Kommentare 8
Verboten lecker, ganz ohne Laktose und Tier

Vegan Zucchini Crema zu Pasta

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

In der Regel unterlasse ich Vergleiche mit omnivoren Gerichten, aber diese Zucchini Crema ist echt so lecker und leicht käsig angehaucht, dass ich nicht umhin komme, sie mit einer Käse-Sahne-Soße zu vergleichen. Mag sein, dass Käse-Sahne-Soße ganz anders schmeckt, aber mir geht es eher um den Grad der geschmacklichen Befriedigung beim Essen und da kann meine Zucchini Crema locker mithalten! Hinzu kommt, dass sie nicht einmal die Hälfte der Kalorien beziehungsweise der Weight Watchers Punkte hat wie eine herkömmliche Käse-Sahne-Soße, denn sie besteht zu 80% aus Zucchini, die ja bekanntlich null Punkte hat. Den leicht käsigen Geschmack erreiche ich durch die Zugabe von etwas Leinöl, Cashewnüssen, Naturata Melasseflocken (die einzigen Hefeflocken, deren Geschmack mich nicht um den Erdball jagd) und einer winzigen Prise Kala Namak bzw. Schwefel- oder Rauchsalz, ein Standard der veganen Küche (ultra auch zu Avocado btw). Und wo ich euch jetzt schon die ganze Karte verraten hab, gehe ich doch gleich über zum Rezept und wünsche ein erbaulich warmes Wochenende!

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

Vegan Zucchini Crema zu Pasta

für 2-3 Personen

Nudeln satt
Champignons nach Wunsch, in Scheiben
1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
ein Schluck Weißwein zum Ablöschen
Salz
1 TL Pflanzenöl zum Anbraten
1 EL Leinöl
2-3 getrockenete Tomaten in Fetzen
Basilikum frisch oder getrocknet
und wer möchte Cashewparmesan al gusto

Soße
1 große Zucchini, gerieben
1 kleine Karotte, gerieben
1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
1 EL Kapern, gehackt (rate ich auch denen, die Kapern gar nicht mögen, sie sorgen für das gewisse Etwas. Taste dich doch mal ran!)
1 Frühlingszwiebel, weiß und grün getrennt, gehackt
1 TL Pflanzenöl zum Anbraten
Wasser oder Pflanzenmilch nach Wunsch
20-30 gr Cashewnüsse (WWler müssen auf Punkte achten!)
1 – 2 EL Naturata Melasse Hefeflocken
1/2 TL Paprika
1 Prise (!) Kala Namak oder Rauchsalz
Pfeffer und Salz

Zubereitung Vegan Zucchini Crema

Als erstes die Cashews mit heißem Wasser übergießen und bis zum Einsatz ziehen lassen. Wer dran denkt, kann sie auch Stunden vorher einweichen, dann werden sie noch sämiger.

Nudeln nach Packungsanweisung garen.

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

In einer großen Pfanne 1 TL Pflanzenöl auf mittlerer Hitze erhitzen, Knoblauch hinzufügen und die Pilze anbraten, salzen, gar werden lassen, Basilikum drüberstreuen und mit einem Schuss Weißwein ablöschen, auf einen Teller geben, zur Seite stellen.

In der gleichen Pfanne das Weiß der Frühlingszwiebel, ggf. mehr Knoblauch und gehackte (!) Kapern aromatisch werden lassen (ca. 3 Minuten).

Vegane Bolognese ohne Soja über Pasta | Schwatz Katz

Tipp für Kapernhasser Solltest du irgendwann mal ganz mutig sein, dann nimm doch bloß 1 TL Kapern, hack die Dinger (das ist das wichtigste) und brate sie mit allem an. Ich garantiere dir, du wirst sie nicht mehr herausschmecken, dein Gericht wird durch sie aber viel runder. Ich weiß das, weil bei mir schon etliche Kapernhasser genüsslich meine Soßen verputzt haben und beim Rezepteteilen dann atemlos feststellen mussten, dass da ihr grüner Horror drin war!

Karotte und Zucchini hinzugeben, Hitze reduzieren, Deckel drauf und gut durchgaren (ca. 5-7 Minuten), ggf. einige Spritzer Wasser hinzugeben, damit nichts anbrennt. Abschmecken.

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

Zucchini, Cashews und Co zu einer sämigen Soße rühren

Inzwischen die Cashews abgießen und noch mal abspülen. Zusammen mit den Hefeflocken, den Gewürzen und dem Kala Namaksalz in den Mixer o.ä. geben (ich habe einen Vitamix, aber ein Zauberstab tut es auch), die gegarte Zucchinimasse hinzufügen und Gas geben bis eine sämige Masse entstanden ist. Sollte es zu pappig sein, füge etwas Wasser oder Pflanzenmilch deiner Wahl hinzu. Die Konsistenz sollte an Käse-Sahnesoße erinnern. Achte darauf, dass es nicht zu flüssig wird, wäre schade drum!

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

Alles fein vermengen

Die gegarten Nudeln in die Pfanne (oder zurück in den Topf) schütten, Soße, das Grün der Frühlingszwiebel, getrockente Tomatenfetzen und die Champignons hinzufügen und bei geringer Hitze noch einmal gut durchrühren. Ganz am Ende 1 EL Leinöl unterheben (lass das nicht weg, es schmeckt super!)

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

Ggf. noch einmal abschmecken, auf Teller verteilen, nach Wunsch mit Cashewparmesan, getrockneter Tomate und Basilikum garnieren.

Guten Appetit!

Vegan Zucchini Crema zu Pasta | Schwatz Katz

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

Post gibt es dienstags & freitags.

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

8 Kommentare

  1. Jutta sagt

    Aaaaaaaaaaaaaaabsoluuuuuuuuuuuuuuuuuut läggah. Ohne viel brimborium ein tolles Geschmackserlebnis. Kommt auf die Lieblingsliste!!!!!!!
    Grüßle von Jutta + Vampir

  2. Bei dem Anblick läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, sieht hammer lecker aus und getrocknete Tomaten liebe ich sowieso.

  3. Jaaahaaa sollte man definitiv nicht abends mit Magenknurren anschauen 😛 Aber das Rezept wird gleich an meinen Göttergatten zwecks Nachkochen weitergeleitet *nomnom*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.