nicht mehr weit!

Am Ende noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken, wer möchte gibt noch 1 EL Olivenöl dazu, die Tomaten unterheben und sofort servieren.

Guten Appetit!

Noch mal zum Ausdrucken: Brokkoli Pasta

One Pot Brokkoli Pasta
Das Großartige an diesem One Pot Rezept ist, dass man das komplette Gericht in einem einzigen Topf zubereiten kann – One Pot, ein Topf – bei der Broccoli Pasta werden z.B. Brokkoli und Pasta einfach zusammen gekocht, anschließend mit Knobi, Zwiebeln und Ingwer angeröstet, ordentlich durchgewirbelt und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abgerundet. Done. Manchmal ist es geradezu lachhaft wie schnell so ein Gaumen befriedigt ist!
Write a review
Print
Zutaten
  1. Nudeln satt
  2. 1 Brokkoli, geputzt und zerteilt (ich mag meinen matschig, deshlab zupfe ich ihn so klein wie möglich), TK geht natürlich auch
  3. 1-2 Zehen Knoblauch, zerdrückt
  4. 1-2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten oder andere Zwiebel, gehackt
  5. 1 Daumen großes Stück Ingwer, gehackt
  6. 1 EL Pflanzenöl deiner Wahl (zum Anbraten)
  7. 1 – 2 EL Naturata „Melasse“ Hefeflocken (das sind m.E. die besten, alle anderen geben mir Bäh-Gefühle)
  8. 1/2 TL Paprikapulver
  9. Kräuter nach Wunsch (ich benutze gern eine mediterrane Kräuter-Mischung, getrocknet, z.B. von Alnatura)
  10. Pfeffer und Salz
  11. 1-2 Tomaten, geschnitten als Garnierung
  12. 1 EL Olivenöl
  13. Cashew-Parmesan nach Gusto
Zubereitung
  1. Nudelwasser aufsetzen, salzen.
  2. Brokkoli putzen und in (wer’s sämig mag in sehr kleine) Stücke schneiden.
  3. Ich mag meinen Brokkoli sämig, deshalb gebe ich ihn von Anfang an mit ins Wasser und lasse ihn 2-3 Minuten köcheln, bevor ich die Nudeln dazu gebe. Wer ihn gerne knackig hat, gibt ihn erst mit den Nudeln in den Topf (Packungsbeilage beachten, al dente kochen).
  4. Bevor du das Nudelwasser abschüttest, löffel eine Tasse davon ab, vielleicht brauchst du das später noch (falls es sonst zu trocken würde). Abschütten.
  5. Knoblauch und Zwiebelringe zusammen mit dem Ingwer in Pflanzenöl golden werden lassen; Paprikapulver kurz mit anbraten und dann Nudeln und Brokkoli dazu geben. Ich zerstoße immer noch die Röschen ein bisschen, das verleiht dem ganzen eine Pesto-Optik, was für mich einen weiteren Bonus darstellt 🙂 Gut rühren, ggf. etwas von dem abgeschöpften Nudelwasser dazu geben.
  6. Am Ende noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken, wer möchte gibt noch 1 EL Olivenöl dazu, die Tomaten unterheben und sofort servieren.
Adapted from Skinnytaste
Adapted from Skinnytaste
Schwatz Katz http://schwatzkatz.com/


Schwatz Katz

Folg der Katz

Post gibt es dienstags & freitags.

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Rieke sagt

    Hey!
    Ich hab das heute nachgekocht, weil ich schon immer mal One Pot Pasta probieren wollte und außerdem ein riesiger Brokkolifan bin und fands echt lecker! Ich hatte Angst, dass ein daumengroßes Stück Ingwer zu viel ist und hab deswegen die Hälfte genommen und war enttäuscht, dass es gar nicht durchgeschmeckt hat. Nächstes Mal also doch wie im Rezept. 😀
    Ich hab außerdem eine Hälfte des Brokkolis zusammen mit dem Nudelwasser aufgesetzt und die andere Hälfte mit den Nudeln rein gegeben und dadurch hatte ich ne leckere, sämige Masse mit etwas knackigem Gemüse dazu. Echt mega lecker! Danke für das Rezept. :3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.