Beinwellauszug in Öl selber machen

So machst du einen Beinwellauszug in Öl | Schwatz Katz

Ich bin soooo begeistert von Beinwell! Darum habe ich entweder die geschnittene Wurzel oder das Pulver auf Vorrat im Schrank. Zuerst habe ich ganz klassisch Wickel gemacht, indem ich die Wurzel mit heißem Wasser aufgieße, circa 10 Minuten ziehen lasse und anschließend mithilfe eines darin getränkten Handtuchs auf die verspannte Stelle lege. Mir ist diese Version allerdings zu viel Act oder ich glaube, die Zeit nicht zu haben. Infolgedessen habe ich einen Beinwellauszug in Öl gemacht, den man sowohl solo als Massageöl verwenden kann, als auch in Mischungen gegen Verspannungen etc. geben kann. 

Selbst einen Beinwellauszug herstellen

Ich habe drei verschiedene Arten einen Auszug / ein Mazerat in Öl herzustellen auf der Katz vorgestellt.

  • Zuerst einmal gibt es für Ungeduldige den Schnellauszug auf der Herdplatte.
  • Für die zweite Variante braucht man etwas Geduld, sie gilt jedoch als die bessere Alternative, nämlich der Kaltauszug auf der Fensterbank.
  • Die dritte Variante habe ich mir vor einigen Jahren selbst ausgedacht. Ich hatte im Zuge einer großen Ausmistaktion einen Joghurtbereiter zuviel und habe ihn kurzerhand zum Auszugssklaven umfunktioniert!
Mehr zu den einzelnen Verfahrensweisen sowie eine genaue Beschreibung aller drei Arten ein Ölmazerat herzustellen, findest du im Beitrag Wie man einen Ölauszug macht.
So machst du einen Beinwellauszug in Öl | Schwatz Katz

Beinwell kannst du als Pulver (mag ich am liebsten) oder als geschnittene Wurzel kaufen.

Beinwellauszug in Öl selbermachen

Bezugsquelle (Partnerlinks)
Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren und Meine Kosmetik. Ich verlinke manchmal auch zu Amazon. Fertige Naturkosmetik in großartiger Qualität findest du bei CMD Naturkosmetik.
*Links zur Bezugsquelle sind mit einem Pfeil → gekennzeichnet.

Anders als bei normalen Kräuterauszügen, bei denen du einfach das Kraut mit Öl übergießt und ziehen lässt, solltest du Auszüge aus Wurzeln im Wasserbad erhitzen, auch wenn du keinen Schnellauszug, sondern des Kaltauszug auf der Fensterbank oder den Auszug im Joghurtbereiter machst.

Zutaten für 100 ml Beinwellauszug in Öl auf der Fensterbank

20 g Beinwell (geschnitten oder verpulvert )
100 g Basisöl deiner Wahl, z.B. Jojobaöl

So wird’s gemacht
  • Öl im Wasserbad leicht erhitzen (60°C sind ausreichend)
  • Beinwell unterrühren
  • Hitze auf niedrigste Stufe stellen
  • für ca. 20-30 Minuten simmern lassen, zwischendurch umrühren*
  • Anschließend in ein Schraubglas füllen
  • Glas gut verschließen und schütteln**
  • Mindestens zehn Tage auf der Fensterbank ziehen lassen.
  • täglich 1-2 Mal bewegen (ich schüttele kräftig)
  • Anschließend durch ein Teesäckchen oder einen Kaffeefilter abgießen, um Schwebstoffe zu entfernen. Hinweis Das Abfiltern dauert eine ganze Weile, du kannst locker eine Runde um den Block drehen oder einen leckeren Tee trinken 🙂
  • In einem geeigneten Gefäß, zum Beispiel einer Braunglasflasche, kühl und dunkel lagern.
*Beinwell Schnellauszug

Wer den Schnellauszug machen möchte (s. dazu auch den Beitrag Wie man einen Ölauszug macht), lässt die Soße etwa 3 Stunden vor sich hin simmern und siebt sie gleich im Anschluss ab.

**Beinwellauszug im Joghurtbereiter

Wer mit dem Joghurtbereiter arbeiten möchte, stellt den vorgeglühten Ansatz in einem geeigneten Gefäß hinein und lässt das Ganze bei konstanten 38°C mindestens 3 Tage ziehen. Anschließend wie oben beschrieben filtern.

Weitere Auszüge auf Schwatz Katz

***

Disclaimer Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.