Pflanzenauszug

Kaffeeauszug in Pflanzenöl selber machen

Kaffeeauszug in Pflanzenöl selber machen | Schwatz Katz

Es gibt drei verschiedene Arten einen Kaffeeauszug in Pflanzenöl herzustellen: Den Schnellauszug (Warmauszug), den Kaltauszug und den Schwatz Katz Auszug im Joghurtmaker. Miau!

Schau dir auch den Artikel Wie man einen Ölauszug macht an, da beschreibe ich alle Arten ganz ausführlich.

Welches Öl eignet sich?

Welches Öl du benutzt, kannst du dir grundsätzlich selbst aussuchen. Ich nehme meistens Jojobaöl , weil das bei mir immer passt, aber wenn ich zum Beispiel eine Creme plane, die Traubenkern- oder Mandelöl enthalten soll, dann bietet es sich an, den Auszug gleich in dem Öl zu machen, das ich später auch benutze, sodass ich einen höheren Anteil Auszug in meiner Kreation habe.

Zutaten Kaffeeauszug in Pflanzenöl

Hinweis Bitte stelle sicher, dass deine Tonkabohne fein vermahlen ist, sonst geht da nix. Am besten kaufst du sie auch gleich gemahlen, das macht es einfacher ;)

Zutaten für 100 ml Kaffeeauszug in Pflanzenöl

2 TL (ca. 10gr) Pulverkaffee (kein Instant) oder Espresso
100 ml Pflanzenöl, z.B. Jojoba (hält ewig, hat keinen Eigengeruch)

Optional für noch mehr Duftvergnügen

0,1 gr Kakaoextrakt (bringt den Duft der Kaffeebohne so richtig in den Vordergrund)

Tipp Alternativ kannst du fertiges Bio Kaffeeöl bei meinem Partnershop Dragonspice bestellen. Dort findest du auch den Kakaoextrakt.
Zubehör Kaffeeauszug in Pflanzenöl
  • für den Warmauszug: Topf mit Wasser & Wasserbadeinsatz oder Bechergläser für den Warmauszug
  • für den Kaltauszug: Einmachglas mit Deckel, z.B. recycletes Marmeladenglas mit mind. 150 ml Fassungsvermögen für den Kaltauszug
  • für den Auszug im Joghurtmaker, nen Joghurtmaker
  • für alle: Aufbewahrungsgefäß, z.B. Braunglasflasche mit Pipettenmontur o.ä.
Warmauszug
  • Öl und gemahlene Kaffeebohnen im Wasserbad verühren;
  • Hitze auf niedrigste Stufe stellen;
  • mindestens 30-60 Minuten simmern, zwischendurch umrühren.
Kaltauszug/ Mazerat
  • Gemahlene Kaffeebohnen in ein Schraubglas geben;
  • Öl dazugeben und gut durchrühren;
  • Gut verschlossen für mindestens 10 Tage auf die Fensterbank stellen;
  • Täglich 1-2 Mal bewegen (ich schüttele einfach).
Joghurtmaker
  • Gemahlene Kaffeebohnen in ein oder mehrere Gefäße deines Joghurtmaker geben;
  • Öl dazugeben und gut durchrühren;
  • mindestens 3 Tage bei 38°C ausziehen lassen;
  • täglich 1-2 Mal bewegen (ich schüttele einfach).

  • Anschließend durch einen Kaffee- oder Teefilter filtern, damit nur noch das Öl und keine Schwebeteilchen mehr zurückbleiben (s. dazu auch die folgende Infobox). Bis das Öl ganz durchgetröpfelt ist, kann schon mal ne Weile vergehen.
  • Kaffeeextrakt in ein luftdicht verschließbares Glas füllen und kühl und dunkel lagern.

Eine gute Filtermethode für deinen Kaffeeauszug in Pflanzenöl

Tipp Es kann Sinn machen, den Ölauszug mehrfach zu filtern, vor allem, wenn du feines Pulver benutzt hast. Ich gehe  wie folgt vor:

  • zuerst gieße ich meinen Auszug durch einen Teefilter in ein weiteres (steriles) Schraubglas (Geduld, Geduld…).
  • Schraubglas verschließen und eine Nacht stehen lassen, sodass sich alle Schwebeteilchen unten absetzen.
Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

Nach dem ersten Filtern bleiben meist noch Partikel im Öl zurück. Sie setzen sich ab, wenn du dein Erstfiltrat über Nacht oder bis zu 24 Stunden abgedeckt stehen lässt.

  • Anschließend das klare Öl ganz vorsichtig ins Aufbewahrungsgefäß geben. Darauf achten, dass die getrübte Masse vom Boden nicht mit hinein gelangt.

Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

  • Den „Rest“ bekommst du mit einer Pipette abgeerntet. Dabei musst du vorsichtig und geduldig sein. Tipp Glas schräg halten, hilft ungemein!

Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

  • Ja, da bleibt etwas Öl ungenutzt. Daraus kannst du dir ein schickes Körperpeeling basteln. Entweder du benutzt es wie es gerade ist, gibst etwas Salz oder Zucker dazu oder aber, du verarbeitest es in PeelingPralinen.
Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

Klares Öl (li) und der Rest mit Partikeln (re). Das kannst du nun für Peelingpralinen o.ä. verwenden.

***

Lass dein Postfach schnurren – jetzt mit Starthilfe

Abonniere den Schwatz Katz Newsletter und erhalte eine kleine Starthilfe ins Katzenuniversum mit Tipps und Ideen, wo du anfangen könntest. Das sind kurze Mails mit Links zu Rezepten für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie Tipps, dein Hobby Schritt für Schritt auf den nächsten Level zu bringen. Du wirst außerdem regelmäßig über neue Beitrage informiert. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Wenn du möchtest, kannst du sogar die Tipps abstellen, sodass du nur noch Post bekommst, wenn es was Neues gibt. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Merken

Merken

Merken

Merken

Weiterstöbern