Kommentare 4
Pflanzen auf den Kopf gestellt

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle selbermachen

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Zwischen den Jahren bin ich zufällig auf den Ausdruck „Kokedama“ gestoßen. Kokedama kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Mooskugel“. Diese Mooskugeln werden in Japan als alternativer (oft „schwebender“) Blumentopf für Bonsais benutzt und liegen dem Internet zufolge schwer im Trend. So war es nicht schwer, zahlreiche Anleitungen zu finden, wie man sie selbermacht (am Ende des Textes findet ihr Links). Im Großen und Ganzen ist es ein ganz schönes Gematsche und sauberen Fingernägeln nicht gerade zuträglich. Ich wollte es trotzdem probieren, denn ich mag Hängepflanzen, aber nicht ihre Präsentation in Plastetöpfen. Mein Problem war bloß, dass Moos bei unserer Heizungsluft schneller braun wird als mir lieb ist, da kann ich so viel sprühen wie ich will. Doch auch dafür hatte das Internet eine Lösung, die ich euch heute vorstellen möchte.

Geldbaum als Lebendmobile

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Als erstes habe ich mir einige Geldbaum-Ableger gegriffen und sie in kleine Kokedama-inspirierte Pflanzbälle gesteckt. Und weil hier schon genug Geldbäume mit dem Kopf nach oben rumstehen, habe ich sie einfach „auf den Kopf gestellt“ und umgekehrt aufgehängt. In Gruppen zu drei oder mehr Bällen sieht das Ganze dann aus wie ein Lebendmobile, was mir ganz besonders gefällt!

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle

In diesem YouTube-Video von Babylonstoren Farm wird gezeigt, wie man eine Pflanzkugel aus Kokosfaser und Jute bzw. Sackleinen macht. Ich habe Jute aus alten Einkaufstaschen, aber auch Baumwolle benutzt und hoffe nun inständig, dass mir das Ganze nicht vergammelt. Wenn doch, na ja, dann mach ich halt neue Kugeln. Die Arbeit macht Spaß und beruhigt mich ungemein. Ein schön meditatives DIY für Naturfreunde, weshalb ich mir die Mühe mache, es mit euch zu teilen, auch wenn es nicht meine Idee ist.

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Hier ein Blick auf meinen Schreibtisch (den kennt ihr schon aus meinem Arbeitszimmer Revamp Beitrag), um den herum die bunten Pflanzbälle Laune machen.

Wo bekommst du Kokosfaser? Kokosfaser gibt es gepresst als Briketts, z.B. in diversen Biomärkten, im Baumarkt (bei der Terrarienerde) oder auf Amazon (Partnerlink).

Und Jute? Jute kannst du z.B. bei meinen Partnershops Stoffe Hemmers und Stoffe.de bestellen oder aber, du recyclest wie ich Einkaufstaschen aus Jute, die du nicht mehr brauchst.

Aus Kokedama wird ein bunter Stoffball

Ich habe meinen Arbeitsprozess in Bildern festgehalten. Wie man sieht, mache nichts anderes als die Dame im Video, nur dass ich wie schon erwähnt Einkaufstaschen recycle (wenn ich sie nicht gerade besticke) und zusätzlich zur Pack- oder Blumenschnur bunten Baumwollfaden benutze. Ich wollte unbedingt ein wenig Farbe dabeihaben und bin deshalb das Risiko eingegangen, dass Baumwolle ggf. ungeeignet ist.

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Bitte beachte Die Anleitung macht mehr Sinn, wenn du dir das Video schon angesehen hast!

  • Bild 1: Ableger bzw. Pflanzen aus ihrem Substrat herausklopfen (es darf und sollte Substrat an den Wurzeln bleiben, s. Video) und
  • Bild 2: in die vorbereitete Kokosfaser einarbeiten, dabei eine Kugel formen (Schneeball)
  • Bild 3 und 4: Stoff um die Kugel herum schließen
  • Bild 5: Locker mit Blumenschnur zusammenbinden. Locker heißt, nicht zu fest, damit die Pflanze nicht beschädigt wird, aber auch nicht so locker, dass die Erde oben rausfällt.
  • Bild 6 und 7: Blumenschnur stramm, aber nicht zu fest um den Ball wickeln als würdest du ein Wollknäuel aufwickeln. Zwischendurch immer wieder eine Kugel nachformen, damit das Ganze am Ende auch rund ist.
  • Bild 8 und 9 (optional): Wer will, wickelt am Ende noch bunte Baumwolle um den Ball. Beachte jedoch, dass es sein kann, dass dir die Wolle vergammelt und du sie ggf. irgendwann erneuern musst.
  • Bild 10: Mit Blumendraht eine Öse formen oder wie im Video gezeigt, Aufhänger anbringen.
Bitte beachten Lass mich noch einmal deutlich sagen, dass es tatsächlich sein kann, das meine gewählten Materialien untauglich sind. Wenn du das DIY nacharbeiten und sicher sein möchtest, halte dich an die Empfehlungen im Video!

Meine Kokedama-inspirierten Schwebepflanzen

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Zwei weitere Minikokedama, eine Erbsenpflanze und eine, ich glaube, es ist eine Dieffenbachia, mit rosa Blattschmuck. Die beiden mag ich besonders gern!

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Ein Asparagus als stehendes Kokedama

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Ein Pflanzball-„Mobile“ über der Couch im Wohnzimmer. Durch die Fenster und Schrägen ist das Licht da hinten nicht so gut zum Fotografieren geeignet, aber ich denke, man bekommt einen Eindruck von dem, was man so machen kann.

Wie gießt man diese Pseudo-Kokodamas?

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Zum Wässern taucht man den Ball einfach in Wasser, wartet bis er nicht mehr blubbert und lässt ihn dann abtropfen. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass man ihn einfach in einen Suppenteller voll Wasser stellt und wartet bis er alles aufgesagt hat (abtropfen nicht vergessen).

Kokedama-inspirierte Pflanzbälle | Schwatz Katz

Schöne Tutorials wie du richtige Kokedama machst

Bebilderte und beschriebene Anleitungen ohne Video

Videoanleitungen (deutsch)

Viel Spaß beim Nachmachen und frohes neues Jahr!



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

4 Kommentare

  1. Avatar
    Manuela sagt

    Hallo Jasmin,
    wie hat sich denn das Projekt mittlerweile entwickelt?
    liebe Grüße
    Manu

    • Jasmin Schneider

      Hi Manu,
      alle haben nicht überlebt, aber die meisten ;)
      Die eher wasserliebenden Pflanzen mögen vor allem die kleinen Bälle weniger, aber die Geldbäumchen, Farne und der Spargel sind noch wohlauf. Man muss die Spargel wirklich dauernd wässern, das ist ein bisschen nervig, aber es sieht halt schön aus. Ich spritze sie jeden Tag mit der Wasserflasche, das ist okay.
      Liebe Grüße,
      Jasmin

  2. Avatar

    Das ist ja mal ne coole Nummer. Hab noch nie davon gehört. Sieht klasse aus. Das muss ich mir echt mal näher anschauen. Deine bunten Elemente sind einfach das gewisse Etwas.

    • Jasmin Schneider

      Hi Katrin,
      du, ich hatte vorher auch noch nie davon gehört! Aber sind die Dingerchens nicht super niedlich? Ich bin so verliebt! Und sie zu binden ist eine schön meditative Sache, ich kann es nur empfehlen ;)
      Hab viel Spaß, ich freu mich, dass sie dir gefallen und hoffe, du machst die Pflanzbälle auch.
      Miau, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.