Kommentare 14
Hauptspeisen, Pasta, Schnellküche, Vegane Rezepte, WW

Saftig-Herzhafte „Ruccavo“ Pasta mit Cashew-Parmesan

Ruccavo Pasta mit Cashew-Parmesan

Ist sie nicht ein wahrer Augenschmaus, diese saftig grüne Pasta mit Cashew-Parmesan? Ganz klar musste ich sie auf pinkfarbenem Hintergrund fotografieren. Während jener zugegeben etwas Photoshop-Liebe erfahren hat, habe ich die Pasta gelassen wie sie ist. Ja genau! Das Zeug ist tatsächlich so grün wie es hier aussieht! Und es schmeckt getoppt mit Cashew-Parmesan einfach zum Hinknien!

Das Geheimnis der grünen Farbe liegt in der Verwendung von Ruccola und Avocado. Der „Käseschnee“ ist nicht aus Milch und Lab gemacht, sondern aus Nüssen, Kräutersalz und Hefeflocken. Während ich gar keine Freundin veganer Käsealternativen bin, begeistert mich mein Cashew-Parmesan so sehr, dass ich ihn demnächst mit zum Italiener nehmen werde und ihn anstatt Parmesan (noch immer mein persönlicher Stolperstein) auf meiner Pizza verteile. Mozzarella esse ich ja schon lange nicht mehr, schon bevor ich bewusst darauf verzichtete. Ich finde nämlich, dass er außer Fett (=Punkte) nicht sonderlich viel zum Pizzageschmack beisteuert, ihn ganz im Gegenteil sogar überdeckt. Könnt ihr bei Gelegenheit ja mal ausprobieren, es lohnt sich!

Doch nun zurück zu dem Rezept, schaut noch einmal… hmmmm!

Ruccavo Pasta mit Cashew-Parmesan

„Ruccavo“ Pasta mit Cashew-Parmesan

adaptiert von Amuse your Bouche

Zutaten für 2 Personen

Pasta

Pasta satt oder soviel in euer Kalorien/Punkte-Budget passt
100 gr Fleisch einer Avocado*
100 gr Ruccola, alternativ Babyspinat für einen weniger herben Geschmack
2 Zehen Knoblauch, gehackt
2 TL Pflanzenöl
einige Spritzer Zitronen- oder Limettensaft (kann auch Konzentrat sein)
Salz und Pfeffer

*Wer nicht auf die Kalorien achten muss, kann eine ganze Avocado verwenden, die anderen müssen Acht geben, das leckere grüne Ding hat es ganz schön in sich!

Cashew-Parmesan, vegan und so schrecklich lecker!

Cashew-Parmesan

20 gr Cashew Kerne
1 EL Hefeflocken, z.B. von Naturata*
1/2 TL Meersalz /Kräutersalz**

** die bekommt ihr im Bioladen, z.B. bei Vitalia

*** ich mache mir mein Kräutersalz selbst, damit ich weiß, was ich habe. Dazu mische ich einfach getrocknete Kräuter wie z.B. Oregano (1 EL), Thymian (1 EL) und Rosmarin (2 EL) mit Meersalz (am liebsten echtes Fleur de Sel oder jodiertes Meersalz von Rapunzel aus dem Bio-Laden)

Cashew-Parmesan, vegan und so schrecklich lecker!

Zubereitung

Die Zubereitung der „Ruccavo“ Pasta mit Cashew-Parmesan ist so einfach, man mag es kaum glauben! Während das Nudelwasser kocht, den Knoblauch in 1 TL Öl golden braten (wer frischen Knoblauch verträgt, spart diesen Schritt). Wer nur einen Mixer hat, sollte dann mit dem Cashew-Parmesan (s. nächsten Abschnitt) weitermachen. Anschließend Knobi mit Avocado und Ruccola in den Mixer werfen, 1 TL Öl, einige Spritzer Zitrone hinzugeben, ausgiebig salzen und pfeffern und alles zu einer schön grünen, sämigen Soße glattrühren.

Cashew-Parmesan, vegan und so schrecklich lecker!

Cashew-Parmesan Cashewkerne, Hefeflocken und Salz zusammen klein hacken.

Die gegarten Nudeln abgießen, ggf. etwas Nudelwasser auffangen, sollte die Soße nachher zu trocken sein; Nudeln zurück in den Topf oder in eine große Servierschüssel geben, die grüne Soße dazugeben, mischen (sollte das zu trocken sein, Nudelwasser hinzugeben), noch einmal abschmecken; fertig!

Auf Teller verteilen, Parmesan darüber rieseln lassen und genießen!

Ruccavo Pasta mit Cashew-Parmesan

Guten Appetit!

Weiterstöbern

14 Kommentare

    Liebe Leute, derzeit werden die Kommentare leider nicht angezeigt. Es handelt sich um einen temporären Wordpressfehler, der so schnell wie möglich geflickt wird. Ihr könnt dennoch Kommentare hinterlassen, ich kümmere mich. Miau, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.