Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbstrührer

Einfaches Haarshampoo selbermachen

Einfaches Haarshampoo selbermachen | Schwatz Katz

Jede, die sich schon einmal mit Duschgel die Haare gewaschen hat, kennt das Gefühl strohiger, matter Haare, die sich nach dem Föhnen anfühlen wie Holzwolle. Das lässt erahnen, dass Haarshampoo selbermachen mit einigen Extraüberlegungen verbunden ist. Um das Shampoo deinem Haartyp anzupassen, solltest du Zeit zum Lesen, Recherchieren und Experimentieren mitbringen. Das lohnt sich spätestens, wenn du zum ersten Mal verzückt in den Spiegel schaust und deine Mähne streichelst, als wäre es die deiner Katze. Lass dir das nicht entgehen und schau dir an, wie du dein Haarshampoo selbermachen kannst! Weiterlesen

Duschgel »Süße Mandarine« selbermachen

Duschgel »Süße Mandarine« selbermachen | Schwatz Katz

Heute zeige ich dir, wie du ein richtiges Duschgel selbermachen kannst. Richtiges Duschgel selbermachen heißt, wir kochen dazu keine Seifenflocken auf und geben Wasser dazu (damit sich darin Keime bilden), sondern wir greifen auf unser neues Wissen über Tensiden zurück und bauen auf unserer palmölfreien »Sauberkatz« Tensidmischung auf, kleben Wasser, Wirkstoffe, Düfte und ein wenig Öl mit einem Gelbildner zusammen und rühren ein Duschgel, das denen aus der Drogerie in nichts nachsteht. Um Plastikmüll zu vermeiden, verwende ich wie schon zuvor beim Handgel eine wiederverwendbare Glasverpackung. Der Name »Süße Mandarine« lässt vermuten, dass unser Duschgel fruchtig nach Mandarine duftet. Das belebt den Geist und lässt Sonne ins Leben. Und damit wir nicht gleich abheben und alle Energie verpulvern, halten wir sie durch Benzoe Siam fest, sodass uns im verlängerten Lockdown nicht die Puste ausgeht!  Weiterlesen

Prozentrechnen bei selbstgemachter Kosmetik

Prozentrechnen bei selbstgemachter Kosmetik | Schwatz Katz

Vielleicht gehörst du zu denen, die beim Prozentrechnen bei selbstgemachter Kosmetik bloß unsicher sind und nach Gewissheit suchen. Vielleicht aber auch zu den anderen, die gleich einen Schlaganfall bekommen, wenn sie Zahlen sehen. Ich persönlich gehöre zu der Sorte, die Mathe kurzerhand mit Worten erklärt, statt mir von ein paar Zahlen den Tag verderben zu lassen! Mathe in Worten erklären regt nämlich den Logikmuskel an und wenn der erst mal lächelt, wird dir zumindest ein Prozentzeichen nie mehr Angst machen! Also bleib geschmeidig und schau dir an, wie du damit umgehst (und mach dir’n Tee!). Miau! Weiterlesen

Flüssige Handseife »Kokaloa« aus Tensiden

Flüssige Handseife »Kokaloa« aus Tensiden | Schwatz Katz

Heute waschen wir uns mal die Hände! Und zwar mit der flüssigen Handseife »Kokaloa«, die auf der »Sauberkatz« Tensidmischung von letzter Woche aufgebaut ist. Ich habe ja schon geschrieben, dass wir die Tensidmischung verdünnen müssen, damit sie unserer Haut nicht schadet. Wir kleben Wasser, Wirkstoffe, Düfte und ein wenig Öl mit einem Gelbildner zusammen, den wir anschließend in einen Teil unserer »Sauberkatz« Tensidmischung rühren und verdünnen sie so zu einer flüssigen Handseife, die einerseits mild zu unserer Haut ist und andererseits die Hände reinigt, wie es eine Flüssigseife aus der Drogerie tut. Wie sich diese Wirkstoffseite zusammensetzt und warum ich das Ergebnis Handwaschgel statt flüssige Handseife nenne, erkläre ich dir im Beitrag. Weiterlesen

»Sauberkatz« Tensidmischung für Körperpflegeprodukte

»Sauberkatz« Tensidmischung für Körperpflegeprodukte | Schwatz Katz

Wie versprochen, stelle ich euch nun eine einfache palmölfreie Tensidmischung für Körperpflegeprodukte vor, auf die ich künftig immer wieder zurückgreife, um zum Beispiel Duschgel, flüssige Handseife (Handwaschgel) oder Shampoo und so weiter herzustellen. In ein paar Tagen folgt das erste Rezept, eine flüssige Handseife, ihr dürft also gern schon mal loslegen! Weiterlesen

Palmölfreie Tenside verstehen und anwenden

Palmölfreie Tenside verstehen und anwenden

Ende des vorletzten Jahres habe ich eine großangelegte Leserumfrage gestartet und gefragt, welche Produkte ihr euch auf Schwatz Katz wünscht. Duschgel beziehungsweise Duschbars sowie flüssige Handseife wurden am häufigsten genannt. Leider hatte ich mich bis dato noch nicht mit Tensiden befasst. Tenside waren für mich Palmölschleudern, das in meiner selbst gemachten Kosmetik doch bitte nichts suchen sollte. Ich habe bei meiner Recherche niemanden gefunden, der das mal erfolgreich probiert hätte und so ganz ohne eine Basis zu arbeiten, sieht erst mal nach einer Menge Fails aus. Die es dann auch regelmäßig gab… LOL! Doch, wie dem auch sei, inzwischen habe ich mit meinen palmölfreien Tensiden Frieden geschlossen und kann sie echt gut leiden. Heute möchte ich euch die milden Kaprizen mal vorstellen. Weiterlesen

Naturkosmetik konservieren mit »Magnolia Kons«

Naturkosmetik konservieren mit »Magnolia Kons« | Schwatz Katz

Miau, Ihr Katzen da draußen! Ich habe eine neue Traumkombi in Sachen Naturkosmetik konservieren! Ich nenne sie »Magnolia Kons«, eine Kombination meines geliebten Pentylene Glycols, das eigentlich gar kein Konservierer, sondern ein Feuchtigkeitsspender ist, und Magnolienextrakt. Letzteres ist eigentlich dazu da, uns durch seine oxidationshemmende Wirkung beim Anti Aging zu unterstützen, sowie gerade unreine Haut frei von Keimen zu halten. Das kann Magnolienextrakt aber gleich so gut, dass man es sogar als natürlichen Konservierer einsetzen kann! Ich habe Tests durchgeführt, um heraus zu finden, welche Dosierung der beiden Stoffe, die beide nicht gerade günstig in der Anschaffung sind, ausreichend ist, um unsere hausgemachte Naturkosmetik für circa drei bis vier Monate sicher zu konservieren. Das alles erzähle ich euch im heutigen Beitrag. Weiterlesen

Selbstgemachte Naturkosmetik haltbar machen

Wenn es um das Konservieren selbstgemachter Naturkosmetik geht, scheiden sich die Geister. Es gibt Verfechter der unkonservierten Kosmetik, die bereit sind, Frischkosmetik in Kleinstmengen herzustellen, um jeglichen Konservierungsmitteln zu entgehen. Kann ich verstehen, schließlich gibt die Industrie Stoffe in unsere Cremes und Seren, die einem die Ohren schlackern lassen, wenn man sie näher betrachtet. Aber neben Hormonen und sonstigen ungewollten chemischen Substanzen gibt es inzwischen auch viele Konservierer, die tatsächlich vertretbar sind, darunter welche, die eigentlich gar keine Konservierer sind und so mancher Verpackung das Label „frei von Konservierungsmittlen“ verschaffen. Ich habe auf dieser Seite eine kleine Sammlung der Konservierungsmittel zusammengestellt, die ich empfehlen kann. Suche dir deinen Favoriten einfach selbst aus. Weiterlesen

Quarantäne Special: Easy Make-Up Entferner

Quarantäne Special: Easy Make-Up Entferner
Heute ohne lange Einleitung das dritte Quarantäne Special: Der Easy Make-Up Entferner. Er gehört zu meinen meistbesuchtesten Rezepten, ist anfängerfreundlich und sehr gut verträglich. Ausnahmen werden wie immer die Regeln bestätigen, aber so ganz grundsätzlich passt das schon. Ich werde jetzt ein Päuschen einlegen mit den Specials, denn ich habe noch weitere schöne Rezepte, die ich mal zusammenschreiben sollte, bevor sie alt werden! Ich habe zum Beispiel ein neues Lieblingsextrakt, Hibiskus, das ich sowohl in Öl als auch in Alkohol angesetzt und munter mit rumgespielt habe. Und weil man mit Neuentdeckungen nie lange alleine bleibt, hat es der Zufall so gewollt, dass die liebe Jutta zeitgleich ein schönes Hibiskusrezept ersonnen hat, auf das sich die „trockenhäutigen“ unter euch freuen dürfen. Miau! Na, wenn das mal kein Teaser ist! Aber erst mal zum heutigen Special, dem Make-Up Entferner. Habt Spaß! Weiterlesen

Quarantäne Special: Meditationskissen

Quarantäne Special: Meditationskissen | Schwatz Katz

Heute hab ich einen sehr kurzen Post, der nichts mit Kosmetik zu tun hat, aber mit sinnvoller Beschäftigung während der Quarantäne. Wie ihr wisst, nähe ich furchtbar gerne, und – das wissen wenige – übe ich täglich Meditation. Oha ja, echt jetzt! Glaub mir, ich hätte auch nicht gedacht, dass ich das freiwillig mache oder irgendwann mal „kann“. Bis mir über die englische Ausdrucksweise ”I practice meditation daily“ („Ich übe täglich Meditation“) auffiel, dass man es ja gar nicht können muss. Man macht es, weil man täglich übt, seine Gedanken zu klären. Es gibt keinen Abschluss dafür, keinen Schein, etwas, was gerade uns Deutschen so wichtig scheint. Dafür gibt es einen klareren Blick auf die Dinge, weniger Angst und mehr Energie. Doch wie dem auch sei, was ich erzählen wollte, ist, dass ich mir ein Meditationskissen, auch Zafu genannt, genäht habe. Ich fahr total drauf ab! Vielleicht hat die ein oder andere ja Bock, es auch mal zu probieren!

Weiterlesen

Quarantäne Special: Blue Shea Whip

Schwatz Katz Quarantäne Special [SKQB]: Blue Shea Whip | Schwatz Katz

Ihr Lieben, ich muss es nicht betonen, derzeit sitzen wir alle im gleichen Boot. Und es ist eine gute Gelegenheit, was zum Gemeinwohl beizutragen. Meine Idee dazu ist das »Schwatz Katz Quarantäne Special [SKQS]«. Darin möchte ich vor allem anfängerfreundliche Rezepturen mehr oder weniger live beziehungsweise Real-Time rühren, sodass ihr direkt mitmachen könnt. Kosmetik rühren mag vielleicht gerade ein wenig oberflächlich wirken, aber es hilft, den Geist zu beschäftigen und nach vorne zu blicken. Die Herausforderung für mich war, selbst vor die Kamera zu treten, statt einfach den Rührprozess zu filmen und im Zeitraffer bereit zu stellen. So hatte ich das vor zwei, drei Jahren mit den Schwatz Katz Mitmachvideos angeboten. Die kamen bei der breiten Leserschaft aber nicht gut an, die meisten fanden die Videos zu zu kurz, zu schnell, zu unpersönlich und so weiter. Na denn, dann halt mal nahezu live im Schwatz Katz Quarantäne Special, mal sehen, wie euch das gefällt! Weiterlesen