Kommentare 14
Geballte Power einfangen

Wie man einen Ölauszug macht

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Auf dem Naturkosmetik selbermachen Markt gibt es wie bei jedem anderen Angebot sagenhaft viele wunderschöne Sachen, die man „irgendwann einmal“ gerne haben möchte, z.B. edle Ölauszüge aus Koffein, Blütenblättern, Kräutern oder Beeren. Die Anschaffung eines solchen Ölauszugs ist aber nicht immer ganz so günstig, wie man es gerne hätte oder aber, es gibt ihn (noch) gar nicht. Deshalb zeige ich dir heute, wie du mit einfachen Mitteln zuhause einen solchen Ölauszug selber machen kannst. Der ist natürlich nicht ganz so vollgeproppt mit Wirkung wie ein gekaufter, gibt dir aber immerhin die Möglichkeit, ein bisschen damit rumzuspielen und später zu entscheiden, ob sich die Ausgabe für dich rechnet. Es gibt übrigens weitere Arten des Ölauszugs, die ich im Beitrag Vanille-Ölauszug für Küche und Kosmetik beschreibe.

Aus was man Ölauszüge machen kann

Du kannst theoretisch aus jeder getrockneten Zutat einen Ölauszug machen. Da es aber doch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, sollte sich der Aufwand natürlich lohnen. Eine Billig-Kräutermischung mit noch so verheißungsvollem Namen bringt sicher weniger als selbstgetrocknete Kräuter aus dem eigenen Garten. Das ist jedenfalls meine Meinung. Geschmack, Duft und/oder Wirkungspotenzial müssen für mich von vorn herein stimmen.

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Beispiel: Chili-Ölauszug

Hier noch ein paar Ideen für Ölauszüge, die ich selbst schon aus getrockneten Zutaten hergestellt habe

  • Kaffee (gemahlen)
  • grüner Tee (in allen möglichen Varianten, z.B. Jasmin-Tee)
  • Rosenblätter
  • getrocknete Pfingstrose aus Mutters Garten
  • Chai-Tee
  • Ringelblume
  • Chili
  • Pfefferminz
  • Zitronenmelisse usw.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst sogar einen Ölauszug aus getrockneter und v.a. ungespritzer Zitronenschale, aus Zimtstangen und Bourbon-Vanille o.ä. machen.

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz KatzProduktempfehlung: Bio Goji Beeren von nu3
In meinem Beispiel werde ich einen Auszug aus Gojibeeren machen, um ihre wertvollen Vitamine, Lipide und Antioxidantien für die Haut zu nutzen. Gojis schützen die Haut vor freien Radikalen, sie wird strapazierfähiger und Falten siedeln sich weniger leicht an. Natürlich könnt ihr die Beerchen zusätzlich essen, um ihre volle Wirkung zu genießen! Ich benutze seit einiger Zeit die Bio Goji Beeren von nu3 (Partnerlink) und bin sehr zufrieden mit Qualität und Geschmack.

Haltbarkeit von Ölauszügen

Vorausgesetzt du verwendest ausschließlich frische, will heißen noch haltbare Basisrohstoffe (das gilt auch für getrockente Zutaten) und lagerst deinen Auszug richtig (am besten kühl, dunkel und luftdicht verschlossen) ist er bis zu 6 Monaten haltbar. Du kannst ihm zusätzlich mit etwas Vitamin E helfen stabil zu bleiben. Lese dir dazu bitte den Beitrag Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch, dort beschreibe ich genauer, wie du sicherstellst, dass dir selbstgemachte Kosmetik nicht so rasch verdirbt.

Solltest du deine Kräuter selber trocknen, achte darauf, dass sie wirklich richtig trocken, schimmel- und schädlingsfrei sind.

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Der schnelle Direktauszug auf der Herdplatte

Bezugsquelle Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink). Lebensmittelzusätze und Superfoods wie z.B. Goji Beeren o.ä. beziehe ich über nu3 (Partnerlink). Deren Eigenmarke ist hochwertig und meist etwas günstiger als bekannte Firmen.
*In der Zutatenliste ist der Link zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

1 EL* getrockente Wunschzutat, z. B. Goji Beeren von nu3
100 ml Pflanzenöl, z.B. Kokosöl

*Warum keine Grammangabe? Ganz einfach, das Volumen ist entscheidend, nicht das Gewicht! Wenn du eine ca. 15-20 cm Vanilleschote klein schneidest, wiegt sie etwa 3 gr, ihr Volumen hingegen ergibt etwa 1 EL und das ist ausreichend für den Auszug. Da ich nicht immer minutiös nachrechne, bevorzuge ich hier die Volumenangabe 1 EL Trockenmasse auf 100 ml Öl, weil es einfach immer passt.

Hinweis Ich habe als Pflanzenöl Kokosöl genommen, weil es zur Formulierung der Goji Berry Body Butter passt, die ich aus diesem Ölauszug machen möchte. Du kannst aber auch andere Pflanzenöle verwenden, z.B. Mandelöl , Aprikosenkernöl , Jojobaöl , Sonnenblumenöl usw.

Ölauszug Zubereitung

Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Das geht besonders gut mit einem Wasserbadeinsatz (meiner ist von IKEA) oder stelle eine hitzefeste Schüssel auf einen Topf heißes Wasser und drehe die Hitze auf 1.

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Gojibeeren dazu geben, gut verrühren, eine halbe Stunde oder länger auf kleiner Flamme vor sich hinköcheln lassen. Zwischendurch rühren.

Hinweis Durch das Köcheln geht ein Teil der positiven Wirkungen des Öls verloren, was aber nicht so wild ist, denn es nimmt ja dafür die positiven Wirkungen der Beeren auf. Sollte es dir dennoch widerstreben gutes Kokosöl dafür zu verschwenden, kannst du auch einfaches Rapsöl (in Bio-Qualität) nehmen.
Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Nach dem Köcheln die Beeren abgießen (z.B. durch ein Teesieb), gut ausdrücken

Der Auszug ist fertig, sobald die Beeren sich schön mit Öl vollgesogen haben. Dann gießt du sie ab und drückst das wertvolle Öl wieder aus ihnen raus. Ich nehme dazu immer ein Teesieb, weil ich es hinterher nicht sauber machen muss, ein Metall- oder Plastiksieb funktioniert natürlich nahaltiger *blush*. Drücke die Beeren gut aus, damit ihre ganze Power auch wirklich im Öl landen. Die Ölbeeren kannst du z.B. mahlen und sie in einem anderen Projekt als Peelingzutat verwenden.

Wie man einen Ölauszug macht | Schwatz Katz

Fertig ist dein Ölauszug! Den kannst du jetzt wie jedes andere Öl für deine Kosmetik verwenden.

Das ist aus dem Gojibeeren-Auszug geworden: Goji Berry Butter Blomsters.

Ölauszug im Joghurtbereiter oder auf der Fensterbank

Wer ein wenig mehr Zeit hat, möchte vielleicht die schonende Variante im Joghurtbereiter oder auf der Fensterbank ausprobieren.

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

14 Kommentare

  1. Miriam sagt

    Hallo Jasmin,

    nimmst du für den Kaffee Ölauszug, die Bohnen oder gemahlenen ?
    Lg Miriam

  2. Constanze sagt

    Ist es eigentlich auch möglich Ölauzüge mit frischen Zutaten herzustellen? Ich habe wundervoll duftende Rosen deren Blätter getrocknet nach nichts mehr riechen und daher die Frage.
    LG, Constanze

    • Jasmin Schneider

      Der Ölauszug funktioniert mit getrockneten Zutaten, weil sich die Flüssigkeit der frischen Blätter nicht mit dem Öl verbindet. Deshalb solltest du deine Rosenblätter wie die im Post erwähnten Kräuter zuvor trocknen. Folge einfach dem Kräutertrocknen Link und dort der Trocknungsanleitung 🙂

      Viel Spaß,
      Jasmin

  3. Constanze sagt

    Hallo Jasmin,
    vielen Dank für Deine Erklärung.
    Ich bin erst vor ein paar Tagen zur Schwatzkatz gestossen und bin schon süchtig. Du kannst sehr stolz auf Dich sein.
    Liebe Grüsse aus dem Süden,
    Constanze

  4. Hannah sagt

    Ich meine nur:
    Wenn ich ein anderes Öl nehme verfliegt doch der Geruch?! Oder?

  5. michi sagt

    hi! eigentlich hab ich ein rezept zum goji-essen gesucht *g* und bin dabei auf diese interessante seite gestoßen.

    also, ich geh sanfter mit meinen auszügen um, damit wertvolle inhaltsstoffe wie zb vitamine nicht durch das lange brutzeln im heißen öl bei so hohen temperaturen zerstört werden.

    wenn das öl so heiß ist, dass ich den topf fast nicht mehr anfassen kann (kocht noch nicht – zerstört ja auch wertvolle stoffe in nativen ölen) und gieße es über die zerschnittenen und zedrückten gojibeeren und rühr das mit einem staberl ein bißchen um. ich lasse das glas dann zumindest einige tage so im fenster stehen, abgedekt, versteht sich, und dass nix an die oberfläche steigen kann…. wird ein recht orangegelbes öl (ich verwende meist natives distel, raps oder olivenöl, manchmal auch nussöl für meine auszüge, je nachdem, was ich damit vor hab)

    • Jasmin Schneider

      Hallo Michi,
      man kann so und so arbeiten, ich habe hier auf dem Blog ja schon verschiedene Arten vorgestellt. Wenn du Bescheid weißt, bleib einfach bei deiner Art, das ist super!
      LG, Jasmin

  6. Huber Anita sagt

    Liebe Jasmin,

    Kann ich Hyazinthen Blüten trocknen und für einen Ölauszug verwenden ?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Anita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren