Kommentare 13
Hasta La Vista, Sucker!

Pickel-Killer Mischung gegen Hautunreinheiten

Der Pickel Killer, Puder & Waschtaler | Schwatz Katz
Ich kenne niemanden, dessen Haut immer perfekt in Schuss ist. Seit ich vegan lebe, sind die ganz bösen Kameraden zwar seltener geworden, aber wenn ich mich aufrege, im Stress bin oder menstruiere, ist mein Kinn weiterhin unberechenbar und bedankt sich mit einem erst diskret pochenden Hügel, der jedoch innerhalb kürzester Zeit zum wütenden Vulkan mutiert, wenn man ihn schief anschaut. Auch nicht gerade förderlich sind meine Kosmetikexperimente – egal, was ich rühre, ich probiere es immer als erstes an mir selbst aus und nein, nicht alle meine Mixturen sind der Knaller! Seit ich allerdings Heil- und Tonerden verwende, habe ich einen Trumpf gegen Vulkano in der Hand. Die folgende Mischung fegt das Scheusal meist innerhalb von 36 Stunden vom Feld!

Letztens habe ich einen ausführlichen Artikel über Heil- und Tonerden geschrieben, in dem ich die einzelnen Arten genauer beleuchtet und unter anderem meine persönlichen Favoriten, weiße und die grüne Tonerde für die Haut, Lavaerde für die Haare, Bullrich’s ultrafeine Heilerde zur inneren Anwendung, beschrieben habe. Wenn du genauere Infos über Ton- und Heilerden suchst, klicke dich in jedem Fall auf diesem Post: Ton- & Heilerde und warum ich sie mag.

Grüne Heilerde | Schwatz Katz

Grüne Heilerde, I love!

Kurze Zusammenfassung über die Wirkung von Ton- und Heilerde

Lasst mich die Wirkung der Erden noch einmal kurz zusammenfassen, Erden helfen innerlich (wenn du Erden trinken möchtest, achte immer auf Pharmaqualität) wie äußerlich, also transdermal (über die Haut), schädliches Aluminium, Gifte, Bakterien und Schadstoffe allgemein aus dem Körper auszuleiten. Das funktioniert aufgrund der Oberflächenstruktur der Erden. Je feiner sie zermahlen sind, desto größer ist ihre mikrofein zerklüftete Oberfläche und desto mehr Dreck können sie aufnehmen. Deshalb sind die Heilerden zur inneren Anwendung auch so pudrig, damit sie in Magen und Darm möglichst viel Quatsch an sich binden und abtransportieren. Aber auch über die Haut hat dieser Puder seine Vorteile: Er reinigt besonders sanft und gründlich.

Doch aufgepasst! Zuviel Erde kann die Haut innerlich wie äußerlich austrocknen.

Meine liebsten Ton- & Heilerden | Schwatz Katz

Ton- und Heilerde; obere Reihe, li nach re: Grüne, rote und gelbe Tonerde; untere Reihe, li nach re: weiße Tonerde, Lavaerde, Bullrich Heilerde

Zusammensetzung Pickel-Killer Mischung

  • Weiße Tonerde (Kaolin) für eine super sanfte Reinigung und weiche Haut
  • Grüne Argital Erde, mein persönlicher Favorit gegen Möchte-Gern-Pickel, reinigt und bindet meiner Meinung die Wut der Pickel
  • optional Kieselerde (Silicium) hilft ganz besonders bei Hautunreinheiten der Hautneubildung und wirkt entzündungshemmend; ist besonders bei fettiger Haut und Neigung zu Akne angesagt. Ich finde sie ist der Haut ein großartiger Freund, baut sie auf und lässt sie strahlen.
  • optional Zinkoxid unterstützt die Wundheilung, sollte aber niemals auf offene Wunden oder zerquetschtes Gewebe gegeben werden, da es sich im Wundsekret löst. Nicht gut!

Bezugsquelle
Argital Grüne Tonerde, Kieselerde und Zinkoxid kaufe ich bei Dragonspice.de (Partnerlink)
Kaolin gibt es gut und günstig z.B. bei Naissance über Amazon (Partnerlink), die auch ein hervorragendes Aloe Vera Gel (99,9%) vertreiben.

»Pickel-Killer« Puder gegen Hautunreinheiten

Der Pickel Killer, Puder & Waschtaler | Schwatz Katz

Zutaten

Achtung Heilerden sollten nicht mit Metall in Berührung kommen, sonst verliert sich ihre besondere mineralische Struktur. Ich benutze deshalb immer Holz-, Keramik oder Plastikgeschirr bei der Verarbeitung der Erden!

8 T* Grüne Heilerde
4 T Weiße Heilerde

optional
2 T Kieselerde
1 T Zinkoxid (nur zur Anwendung auf unversehrter Haut, s.o.)

Aufbewahrung
1 verschließbares Gefäß zur Aufbewahrung, z.B. Schraubglas

*T steht für Teil. 1 Teil kann jede erdenkliche Größe, z.B. 10 gr, haben.

Alternativen

Weiße und grüne Tonerde können gegeneinander (also nur weiße oder nur grüne statt gemischt), durch gelbe Tonerde und durch Lavaerde ausgetauscht werden.

Kieselerde und Zinkoxid bitte nicht höher konzentrieren als angegeben, nicht gegeneinander austauschen. Du kannst eins oder beide rauslassen ohne es durch irgendwas zu ersetzen, verlierst aber v.a. durch den Verzicht auf Kieselerde einen guten Freund deiner Haut!

Zubereitung

Die Zutaten in ein Keramikgefäß geben und gut vermischen

Die Zutaten in ein Keramikgefäß geben und gut vermischen

Die Zutaten in ein Keramikgefäß geben und mit einem Holz- oder Glasstäbchen (niemals Metall) gut vermischen, in ein luftdicht verschließbares Gefäß füllen und trocken lagern.

Anwendung »Pickel-Killer« Puder gegen Hautunreinheiten

Meine liebsten Ton- & Heilerden | Schwatz Katz

Wöchentliche Maske

1-2 mal die Woche großzügig auf Gesicht und Dekolletee auftragen, komplett durchtrocknen lassen (20-30 Minuten), mit warmem Wasser abspülen.

für normale Haut 2 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit etwa 1 EL (Mineral)-Wasser oder Hydrolat mischen. Am besten das Wasser häppchenweise hinzugeben bis eine schöne Paste entsteht. Extrapflege kannst du dir zusätzlich mit ein paar Tropfen Jojoba- oder Mandelöl hineinzaubern und statt Wasser Aloe Vera Gel benutzen.

für trockene Haut 2 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit 1 TL Olivenöl und 1-2 TL Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) mischen. Die Menge des Gels kann nach oben angepasst werden, damit eine schöne Paste entsteht.

für fettige Haut 2 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit 1 TL Distel-, Lein- oder Jojobaöl und 1 TL Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) oder etwas (Mineral)-Wasser oder Hydrolat mischen. Das Wasser immer häppchenweise hinzugeben bis eine schöne Paste entsteht.

Anti Age 2 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit 1 TL Arganöl und 1 TL Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) oder etwas (Mineral)-Wasser oder Hydrolat mischen. Das Wasser immer häppchenweise hinzugeben bis eine schöne Paste entsteht.

bei Aknenarben 2 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit 1 TL Wildrosen- oder Mandelöl und 1-2 TL Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) mischen. Die Menge des Gels kann nach oben angepasst werden, damit eine schöne Paste entsteht.

Tägliches Waschgel

1 EL (nicht Metall) Pickel-Killer mit Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) oder 1 EL (Mineral)-Wasser bzw. Hydrolat mischen, auf Gesicht und Dekolletee auftragen, sanft einmassieren, ggf. etwas einwirken lassen (2-5 Minuten), z.B. während man sich die Zähne putzt, mit warmem Wasser abspülen. Vor allem bei täglicher Anwendung bitte anschließend tonen, z.B. mit Gesichtswasser gegen unreine Haut oder einer Mischung aus Apfelessig und Wasser (Ich verreibe einfach 1 Tropfen Apfelessig  in meinem feuchten Händen, nehme warmes Wasser dazu und klatsche mir das ganze ins Gesicht). Warum? Tonerden wirken leicht alkalisch und das kann auf Dauer die Haut austrocknen; Toner oder v.a. Essig neutralisieren die alkalische Wirkung.

Peeling mit Natron oder Reismehl

Wer wie ich an meinem Kinn seine Problemzonen eingrenzen kann, tut gut daran ab und zu diese Zone zu peelen, um die Poren sauber und geschmeidig zu halten. Dazu mische ich 1 TL Natron oder Reismehl mit 1 EL (nicht Metall) Pickel-Killer und Aloe Vera Gel (s. dazu auch Bezugsquelle) trage es auf Gesicht und Dekolletee auf, massiere sanft, lasse es anschließend noch etwas einwirken (2-5 Minuten), z.B. während des Zähneputzens, und spüle dann mit warmem Wasser ab. Um den natürlichen PH-Wert der Haut wieder herzustellen, verreibe ich anschließend 1 Tropfen Apfelessig  in meinem feuchten Händen, nehme 1 Handvoll warmes Wasser dazu und klatsche mir das ganze ins Gesicht. Warum? Tonerden wirken leicht alkalisch und das kann auf Dauer die Haut austrocknen; Essig neutralisiert die alkalische Wirkung.

Als Notfall Spot-On gegen wütende Pickel

Solltest du einmal ganz besonders wütende Pickel haben, bleib bloß mit den Fingern weg und gönne ihnen stattdessen eine Nacht unter Pickel-Killer! Dazu verrührst du einen kleinen Teil Pickel-Killer mit einem noch kleineren Teil Gesichtswasser gegen unreine Haut und panierst die entsprechenden Stellen schön ein.

Sollte die Pickel-Killer-Mischung zu rasch trocknen, kannst du auch reine grüne Heilerde nehmen. Statt dem Gesichtswasser kannst du auch normales Wasser oder Hydrolat nehmen.

Ich lasse die Paste einfach die ganze Nacht drauf. Am nächsten Morgen ist der Spuk meistens schon abgeklungen. Funktioniert leider nicht immer, aber zu 80% – die Zeit und den Versuch wert, würde ich sagen!

Aloe Hair Moisturiser ohne Silikone | Schwatz Katz

Mein absoluter Favorit für Gelbasen: Wundervolles 99,9% Aloe Gel von eNaissance

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.



Schwatz Katz

Folg der Katz

Post gibt es dienstags & freitags.

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

13 Kommentare

  1. Marion sagt

    Hallo Jasmin, meinst du ich könnte auch ne Mischung aus Rügener Heilkreide u. Luvos Tonerde machen ? Ansonsten würde mich die von dir favorisierte grüne Tonerde auch sehr reizen, da ich tageweise auch ziemlich unreine, glänzende aber empfindliche Haut habe. Freu mich außerdem schon auf deine Waschtaler ! 🙂

  2. Marie sagt

    Liebe Jasmin,

    ich bin dir so dankbar für deine tolle Seite und deine unglaublich wertvollen Tipps!
    Ich habe schon ein paar deiner Rezepte zum Selberrühren ausprobiert und bin super begeisert! Gerne würde ich mich auch an dieses Rezept wagen. Da ich zur Gesichtsreinigung am liebsten Reinigungsschaum oder ähnliches benutze, wollte ich dich fragen, ob du einen Tipp hast, wie man das Pickel-Killer-Pulver in einen täglichen Schaum, den man in einer Pumpflasche aufbewahren kann, verwandeln könnte?

    Viele liebe Grüße
    Marie

    • Jasmin Schneider

      Schaum kann ich dir leider keinen anbieten, liebe Marie. Aber du kannst durchaus die Mischung zusammen mit dem Schaum auftragen, z.B. indem du zuerst das Pulver mit etwas mehr Wasser vermischst und großzügig aufs Gesicht aufträgst und es anschließend unter Massieren mit dem Schaum abträgst oder aber du probierst, ob du deinen Schaum mit dem Pulver besprenkeln kannst, bevor du ihn aufs Gesicht gibst. Das Pulver kannst du auch in fertige Waschgels mischen, wobei du den naturkosmetischen Aspekt natürlich nur dann voll ausschöpfen kannst, wenn deine Produkte auch Naturkosmetik sind. Ich kann dir auch nicht versprechen, dass das Pulver zusammen mit dem Schaum so wirkt wie ohne, es kommt immer auf das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten an. Vielleicht probierst du die Mischung einfach mal 1 Woche lang ganz ohne Schaum und entscheidest, ob sie für dich gut ist?
      LG, Jasmin

  3. Jutta Summer sagt

    Hallo Jasmin,

    wie bei allen anderen Rezepten von Dir bin ich wieder mal begeistert! Ich hätte auch noch einen kleinen Tipp – denn nachdem ich so viel schon von Deinen Rezepten ausprobiert habe, hab ich mir von der Freiburger Heilpflanzenschule das Buch: „Die besten Heilpflanzenrezepte“ gekauft – für etwas mehr Hintergrundwissen und da ich auf meiner Natursteinterrasse viele Kräuter angelegt habe. So kam ich zu dem Rezept Rosentinktur. Einfach ein Glas (am besten lichtgeschützt) locker mit Rosenblüten befüllen, mit Wodka oder Korn auffüllen und 2 – 3 Wochen an einem warmen Platz (keinen direkte Sonne) ruhen lassen, durch einen Teefilter absieben.
    Normalerweise mag ich keinen Alkohol in kosmetischen Produkten, aber die Tinktur ist wirklich super und trocknet die Haut nicht aus (ich nehme die Tinktur aber auch nicht jeden Tag). Ich benutze Sie ca. 2 x die Woche als Toner (und danach trage ich Dein Avocadin-Reinigungsserum dünn auf). Wenn ich am Kinn merke, dass ein böses, böses Pickelchen kommt, dann geb ich gleich ein wenig Tinktur auf diese Stelle und das wirkt wirklich Wunder.

    Liebe Grüsse und ich freu mich immer über neue Rezepte von Dir – ich habe noch nichts Besseres für selbstgemachte Kosmetik gelesen und bin seit ich hier das erste Mal auf Deiner Seite war richtig rührsüchtig geworden. Da muss auch mal meine Katz etwas länger auf ihre Streicheleinheiten warten.

    • Jasmin Schneider

      Super, Jutta! Danke dir. Ich wollte selbst schon mit Rosenblättern testen, mag aber ebenfalls keine Alkoholmischungen aus Angst vor Austrocknung. Ein Ölauszug wäre gegen Pickel nun ungeeignet…, aber wenn du sagst, es ist gut, mache ich das auch mal!
      Danke und ich bin happy, dass du so begeistert bist! :*
      LG, Jasmin

  4. Jutta Summer sagt

    …. probiere es ruhig mal aus. Die Schule gibt es seit 1989 und es sind die besten Rezepte im Buch beschrieben von Experten für Heilpflanzen. Ich finde die Rosentinktur super (hab auch einer Kollegin ein Gläschen gegeben für die Stirn der pubertierenden Tochter – sie ist auch begeistert). Wie schon geschrieben nutze ich sie als Notfall-Tinktur für grad werdende Akne / Hautunreinheiten und 2 x in der Woche als Toner (mehr möchte ich nicht wegen des Alkohols). Und noch ein PS dazu: die Tinktur soll auch super für „nichtblutende Wunden (zb. Schürfwunden)“ sein. Hab ich allerdings noch nicht testen müssen…..
    Ich mach übrigens morgen Deinen Make-Up Entferner. Bin schon ganz gespannt und ich nehme an, man kann ihn auch so als Gesichtsreiniger (mit warmem Handtuch zum Poren öffnen) nutzen.

    Liebe Grüsse, Jutta

  5. Dani sagt

    Ich danke dir auch für dieses Rezept! Nachdem wir kurz bei Facebook geschrieben hatten, habe ich die Rezeptur noch ein paar Mal ausprobiert. Als ich festgestellt habe, dass ich den Aloe Vera Saft nicht vertrage (wahrscheinlich wegen der Konservierungsmittel), mische ich die Pickel-Killer-Mischung nun nur mit Mineralwasser und Wildrosenöl. Jetzt ist sie super für meine Haut und auch für die meiner Freundin. Dein Blog ist einfach toll, bitte weiter so!

  6. Danke für deine ausführlichen Artikel, es ist mir immer eine Freude es zu lesen… du verleitest übrigens nicht das erste mal zum Kaufrausch ^^.

    Wegen dem Puder, würde ich gerne wissen, wie oft kann man es nutzen? Ich würde es gerne mit etwas Farbe als Gesichtspuder nutzen wollen (das farbgebende wäre dann Eisenoxide).

    Ja ich habs gelesen es wirkt austrocknend. Ich habe auch in meinem Puder etwas Jojobaöl drinnen. Aber man kann ja im allgemeinen nicht erwarten das es Feuchtigkeit zuführt. Meine Überlegung wäre halt, das wenn ich wie auch jetzt meine Feuchtigkeitscreme weiter nutze, sollte es jetzt nicht zu Hautschuppungen führen, wenn man sich ein leicht deckendes Gesichtspuder macht.

    Da ich am Anfang stehe mit Puder herstellen, was könntest du denn empfehlen, der Anteil an deiner Mischung in mein Gesichtspuder mit aufzunehmen?

    Würde mich über Antwort sehr freuen.

  7. renate heilen sagt

    Hallo Jasmin,
    mein Hund hat eine hatneckige Warze,kann ich da mit der regenarationscreme oder etwas anderes behandeln?
    L.G. Renate

  8. Michelle sagt

    Hallo,
    ich bin beeindruckt von deiner Seite!
    Habe jedoch eine Frage, wenn ich mich für die Variante mit dem täglichen Waschgel entscheide..muss ich es dann jedesmal frisch fertig machen, oder kann man das auch vorrätig vermischen?

    LG Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.