Kommentare 19
Allgemein

Fettiges Beautygeschirr reinigen

Wer Naturkosmetik zuhause selber macht wird wissen, das kann zu einer fettigen Angelegenheit werden. Vor allem die Verwendung eines Wasserbads, z.B. um Bodybutter aka Körperbutter, Body Whips, also Körpersahne, zart schmelzende Bodymelts oder aluminiumfreie Deodorants herzustellen, fordert anschließend etwas Hingabe bei der Reinigung. Wenn man am Anfang nicht so recht weiß wie man es am besten anstellt, kann die Reinigung des Zubehörs einem schon mal den letzten Nerv rauben. Deshalb habe ich diese Infografik erstellt, die dir zeigt, wie du in unter 10 Minuten deine Schüsseln und Schälchen vom Fett befreist und blitzeblank bekommst :)

Fettiges Beautygeschirr reinigen – von Hand

Am einfachsten lässt sich das Prozedere anhand eines Wasserbads verdeutlichen. Natürlich lassen sich auch Bechergläser, Marmeladengläser und selbst Tigel auf genau die gleiche Weise reinigen.

Fettiges Beautygeschirr reinigen

  1. Bild 1: Zuerst nimmst du oberflächliche Fett- und Ölreste am besten noch im warmen Zustand des Wasserbads mit einem Küchentuch herunter
  2. Bild 2: Einige Tropfen Spülmittel in die fettige Schüssel geben
  3. Bild 3: Mit einem feuchten Schwamm das Spülmittel großzügig auf der fettigen Oberfläche verteilen
  4. Bild 4: Den Schwamm erneut anfeuchten und die Schüssel noch einmal nass damit auswaschen
  5. Bild 5: Mit heißem Wasser ausspülen.

Und fertig.

Fettiges Beautygeschirr reinigen – in der Geschirrspülmaschine

Wer eine Geschirrspülmaschine besitzt , kann das Geschirr natürlich direkt dort hinein tun. Einige von Euch haben mir auch schon mitgeteilt, das sei wassersparender als meine Methode. Ich persönlich habe immer gerne die Sachen direkt vom Tisch und mache es trotz Geschirrspüler wie oben beschrieben. Aber wenn ich mal faul bin, dann nehme ich bloß die oberflächlichen Reste heraus und tue mein Wasserbad in den nächsten Waschgang. geht natürlich auch ;)

Fläschchen & Co

Ich reinige auch Flaschen und Tiegel aus Glas auf diese Weise und koche sie anschließend aus, um sie möglichst keimfrei zu halten. Aufsätze aus Plastik reinige ich nach Möglichkeit mit Alkohol, um sie wenigstens einmal wiederverwenden zu können. Ansonsten hilft nur austauschen.

19 Kommentare

    Liebe Leute, derzeit werden die Kommentare leider nicht angezeigt. Es handelt sich um einen temporären Wordpressfehler, der so schnell wie möglich geflickt wird. Ihr könnt dennoch Kommentare hinterlassen, ich kümmere mich. Miau, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.