Kommentare 2
Happy Home

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Der Sommerurlaub liegt immer weiter zurück. Die Schule hat angefangen und auch unser Arbeitsalltag normalisiert sich wieder. Zumindest hätten wir das gerne, oder? Leider gibt es aber immer wieder Situationen, in denen uns Kinder, Tiere, Homeoffice, Familienalltag und Haushalt über den Kopf wachsen. Aber keine Panik! Es gibt sie ja, meine liebsten kleinen Helferlein, die ätherischen Öle, die dir ganz fein unter die Arme greifen können. So kannst du auch in komplizierten Situationen Leichtigkeit spüren. Wie das? Über deine Nase!

Ganz toll ist es natürlich, die ätherischen Öle in deine Kosmetik zu integrieren. Du weißt, Jasmin liebt Düfte und seit vielen Jahren findest du in ihren Rezepten auch fast immer eine Duftkomponente, die nebenbei Haut und Seele guttut. Vielleicht kommst du aber auch gerade von meinen beiden Zitrusölbeiträgen hier her und brennst jetzt darauf zu wissen, wie du diese auch anderweitig noch in deinen mehr oder weniger stressigen Familienalltag mit Homeoffice, Schulalltag usw. einbauen kannst. Falls du jetzt keine Ahnung hast, wovon ich gerade spreche, schau doch mal hier und hier. Da findest du die Beiträge zu den Zitrusölen.

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Meiner Meinung nach sind Zitrusöle fantastische Begleiter für einen guten Arbeitsalltag. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob du 8 Stunden im Büro oder flexibler im Homeoffice arbeitest, du immer unterwegs bist in Auto und Bahn oder ob du deinen Arbeitstag mit Kindern, älteren Menschen oder ständigem Kundenkontakt verbringst. Alle Situationen verlangen von dir Konzentration, Ausgeglichenheit, entspannte Kommunikation und eventuell auch das Angehen und Lösen von schwierigen Konflikten.

Die Zitrusöle nehmen dich dabei an die Hand, lassen dich deine innere Ruhe finden, ohne müde zu machen. Sie motivieren und unterstützen dich mit positiver Energie in die verschiedenen Begegnungen, die sich dir im Laufe des Tages bieten, zu gehen. Das merkt dann auch dein Gegenüber und mögliche Spannungen lösen sich leichter auf. Deinen Teil musst du natürlich auch dazu beitragen! :-) Ätherische Öle sind keine Happy Pills, aber sie können dir helfen, dich zu öffnen und dir einen Stups geben, damit du dann mit deiner eigenen Kraft weitermachst.

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Hast du recht trockene Luft in deinem Raum? Dann probier doch mal einen Diffusor mit Wasser aus. So verbesserst du dein Raumklima nicht nur olfaktorisch.

Bin ich in Meetings oder im Büro, trage ich mir die Bürofee von Jasmin als Naturparfum auf die Handgelenke auf. Das geht in allen denkbaren Arbeitssituationen. Den kleinen Roll-On habe ich immer in der Tasche. :-) Hier findest du die Mandarine als Zitrusduft, die sanft die Anspannung aus der Situation nehmen kann und der Duftmischung eine angenehme Süße verleiht.

Arbeite ich im Homeoffice, muss also nicht um Erlaubnis bitten, um den kompletten Raum zu beduften, mische ich gerne ganz fix Bergamotte →, Zitrone → oder Mandarine → und Krauseminze → zusammen. Das macht den Kopf klar, erfrischt und stimmt fröhlich. Dazu gebe ich jeweils 5 Tropfen in den mit Wasser befüllten Diffusor oder ich bereite mir meine »Happy Homeoffice« Mischung zu, die ich heute gerne mit dir teilen möchte.

Wie dosierst du die ätherischen Öle in deinem Diffusor fürs Homeoffice?
Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz
  • Im Diffusor (der mit Wasser) 5 – 20 Tropfen, je nach Raumgröße und Wassermenge.
  • Im Vernebler einfach die Mischung in eine kleine Braunglasflasche → füllen und je nach Herstellerangabe direkt in den Vernebler geben bzw. das Fläschchen anschrauben.
Denk daran, beim Beduften nach 30 – 40 Minuten eine Pause zu machen und in deinen Arbeitspausen immer gut zu lüften. Auch das trägt zur Konzentration bei und der Raumduft bleibt immer frisch.

So machen Hausaufgaben wieder Spaß!

Doch nicht nur dein Homeoffice profitiert von den ätherischen Ölen. Du kannst genauso den täglichen Hausaufgabenstress deiner Kinder ganz leicht beduften und so etwas Druck aus der Situation nehmen. Ähnlich wie bei dir oder auch bei deiner vierbeinigen Fellnase freut sich auch dein Kind, wenn es selbst wählen darf, welches ätherische Öl es bei seinen Hausaufgaben, im Kinder-Homeoffice oder bei seinen nachmittäglichen Aktivitäten begleiten soll. Du kannst ihm eine Auswahl an ätherischen Ölen vorschlagen und diese dann direkt im Diffusor kombinieren, je nachdem was sich für dein Kind heute stimmig anfühlt.

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Bei meinem Vernebler wird das Fläschchen mit dem Tropfeinsatz direkt eingedreht. Dann einfach umdrehen, Deckel drauf, anschalten und genießen.

Tipp Kinder tragen ihren Duft auch gerne ganz stolz mit sich herum. Dazu eignen sich Bastelfilzreste sehr gut, die du in verschiedene Formen schneiden kannst. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Zum Beispiel ein Herz oder eine Blume sind ganz leicht zu schneiden. Darauf gibst du dann einen Tropfen des ätherischen Öls und auf eine Kordel gefädelt, hängt sich dein Kind sein persönliches Duftambulett um den Hals.

Die folgenden ätherischen Öle sind gut für Kinder geeignet.Abonniere den Newsletter

Wie du siehst, sind nicht nur ätherische Zitrusöle dabei, denn die Zitrusöle sind auch sehr flüchtige Öle, Kopfnoten eben. Sie verfliegen schnell. Daher kombiniere ich sie auch bei der Raumbeduftung gerne mit ein oder zwei weiteren ätherischen Ölen, die sich etwas länger halten, sowie Ho-Blätter oder Atlaszeder und den Duft so sehr schön abrunden.

Spritzig gute Stimmung im Homeoffice für noch mehr Konzentration und gute Kommunikation

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Egal an was ich arbeite, ich habe immer meinen Kalender zur Hand, meine Salzlampe an, eine Flasche Wasser neben mir und eine Duftmischung im Diffusor. :-)

Das morgendliche Zoom Meeting steht an und du bist müde, schlecht gelaunt, unkonzentriert oder hast vielleicht gerade auch keine Lust zu kommunizieren, musst aber etwas Wichtiges mit deinen KollegInnen besprechen oder eventuell KundInnen betreuen, die dich häufig an deine Grenzen bringen. Dazu möchte ich heute gerne meine Lieblingsmischung für den Diffusor mit dir teilen. Ich mische hier zu den Zitrusölen noch je nach Laune ein paar andere tolle aromatische Unterstützer. Bin ich alleine im Homeoffice und brauch mal wieder dringend so ein all-in-one, dann greife ich immer wieder zu dieser Mischung. Ich liebe sie sehr! Schnapp dir also deine Öle und misch gleich mit.

»Happy Homeoffice« zur Raumbeduftung

ca. 4-5 ml

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz


Bezugsquelle & Wertschätzung

Möchtest du unsere Arbeit wertschätzen, bitte unterstütze Schwatz Katz ab € 4,95 und kaufe deine Produkte über Direktlinks (mit Pfeil →) bei unseren Partnershops in Deutschland und Österreich:

Schwatz Katz erhält von den Shops eine Provision, dir entstehen aber keine Mehrkosten. Es reicht, wenn du pro Einkauf einem Direktlink folgst. Vielen Dank. Miau!

Denk daran, dass die Tropfeinsätze nicht immer die gleiche Menge pro Tropfen tropfen. Die Angaben sind nur ungefähre Mengen, an denen ich mich häufig orientiere, um danach los zu experimentieren. Entscheide gerne selbst, wie du die ätherischen Öle am liebsten kombinieren möchtest. Bitte nur Litsea Cubeba immer mit anderen Ölen zur Verduftung mischen, alleine kann es die Schleimhäute reizen.

In einer 5 ml Braunglasflasche → mischen und etikettieren. Von dieser Mischung tropfst du je nach Diffusor wie oben angegeben, die entsprechende Menge ein, schaltest deinen Diffusor an und arbeitest weiter. :-) Vergiss nicht zusätzlich immer genug Tee oder Wasser zu trinken. Auch das unterstützt deine Konzentration.

Happy working time!

Duftideen für einen entspannten Familienalltag bei Hausaufgaben und im Homeoffice | Schwatz Katz

Lust auf mehr?

Möchtest du mehr über die Raumbeduftung mit ätherischen Ölen wissen? Dann hinterlass mir doch einen kurzen Kommentar unter dem Beitrag, was dich besonders interessieren würde. Ich freue mich, von dir zu lesen.

Darauf solltest du bei Einsatz ätherischer Öle achten

Sicher hast schon öfter mit Respekt auf die Warnhinweise auf dem Etikett ätherischer Öle geschaut, wo mehr oder weniger zu lesen ist, ätherische Öle seien gesundheitsschädlich. Diese Warnhinweise sind wichtig, um uns vor unserer eigenen Unwissenheit zu schützen, beziehen sich aber grundsätzlich auf den Einsatz der unverdünnten Öle und sollten immer für jedes einzelne Öl im Zusammenhang mit seiner spezifischen Anwendung gedeutet werden.

Ätherische Öle sind kraftvolle Helferlein der Natur, die schon in sehr geringer Konzentration wirken. Verwende die Öle bitte wie angegeben, gib sie nicht konzentriert auf die Haut, trinke sie nicht, schmiere sie dir nichts ins Auge oder tue sonstwas damit, das sowieso niemand tun würde.

Vorsicht geboten ist bei Schwangeren, Stillenden, Babies, Kleinkindern, Allergikern, Epileptikern und sehr empfindlichen Menschen. Bitte informiere dich vor Einsatz ätherischer Öle genau, frag ggf. einen Arzt oder Apotheker um Rat.

Ätherische Öle und direkte Sonneneinstrahlung

Einige ätherische Öle - vor allem viele Zitrusfrüchte - können fotosensibilisierend auf der Haut wirken, wenn du sie in hoher Konzentration verwendest. Du kannst braune Flecken und Rötungen bekommen, sei daher vorsichtig bei allem was auf nackter, in der Sonne exponierter Haut bleibt und nicht ab- oder ausgespült wird.

Als Faustregel gilt, unter 1% Zitrusöl im Produkt sollte unbedenklich sein.

Ätherische Öle sind übrigens keine Duftöle.

Duftöle duften, ätherische Öle wirken. Wenn du also die Wirkung haben möchtest, kannst nicht stattdessen das Duftöl benutzen.

Mehr Wissen zu ätherischen Ölen findest du u.a. bei Gabriela Stark auf Satureja oder Eliane Zimmermann auf Aromapraxis.

Lass dein Postfach schnurren

Abonniere jetzt gleich den Schwatz Katz Newsletter! Auf Neuanmeldungen wartet eine kleine Emailserie, die dich auf dein neues Hobby vorbereitet. Darin erkläre ich, wo und wie du am besten anfängst und mit einfachen Rezepten deine erste selbstgemachte Pflegeroutine selbermachst! Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Pictures by Bettina von der Katz. Illustrations by Jasmin von der Katz.

Weiterstöbern

2 Kommentare

  1. Liebe Bettina,

    Danke für die einfachen Mischungen!
    Ich experimentieren gerade viel mit ä. Ö. herum weil ich in letzter Zeit immer wieder plötzlich das Bedürfnis hatte jetzt was mit xy zu riechen (häufig Ho-Holz).

    Mein go-to Lieblingsduft: Limette + Benzoe Siam. Macht gute Laune, ist erfrischend und ist durch das Benzoe aber auch weich und warm.

    LG Anne

    • Bettina von der Katz sagt

      Liebe Anne,
      schön, dass du daran Freude hast. Mit den ätherischen Ölen zu experimentieren ist immer unglaublich bereichernd, oder? Ich gehe da wahnsinnig gerne einfach meiner Nase nach. Übrigens auch eine schöne Kombi, dein Lieblingsduft! :-)
      Hab weiterhin viel Spaß und liebe Grüße, Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.