Kommentare 10
Vegan, ohne Tierversuche, 100% natürlich

Test: Angel Minerals von Karin Hunkel

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz
Wie schon einmal erwähnt, habe ich vor kurzem das viel gelobte Mineral Make Up Angel Minerals von Karin Hunkel getestet. Der Name Karin Hunkel wird all denen im Gedächtnis sein, die sich schon einmal mit Farbpsychologie oder ganzheitlicher Farbberatung beschäftigt haben. Sie war es nämlich, die 1986 die Ganzheitliche Farbberatung entwickelt hat. Außerdem hat sie drei Bücher über Farben geschrieben (mehr Info dazu im Text) und last but not least vor vier Jahren Angel Minerals ins Leben gerufen. Angel Minerals ist ohne tierische Inhaltsstoffe, mit anderen Worten vegan, und 100% natürlich, ohne synthetische Zusatz- oder billige Füllstoffe wie Talkum etc. hergestellt. Und Angel Minerals ist meiner Meinung nach noch was, nämlich großartig!

Hinweis Angel Minerals und Karin Hunkel haben mir für diesen Beitrag Foundation, Concealer und Pinsel zur Verfügung gestellt. Meine Meinung habe ich mir nach ausgiebigem Testen der Produkte selbst gebildet.
Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Karin Hunkel trägt Angel Minerals auf

Pudern sagt man ja immer nach, dass sie die Haut austrocknen. Deshalb benutze ich sie eher selten bis überhaupt nicht. So war ich erst mal skeptisch als ich Karin Hunkel angeschrieben und um Rat gebeten habe, weil ich endlich das richtige Make Up für meine Haut finden wollte. Meine Haut ist nämlich so blass, dass man die Äderchen hindurchscheinen sieht, gleichzeitig hat sie aber einen leichten Gelbstich, bräunt schlecht bis gar nicht, ist super empfindlich und rötet sofort. Seit ein paar Jahren habe ich außerdem direkt auf dem Wangenknochen gänzlich sinnlose Pigmentflecken, richtig große Inseln, die noch gelber sind als der Rest sowieso. Käme von Karotten und der Sonne, meinte der Arzt – und ach ja, Frau Schneider, sie sind halt über 40. (Danke, Herr Doktor. Wie gut, dass Sie studiert haben!) Auch Kosmetikerinnen haben mich bisher nicht von ihren Produkten überzeugen können, denn entweder sah ich aus wie ein Clown oder die Produkte waren nicht tierversuchsfrei.

Angel Minerals Proben

Karin Hunkel versorgte mich nach Beschreibung meines Problems mit Proben ihrer Mineralpuder Foundations (Sehr hell und Hell) und Concealer, einem Kabuki-Pinsel und einem Stamp Concealer Pinsel (mehr Info zu den Pinseln unten). Aus diesen Proben sollte ich mir meine Farbe heraussuchen. Das war total easy, ich hatte es mir schlimmer vorgestellt, sah mich schon mischen und fluchen, aber das war gar nicht notwendig. Ich fand meine Farbe bei „Hell“, es ist Beach N2 von allen Möglichkeiten, dabei bin ich gar kein Strandhaserl 😉

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Mineralpuder Proben kannst du für € 9,90 im Angel Minerals Shop bestellen. 1 Probe Set enthält 4 verschiedene Töne und einen Testerpinsel

Tipp Wenn du dir wie ich unsicher bist, ob du nun hell oder sehr hell nehmen sollst, dann nimm entweder beide oder aber frage dich, ob es jemanden gibt, der noch blasser ist als du. Hellhäutige Menschen, meist blauäugig mit Sommersprossen sind mit sehr hell gut bedient, sogar ich, obwohl ich unter meinen Bekannten den Spitznamen Vampirella trage, bin „nur“ hell.

So bestimmst du deine Angel Minerals Foundation Farbe

Mit den Proben erhältst du ein Infoblatt, wie genau du deinen Ton bestimmst. Man soll in möglichst natürlichem Licht (ich habs tagsüber am Fenster gemacht) die einzelnen Puder an einer neutralen Stelle im Gesicht prüfen, nicht etwa auf der Hand wie man es so oft sieht. Unsere Gesichtshaut ist nämlich sehr eigen in ihrer Farbwahl. Mir wurde schnell klar, dass ich in den letzten Jahren völlig falsch entschieden hatte, ich hätte nämlich immer zum helleren Puder bzw. Make-Up tendiert, während die Kosmetikerinnen mir dringend dunklere Töne aufdrücken wollten, damit ich „mal etwas Farbe“ ins Gesicht bekomme.

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Mein erster Testlauf mit den Proben… gleich nachdem ich bei der Kosmetikerin und hübsch gerötet war…

Die Angel Minerals Concealer

Wenn du darüberhinaus auch nach einer Möglichkeit suchst, Hautunreinheiten, Pigmentflecken, Augenringe und ähnliches abzudecken, sind vielleicht die Angel Minerals Concealer interessant. Es gibt sie in Mint gegen Rötungen, Blue gegen Pigmentflecken, Yellow gegen Augenringe und Beige für sanfte Abdeckung.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit den Concealern nicht so gut zurecht gekommen bin, aber das liegt wirklich an mir. Ich habe das noch nie gut gekonnt! Mint und Blue sehen in meinem Gesicht eher grau aus, während yellow ganz hervorragend unter den Augen und rechts und links der Nase bis zum Mund (Nasolabialfalten) wirkt. Am besten kann sich mit Beige kaschieren, vor allem, wenn ich es mit etwas Feuchtigkeitscreme aufgemische und als solche dann „nass“ aufgetrage. Ich denke jedoch, das ist wirklich Gewöhnungssache. Inzwischen bekomme ich die Abdeckung auch im trockenen Zustand geregelt, vor allem seit ich den Stamp Concealer Pinsel zuhilfe nehme.

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Kabuki und Concealer Stamp

Angel Minerals Kosmetikpinsel

Womit wir beim nächsten Thema wären. Mineral Make Up lässt sich übrigens nicht mit einem normalen Kosmetikpinsel auftragen, es sei denn, man hat Geld zuviel und möchte dringend ganz viel Puder verschwenden. Ein so genannter Kabuki hingegen ist toll dafür geeignet, weil er auch kleinste Mengen gleichmäßig aufträgt. Als bisherige Nutzerin von Flüssig-Make-Up und Rouge-Verächterin, hatte ich noch keine Erfahrung mit Kabukis, wurde aber schon bei der ersten Anwendung zum Fan! Er ist superweich und verteilt in Null Komma Nix kleinste Pudermengen gleichmäßig im Gesicht! Glatter Daumen hoch! Der Kabuki von Angel Minerals ist vegan, will heißen aus synthetischen Fasern hergestellt und dabei so „pluschig“, dass man es kaum glauben kann! Der Schwanz meiner Katze könnte das auch nicht besser (und würde darüberhinaus viel zu viel haaren)! I ♥!

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

© andreas ren photograhy

Im Angel Minerals Shop findest du für jede kosmetische Anwendung Pinsel, ich mag die wirklich sehr! Außerdem sind sie alle vegan, ein echter Pluspunkt. Du kannst aber auch handelsübliche Pinsel benutzen, nur nimm doch bitte vegane, denn für die Schönheit Tiere zu opfern, finde ich eine eine echte Hässlichkeit! Vegane Kosmetikpinsel gibt es auch zu kleinen Preisen in Drogerien. Der Zusatz „vegan“ steht auch immer auf dem Etikett mit drauf 🙂

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

1. Und so geht’s: Etwas Puder in eine Schale geben (weniger ist mehr), 2. Kabuki mit einer Schwingbewegung (swirl) eindippen, 3. am Rand abklopfen (tap) und 4. (ohne Bild) in schwungvollen, kreisenden Bewegungen auf Gesicht und Dekolletee verteilen (buff). Kann jeder!

Fazit zum Produkttest von Angel Minerals

Also ich bin vollkommen überzeugt von den Pinseln und der Foundation von Angel Minerals! Die Puder sind federleicht, ganz einfach aufzutragen und durch den Verzicht auf Füllstoffe trocknen sie die Haut nicht aus. Sie hinterlassen einen angenehm mattierten und vor allem natürlichen Look, man kann wirklich von einem unsichtbaren Make Up sprechen, und ersparen auf Fotos so manche Stunde Retuschearbeit! Tatsächlich habe ich noch nicht ein einziges Foto von mir nachbearbeitet, seit ich Angel Minerals benutze, und das waren ja so einige, weil ich beim Me Made May mitmache und jeden Tag eins schieße. Ich kann euch Angel Minerals wirklich nur ans Herz legen.

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Und noch ein Testlauf. Was für ein Unterschied, oder? Sieht doch aus wie Photoshop!?

Preis / Leistung

Das Make Up hat natürlich seinen Preis, 2 gr (Größe s. Bild) kosten € 19,50.  Dafür sind auch gute, ich wiederhole keine tierischen, nur absolut natürliche Inhaltsstoffe drin und mit ganz wenig kommt man enorm weit. Lohnt sich!

Karin Hunkel

Angel Minerals Vegan Mineral Make Up | Schwatz Katz

Karin Hunkel mit Manfred und Ena (eine gerettete Podenga aus Teneriffa)

Karin Hunkel hat als Farb-Psychologin die „Ganzheitliche Farbberatung“ im Jahr 1986 entwickelt und bildet seither in eigener Schule und mit eigenem Berater-Equipment Farbberaterinnen ganzheitlich in Farbe, Stil, Raumgestaltung, Heilfarben, Color Wave und Farbpsychologie aus.

Karin Hunkel hat drei Bücher über das Thema Farben veröffentlicht:

  1. Das Arbeitsbuch zur richtigen Farbentscheidung als Quelle von Schönheit, Harmonie und Gesundheit
  2. Die Kraft der Farben. Ganzheitliche Farbberatung zu mehr Gesundheit, Schönheit, Wohlbefinden
  3. Ganzheitliche Farbberatung – Ein Ratgeber zur richtigen Farbentscheidung

Mehr zur Farbenarbeit findet ihr bei Farb-Gefühl.

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

10 Kommentare

  1. Anja sagt

    Hallo Jasmin, das liest sich sehr gut und ählich wie die Produkte von Marie W. Da finde ich den Concealer sehr einfach zu handhaben. Vielleicht wäre das ja auch mal eine Idee für einen Testlauf – auch vegan und ohne Chemie…

  2. Marion sagt

    Hallo Jasmin, bei Puder hab ich normalerweise immer das Problem, dass diese die Poren ziemlich stark betonen u. bei flüssigem Marke up dies eher nicht so ist. Da mich das Mineral Make up interessiert, kannst du mir sagen ob du auch diesen Eindruck hattest ? LG Marion

    • Jasmin Schneider

      Ui, das ist gar nicht so einfach zu beantworten, ich habe ehrlich gesagt nicht auf die Poren geachtet, aber es ist mir auch nichts negativ aufgefallen. Von daher würde ich sagen, nein, der Puder betont die Poren nicht. Den Fotos nach zu urteilen (ich habe sie mal ganz groß angeschaut) scheint er sie sogar eher zu verwischen. Ich kann den Effekt nur mit dem Weichzeichnertool von Photoshop vergleichen, die Haut wirkt viel weicher als ohne Puder. Aber vielleicht holst du dir auch erst mal so ein Probeset und probierst es aus?
      LG, Jasmin

  3. Marion sagt

    Das hört sich vielversprechend an 🙂 . Genau, so werd ichs machen – ich bestell das Probeset, find ich auch gut dass gleich mehrere Farbtöne dabei sind.

  4. she_core sagt

    Interessant. Ich hatte mal testweise Mineral Make up von Chrimalux und Andrea Biedermann. Ist das von Dir vorgestellte qualitativ besser – kennst Du diese Marken? Ich fand nämlich auch, dass sich Mineral Make up/Puder in die Poren setzt und mich älter machte.

    • Jasmin Schneider

      Hallo,
      leider kenne ich außer Angel Minerals bisher keine Mineral Make Ups. Ich bin ein Flüssig-Make-Up Nutzer gewesen, Mineralpuder habe ich maximal zur Fixierung benutzt. Daher kann ich keine Aussage darüber machen, ob AM nun besser ist als die anderen.
      Was ich aber sagen kann ist, dass ich nicht den EIndruck habe älter auszusehen. Ich kann mir in etwa vorstellen, was du meinst, es gibt diese Puder, die sich in Fältchen u.ä. hinein klumpen, sie seltdam auffüllen und dich damit alles andere als verschönern. So ist AM auf keinen Fall! Es ist echt federleicht. Man merkt es gar nicht auf der Haut.
      Eine Feuchtigkeitscreme solltest du vorher dennoch auftragen. Ich habe festgestellt, dass es sich dann wesentlich besser verteilen lässt.
      LG, Jasmin

  5. Marion sagt

    Hallo Jasmin, habe jetzt auch die Tester von Angel Minerals und auch gleich ausprobiert 🙂 Ich muß sagen, dass mich der Mineral Puder irgendwie nicht so überzeugt hat….ein Vorher-Nachher Aha-Effekt stellt sich bei mir leider nicht wirklich ein, die Haut ist zwar mattiert (wie sonst bei Puder auch), aber das allgemeine Hautbild sieht bei mir nicht gleichmäßiger aus im Vergleich zu meinem ungeschminkten Gesicht. Die verschiedenen Farbtöne auf der Haut unterscheiden sich kaum. Bei deinen Vorher-Nachher Bilder find ich jedoch dass die Verbesserung des Hautbilds wirklich absolut positiv auffällt 🙂 Liebe Grüße

    • Jasmin Schneider

      Hallo Marion,
      mach doch vielleicht mal ein Vorher-Nachher Bild von dir selbst, ich finde nämlich, dass man auf Bildern den Effekt viel besser erkennt als im Spiegel. Mir ging’s jedenfalls so (und dir nach meinen Bildern ja auch). Und nun ja, ich wollte ja ganz besonders auf Bildern besser aussehen wegen der Me Made May Aktion und damit es mir leichter fällt eben mal Fotos von mir zu machen, die ich nicht stundenlang nachkorrigieren muss. 😉
      Mei Män meint, dass man aber auch im Leben einen deutlichen Unterschied sehe. Ich will das mal so glauben! Teeheeheee…
      LG, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.