Kommentare 30
Kampf dem Alt-Aussehen und vorzeitigen Verfall

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Liebe Leute, hier ist wieder Jutta und heute werde ich eine tolle neue Rezeptidee für ein Hydro-Vitamin Fluid mit euch teilen! Das Rezept ist eine Formulierung aus meiner Lieblingsfrucht, der Papaya, Vitaminen, die die Haut mit allerlei Kraft versorgen und dem Minus 10 Serum von der Katz. Wie ihr schon aus meinem letzten Artikel zur Herstellung von festem Parfum wisst, bin ich gerne auf Reisen. In Asien und Südamerika hab ich die Papaya für mich entdeckt. Es war Liebe auf den ersten Biss! Nomnomnom! Da ich selbst trockene Haut habe, die sich schon im zarten Alter von 48 befindet, bin ich immer am recherchieren, was ihr gut tun würde. Und da ich absoluter Fan von Minus 10 bin, es aber gerne mit Ölen anreichern wollte, habe ich ein wenig experimentiert. So bin ich auf das Extrakt meiner Lieblingsfrucht Papaya gestoßen. Klar, dass ich Lust hatte, es auszuprobieren und das Ergebnis spricht auch wirklich für sich. Nach mehrwöchiger Anwendung des Hydro-Vitamin Fluid fühlt sich meine Haut glatter und feuchter an. Das Fluid ist in der Herstellung nicht schwierig, hat allerdings eine etwas längere Rohstoffliste, die euch hoffentlich nicht allzusehr abschreckt. Das Ergebnis wird den Einkauf ganz sicher rechtfertigen!

Hydro-Vitamin Fluid – die Zutaten erklärt

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Fluide und Vitamine sind die Geheimwaffe im Kampf gegen Alt-Aussehen und vorzeitigen Verfall 😉

Avocadin-Fluid

Die tollen Eigenschaften von Avocadin in wasserlösliche Form gebracht. Avocadin enthält jede Menge hautverwandte Lipide, die sich in der Haut absetzen, sie aufpolstern und die zu rasche Verdunstung von Feuchtigkeit verhindern. Außerdem wirkt es stark regenerierend, vermindert die negativen Einflüsse von UV-B Strahlung und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Alternativ kannst du Avocadin verwenden, das du allerdings schmelzen und wie bei der After-Sun-Pflege mit den Ölen verarbeiten müsstest. Oder du nimmst einfach mehr Vitamin ACE Fluid.

Vitamin ACE-Fluid

Ich verwende das Vitamin ACE-Fluid von Dragonspice (Partnerlink), da es aus rein pflanzlichen Quellen hergestellt wird. Während Vitamin A (Retinol) ausschließlich aus tierischen Quellen (Butter, Leber, etc.) gewonnen wird, kann man Provitamin A  (Beta-Carotin) aus Pflanzen (Aprikosen, Karotten, Kürbis, Papaya, etc.) extrahieren. Es wandelt sich im Körper bei Bedarf in Vitamin A um. Vitamin A bzw. Beta-Carotin regt das Zellwachstum an und hilft als Schutz gegen freie Radikale; 
Vitamin C regt die Produktion von Kollagen an und hemmt dessen Abbau. In Verbindung mit Vitamin E hilft es Flecken und Rötungen aufzuhellen. 
Vitamin ACE Fluid ist die perfekte Vitamin-Kombi gegen allerlei Umweltgifte.

Papaya-Extrakt

Papaya-Extrakt wird aus dem Fruchtsaft der Papaya hergestellt, erfrischt und strafft die Haut und spendet Feuchtigkeit. Es enthält Antioxidantien, die der Hautalterung vorbeugen. Außerdem enthält Enzym Papain, das die Aufnahme von Wirkstoffen in die Haut begünstigt. Eine tolle Anti Aging Waffe im Hydro-Vitamin Fluid!

Gurkenextrakt

Gurkenextrakt ist ein super Feuchtigkeitsspender für die Haut und hilft gegen geschwollene Augen. Gleichzeitig klärt es das Hautbild und wird bei unreiner und grobporiger Haut eingesetzt. Alternativ kannst du auch Grünteeextrakt nehmen oder die im Rezept angegebene Menge durch mehr Aloe Vera ersetzen.

Reiskeimöl

Ich habe Reiskeimöl erst vor kurzem entdeckt, da ich vegane Naturseifen auf Basis von Reiskeimöl zum Händewaschen benutze. Seitdem habe ich anschließend kein Spannungsgefühl mehr. Ich finde es auch als Basisöl ganz wunderbar auf der Haut. Es zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Reiskeimöl fördert das Einziehverhalten einer Emulsion, hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor und beruhigt gereizte Haut. Alternativ kannst du z.B. Jojoba-, Mandel- oder Aprikosenkernöl verwenden.

Avocadoöl

Avocadoöl wirkt feuchtigkeitsspendend, hilft bei der Zellregeneration und der Hautglättung. Alternativ kannst du auch Arganöl verwenden. Wer zu unreiner, fettiger Haut neigt, nimmt besser Hanf- oder Sacha Inchi Öl für ein leichteres Hydro-Vitamin Fluid.

Wildrosenöl

Nährt Ober- und Unterhaut, reguliert den Feuchtigkeitshaushalt sowie die Talgproduktion und stärkt die Barriereschicht. Es wirkt stark regenerierend und erhöht die Hautelastizität. Alternativ kannst du Nachtkerzenöl verwenden.

Granatapfelkernöl

Fördert die Zellerneuerung und bekämpft freie Radikale, sprich: ein super Anti Aging Öl. Es ist zwar recht hochpreisig, zeigt aber große Wirkung bei kleinen Einsatzmengen. Alternativen Granatapfelkernöl ist recht einzigartig in seiner Wirkung und kann schlecht ersetzt werden. Wenn du es nicht anschaffen möchtest, dann lass es lieber ganz raus und ersetze die angegebene Menge mit einem der Basisöle. Du könntest auch mal Johannisbeerkernöl ausprobieren.

Allantoin

Allantoin spendet Feuchtigkeit, lindert Reizungen und glättet die Haut wie sonst nix. Anti Aging in Reinform! Raue Stellen werden umgehend soft und weich und die Haut fühlt sich an als lägen zarte Federn obendrauf. Richtig angenehm. Das Allantoin von Dragonspice ist synthetisch hergestellt und ohne tierische Inhaltsstoffe.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist das Anti Aging Mittel unserer Zeit. Sie kann super viel Wasser an sich binden und ist deshalb ein hervorragender Feuchtigkeitsspender. Hyaluron wirkt über Stunden, polstert Fältchen auf und lässt die Haut strahlen. Zusammen mit Allantoin sieht sie schon kurz nach dem Auftragen des Serums total weich und jugendlich aus, ich liebe diesen Effekt!

Es gibt allerdings verschiedene Arten von Hyaluronsäure: Hochmolekulare Hyaluronsäure, deren Moleküle so groß sind, dass sie nicht in die Haut eindringen und sich stattdessen als Film obendrauf legen

sowie

Niedermolekulare oder Ultraniedermolekulare Hyaluronsäure, deren Moleküle klein genug sind in die Haut einzudringen und Fältchen von unten aufzupolstern. Dieser Effekt hält solange, bis die Feuchtigkeit von der Haut abgebaut wurde. Trägst du das Serum regelmäßig auf, am besten morgens und abends nach der Reinigung, hast du quasi immer genug Polster, um frischer auszusehen.

Lipodermin

Lipoderminkonzentrat ist in der Lage Liposomen zu bilden, das sind kleine Kügelchen, die sich mit Wirkstoffen und Feuchtigkeit vollsaugen und sich so gepeppt in der Haut festsetzen, will sagen, sie fungieren unter der Hautoberfläche als zusätzlicher Speicher.

Aloe Vera Saft oder Gel (bereits konserviert)

Ich benutze inzwischen ausschließlich Aloe Vera Saft 1:1 (es wird auch oft als Gel bezeichnet, ist aber flüssig). Falls Du ein fertiges Aloe Gel benutzt, rührst Du es erst bei Schritt 5 mit dem Lipodermin unter die Mischung. Es gibt kaum einen Zusatz, der so einfach und günstig eine Creme besonders macht. Aloe lindert Irritationen, spendet Feuchtigkeit, beruhigt die Haut und ist einfach großartig.

Glycerin

Wie einige schon wissen, benutze ich zur Feuchthaltung meiner Emulsionen pflanzliches Glycerin. Es hilft auch der Haut Feuchtigkeit zu speichern. Glycerin hat allerdings viele Gegner. Es soll austrocknen und Pickel verursachen. Ich bin nicht dieser Meinung. Richtig angewendet ist Glycerin wie so vieles eine tolle Sache. Es ist nur wichtig, dass man es ähnlich wie das Lipoderminkonzentrat immer mit Wasser bzw. Feuchtigkeit zusammen in Produkte gibt. Es reicht dann auch ein ganz kleiner Teil, ich nehme z.B. max. 2% der Gesamtmenge, dann ist es nicht überdosiert und trocknet auch nicht aus. Wenn du es gar nicht magst, ersetzt du die im Rezept angegebene Menge durch Wasser.

D-Panthenol

D-Panthenol wirkt gegen Rötungen und Entzündungen, es beschleunigt den Heilungsprozess der Haut, beugt Irritationen vor und rundet die Creme dadurch wunderbar ab.

Sonstiges

  1. bereits konserviertes Rosenwasser als Basis
  2. Xanthan, transparent zur Gelbildung
Tipp Wer sich bereits konserviertes Rosenwasser und Aloe Vera Saft holt, muss sich nicht um die Konservierung sorgen. Die anderen konservieren zusätzlich.

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid

ergibt ca. 50 gr

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Du brauchst

Bezugsquelle
Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink)* oder Amazon (Partnerlink). Tiegel, Fläschchen und passende Aufsätze findest du bei Aromapflege.
*In der Zutatenliste ist der Link zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

Wer keine Gelegenheit hat, sich Anti-Age wirksame Kosmetik selbst herzustellen, sollte sich einmal die Produktpalette von Age Attraktion (Partnerlink) aus München anschauen. Viele der Produkte und Rohstoffe sind vegan und allesamt tierversuchsfrei!

Zubehör
2 Rührgefäße, z.B. Becherglas bzw. Marmeladenglas
Feinwaage
Glasrührstab
Schalen zum Abmessen der Rohstoffe
Handrührgerät, ev. Milchaufschäumer
PH-Wert Messpapier
Braunglasflasche mit Pumpspender zur licht- und luftgeschützten Aufbewahrung, alternativ geht auch eine Tropfpipette

Rohstoffe in der Reihenfolge ihrer Verarbeitung
19 gr Rosenwasser DAB, konserviert ()
0,2 gr Allantoin ()
0,1 gr hochmolekulare Hyaluronsäure ()
0,1 gr nieder- oder ultraniedermolekulare Hyaluronsäure ()
5 g Aloe Vera Saft 1:1, konserviert (), alternativ mehr Rosenwasser

1 gr Glycerin ()
8 gr Papayaextrakt
2 gr Gurkenextrakt ()
0,2 gr Xanthan ()

1,5 gr Avocadinfluid, alternativ mehr Vitamin ACE-Fluid oder Avocadin () wie oben beschrieben
1,5 gr Vitamin ACE-Fluid ()
0,5 gr D-Panthenol ()
1,5 gr Lipoderminkonzentrat ()

Öle & Emulgator
3 gr Reiskeimöl, alternativ Aprikosenkern- () oder Jojobaöl ()
2 gr Avocadoöl (), alternativ Arganöl ()
2 gr Wildrosenöl ()
1 gr Granatapfelkernöl ()
1,5 gr Fluidlecitin Super ()
1 blob Vitamin E ()

Ätherische Öle in Tropfen (Tr), wer möchte
3 Tr Weihrauch ()
2 Tr Geranium ()

Zubereitung Hydro-Vitamin Fluid

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Als erstes Allantoin und Hyaluronsäure im Rosenwasser auflösen

Schritt 1: Auflösen des Allantoins und der Hyaluronsäure

Hinweis Da dieser Schritt ein wenig Zeit braucht, kannst du ihn locker 1 Stunde oder am Abend vor deinem Rühreinsatz vorbereiten.

Gebe die angegebene Menge Rosenwasser in dein Rührgefäß, löse als erstes das Allantoin darin auf (wird milchig) und bestäube die Flüssigkeit mit den beiden Hyaluronsäuren. Stelle das Ganze in den Kühlschrank bis sich das Pulver von selbst aufgelöst hat. Das hat den Vorteil, dass nicht die Hälfte des guten Zeux an deinem Rührstab hängen bleibt oder blöd vor sich hin klumpt.

Bitte beachten Wenn dein Aloe Vera Gel flüssig ist, gebe es gleich mit dazu. Ist es ein Gel, wird es erst am Schluss mit eingerührt.

Schritt 2: Gel aus den Extrakten und Glycerin zubereiten

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Die Extrakte vorab zu einem Gel aufschlagen. Geht z.B. gut mit einem Milchaufschäumer

Das Glycerin mit den Extrakten in ein separates Rührgefäß geben, mit Xanthan bestäuben und zu einem Gel aufschlagen. Am besten tust Du das in mehreren Schritten und bestäubst vorsichtig, damit sich keine Klumpen bilden. Ich nehme dazu gerne einen Milchaufschäumer, ein Handrührgerät tuts aber auch. Falls Du mit bereits fertigem Aloe Vera Gel arbeitest, rühre das Xanthan erst ganz zum Schluss unter (s. Schritt 8).

Schritt 3: Fluids & Panthenol einrühren

ACE und Avocadin Fluids mit dem D-Panthenol in die Rosenwassermischung einrühren (Glasrührstab). Wer Avocadin Fluid durch Avocadin ersetzt, gibt das natürlich zu den Ölen und rührt hier nur das ACE Fluid ein!

Schritt 4: Extrakt-Gel untermischen

Das Gel aus den Extrakten mit einem Handrührer auf niedriger Stufe einrühren.

Schritt 5: Lipoderminkonzentrat aufschlagen

Füge nun das Lipodermin und ggf. dein Aloe Vera Gel hinzu und schlage es zusammen mit den tollen Wirkstoffen mit einem Handrührer auf. Nicht zu dolle, es sollten keine großen Luftblasen entstehen, aber genug, dass sich eine homogene Masse ergibt.

Schritt 6: Emulgieren

Nun rühre die Öle, ggf. auch die ätherischen Öle, zuerst mit dem Fluidlecitin und dem Vitamin E zusammen. Das ganze gibst du zur Wassermischung und emulgierst auf niederer Stufe mit dem Handrührer bis eine geschmeidige Emulsion entstanden ist.

Schritt 7: PH- Wert messen bzw. einstellen

wie das geht, erfährst du im Beitrag PH-Wert in der Naturkosmetik

Schritt 8: Falls die Mischung sehr flüssig ist…

Sollte deine Mischung zu flüssig sein, bestäube sie mit einer knappen Messerspitze, also wirklich wenig (!) Xanthan und rühre mit dem Handrüher noch einmal durch, warte 5 Minuten, schau wie die Konsistenz dann ist und wiederhole ggf. den Vorgang. Das ist ein Schritt, den du mit viel Geduld gehen musst. Machst du zu viel Xanthan hinein, wird das Hydro-Vitamin Fluid unangenehm klebrig auf der Haut und du musst es wieder mit Rosenwasser verdünnen. Wäre schade drum!

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Hydro-Vitamin Fluid in ein schickes Fläschchen füllen und liebhaben!

Haltbarkeit Hydro-Vitamin Fluid

Das Fluid sollte theoretisch so lange halten wie die Rohstoffen, die du darin verwendest. Ich rate allerdings dazu, es innerhalb von 6 Wochen aufzubrauchen, denn unsere Küchen sind keine Labore.

Anwendung Hydro-Vitamin Fluid

Selbstgemachtes Hydro-Vitamin Fluid | Schwatz Katz

Morgens & Abends Eine erbsengroße Menge Hydro-Vitamin Fluid nach der Gesichtsreinigung morgens und abends auf Gesicht und Dekolleté auftragen. Lass ihm kurz Zeit einzuziehen, bevor Du Deine Creme aufträgst.

Zwischendurch Ich benutze das Hydro-Vitamin Fluid auch gerne mal zwischendurch am Tag als Feuchtigkeitskick.

Ganz unkonventionell als krönender Abschluss Normalerweise verwendet man ja ein Feuchtigkeitsserum auf der gereinigten Haut und unter der Creme. Probiert das Hydro-Vitamin Fluid doch auch mal über der Creme, sobald sie eingezogen ist! Für mich der absolute Hit, da ich der Meinung bin, es legt sich wie ein federleichter Barriereschutz auf die Haut – will sagen, die Haut fühlt sich länger eingecremt und frisch an!

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

30 Kommentare

  1. Mara sagt

    Liebe Jutta,

    an genau so einem Rezept war ich auch am basteln, toll, jetzt habe ich direkt eine „Profi“ Vorlage 🙂 ich hatte auf Olionatura und in einschlägigen Foren gelesen, dass man ein hydrofluid mit einer fettphase <10% auch ohne Emulgator herstellen kann, allerdings muss es dann wirklich ein gel sein, dass die fetttröpfchen sozusagen einschließt und festhält. Hast du das schon mal probiert? Den Fotos entnehme ich, dass dein fluid wirklich eher "fluide" ist und weniger ein gel, richtig?

    Liebe grüße,
    Mara

  2. ´Jutta sagt

    Hallo Mara,
    ja, Du hast recht, das Fluid ist kein Gel. Das Lipodermin in dem Rezept wirkt auch ein wenig als „Emulgator“ und Du könntest im Prinzip das Rezept auch ohne Fluidlecitin Super machen.
    Ich finde aber, ohne FL Super legt sich das Fluid nicht so schön über die Haut, sie fühlt sich dann nicht so „genährt“ an. FL Super habe ich nicht nur als Emulgator verwendet, sondern es verbessert auch die Aufnahme von Wirkstoffen in die Haut, wirkt feuchtigkeitserhaltend und rückfettend.

    Liebe Grüsse, Jutta

  3. Hallo Jutta,

    nun benutze ich das Fluid seit drei Tagen, jeweils morgens, abends und es fühlt sich einfach gut an auf der Haut. Der Aufwand war – zumindest für diesen ersten Streich – für mich erheblich, das Ergebnis jedoch macht ihn vergessen.

    Ich werde mir Eure Beschreibung zum Rühren dieses Produktes an meine Arbeits-Bedürfnisse anpassen, damit ich „meine“ Übersicht habe und entsprechend gut nacharbeiten kann.

    Danke für dieses tolle Rezept und danke an die Katz für diese tolle Seite!

    Gruß aus Hamburg
    Gisela

    • Jutta sagt

      Liebe Gisela,
      danke für den netten Kommentar. Ich bin überhaupt erst durch die Katz zur Kosmetikmacherei gekommen – ich hatte von gekaufter Körperkosmetik einfach die N…. voll. Der Blog hier ist total super und macht einfach Lust auf mehr Kreativität.
      Viel Spass beim rühren weiterhin und liebe Grüsse aus Würzburg,
      Jutta

  4. Sigrid sagt

    Hallo liebe Jutta und liebe Katz , ich liebe diesen Blog auch und ich arbeite ganz viele Rezepte nach und finde sie bisher allesamt genial.
    Nun möchte ich das Hydro-Vitamin- Fluid probieren weil ich schon lange an einem leichten Fluid bastele aber noch nichts wirklich passendes gefunden habe. Ich lebe in Spanien und im Sommer geht eincremen garn nicht. Ich brauch was leichtes, schnell einziehendes 😉
    Nun mein Problem, woher bekomme ich das Papayakonzentrat ? Ich habe es nur bei Spinnrad gefunden und die schicken nicht her 🙁 . Ich kaufe alle meine Zutaten für die Rührküche bei Dragonspice aber die haben weder Reiskeimöl noch Papayakonzentrat, also wo hast Du es her liebe Jutta?
    Danke schonmal im voraus für Deine Info und liebe Grüße aus Spanien, Sigrid

    • Jutta sagt

      Hallo Sigrid,
      ich habe das Reiskeimöl und das Papayaextrakt von http://www.behawe.com, hier bekommst Du auch das Avocadinfluid – ich bestelle grundsätzlich auch immer bei Dragonspice (einfach super Produkte und guter Service), aber hier mache ich die Ausnahme, da es die beiden Produkte (noch) nicht bei Dragonspice gibt. Du kannst übrigens für das Reiskeimöl auch Jojoba, Aprikosenkernöl nehmen.
      Ich wünsche Dir jetzt schon viel Spaß beim rühren und hoffe, dass behawe nach Spanien schickt!
      Liebe Grüsse,
      Jutta

  5. Sigrid sagt

    Hallo Jutta, vielen Dank für Deine schnelle Antwort und den super Tipp mit dem Behawe Shop. Hab alles bestellt und sie liefern ganz Europa an. Bin schon ganz gespannt auf das Fluid. Nochmals vielen Dank und liebe Grüße, Sigrid

  6. Sigrid sagt

    Inzwischen sind alle Zutaten die mir noch fehlten von Behawe eingetroffen, voller Neugier habe ich sofort angefangen zu rühren. Alle Zutaten abgewogen bereit gestellt und los ging es. Ich habe alle Zutaten genau nach Anweisung genommen. Da alles kalt gerührt wird ging es auch relativ schnell. Mein Gel schaut wie Deines auf dem Foto aus. Habe mir bei Behawe auch die schöne 50 ml Flasche gekauft allerdings ist sie nicht ganz voll geworden obwohl ich genau gewogen hatte.
    Nun zur Anwendung, ich benutze das Gel / Fluid jetzt seid zwei Wochen jeweils morgens und abends nach der Gesichtsreinigung . Es zieht schnell ein , es liegt nicht schwer auf der Haut und es macht einen ganz frischen ,seidigen Teint und ein angenehmes Haut Gefühl. Durch die Hitze hier komme ich mit Creme nicht zurecht aber das Fluid ist klasse , ich benutze es nur ohne nach zu Cremen. Hoffe das reicht aus für meine Haut ?
    Also vielen Dank für dieses tolle Rezept. Hoffe es kommen bald noch mehr davon 😉
    Liebe Grüße aus Spanien, Sigrid

    • Jutta sagt

      Hallo liebe Sigrid,
      ich schließe mich Jasmin an und würde für abends das Gesichtsöl nehmen.
      Und ich freue mich sehr, dass Dir das Fluid zusagt.
      Ich habe auch immer noch etwas Platz in meinem Spender oder meinen Fläschchen. Ich glaube dass die einfach ein wenig mehr fassen als die angegebenen 50 ml (oder auch 30 ml).
      Liebe Grüsse,
      Jutta

  7. Corinna Johanns sagt

    Liebe Jutta,

    das klingt gut und ich würde es gerne machen. Das Rezept wäre für die heisse Jahreszeit mit meiner Ölmischung, die ich nun endlich nach wochenlangem Experimentieren gefunden habe, sicher klasse.

    Ich frage mich nur: kann ich hier das Minus 10 (dessen Fan auch ich bin..) druntermachen oder beisst sich das dann mit dem Vitaminfluid, wo ja auch Vitamin C drin ist. Da war doch mal was.

    Schöne Grüße
    Corinna

    • Jutta sagt

      Hallo Corinna,
      das Vitaminfluid ist ja eine Weiterentwicklung durch Experimentieren auf Basis des wunderbaren Minus 10 (und angereichert mit Ölen).
      Inzwischen hat Jasmin bei Minus 10 ja das Vitamin C rausgestrichen, da es in Pulverform recht gerne schnell oxidiert (da war doch mal was: da ging es um die Kombi von Vitamin C mit Niacinnamid).
      Allerdings sind viele wunderbare Zutaten in beiden Formulierungen, daher würde ich persönlich nicht beides zusammen nutzen denn von den guten und daher auch oft teuren Zutaten reicht ja eine Mindestmenge um das beste Ergebnis zu erhalten. Und eine doppelte Menge bringt leider kein doppelt so gutes Ergebnis.

      Probiere doch einfach das Fluid mal mit Deiner Ölmischung aus und dann merkst Du ja, welche Formulierung Deine Haut lieber mag. Für reife oder trockene Haut wäre die alleinige Kombi von Minus 10 + Vitaminfluid auf die Dauer auch einfach zu „fettarm“ – besonders da es jetzt auch auf den Herbst/Winter zugeht.
      Liebe Grüsse,
      Jutta

  8. Heidrun Smith sagt

    Irre gut, speziell da ich 1 Woche in Memphis war bei 36 Grad Hitze, fühlt sich meine Haut wieder an wie gefüllt!

  9. corinna sagt

    Liebe Jutta,

    sorry dass ich mich erst jetzt wieder melde, das Vitaminfluid ist echt klasse! Ich benutze es nicht sehr häufig, nur an den Tagen, wo auch das Immortelle Gesichtsöl dran ist, das harmoniert wunderbar!!!

    Was Minus 10 angeht, werde aber bei der ursprünglichen Formulierung bleiben, da ich glaube ich auf das Nicotinamid bei meiner Haut nicht verzichten kann 🙁

    Schöne Grüße
    Corinna

    • Jutta sagt

      Hi Corinna,
      das ist ja das Schöne an unserer Rührerei – wir probieren aus und sind kreativ und können uns aussuchen, was unserer Haut am besten tut! Ich mag Minus 10 auch sowas von total gerne, dass ich es immer wieder benutzen werde!
      Liebe Grüsse, Jutta

  10. Barbara sagt

    Liebe Jutta,
    Das sieht wirklich toll aus und würde ich gerne ausprobieren! Danke für das Rezept!
    Entschuldigung vorab für diese Anfängerinnenfrage:
    Aber wie messe ich nur 0,1 gr hochmolekulare Hyaluronsäure ab?
    Dank und viele Grüße,
    Barbara

    • Jutta sagt

      Hallo Barbara,
      sorry, dass ich erst jetzt antworte. Ich war bis gestern Abend auf Seminar.
      Ich messe meine Zutaten mit einer Feinwaage, die in 0,1er Schritten wiegt. Du kannst gerne mal bei http://www.olionatura.de/_basics/einkaufszettel.php?menue=einsteiger nachschauen, die Feinwaage von Kern hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Investition lohnt sich auf alle Fälle für weitere tolle Rezepte aus der Naturkosmetik.
      Liebe Grüße,
      Jutta

  11. Barbara sagt

    Dankeschön, Jutta!
    Habe mir nun eine Kern Waage zugelegt und habe hoffentlich bald alles zusammen für das Rezept. Freue mich schon auf das zusammenrühren 🙂
    Danke noch einmal für euren tollen Blog mit sooo großartigen Rezepten. Weiß gar nicht, was ich zuerst ausprobieren möchte….
    Schönen Sonntag!
    Lieben Gruß, Barbara

  12. Christine S. sagt

    Hallo Jasmin,
    deine Rezepte finde ich alle großartig u. habe begonnen einige selbst zu rühren…mit Erfolg! Eine Frage zu den Mengenangaben der Flüssigkeiten habe ich allerdings. Du gibst die Öle etc in „gr“ an entspricht das der „ml“ Angabe ,also 3 gr= 3 ml?
    Für eine baldige Antwort wäre ich dir sehr dankbar.
    Mach weiter so u. versorge uns mit deinen tollen Rezepten u. Ideen!

    Herzliche Grüsse aus Leipzig, Christine

  13. Barbara sagt

    Ein ganz wunderbares Rezept. Benutze das Fluid nun schon ca 2 Wochen und bin total happy damit. Schönen Gruß auch von meiner Schwester, der ich auch eine Portion gemacht habe!
    Lieben Dank an euch für die großartigen Rezepte!

    • Jutta sagt

      Hi Barbara,
      freu – freu – freu !!! Meine Schwester will auch immer eine Portion davon abhaben 🙂
      Liebe Grüsse, Jutta

  14. Olha Mastylo sagt

    Hallo Jasmin,
    ich finde deine Seite und deine Kosmetik Rezepte echt toll. Ich habe schon vieles nachgemacht. Ich nutze schon lange Hymalaya Rosen Peeling und Haarwaschpaste.
    Ich würde jetzt ganz gerne auch dein Hydro-Vitamin Fluid nachrühren und habe auch Frage an dich. Könnte ich als Emulgator Lysolecithin nehmen? Und wenn, dann wieviel davon?
    Liebe Grüße von Olha

  15. Jutta sagt

    Hallo Olha,
    ja, das kannst Du – und zwar in gleicher Menge. Bitte beachte allerdings, dass Lysolecitin das Fluid dunkler färbt und es nicht ganz so pflegend ist wie Fluidlecitin Super, das fällt aber hier bei der geringen Einsatzkonzetration nicht ins Gewicht, da Du ja viele pflegende Rohstoffe verarbeitest.
    Liebe Grüsse,
    Jutta

  16. Olha Mastylo sagt

    Hallo Jutta,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Liebe Grüße Olha

  17. Olha Mastylo sagt

    Hallo Jutta,
    ich habe noch eine Frage an dich. Hast du Reiskeimöl raffiniert oder kaltgepress benutzt?
    Liebe Grüße von Olha

  18. Jutta sagt

    Hallo Olha,
    ich nehme das raffinierte, das ist für die Naturkosmetik besser, da es geruchlos ist. Ich habe ehrlich gesagt bisher immer nur raffiniertes Reiskeimöl im Shop (Behawe) gefunden. Das Öl, das für Tiere angeboten wird, ist meist nicht auf „lebensmittelecht“ untersucht.
    Liebe Grüsse, Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren