Kommentare 73
Fragen und Antworten als Kommentar

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Liebe/r Leser/in,

vielen lieben Dank für dein Interesse an Schwatz Katz. Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Wenn du eine Frage hast oder Feedback geben möchtest, bitte hinterlasse einen Kommentar unter dem entsprechenden Artikel. Ich antworte idR innerhalb von 2 Tagen.

Solltest du jemand sein, der nicht gerne auf Blogs kommentiert, dann kann ich dir leider nicht helfen. Du musst weder deinen echten Namen angeben, noch wird deine Emailadresse veröffentlicht, also trau dich ;)

Sei lieb gegrüßt,
Jasmin von der Katz

P.S. Leider kann ich die vorgestellten Rezepte nicht als Produkte verkaufen.



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

73 Kommentare

  1. WhiteWall sagt

    Hallo Jasmin,

    sehr schöner Blog!
    Ich habe eine Frage bezüglich Kokos/Jojobaöl.
    Gibt es eine Möglichkeit diese 2 Öle zu einer relativ haltbaren Creme zu verarbeiten?

    Liebe Grüsse

  2. Jasmin Schneider

    Hallihallo,
    Du kannst beide ganz großartig zu allem möglichen verarbeiten. Sobald eine Wasserphase hinzukommt, musst du mit Konservierungsmitteln arbeiten. Du findest viele Anregungen dazu auf meinem Blog. versuch’s mal mit der Suchfunktion, ich benutze Jojobaöl eigentlich ständig und auch Kokos kommt häufig zum Einsatz. Du kannst Kokos auch immer dann nehmen, wenn da Pflanzenöl deiner Wahl steht ;)
    LG und viel Freude,
    Jasmin

  3. WhiteWall sagt

    Danke schön :)

    Ich würde gerne beide miteinander verarbeiten. Rein Kokosöl mit Jojobaöl mischen um eine cremige Substanz zu erhalten. Ohne Wasser und somit auch ohne Emulgator.
    Hast du einen Vorschlag zum Mengenverhältnis?
    Haltbarkeit wäre dann ca.?

    Dank im Voraus

  4. Jasmin Schneider

    Sorry, aber so aus dem FF kann ich da auch nix aus der Hüfte schießen. Tendenziell sollte ein 60:40 (Jojo:Koko) Verhältnis funktionieren, aber ohne Gewähr. Es kommt beim Kokosöl immer stark auf die Umgebungstemperatur an, deshalb würde ich es solo als „Butter“ nicht verwenden wollen. Probier’s halt mal aus ;D
    Viel Freude beim Experimentieren,
    Jasmin

  5. Liebe Jasmin, das hat bisher nur ein einziger Blog – von den vielen – geschafft mich so in den Bann zu ziehen wie deiner. (war übrigens auch eine Katzenliebhaberin) U ich hätte nieee gedacht, dass es jemand gibt, der mich auf die gleiche Weise begeistern würde. Bis ich heute deinen fand !!! Ich bin so was von aus dem Häuschen, mir gefällt einfach alles – die Farben, die Produkte, die Art wie du schreibst, die Liebe die du einbringst, der Spirit der mitschwingt u das was du nicht schreibst ;-) Du hast seit heute einen Follower mehr. Auch Katzenliebhaberin, Weltverbesserin u in Berlin lebend. Danke für die Freude. Herzliche Grüße Ekaterina. P.S. Wenn du dich inspiriren lassen möchtest nenne ich dir gern den anderen Blog…

  6. Nina Beato sagt

    Hi
    Ich möchte mit meiner Tochter die kokoschoko Butter machen!
    Kann ich statt beerenwachs auch Bienenwachs oder ein anderen Träger nehmen?
    Bekomme es schlecht bei uns und bräuchte es zum Wochenende!
    Bestellen dauert 4-5 Tage.
    Lg und danke für die Antwort :-)

  7. Jasmin Schneider

    Hallo Nina,
    ich arbeite auf veganer Basis und benutze deshalb kein Bienenwachs. Ich fürchte, Du musst es selbst probieren, sorry. Da es einen ähnlichen Schmelzpunkt hat, sollte es funktionieren. Es färbt die Kosmetik allerdings gelb und verändert den Geruch ins wachsige. Ich mag es nicht.
    LG, Jasmin

  8. Nina Beato sagt

    Ok,
    vielen lieben Dank für die rasche und ehrliche Antwort.
    Ich bestell lieber, und warte.
    Will ja das es gut wird :-)
    Lg

  9. Anita Huber sagt

    Liebe Jasmin,
    Danke für deine tollen Rezepte, habe schon vieles nachgemacht.
    Meine Frage: habe soeben eine Aloe-Vera Tages Creme gemacht
    Und der PH-Wert ist 7 ist das ok oder was kann ich da machen.
    Liebe Grüße
    Anita Huber

  10. Jasmin Schneider

    Hallo Anita,
    ich weiß gerade nicht so genau, welche der Cremes du als Aloe Vera Tagescreme bezeichnest. Meinst du die Einsteigercreme? Wie dem auch sei, ich erwähne in jedem meiner Posts, dass der PH-Wert einer Creme bei 5,5 liegen soll. Warum und wie man das erreicht, kannst die im Post PH-Wert in der Naturkosmetik nachlesen. Dein PH-Wert 7 ist also nicht okay und du musst was tun.
    Kleiner Tipp: Wenn du dich genau an mein Rezept hältst, sollte der PH-Wert auch erreicht bzw. leicht einzustellen sein. Ich teste die Zusammensetzung vorm Veröffentlichen einige Mal aus, aber dass doch mal was verkehrt läuft, kann ich leider nicht ausschließen.
    Nicht aufgeben! Aller Anfang ist schwer :)
    LG, Jasmin

  11. Claudia Müller sagt

    Hallo liebe Jasmin,

    gerne probiere ich Deine Kosmetikrezepte aus und bin begeistert.
    Nun habe ich mir für zu Hause ein Ultraschallgerät zugelegt und würde das Ultraschallgel gerne selbst herstellen.
    Nirgendwo im Netz habe ich irgendetwas Brauchbares darüber gefunden…., außer dass man Jojobaöl verwenden kann.
    Dies wurde aber nur für Ultraschalluntersuchungen medizinischer Art empfohlen…
    Hast Du vielleicht eine gute Idee? Das wäre super…..

    Herzliche Grüße und großes Kompliment für diesen superschönen Blog!!

    Claudia

  12. Manuela van Hall sagt

    Hallo Jasmin,
    bei der Shea Magic Whip, nimmt man da raffinierte oder unraffinierte Sheabutter?
    Liebe Grüße Manuela

  13. Lysann sagt

    Hallo Jasmin

    Ich bin auch total begeistert von deinem Blog.
    Ich bin auch dabei mir meine eigene Creme selbst zumachen aber ich bin auf der Suche nach einer Öl Mischung fürs Gesicht. Ich habe eigentlich eine ganz normale Haut wo ab und zu Pickel hervorsprießen hättest du vielleicht eine Idee welche Öle ich mir zusammen mischen kann.
    Ich lese fast jeden Tag in deinen Blog und finde es toll wie du alles so beschreibst und dir die Mühe machst anderen so weiter zu helfen. Lg Lysann

  14. Jasmin Schneider

    Lysann,
    so pauschal kann ich dazu keine Aussagen machen, du wirst dich durchprobieren müssen. Kannst ja mal mit der Tagescreme beginnen, die ist sehr einfach nachzumachen und für normale Haut geeignet.
    LG, Jasmin

  15. Lysann sagt

    Hallo Jasmin.
    Ich danke dir erstmal das du so schnell geantwortet hast also ich habe sogar schon deine anti Akne creme ausprobiert sie wurde zwar nicht so fest habe sie einen pumpspender gemacht und erfüllt ihren Zweck. Ich hatte aber keine Mangobutter zur Hand und habe dann ein ganz bisschen kakobutter und ein bisschen shaebutter genommen und sie ist auch super geworden. Hast du vielleicht einen Tipp was Mann anstelle von Mangobutter nehmen könnte. Und solltest du vielleicht mal eine ölmischung zusammenstellen für normale mischhaut dann hoffe ich das du das dann auch hier reinstellst das wäre nähmlich super.Lg

  16. jutta osbelt sagt

    Hallo,
    habe eine Frage, kann man ultra-niedermulikunares und hochmulikunares Hyaluron mischen? und falls ja in welchem mischverhältnis, bin blutige anfängerin und möchte mir eventuell das gel für ein faltenbügeleisen selbst herstellen.

    Bitte um Antwort.

    Mit freundl. Gruß

    jutta osbelt

  17. Nadine Thomas sagt

    Hallo Jasmin,

    bin vor einigen Tagen über Deinen Blog gestoßen, der mir gut gefällt.
    Ich rühre seit einigen Jahren selber, wobei ich mich hauptsächlich an Heike Käser (olionatura) orientieren.
    Soeben habe ich Deinen Eintrag zur Haarwäsche mit Natron gelesen, da ich seit ca. 2 Wochen mit Natron wasche und super damit auskomme. Als Chemikerin bin ich dabei über Deine Aussage bzgl des pH-Wertes eines Salzes gestolpert und muss diese Aussage leider korrigieren. Salze sind nicht automatisch basisch. Es gibt Salze (z.B. Kochsalz) die neutral, sauer (z.B. Natriumhydrogensulfat = Natriumsalz der Schwefelsäure) oder basisch sind.
    Weitere Erklärungen kann ich gerne geben, verkneife sie mir aber jetzt.

    LG

    Nadine

  18. Jasmin Schneider

    Liebe Nadine,

    danke für den Einwurf. Du hast natürlich Recht, aber soweit ich mich erinnere, habe ich bei der Natronwäsche kein neutrales oder saures Salz benutzt!? Natron liegt in Wasser bei etwa 8, leicht basisch also. Oder gab es da noch was anderes, was unrichtig war? Vielleicht magst du nicht, dass ich oft einfach pauschalisiere (als Chemiker sollte dich das natürlich verrückt machen… LOL! Verzeih mir bitte!)

    Meine Art ist eine völlig andere als Heike Käser (deren Wissen ich sehr verehre und die immer wieder von mir verlinkt wird) an die Sache herangeht, aber ich versuche auf meinem Blog Dinge zu posten, die für jedermann nachvollziehbar sind. Wenn ich anfange an einem Punkt, an dem es so nicht notwendig ist, Haare zu spalten, verunsichere ich die Leute meiner Meinung nach. Und wenn ich einmal Natriumhydrogensulfat benutze, werde ich eine möglichst einfache, aber für diesen Fall richtige Erklärung finden müssen ;)

    Ich hoffe, ich habe dich mit meinem vermeintlichen Unwissen nicht allzu sehr verprellt. Es tut mir leid, wenn ich auf deiner Chemikerseele herumtrampele und werde morgen mal schauen, ob ich etwas an meiner Salzerklärung so formulieren kann, dass alle Seiten glücklich damit sind.

    Danke noch einmal und ich würde mich freuen, wenn du hier doch das ein oder andere für dich entdecken kannst!

    Liebe Grüße,
    Jasmin

  19. Liebe Schwatzkatz, ich melde mich aus den USA und will Dir nur mal mitteilen, daß ich in den 4 Jahren, in denen ich meine eigene Kosmetik herstelle, zu 90 Prozent Deinen Rezepten folge. Vielleicht hat auch alles mal mit Dir angefangen – weiß ich nicht mehr so genau -. Heute habe ich 2 große Kühlschränke mit Ölen und Buttern und in 2 Monaten wird meine Webseite öffentlich gemacht, ziehen gerade um in unser eigenes Haus. Ich möchte mich einfach mal nur von Herzen bedanken, Deine Rezepte haben mir Glück gebracht, selbst Kochrezepte habe ich schon probiert, da ich ja jeden Tag koche, mein Mann ist deutsche Küche gewohnt.
    Herzlichen Dank für alles.
    Heidrun aus Virginia

  20. Jasmin Schneider

    Hallo Heidrun,
    es freut mich immer von dir zu lesen! Und dass ich ich so sehr inspiriere gefällt mir. Ich bin auf deinen Blog gespannt, vergiss nicht, mir eine Adresse zu hinterlassen :)
    LG, Jasmin

  21. CLAUDIA sagt

    Darf ich fragen welchen Mixer, oder pürierstab du zufällig. B. für den Parmesan benützt, oder Mandelmilch

  22. Heidrun sagt

    Hallo Jasmin,
    ich möchte unbedingt für meine Tochter ein Deo auf Kokosölbasis selbst herstellen, da sie reines Kokosöl nicht nutzen mag und ihr aber nur Kokosöl so richtig hilft, weniger unangenehm zu riechen…
    Ich habe jetzt Dein Rezept das erste Mal ausprobiert und mir sind leider in der geschmolzenen Wachsmasse, als ich das Kokosöl zugefügt habe, lauter spitze Kristalle entstanden…! Damit lässt sich leider schwer die Achsel einreiben, ich schaffe das, aber meine Tochter weigert sich…was habe ich falsch gemacht??????

    Danke für Deine Hilfe!!!!
    Liebe Grüße

  23. Jasmin Schneider

    Spitze Kristalle? Das verstehe ich leider nicht. So etwas hatte ich noch nie. Oder meinst du die „sandige Konsistenz“? Wenn ja, die kommt vom Natron, das löst sich nicht komplett auf. Du solltest extrem fein gemahlenes nehmen, das merkt man kaum (nur wenn man dringend möchte). Du kannst dir helfen indem du das Natrongemisch (also mit Stärke und allem Pipapo) in der Kaffeemühle fein mahlst. Macht einen Riesenunterschied!
    Viel Erfolg,
    Jasmin

  24. Hallo Jasmin,

    ich bin neulich auf deine Schwatzkatz Seite gestoßen und finde sie sehr gut gemacht!
    Ich plane schon seit längerem eine Homepage für Körperarbeit zu machen, habe auch viele Ideen dazu. Einzig mir fehlt das Know-how wie ich eine Seite am besten aufbaue und strukturiere.

    Du hast ja geschrieben, dass deine Kapazität zur Konzept- & Kreativberatung schon erschöpft ist. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja gerade anders?! Oder du kennst jemanden Guten, der mich beraten könnte.
    Ich bin aus der Nähe von München; meine Schwester wohnt allerdings in Berlin, von dem her wäre ein Kommen kein Problem , bin Tänzerin und habe vor 3 Wochen mit Luftakrobatik begonnen

    Würde mich sehr freuen von dir zu hören!!
    Herzliche Grüße
    Silke

  25. Silke sagt

    Hallo Jasmin,
    ich habe mir vor kurzem zwei Bücher gekauft, um Naturkosmetik selbst herstellen zu können (leider bin ich erst hinterher auf deine Internetseite gestoßen)…

    In dem einen Buch sind ganz viele Rezepte für Gesichtscremes enthalten, die ich sehr gerne ausprobieren möchte. Leider ist als Emulgator immer „Emulgierwachs“ angegeben. Das gibt es zwar auch so zu kaufen, z. B. bei amazon, aber die Inhaltsstoffe (Palmöl und das gefährliche PEG20-STEARAT) möchte ich eigentlich nicht verwenden.

    Leider kenne ich mich noch nicht so gut mit dem ganzen aus und ich habe zwar schon im Internet versucht zu recherchieren, aber das ist mir doch etwas zu kompliziert…

    Kannst du mir bitte helfen? Welchen (möglichst einfachen, palmölfreien) Emulgator kann ich denn statt dessen verwenden und in welcher Form (1:1)?

    Hierein Rezeptbeispiel, weil du für eine Antwort wahrscheinlich das Rezept brauchst:

    2 TL Sheabutter
    2 TL Wildrosenöl
    1 TL Bienenwachs
    4 EL Mineralwasser
    1 EL Emulgierwachs
    1 EL Rosenwasser
    1 TL Glyzerin
    Je2 Trofen ätherische Öle: Rosengeranien, Rosmarin, Weihrauch, Patschuli und Palmarosa

    Vielen Dank schon mal für deine Antwort,
    liebe Grüße,
    Silke

  26. Elke Schäfer sagt

    Guten Morgen Jasmin, bin relativ neu dabei, bevorzuge die einfachen Rezepte. Habe erstmal Tagescreme mit Wildrosenöl gemacht, Babassu Maske, Minus 10 Revolution, Hyaluron Serum, Argan Antiage Serum. Mir fehlt eine Nachtcreme. Hast du ein Rezept? lg. Elke

  27. Jasmin Schneider

    Hi Elke,
    du kannst jede Creme auch als Nachtcreme benutzen und z.B. noch ein Gesichtsöl wie das Argan Anti-Age auftragen. Ansonsten habe ich derzeit keine Extra Nachtcreme, sorry.
    LG, Jasmin

  28. Hallo liebe Jasmin,

    mich würde interessieren, wie du dir dein ganzes Hintergrundwissen zu den Rohstoffen angeeignet hast? Hast du hierzu Seminare besucht oder es dir einfach daheim angelesen? Eine tolle Seite, tolle Rezepte, weiter so :)

    LG aus Seoul! Johanna

  29. Jasmin Schneider

    Hallo Johanna,
    na ja, das hat sich über die Jahre so ergeben. Vieles davon sind Erfahrungswerte, die so nicht jeder unterschreiben würde, aber für die meisten Leser funktionieren meine Angaben gut. Natürlich recherchiere ich zu jedem Artikel die aktuellen Fakten. Vieles findest du z.B. bei Olionatura. Aber auch die Bücher der Hobbythek oder Brigitte Bräutigam sind lesenswert. Auch die infos auf Meine Kosmetik sind Gold wert. Man findet immer überall etwas, wenn man möchte :)
    LG, Jasmin

  30. Paula sagt

    Hallo Jasmin,
    als erstes mal ein großes Kompliment für deine Seite.
    Dies ist mein erster Versuch eine selbstgerürrte Creme herzustellen.
    Ich würde gerne das von dir erfundene Minus 10 Serum Anti Aging Revolution mit einer reinen kaltgepressten Ölmischung 50%-50% mixen. Als erstes mal geht das? Reicht das für eine gesunde Anti-Aging-Pflegecreme aus oder benötige ich noch weitere Inhaltsstoffe damit mein Gesicht gut gepflegt ist.
    Als zweites würde ich das Serum da ja hitzeempfindliche Substanzen drin sind ungern erhitzen, da ich weder die wertvollen Substanzen vom Serum noch von den Ölen in Mitleidenschaft ziehen möchte und es natürlich für einen Nichtkönner wesentlich einfacher wäre. Vielleicht hättest du einen Tipp für solch einen Emulgator?
    Ojee Fragen über Fragen… ich würde mich sehr freuen, wenn du mir helfen könntest. :)

    Ganz liebe Grüße

  31. Jasmin Schneider

    Liebe Paula,
    ich habe so etwas ähnliches schon einmal gemacht, schau mal beim Immortelle-Johannisöl vorbei, da wird dir geholfen ;)
    Du würdest dabei meine Ölmischung gegen deine austauschen. So entsteht ein schönes leichtes Fluid, das du ganz deinen Bedürfnissen anpassen kannst. Ich wünsch dir viel Freude beim Selbermachen!
    Liebe Grüße,
    Jasmin

  32. Claudia Hein sagt

    Liebe Jasmin,

    eine liebe Freundin von mir ist schwanger und ich möchte ihr gern ein selbstgemachtes Körperpflegeöl zusammen stellen. Hast du eine gute Idee für eine gute Zusammensetzung?
    Viele liebe Grüße
    Claudia

  33. Dorothe sagt

    Hallo Jasmin!
    Ich bastel schon eine Weile mit ätherischen Ölen, Salben, Deo usw. rum. Nun wollte ich mal eine BodySahne machen und hab auch schon verschiedene Varianten durchgelesen. Doch als ich zur Tat schreiten wollte, musste ich feststellen, dass ich diesmal unraffinierte Sheabutter gekauft habe un die ziemlich ekelhaft stinkt! Mit dem Geruch in der Nase möchte ich nicht rumlaufen. Hast du da einen Tipp? Das wäre klasse!

    LG, Dorothe

  34. Jasmin Schneider

    Hallo Dorothe,
    da kann ich dir leider auch keinen Tipp geben. Den Geruch kann man einfach nicht überdecken. Bei kleinen Mengen verfliegt er nach einer Weile und wird dadurch tragbar, bei Bodysahne wird es allerdings schwierig. Ich würde einfach neue Butter kaufen.
    Miau, Jasmin

  35. Hallo Jasmin,
    bin gestern auf deine Seite gestoßen und finde diene Beiträge sehr interessant.
    Würdest du vielleicht auch mal eine \“Serie\“ zu verschiedenen Hauttypen machen?
    Ich versuche seit einigen Jahren fast nur noch Naturkosmetik zu kaufen. Trotzdem heißt das ja nicht immer, dass die \“natürlichen\“ Inhaltsstoffe auch wirklich alle gut sind. Ich teste immer alles mit Produktcheck und immer wieder kommen auch negative Inhaltsstoffe. Jetzt habe ich zur Zeit das Problem, dass ich die ganzen Läden abklapper, aber mich nie so recht entscheiden kann etwas zu kaufen. Ich fände es cool, wenn du vllt mal eine Serie zu Mischhaut, fettiger Haut, etc. machen könntest. Ich trau mich z.B. jetzt nicht einfach deine Peelings nachzumachen und die einfach in mein Gesicht zu machen. Irgendwie hab ich auch so einen Abstand davon, Zucker in mein Gesicht zu reiben :S
    Ich würde mich freuen, wenn du mir deine Meinung dazu sagen könntest.

    Viele Grüße
    Issi

  36. Jasmin Schneider

    Hallo Issi,
    dein Anliegen ist für mich schwer zu beantworten. Alles, was ich weiß, findest du auf meinen Seiten. Ob du es ausprobierst, bleibt dir überlassen. Dazu kann ich also nix sagen.
    Ich habe verschiedene Cremes auf dem Blog, die allerdings konserviert sind, was dir womöglich nicht gefällt. Geht aber nicht anders, sonst vergammeln sie nach ein paar Tagen. Sie alle kannst du für Mischhaut anpassen, indem du die passenden Öle verwendest :)
    Viele Grüße,
    Jasmin

  37. Issi sagt

    Hallo Jasmin,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich werde auf jeden Fall mal das ein oder andere ausprobieren, ganz ohne Konservierung etc. geht es halt leider einfach nicht :) aber gerade die Cremes finde ich super :)

    Viele Grüße,
    Issi

  38. Silvia sagt

    Liebe Jasmin, ich mag deinen Blog sehr gern und wollte wieder einmal etwas nachmachen, dieses Mal mit Kakaobutter. Allerdings habe ich einen geöffneten, der laut mhd schon abgelaufen ist. Werde nicht wirklich fündig im Internet bezüglich ranzigem kakaobutter. Er sieht optisch noch ganz gut aus(es sind Chips), Geschmack aber ein bisschen verändert. War immer im kuehlschrank. Meinst du fuer Kosmetik ist das in Ordnung? Was sagt deine erfahrung? Freue mich ueber deine hilfe bzw tip, danke u beste Gruesse

  39. Silke sagt

    liebe Schwatzkatz,,bin auch ein großer Fan deiner Seite und habe mit dem Rühren angefangen seit meine Tochter in der Pubertät gelandet ist, mit mega Pickeln im Gesicht. Gottseidank ist sie begeistert von meiner neuen Experimentierfreudigkeit,ebenso meine kleineTtochter mit ihren Krussellocken.
    Durch deinen block haben wir eine gute Orientierung bekommen.
    Mein letzter Versuch: Aloe Vera mit kieselsäure ais 10 minütige Maske. klang im netz vielversprechend ,während der Anwendung wurde aber unsere haut gleich ziemlich rot. wir“ löschten “ mit selbstgerührter wildrosencreme.
    darf ich nur“ Kieselerde“ anrüren oder muss ich einfach weniger k.säure mit mehr Aloe anrühren.
    vielen dank schon im vorraus für deine antwort. lg

  40. Jasmin Schneider

    Hi Silke,
    leider kann ich dazu wenig sagen, denn offenbar ist das kein Rezept von mir. Aloe und Kieselsäure habe ich noch nie gemixt. Aber ich gehe mal davon aus, dass sich der Rezepterfinder wie ich Gedanken macht, bevor er seinen Mix auf die Allgemeinheit loslässt. Deshalb rate ich dir gleich bei der Quelle nachzufragen.
    Miau, Jasmin

  41. Silvia sagt

    Weil viele Produkte die über dem MINDESThaltbarkeitsdatum sind nicht automatisch schlecht sind ;) aber danke fuer deine Antwort…

  42. Jasmin Schneider

    Das stimmt, aber ich kann dir doch trotzdem nicht dazu raten, es zu überschreiten…. Hatte gehofft, du verstehst, was ich meine ;)

  43. Carmen Hubbes sagt

    Hallo Jasmin,

    deine Kosmetikrezepte begeistern mich und ich hab schon einiges davon erfolgreich nachgemacht.
    So wie du die Rostoffe zu den jeweiligen Produkten erklärst finde ich einfach genieal. Danke dafür.
    Jetzt hätte ich doch glatt eine Bitte an dich: Kannst du dir vorstellen, dass du evtl. auch eine Augencreme
    kreierst? Eine die für die Frau im fortgeschrittenen Alter ideal wäre und die nicht in die Augen kriecht.
    Ich selbst trau mir das nicht zu, obwohl ich schon einige nicht erfolgreiche Ansätze versucht habe.

    Vielen Dank für all die Mühe die du dir in deinen wunderbaren Artikeln machst.

    Liebe Grüße
    Carmen

  44. Milena sagt

    Hallo Jasmin,
    ich lese gerne deinen Blog und habe auch ab und zu etwas nachgemacht, aber da hat mich irgendwie der Elan verlassen…
    Ich habe jetzt noch einige Zutaten hier, die ich nicht mehr gebrauchen kann.
    Meine Frage ist, ob du Interesse hast diese Sachen zu haben?
    Ich würde Sie dir einfach zuschicken, das wärs dann schon.
    Ich fände es nur schade, wenn die Sachen hier rum stehen…
    Das wäre z.B. Carnaubawachs, Sheabutter, ätherische Öle…
    Ich würde mich freuen, wenn du etwas damit anfangen könntest :)
    Liebe Grüße
    Milena :)

  45. Jasmin Schneider

    Liebe Milena,

    das ist ein unglaublich liebes Angebot und ich möchte dir von Herzen danken. Ich fürchte bloß, ich muss es ablehnen, denn mein Vorratsschrank an Kosmetik steht kurz vor der Explosion. Ich kann dir allerdings anbieten, einen Facebook-Post zu machen (bist du auf Facebook?), dann kannst du die Sachen für gutes Geld an Interessierte verkaufen. Wie klingt das für dich?

    Bitte sei mir nicht böse, dass ich das Angebot ausschlage. Du bist nicht die Erste, die ich dahingehend enttäuschen muss, aber mein Platzangebot und das Hinterherkommen mit dem Aufbrauchen der schönen Rohstoffe ist selbst bei mir limitiert.

    Ich werde dir außerdem eine Mail schreiben, sodass du deinen Namen nicht hier einfach so preisgeben musst.

    Danke, ich wünsche dir eine tolle Zeit,
    Jasmin

  46. Lisa sagt

    Hallo Jasmin,

    ich weiß nicht, ob die Frage schon irgendwo gestellt wurde, aber mich würde interessieren, aus welcher Literatur du dein Wissen und deine Rezepte hast und ob du ein gutes Buch zur Naturkosmetik empfehlen kannst.
    Ich habe mir bereits das Buch „Naturkosmetik selbst gemacht – das Rohstofflexikon“ gekauft, suche aber noch nach einem guten Buch/Quelle mit Rezepten.
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Lisa

  47. Jasmin Schneider

    Hi Lisa,
    das meiste Wissen habe ich von der Hobbythek und aus Rohstoffbüchern wie du es hast. Ich mag z.B. die schnörkellose Erklärungen von Brigitte Bräutigam am liebsten, bin aber nicht sicher, ob es ihr Rohstofflexikon noch gibt. Eine gute Ressource bietet auch Heike Käser auf Olionatura. Wie ich was zusammenmixe erfinde ich mir meistens einfach selbst oder aber ich habe was gekauft, das ich dringend verbessern oder auch nur selbst machen möchte. Erfahrung und Experimentierfreude hilft mir dabei. Alternativ findest du viele Rezepte online, z.B. bei Olionatura (s.o.). Inzwischen gibt es auch mega viele Bücher im Handel, schau dich halt mal um ;)
    Miau, Jasmin

  48. … natürlich kann man die saure Rinse nach dem Haare waschen auch ausspülen!!!! sogar weglassen. Sie ist nur dafür das die Haarschuppen zu schließen, mehr macht sie ja nicht. Alternative: Zitronensaft in Wasser

  49. Chris sagt

    Hallo Jasmin,
    bin Dank deiner Rezepte mittlerweile komplett auf selbst gemachte Cremes umgestiegen und finde deine Rezepte super.
    Da ich immer wieder mir der Haltbarkeit/ Konservierung Probleme hatte, bin ich mittlerweile dazu übergegangen die Cremes einfach in verschiedene kleine Tiegel zu füllen und einzufrieren. Geht super, konservieren nur noch mit Kaliumsorbat und Grapefruitextrakt.

    Nun würde ich gere ein Fixierspray selbst machen. Habe ein bisschen auf YouTube und Pinterest gestöbert und die Rezepte sind alle simpel und die Zutaten hätte ich vermutlich auch alle im Haus.
    Hast du evtl ein erprobtes Rezept? Evtl..Würde ich gerne Rosenwasser, dest. Wasser, Glycerin, Aloe Vera und Vitamin E verwenden.
    Herzlichen Dank
    Christine

  50. Julia Wenzel sagt

    Liebe Jasmin,

    Ich finde deine Seite auch super und habe eine kleine Bitte: wenn man auf „weiße Schokolade Peeling“ klickt, kommen immer die Tonerden im Vergleich.. könntest du das bitte ändern? Ich würde echt gern das Rezept lesen Danke schon mal und liebe Grüße-Julia

  51. Jasmin Schneider

    Hi Julia,
    leider kann ich nciht nachvollziehen, wo das Problem liegt. Das weiße Schokoladen Peeling ist als Rezept beim margilé Erden Test enthalten (runterscrollen) http://schwatzkatz.com/margile-mineralerde-von-sarenius-im-test/
    Wenn ich beim Überblick auf das Bild klicke, komme ich genau dahin oder was meinst du? Sorry, ich versteh’s nicht.
    Miau, Jasmin
    EDIT: Ich habe nun eine extra Seite dafür angelegt, damit man nicht so weit scrollen muss, schau mal hier: Weiße Schokolade Peeling Pralinen.

  52. Christine Straßbürger sagt

    Hallo Jasmin, bin gerade über deine Seite gestolpert und finde sie super….allein schon das Logo „schwarz Katz“ finde ich mega.
    Der Beitrag“ Hängehaut“ fasziniert mich. Ich hatte es schon immer vor meine Hängebauch bzw. die ausgedehnte Haut nach der Schwangerschaft auf diesen Weg los zu werden. Ich fange heute damit an und wenn ich Erfolge habe melde ich mich.
    LG.
    Christine

  53. Britta Schmitz sagt

    Hallo, du genüssliche Katze! Danke für die tollen Ideen und Rezepte. Hab grad ein sinnliches Massageöl für die Hochzeit meiner Schwiegertochter gemixt.
    Augenserum ist in Arbeit.
    Hyaluronserum mit Niedermolekularen Hyaluronsäure und Rosendestillat ist SUPER!
    Creme in Arbeit weil bei Dragenspice bestellt. Ich werde berichten.
    Danke für deine sensationellen Ideen:-)
    Britta

  54. Steffi sagt

    Liebe Jasmin,
    ich lese seit einigen Wochen mit großem Vergnügen deinen Blog. Seife stelle ich schon einige Zeit selbst her und nun erweitere ich mein Spektrum, wobei mir deine Rezepte und das dazu gelieferte Hintergrundwissen eine große Hilfe sind. Ich würde gern in der Projektwoche meiner Schule einige Rezepte von dir (natürlich unter Angabe der Quelle) mit meinen Schülern (junger Erwachsene) nacharbeiten.
    Erlaubst du mir das?
    Liebe Grüße – Steffi

  55. Chris sagt

    Liebe Jasmin,
    hast du evtl. auch irgendwo ein schnelles Rezept für Duschgel? Evtl. mit Kernseife? Weiß nur nicht, wie das mit dem PH-Wert gut für die Haut ist….
    LG Christine

  56. Chris sagt

    ach ja, geht das evtl. auch nur mit Zitronensaft? Also ca. 20g Kernseife, 400ml Wasser, Öl und Verdicker, dazu noch ätherische Öle zum Beduften und dann Zitronensaft dazu bis der PH-Wert zwischen 5 und 6 ist?

  57. Birgit sagt

    Wollte gerade nochmal die geniale Lavendel Bodysahne machen und habe festgestellt, dass ich keine Mangobutter da habe. Kann ich da auch Kakaobutter nehmen oder ist das nicht so prickelnd?
    Liebe Grüße Birgit aus

  58. Sebastian Becker sagt

    Die Rezepte sind klasse, und ich würde sie gerne über Feedly als RSS-Stream abonnieren. Leider gibt es jedoch nur einen Stream mit ALLEN Artikeln. Schön, wenn man das ändern könnte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren