Kommentare 51
Jetzt noch einfacher in der Herstellung

Creme gegen Akne & unreine Haut

Creme gegen Akne & unreine Haut (überarbeitete Version) | Schwatz Katz

Creme gegen Akne & unreine Haut | Schwatz Katz
Heute gibt es ein Rezept für eine Creme gegen Akne & unreine Haut, das es schon mal so ähnlich auf Schwatz Katz gab. Das ist allerdings 3 Jahre her und inzwischen habe ich viele neue Entdeckungen und Experimente gemacht, die eine Generalüberholung rechtfertigen. Es gibt zum Beispiel schöne neue palmölfreie Rohstoffe, sodass man auf Emulsan und Co verzichten kann. Emulsan-Liebhaber brauchen nicht zu bangen, ihr könnt es einfach als Alternative benutzen. Schaut mal rein!

Warum um Himmels Willen hast du Pickel?

Wenn deine unreine Haut sprechen könnte, würde sie dir vielleicht erklären, wo ihr Problem liegt. Da sie aber so ein stilles Wasser ist, habe ich versucht, die Informationen verständlich und ohne großes Fachgesimpel im ersten Teil dieses Artikels Anti-Akne Creme Theorie zusammenzutragen. Stelle sicher, dass du den Text gelesen hast, bevor du wild anfängst, Öle und Wirkstoffe zu mixen. Du weißt doch, wie das ist, zeig einem Freund – in dem Fall deiner Haut – ein wenig Verständnis und du wirst belohnt. =^.^=

Zusammensetzung Creme gegen Akne & unreine Haut

Bezugsquelle & Unterstützung

Meine Rezepte helfen dir weiter und du möchtest Schwatz Katz unterstützen?
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Werde Katzenpatin auf Steady und hilf mir, die Katz bei Laune zu halten (was heißt das genau?).
  2. Kaufe über die Direktlinks (Links mit einem Pfeil → dahinter) bei meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik, CMD Naturkosmetik und anderen ein. Ich erhalte dadurch eine Provision, aber dir entstehen keine Mehrkosten. Es reicht, wenn du pro Shop einem Direktlink folgst, um mein „Kürzel“ für die Dauer deiner Bestellung zu übertragen.
Vielen Dank für deine Unterstützung. Miau!

Wenn du noch nie eine Creme gerührt hast, empfehle ich dir den Beitrag Aufbau einer Emulsion zu lesen. Das macht vieles leichter.

Gängige Basisöle gegen unreine Haut

Jojobaöl

Der Allrounder für alle Hauttypen ist ohne Zweifel Jojobaöl . Vor allem Menschen mit unreiner Haut lege ich es wärmstens ans Herz! Es zieht meiner Erfahrung nach gut ein, fettet nicht, verstopft keine Poren und »kommt auch nicht wieder«, will heißen, bildet nach Stunden keinen Ölfilm. Empfehlung Jojobaöl kann gut solo als Basis verwendet werden und mischt sich mit allen sonstigen Ölen gut.

Reiskeimöl

Mein nächster Favorit bei unreiner Haut ist Reiskeimöl . Es hat einen natürlichen Oxidationsschutz, macht die Haut also resistenter gegen Sonneneinstrahlung (Achtung, es ist kein ausreichender Sonnenfilter) und schützt vor freien Radikalen. Es fettet fast gar nicht, zieht super schnell ein und hinterlässt, wie ich finde ein zartes Hautgefühl. Empfehlung Wie Jojobaöl kann auch Reiskeimöl sowohl solo als Basis verwendet werden als auch mit weiteren Ölen kombiniert werden.

Aprikosenkernöl

Etwas fettiger als die ersten beiden und deshalb vor allem bei rissiger, trockener, empfindlicher und Mischhaut mit Unreinheiten geeignet ist Aprikosenkernöl . Es ist ein leichtes Öl, das tief in die Haut einzieht und sie schön geschmeidig macht. Empfehlung Aprikosenkernöl kann bei Jugendlichen gut solo als Basisöl verwendet werden.

Hanföl

Ein weiterer Klassiker unter den Ölen gegen fettige Haut ist Hanföl . Es ist den Hautfetten sehr ähnlich, wirkt Entzündungen entgegen und macht die Haut wunderbar glatt. Du kannst es sowohl bei trockener als auch fettiger Haut mit Akne nehmen. Das einzige, worauf du bei ihm achten musst, ist es im Kühli zu lagern. Empfehlung Hanf-, Jojoba oder Reiskeimöl sind eine perfekte Basis für eine funktionierende Anti-Akne Creme!

Traubenkernöl für reife und/oder hormongeplagte Haut

Nicht jede unreine Haut verträgt Traubenkernöl , sei also ein wenig vorsichtig. Meiner Meinung nach ist erstens raue Haut mit Unreinheiten, zweitens reife Haut mit Unreinheiten und drittens Haut mit hormonell bedingter und/oder jugendlicher Akne ein Freund von Traubenkernöl (Ausnahmen bestätigen die Regel). Empfehlung Mische Traubenkernöl mit einem der ersten beiden Öle oben, um den Fettgehalt im Auge zu behalten. Bei Jugendlichen würde ich mit Aprikosenkern- oder Pfirsichkernöl mischen.

Mandel- oder Sesamöl für unreine, trockene Haut

Wer unter trockener Haut mit Unreinheiten leidet, kann Mandel-  oder Sesamöl  (am besten in Kombi mit Jojoba oder Reiskeimöl) in Betracht ziehen. Sie nähren die trockene Haut und erhöhen ihre Schutzschicht.

Creme gegen Akne & unreine Haut | Schwatz Katz

Die neue Rezeptur ist immer noch leicht, aber in ihrer Konsistenz ein wenig „fester“.

Gängige Wirkstofföle gegen Akne und unreine Haut

Aloe-Vera-Öl

Eigentlich ein Ölauszug aus Aloe Vera Blättern in Sesam- oder häufiger Sojaöl ist das wunderbar magische Aloe-Vera-Öl . Es reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und beschleunigt die Zellbildung und somit die Heilung geschädigter Haut.

Johannisbeersamenöl

Weiterhin bin ich ein großer Befürworter von Johannisbeersamenöl . Es ist ideal für unreine, trockene, allergische und entzündete Haut geeignet. Es färbt die Creme leicht grünlich, also nicht erschrecken ;) Wenn du es hinzugibst, dosiere es gering, es kann in kleinen Mengen viel (3% sind völlig ausreichend).

Cacay-Öl

Die kleine Wunderwaffe Cacay-Öl tut auch unreiner Haut gut, denn es versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit. Da es eine ordentliche Portion Linolsäure enthält wirkt es Pickel entgegen und beugt Schatten und Flecken vor. Es soll auch bei Aknenarben helfen (die gehen nicht weg, werden aber ggf. weicher) und ist darüber hinaus dem Anti-Aging enorm zuträglich. Ich habe Cacay-Öl bereits einen kompletten Artikel gewidmet, weil ich es so gut finde. Schau mal hier, wenn’s dich interessiert: Cacay-Öl, der letzte Schrei.

Argan-Öl für unreine, trockene Haut

Wer unter trockener Haut mit Unreinheiten leidet, wird sich über Arganöl freuen. Es nährt trockene Haut und verbessert ihren Feuchtigkeitsspeicher. Menschen mit fetter Haut sollten meiner Meinung nach darauf verzichten (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Wildrosenöl, Nachtkerze und Borretschsamenöl

Ich schreibe diese Öle zusammen unter einer Überschrift, weil sie ähnliche Wirkungen haben. Du solltest dich für eins von ihnen entscheiden. Wildrose  ist v.a. bei Aknenarben, spröder und trockener Haut angezeigt, Nachtkerze  bei extrem durch Unreinheiten geschädigter Haut und Borretschsamenöl  wirkt der Austrocknung durch scharfe Reiniger oder trockene Öle entgegen.

Konsistenzgeber gegen Akne und unreine Haut

Aus dem Theorieteil wissen wir, ein Zuviel an Konsistenzgebern verstopft unsere Poren und fördert Akne und Unreinheiten. Creme braucht allerdings Konsistenzgeber, sonst bleibt sie wässrig. Hier meine Favoriten für unreine Haut.

Ich nehme für meine eher fettende, unreine Haut am liebsten Mango- oder Cupuaçubutter in Kombination mit Avocadin (hilft die Haut zu schützen und wieder aufzubauen, für mich unerlässlich) und vertrage beide gut. Wer eher trockene Haut mit Unreinheiten hat, sollte zu Sheabutter (fürs Gesicht am liebsten Sheagold ) greifen. Stark geschädigter Haut tut Murumurubutter gut.

Palmöfreie Emulgatoren

Softfeel GSC palmölfrei & Behenylalkohol

Viele Emulgatoren haben versteckte Anteile an Palmöl, das ich nach Möglichkeit nicht verwenden möchte. Eine schöne palmölfreie Alternative ist  Softfeel GSC palmoilfree →. Wenn man ihn verarbeitet wie angegeben, erzeugt im Team mit Behenylakohol wunderbar leichte Emulsionen, die optimal für unreine Haut geeignet sind.

Alternativen

Eine palmölfreie Alternative zu Softfeel ist Montanov 202 →. Du kannst auch mit Emulsan arbeiten. Emulsan ist ein geduldiger Emulgator, enthält aber sehr wahrscheinlich Palmölanteile. Die Dosierung bleibt bei beiden Alternativen gleich.

Merke: Palmölfreie Emulgatoren mögen es heiß und rasant (!)

Bei der Verarbeitung der palmölfreien Emulgatoren ist es wichtig, dass

  • sie zügig etwas über 82°C erhitzt werden (85°C).
  • du sie auf hoher Geschwindigkeitsstufe für mindestens 3 Minuten mit einem Mixer aufschlägst.

Die Wasserphase gegen Akne und unreine Haut

Die Wasserphase muss grundsätzlich nur aus Wasser und Konservierung bestehen. Wie im Artikel Aufbau einer Emulsion bereits erklärt, kann das abgekochtes, Mineral- oder destilliertes Wasser für kosmetische Zwecke sein. Allerdings lassen sich wie in der Ölphase auch in der Wasserphase wunderbar zusätzliche Wirkstoffe unterbringen, die die Haut in ihrer Arbeit unterstützen. Ich habe weiter unten bei Weitere Wirkstoffe und Hilfsmittel aufgelistet, welche Sachen ich schon mal getestet und mir gefallen haben.

Konservierung

Zum Konservieren nehme ich eine Kombi aus Pentylene Glycol und Kaliumsorbatlösung. Warum? Weil ich mag, dass Pentylene Glycol nicht nur ordentlich konserviert, sondern darüberhinaus Feuchtigkeit spendet. Darum wird es auch bei der Herstellung den Wasserwirkstoffen zugegeben (beim Rezept beachten, es steht nicht unter Konservierung, ist aber eine!) Pentylene Glycol wird aus Zuckerrohr gewonnen und gilt als unbedenklich. Mehr über Pentylene Glycol z.B. beim Hautschutzengel.

Wichtiger Hinweis zu Kaliumsorbat Kaliumsorbat wird als Granulat im Handel angeboten. Ich spreche bei meinen Mengenangaben von der Lösung, nicht dem Granulat. Die Lösung könnt ihr euch aber ganz leicht selbst aus Granulat und Wasser herstellen. Ich gebe dazu einfach 10 gr Granulat in eine Braunglasflasche (50 ml) und fülle sie mit 40 gr Wasser auf. Das ergibt eine 20%ige Lösung. Schütteln, einsatzbereit.

Erklärungen sowie weitere Konservierungsmethoden inklusive Dosierungsanleitung findest du unter Naturkosmetik haltbar machen.

Weitere Wirkstoffe & Hilfsmittel

Sollten nicht fehlen

»Green Warrior« Aloe Vera Gel aus Aloe Vera Extrakt | Schwatz Katz

Ich empfehle statt fertigem Aloe Vera Saft oder Gel den Green Warrior aus Aloe Vera Extrakt 200:1 herzustellen. Geht superfix und ist sagenhaft pflegend!

  • Ich bin ja großer Aloe Vera Fan, sie spendet Feuchtigkeit beruhigt und regeneriert die Haut. Allerdings reagieren viele auf konservierten Aloe Saft mit Hautirritationen. Darum empfehle ich entweder unkonservierten Aloe Saft aus dem Bioladen zu benutzen (das ist der, der nach Anbruch nur 5 Tage hält) oder das Selbstmixen von frischem Aloe Saft wie ich es im Green Warrior vorstelle. In diesem Fall stelle bitte 20 ml Green Warrior wie unter Möglichkeit 5 beschrieben her. Kann durch Wasser oder Hydrolat deiner Wahl ersetzt werden.
  • D-Panthenol ist super gegen Entzündungen im Gesicht geeignet, beschleunigt den Heilungsprozess, beugt Irritationen vor und und und. Kann durch Wasser ersetzt werden.
  • Außerdem gebe ich gerne Vitamin E dazu. Es unterstützt die Zellfunktion und hält zudem die Öle stabil. Kann durch Öl ersetzt werden.
  • Squalan /Phytosqualan (cremiges Extra) sollte nicht fehlen. Was ich an Squalan liebe, ist seine Fähigkeit, die Haut im Handumdrehen glatt und geschmeidig zu machen. Dadurch werden die anderen Komponenten schneller und effizienter von der Haut aufgenommen. Kann durch Öl ersetzt werden.

Persönliche Extras

Wer möchte, kann seiner Creme durch Pflanzenextrakte einen Extrakick geben.

  • Ringelblumen-,  auch Calendulaextrakt genannt. Ringelblume beruhigt vor allem verheilende Wunden.
  • Grünteeextrakt regeneriert und tonisiert und vermindert außerdem Wasseransammlungen im Gesicht. Wer also unter Augenrändern und geschwollenen Lidern leidet, der ist hier richtig.
  • Gurkenextrakt bringt empfindlicher Haut eine Extramenge klärender Feuchtigkeit. Wie Grünteeextrakt wirkt es Wasserablagerungen entgegen.
  • Stressgeplagter Haut bringt Papayaextrakt Erleichterung.
  •  für’s Anti Aging kannst du Vitamin ACE Fluid hinzufügen.

Tipp Du kannst auch Extrakte kombinieren, indem du die Gesamtdosis (5%) aufteilst. Zum Beispiel statt 5 % nur Ringelblume, nimmst du 2,5 % Ringelblume und 2,5 % Gurke usw. Wer keine persönlichen Extras hinuzugeben möchte, nimmt dafür mehr Wasser.

Anti-Akne Creme selber machen

ergibt ca. 100 gr fertige Creme (25 % Fett : 75 % Wasser)

Tipp Du solltest das Rezept deinem Hautzustand anpassen, damit die Creme optimal pflegt. Hast du beispielsweise eher trockene Haut mit Unreinheiten, solltest du Aprikosenkernöl als Basis benutzen, ab 40 hilft der Haut ggf. ein Anteil Traubenkernöl usw. Manchmal muss man verschiedene Mischungen ausprobieren, bis man seinen Favoriten gefunden hat. Gib also nicht auf, wenn du beim ersten Mal nicht gleich wunschlos glücklich bist.

Creme gegen Akne & unreine Haut | Schwatz Katz

Du brauchst

Bezugsquelle & Unterstützung

Meine Rezepte helfen dir weiter und du möchtest Schwatz Katz unterstützen?
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Werde Katzenpatin auf Steady und hilf mir, die Katz bei Laune zu halten (was heißt das genau?).
  2. Kaufe über die Direktlinks (Links mit einem Pfeil → dahinter) bei meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik, CMD Naturkosmetik und anderen ein. Ich erhalte dadurch eine Provision, aber dir entstehen keine Mehrkosten. Es reicht, wenn du pro Shop einem Direktlink folgst, um mein „Kürzel“ für die Dauer deiner Bestellung zu übertragen.
Vielen Dank für deine Unterstützung. Miau!

Zubehör

4 Bechergläser 250 ml , Feinwaage , Handrührgerät , Thermometer , Glasrührstab
Schalen bzw. kleine Gläser zum Abmessen der Rohstoffe (z.B. kleine Becher)
PH-Wert Messpapier
Tiegel oder Flasche mit Gelspender

Vorbereitung
  • Arbeitsfläche vorbereiten und desinfizieren (s. dazu auch Hygiene bei der Kosmetikherstellung)
  • Zubehör und Geräte bereitstellen und ebenfalls desinfizieren.
  • Schüssel, in der ein Becherglas gut Platz findet, mit kaltem Wasser bereitstellen.
  • Stabmixer bereitlegen (desinfizieren!).
Becherglas 1: Wasserphase zu Gel aufschlagen
52 gr destilliertes Wasser
0,3 gr Cosphaderm
  • Wasser abwiegen (nicht abmessen, bitte wiegen).
  • Cosphaderm einstreuen
  • zu Gel aufschlagen
Becherglas 2: Fettphase klar aufschmelzen
4 gr Basisöl 1, z.B. Jojobaöl
2 gr Basisöl 2, z.B. Reiskeimöl
2 gr Squalan, alternativ mehr Basisöl
1 gr Avocadin, alt. Beerenwachs
4 gr Softfeel GSC palmoilfree , alternativ Montanov 202 oder Emulsan (s.o.)
3 gr Behenylalkohol
0,5 gr Beerenwachs , alternativ mehr Mangobutter
  • Zutaten einzeln auswiegen und zusammen in ein Becherglas geben.
  • entweder im Wasserbad (Topf mit 2 Fingerbreit Wasser) oder bei hitzebeständigen Bechergläsern direkt auf der Herdplatte (bitte Vorsicht walten lassen) Fettphase klar aufschmelzen (das dauert ne Weile, nicht verzweifeln). Es dürfen wirklich keine Körnchen mehr zu sehen sein, sonst gibt es später Grübchen.
Butter zu Becherglas 2
1,5 gr Mangobutter
  • Butter zur Fettphase geben und einrühren
Becherglas 1 & 2 auf 85°C erhitzen
Becherglas 1
Becherglas 2
1-2 Laborthermometer
  • Jetzt geht’s zur Sache, Schätzchen, also aufgepasst:
    Erhitze den Inhalt beider Bechergläser auf ca. 85°C. Es ist wichtig, dass beide Flüssigkeiten über 82°C erhitzt sind und etwa die gleiche Temperatur aufweisen.
  • Anschließend die Fettphase (Becherglas 2) zügig in die Wasserphase (Becherglas 1) schütten und von der Platte nehmen.
3-5 Minuten emulgieren
Handrührgerät
  • 3-5 Minuten (kommt auf das Modell deines Mixers an) auf Highspeed emulgieren. Hinweis Keine Sorge, anfangs ist die entstehende Milch noch flüssig. Sie zieht sich aber beim Abkühlen allmählich zusammen.
Unbedingt auf Handwärme abkühlen lassen
Schale mit kaltem Wasser
  • Anschließend Emulsion auf Handwärme (30°C) abkühlen lassen. Das geht schneller, wenn du dein Glas in eine Schüssel mit kaltem Wasser stellst.
  • Zwischendurch immer wieder mal rühren.
Becherglas 3: Ölwirkstoffe
6 gr Wirkstofföl, zum Beispiel 4 gr Aloe Vera Öl und 2 gr Wilrosenöl ; s. auch Empfehlungen oben
1 gr Vitamin E Acetat
  • Zutaten einzeln auswiegen und zusammen in einem Becherglas verrühren.
  • Zur abgekühlten Emulsion (30°C) hinzufügen.
Becherglas 4: Wasserwirkstoffe
5 gr Extrakt deiner Wahl (s.o.), zum Beispiel Gurkenextrakt
10 gr Green Warrior ohne Konservierung (s.o.), alternativ mehr Wasser oder Hydrolat bzw. Aloe Vera Saft deiner Wahl
2 gr Panthenol
5 gr Pentylene Glycol
  • Zutaten einzeln auswiegen und zusammen in einem Becherglas verrühren.
  • Zur abgekühlten Emulsion (30°C) hinzufügen.
  • Mit dem Handrührer aufschlagen.
PH-Wert messen und konservieren
1 gr Kaliumsorbatlösung
  • PH-Wert messen (5,5 ist richtig), ggf. einstellen (wie geht das?)
  • Kaliumsorbatlösung unterrühren.
  • In ein geeignetes Gefäß, z.B. eine Braunglasflasche mit Gelspender, füllen und wichtig: etikettieren!

Es dauert eine Weile, bis die Creme ihre letztendliche Konsistenz gefunden hat. Lass sie über Nacht im Kühlschrank stehen.

Troubleshooting

Beim Selbstrühren, vor allem am Anfang, kann es vorkommen, dass nicht alles absolut zufriedenstellend läuft. Das ist normal, wir sind alle nicht perfekt. Lass dich also nicht beirren und probier es einfach noch einmal. Im Anschluss habe ich die häufigsten Fragen zusammengestellt.

Meine Creme bleibt auch nach einem Tag noch flüssig

Quick Fix/Rettung
  • Stelle sicher, dass dein pH-Wert stimmt.
  • Streue einen Hauch Cosphaderm über die Creme und arbeite es gut mit dem Mixer ein; ggf. wiederholen.
  • Benutze die Creme ggf. als Lotion und freue dich auf’s nächste Mal.
Beim nächsten Versuch
  • Stelle sicher, dass du dein Wasser in Becherglas 1 zu Gel aufgeschlagen hast.
  • Stelle sicher, dass du beim Erhitzen der beiden Bechergläser die 82°C Grenze überschritten hast und erst dann die Flüssigkeiten zusammenbringst.
    Anders formuliert: Beide Flüssigkeiten müssen mindestens 82°C heiß sein, wenn sie sich treffen.
  • Stelle sicher, dass du sofort nach dem Zusammenbringen der beiden Phasen bei 82-85°C mindestens 3 Minuten auf hoher Geschwindigkeit emulgierst. Erst anschließend darf die Creme zum Abkühlen ins kalte Wasser.
  • Stelle sicher, dass dein pH-Wert stimmt.

Meine Creme teilt sich

  • Stelle sicher, dass dein pH-Wert stimmt. Wenn nicht, stelle ihn ein und schlage die Emulsion noch einmal auf. Teilt sie sich weiterhin, musst du leider wieder von vorn beginnen.
  • Versuche dich beim nächsten Versuch genau an die Vorgaben zu halten.

Creme gegen Akne & unreine Haut | Schwatz Katz

Haltbarkeit

Unter Berücksichtigung aller Tipps und Hinweise (s. dazu auch Leitfaden Cremeherstellung), der notwendigen Hygiene, Benutzen frischer Rohstoffe, Einhalten des ph-Werts, Benutzung des Konservierers etcetera pp, sollte deine Creme locker drei Monate haltbar sein.

Weiterführende Artikel

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Weiterstöbern

51 Kommentare

  1. Kathi de Vries sagt

    Halli Hallo Jasmin,

    ich bin seit einer Weile auf deinem Blog unterwegs und bin völlig begeistert!
    Möchte mich jetzt an diese Creme wagen. Kann ich die ganze Geschichte auch einfach mit deinem Magnolia Kons konservieren? Das habe ich nämlich noch da. Reicht es dann die Wasserphase mit 3,2% MK zu konservieren oder musss ich noch mehr beachten?
    Liebe Grüße, Kathi

    • Hallo Kathi,

      das freut mich :)
      Natürlich kannst du mit Magnolia Kons konservieren. beachten musst du folgendes:
      1. Die Menge an genannter Konservierung (6 gr) zur Wasserphase hinzurechnen (42 gr + 6 gr = 48 gr)
      2. 3,2% MagnoKons auf die GESAMTMENGE (nicht nur Wasserphase) rechnen → 3,2 gr
      3. Die MagnoKons Menge von der Wasserphase wieder subtrahieren (48 gr – 3,2 gr = 44,8 gr)

      Viel Spaß,
      Jasmin

      • Kathi sagt

        Liebe Jasmin,

        danke für die prompte Antwort! Das wird ein lustiges gerechne. Ich rechne immer 4 mal um sicher zu gehen, dass ich nix verwurstel. Aber ganz sicher bin ich nie. Deswegen halte ich mich immer brav an deine Rezepte. Die übrigens allesamt super sind. Ich kann gar nicht aufhören zu rühren.

        Liebe Grüße,
        Kathi

  2. Franzi sagt

    Hallo du Liebe, tolle Seite, tolle Rezepte!

    Momentan verwende ich den Super Warrior und anschließend ein Öl ( Arganöl oder Jojobaöl ) für meine eher fettige, unreine Haut. Meinst du dieses Rezept ist genau richtig für meine fettige Haut? Ich wollte wieder auf ne Creme umsteigen aber ich finde einfach keine die nicht am Abend total speckig auf dem Gesicht klebt. :(

  3. Natalie sagt

    Vielen Dank für deine super ausführliche Antwort!
    Avocadin war dabei und auch sonst waren die Mengen überall gleich. Ich vermute 2 oder 4, aber das hilft mir auf jeden Fall schon zu sehen, wo ich beim nächsten Mal ansetzen könnte.
    Wenn man sonst hauptsächlich Kosmetik mit Dimeticon benutzt hat, ist es vielleicht einfach auch die Umstellung. ;)
    Werde auf jeden Fall dran bleiben – du machst es einem echt leicht :)

  4. Natalie sagt

    Liebe Jasmin,

    auch von mir ein herzliches Dankeschön für das Teilen deiner Rezepte und Erfahrungen! Deine Liebe zum Detail und zur Genauigkeit hat mich letztendlich dazu bewogen, es selbst zu probieren; und es hat funktioniert, direkt beim ersten Versuch :)
    Ich habe mich im Wesentlichen an das Rezept gehalten, nur die Öle und Extrakte entsprechend meiner Haut gewählt und ich habe fürs Erste zur Sicherheit Emulsan genommen.
    Das einzige Problem, das ich jetzt habe, ist, dass nachdem die Creme eingezogen ist, ein leichter, wachsartiger Film auf der Haut zurückbleibt, der nach einiger Zeit dann weniger wird.
    Wie ist deine Einschätzung: könnte das am Emulsan liegen?
    Danke und liebe Grüße!

    • Hallo Natalie,

      das kann viele Gründe haben. Ich zähle einfach mal ein paar auf, vielleicht findest du was ;)
      1. Du sagst, du hättest dich im Wesentlichen an meine Rezept gehalten. Hast du denn auch Avocadin hinein gegeben oder hast du es durch Wachs ersetzt? Wenn letzteres, bitte das Avocadin statt durch Wachs durch Öl ersetzen.
      2. Wenn nicht 1, dann kann es sein, dass du Wachs nicht magst, was ich allerdings bei der Menge für nicht allzu wahrscheinlich halte. Du könntest das nähchste Mal das eine gr Wachs durch Öl ersetzen (aber bitte bleib dann beim Avocadin.)
      3. Kann es sein, dass dir beim Gelaufschlagen ein wenig zu viel Gelbildner reingerutscht ist? Das ist meiner Erfahrung nach die Häufigste Ursache für die Filmbildung, vor allem, weil sie ja anscheinend verfliegt. Da also beim nächsten Mal etwas weniger „angelen“. heheee!
      4. Es kann tatsächlich sein, dass Emulsan ein bissl „zu viel“ für deine Haut ist. Ich arbeite allerdings gerade an einer neuen Rezeptur mit einem anderen palmölfreien Emulgator, der etwas einfacher zu handhalben ist als Softfeel. Also bevor du wechselst, schau erst mal, ob es an 1, 2 oder 3 liegen könnte.

      Schöne Grüße,
      Jasmin

  5. Tina sagt

    Hallo Jasmin,
    Vielen Dank für das ausführliche Rezept. Ich habe damit heute meine eigene leicht abgewandelte und damit auf meine Haut angepasste Creme gemacht. Und was soll ich sagen… Super Gefühl auf der Haut, kein Ölfilm oder ähnliches. Danke auch für die exakte Anleitung mit den Bildern. Ich werde bestimmt auch noch das ein oder andere von deiner Seite probieren.
    Liebe Grüße
    Tina

  6. Andrea Abt sagt

    Hallo Jasmin,
    tolles Rezept. Vielen Dank dafür! Ich konserviere neu auch mit Magnoliakons und bin sehr zufrieden. Hättest du mir einen Tip was ich mit dem Grapefruitkernextrakt anstellen könnte um es noch möglichst schnell aufzubrauchen? Ich habe noch ca. 30 ml davon.

    Liebe Grüsse

    Andrea

    • Hallo Andrea,

      ich reguliere gerne damit den pH-Wert, benutze es also wie Zitronensäure. Du kannst auch weiterhin damit konservieren. Nur weil man Magnolia Kons hat, heißt das ja nicht, dass man’s immer benutzen muss. Sachen, die man in 14 Tagen eh aufgebraucht hat oder die man gleich wieder runterwäscht wie Abschminklotion zum Beispiel, brauchen keine teure Konservierung, die lange hält.

      Miau, Jasmin

  7. Christina Heidebrecht sagt

    Hallo, vielen lieben Dank für die ausführliche und anschauliche Erklärung. Ich würde gerne bei den Wirkstoffölen Teebaumöl benutzen. Kann ich das bendenkenfrei machen oder lieber nicht? Hatte bisher gute Erfahrungen mit dem Teebaumöl gemacht, will aber nichts falsch machen.
    Liebe Grüße

    • Hallo,
      Teebaumöl ist kein Wirkstofföl, es ist ein ätherisches Öl. Bitte unbedingt die Unterschiede checken und merken. Du könntest Teebaumöl am Ende untermischen, wenn du möchtest, aber bitte höchsten 5 Tropfen, sonst erschlägt es die Creme und könnte die Haut reizen. Wirkstofföle sind besondere Pflegeöle wie Wildrosenöl und so weiter (s. dazu Text). Ätherische Öle sind natürliche Duftextrakte.
      Viel Erfolg

  8. Helena sagt

    Hallo Jasmin,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich habe die Creme vor vier Wochen hergestellt und war mehr als zufrieden. Sie hatte anfangs eine schöne luftige Konsistenz. Nun wurde sie nach zwei Wochen immer flüssiger und jetzt ist sie ganz schön wässrig. Liegt es vielleicht an dem Aloe Vera Gel? Denn ich habe statt Pulver das Gel aus meiner Aloe Vera Pflanze auf dem Balkon extrahiert.
    Trotz des flüssigen Zustands ist die Creme noch wiorkungsvoll. Nichtdestotrotz würde ich gern wissen, woran das liegen könnte. Vielen Dank und liebe Grüße!

    • Helena sagt

      Nachtrag zum vorrigen Kommentar!
      Könnte die Zustandsveränderung auch an der Konservierung liegen? Meine Kaliumsorbatlösung habe ich seit Mai gefertigt und sie steht im Kühlschrank. Da bin ich mir auch nicht sicher, ob die Lösung überhaupt in den Kühlschrank gehört und wie lange sie haltbar ist. Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung.

      • Wenn die KS-Lösung korrekt hergestellt wurde und dein KS-Granulat noch haltbar ist, sollte das kein Problem sein. KS-Lösung ist ja sozusagen selbstkonservierend. Wenn du unsicher bist, stelle für das nächste Mal eine neue Lösung her. So mache ich es, wenn ich unsicher bin. Ist ja fix geschüttelt :)
        Liebe Grüße,
        Jasmin

    • Liebe Helena,
      das kann ich dir leider nicht sagen. Ich verwende nie frische Aloe. Es kann schon sein, dass es daran liegt, aber beschwören kann ich es nicht.
      Zur Wirksamkeit: Bitte messe zur Sicherheit noch mal den pH-Wert deiner Emulsion. Wenn sie sich verflüssigt, ist irgendetwas nicht okay damit. Wenn der pH-Wert noch oaky ist, binde die Creme mit etwas Xanthan.
      Viel Erfolg,
      Jasmin

  9. Michelle Hönig sagt

    Hallo Jasmin
    Kann ich das Wachs ersetzen oder weg lassen? Ich vertrage das leider nicht im Gesicht. Wenn die Konsistenz dadurch dünner würde, wäre das nicht schlimm, dann könnte ich sie wenigstens verwenden.
    Liebe Grüße
    Michelle

  10. Selma jepsen sagt

    Hallo liebe Jasmin, das ist ja mal eine ausführliche Anleitung zur Herstellung der Creme…. DANKE! Doch leider habe ich nicht die Möglichkeit sie so herzustellen. Wäre es theoretisch möglich, dass ich dir eine fertige Creme abkaufe? Das würde mir echt ungemein weiterhelfen… Ich habe alles Cremes aus Drogerien schon probiert aber keine verbessert das Hausbild.. Ich freue mich über eine Antwort von dir!
    Sonnige Grüße,
    Selma

  11. Kathrin sagt

    Danke für die antwort… :) ich hätte da noch eime frage, vielleicht könntest du mir da helfen… Ich habe eine eher fettige zu pickel neigende haut und habe bis jetzt immer die gesichtscreme mit dem basisrezept mit wildrosenöl gerührt. Dabei hatte ich nachdem auftragen über Tag immer eine art fettigen film und das gefühl das meine haut nicht atmen kann… Ich dachte das liegt vllt an der Butter und dem xanthan… Dann habe ich mich getraut und die anti akne creme gerührt… Sie ist flüssig wie wasser geblieben… Leider… Aber dennoch benutzte ich sie für das Gesicht werde aber nochmka neu rühren.. Ich habe von der Creme eine super weiche geschmeidige haut aber dennoch bleibt bei mit dieser fettfilm… Den ich mir irgendwann mit etwas Papier abnehmen muss… Ich habe jojobaöl wildrose grünertee extrakt und Mäusedornextrakt und rosenwasser verwendet. Ebenso panthenol squalan und avocadin. Das hautgefühl war super.. Leider der Fettfilm nicht.. Als wäre die creme zu schwer.. Würde es etwas bringen wenn ich zum jojoba etwas Distelöl beigebe? Liebe Grüße :)

    • Hallo Kathrin,

      wenn sie flüssig geblieben ist, hast du den Emulgator nicht heiß genug werden lassen. Die Creme muss bei 82°C emulgiert werden, alles andere mindert die Konsistenz. Ich weiß, das ist nicht ganz easy, aber gut für die unreine Haut. Alternativ kannst du statt Softfeel auch Emulsan benutzen, wie bei der einfachen Tagescreme, da reichen 60°C zum Emulgieren. Probier das einfach mal. Ich gehe davon aus, dass der Fettfilm danach nicht mehr auftritt. Jojobaöl ist nicht fettig, da musst du dir keine Gedanken machen. Distelöl würde ich nicht empfehlen, das saugt zu viel Feuchtigkeit weg. Die brauchst du. Du kannst ja mal probieren, dir ein paar Tropfen Jojoba pur ins Gesicht zu massieren und schauen, was passiert.

      Viel Erfolg,
      Jasmin

  12. Kathrin sagt

    Hallo liebe jasmin :) ich habe eine frage zum aloe vera… Wenn ich aloe vera als öl habe bräuchte der green warrior doch nicht mehr rein oder? Wäre ja eh optional, aber gibt es zum green warrior und zum normalen aloe vera öl Unterschiede? Klar ist das eine wasser und das andere öl…. Aber wäre es von der wirkung anders? Liebe Grüße :) Kathrin

    • Hallo Kathrin,
      das Wichtigste vorweg: Du kannst nix falsch machen, also nicht von Unsicherheiten leiten lassen. Nimm für deinen Wirkstoffölanteil Aloe Vera Öl. Du kannst dann entweder den Green Warrior zusätzlich hinein geben oder aber, du ersetzt ihn mit Wasser oder Hydrolat. Es geht auch, dass du einen Teil Wasser und einen Teil Warrior nimmst ;)
      Die allgemeine Wirkung von Aloe Vera bleibt die gleiche, das Öl wirkt bloß an einer anderen Stelle als das „Wasser“. Schau dir dazu einfach die Erklärung oben im Text an und entscheide, ob du die geballte Ladung haben möchtest oder nicht. Es ist deine Creme!
      Hab Spaß,
      Jasmin

  13. Katharina sagt

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ja ich hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt.. tut mir leid. Mich hatte nur gewundert, dass es immerhin 20gr im Rezept sind und diese lediglich durch Wasser ersetzt werden sollen.

    Ich habe seit längerem das pure Aloe Vera gel von Aubrey, wäre dies hierfür auch geeignet oder muss es das selbst hergestellte sein?

    LG
    Katharina

    • Ah, jetzt verstehe ich. Du kannst statt Warrior jedes andere Aloe Gel oder Wasser/Saft verwenden, das/den du gut verträgst. Wer keinen Warrior hat oder Lust hat herzustellen, der kann auch nur Wasser reingeben – mit Wirkungseinschränkungen, versteht sich. Ich verwende den Green Warrior inzwischen „wie Wasser“, allerdings darf man ihn nicht erhitzen, so muss ich mich zurückhalten, sonst würde ich noch mehr davon hineingeben. Der Vorteil des Warriors ist, dass du bei ihm die Freiheit hast, wie und ob du ihn konservierst. Ich mache ihn für Creme immer frisch und verwende ihn entsprechend unkonserviert, weil die Creme ja am Ende konserviert wird.
      Viel Spaß noch einmal,
      Jasmin

  14. Katharina sagt

    Hallo Jasmin,

    nach langem überlegen, habe ich mich nun dazu entschieden meine eigene Creme nach deinem Rezept herzustellen.

    Dabei stellt sich jedoch eine Frage:
    Da ich eher eine fettige mit zu leichten Unreinheiten neigende Haut habe, werde ich bei den persönlichen Extras lediglich das Grünteeextrakt verwenden. Bei dem Rezept ist jedoch ein ziemliche höher Anteil des Green Warriors angegeben (20gr). Soll ich dann anstelle dessen 20gr mehr Wasser verwenden? Dasselbe gilt für das Panthenol?

    Liebe Grüße
    Katharina

    • Hallo Katharina,
      leider verstehe ich deine Frage nicht wirklich. Ich antworte einfach mal generell, vielleicht hilft das schon. Also, den Grünteeextrakt nimmst du anstelle des Extrakts deiner Wahl,klar. Wenn du keinen Warrior drin haben möchtest, kannst du ihn durch Wasser ersetzen (vgl. Text).
      Wenn du kein Panthenol drin haben möchtest ebenso (auch hier vgl. Text).
      Bitte bedenke, dass du dabei auf gleich zwei regenrative Wirkstoffe in der Creme verzhichtest, die dem Wasserhaushalt deiner Haut sehr gut tun würden, ganz besonders, wenn du zu Unreinheiten neigst. Die Aloe kann helfen, die Haut rein zu halten, sodass sich weniger Talg in den Poren absetzt. Du musst es dir so vorstellen: Unreiner Haut halten wir die gesättigten Fettsäuren vor, damit sie uns grob gesagt, „nicht das Gesicht verklumpen“. Als Gegenpol bietet es sich an, etwas an der Feuchtigkeit der Haut zu feilen, damit sie nicht von unten austrocknet Die liebe Aloe ist dafür ein geeigneter Allrounder :) Doch das nur nebenbei.
      Viel Spaß bei der Herstellung,
      Jasmin

  15. Viktoria sagt

    Liebe Jasmin,

    nachdem ich mich nun schon ewig davor gedrückt habe, will ich mich nun endlich auch an meine erste richtige Creme herantrauen. Anhand Deines Pronto Youth Fluid konnte ich zumindest schon mal ein Fluid aus meinem Hydro-Gel und meiner Ölmischung machen. Aber irgendwie verlangt meine Haut nach mehr. ;)

    Nun habe ich aber noch eine Frage: Du empfiehlst Hanföl als Basisöl. Die Basisöle werden aber doch mit erhitzt und Hanföl darf doch, soweit ich weiß, nicht erhitzt werden.

    Wie löst du das? Gibst du das Hanföl dann erst später dazu?

    Liebe Grüße
    Viktoria

    • Ah, das ist eine gute Frage! Du hast Recht, ich habe mir darüber keine Gedanken gemacht, weil ich grundsätzlich mit einem Teil Jojobaöl arbeite und die restlichen Öle, egal ob Basis- oder Wirkstofföle erst hinterher hinzufüge. Da muss ich wohl nochmal ran….
      Viel Erfolg dir und Spaß natürlich,
      Jasmin

  16. Katharina sagt

    Hallo liebe Jasmin ich liebe deine Seite . Es macht so viel Spaß deine Rezepte nach zu mischen und ich bin sehr sehr glücklich damit. Allerdings habe ich ein Problem habe mir zuerst eine ganz billige Waage von Amazon gekauft da die nicht präzise war zurück geschickt und dann deine Empfehlung nach gekauft. Ich dachte die Waage wäre von Kern das war sie aber nicht . Das wäre ja noch nicht schlimm gewesen aber auch diese Waage kann kleinste Mengen nicht wiegen . Sie zeigt einfach 0.00 an . Wie kann das sein? Was könntest du noch empfehlen?
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Hallo Katharina,
      die Kern Waage gibt es leider kaum noch,w eshalb ich vor kurzem den Link umgebaut habe. Leider kann es sein, dass ich auf ein paar Seiten noch Kern stehen habe, sorry, wenn dem so war. Die Laborwaage von Aromapflege sollte allerdings präzise wiegen. Manche Waagen brauchen ein kleines Gewicht, bevor sie 0,1 Stellen richtig anzeigen, ich habe mir dafür extra ein 10 gr Gewicht gekauft. Das stelle ich auf die Waage (sie zeigt dann 10 gr) und ich messe alle 0,x gr von 10 aus (10,7 wären also 0,7 gr, um ganz genau zu sein). Das könntest du mal probieren oder eine andere Waage bestellen :)
      Miau, Jasmin

  17. Christiane sagt

    Liebe Jasmin,
    Ich hätte da mal eine Frage und zwar habe ich Rosezea und bin immer noch auf der suche nach eine Gesichtscreme auf natürlicher Basis. Oder kannst du mir ein Kraut oder ähnliches empfehlen, was die Äderchen (Besenreiser )zusammen zieht und nicht erweitert. In den Apotheken kosten diese Cremes viel Geld.
    Leider finde ich nichts auf deiner Seite, hast du vielleicht ein kleinen Geheimtipp ?
    Es grüßt dich ganz lieb
    Die Christiane

    • Hallo Christiane,
      tatasächlich habe ich an einigen Stellen Tipps gegen Rosacea hinterlassen, ich benutze bloß die andere Schreibweise mit „c“, also „Rosacea“, sorry. Ein besonders gutes Extrakt dagegen soll Mäusedorn sein, bedenke jedoch, dass ich nicht als medizinischer Berater spreche, sondern dir nur mitteilen darf, dass ich darüber gelesen habe ;) Einige Leserinnen haben an verschiedenen Stellen von ihren Erfolgen damit berichtet. Außerdem empfehle ich dir als Konsostenzgeber Sheabutter zu benutzen, die nährt gut und bringt Feuchtigkeit. Wenn du diese Creme rühren möchtest, würdest du also entsprechend in der Wasserphase als Extrakt Mäusedorn benutzen. Hoffentlich hilft dir das weiter
      Viel Spaß beim Rühren und Miau,
      Jasmin

  18. Heike sagt

    Hallöchen Jasmin,
    als erstes möchte ich Dir für diesen tollen Blog danken, hier kann man Stunden stöbern und Anregungen sammeln :))
    Nun eine Frage zur Aknecreme… Ich habe auch so ein „Streßkinn“ :(, der Rest im Gesicht ist eher trocken.
    Sollte ich die Creme nur am Kinn auftragen oder ist diese fürs ganze Gesicht geeignet???
    Liebe Grüße
    Heike

    • Hallo Heike,
      die Creme ist fürs ganze Gesicht geeignet, ich benutze allerdings an den trockenen Stellen zusätzlich Öl, damit sie nicht ausdörren :)
      Miau, Jasmn

      • Heike sagt

        Hallöchen Jasmin,
        Danke für die Info. Ich werde es mal probieren :))
        Liebe Grüße
        Heike

  19. Lena sagt

    Hallo Jasmin,

    ich habe schon mehrere Sachen von Dir gerührt und bin einfach schwer begeistert von deinen Rezepten :) !!! Auch von dieser Creme. Sie tut meiner Haut super gut. Ich habe eine Frage zu deinen Pumpaufsätzen. Die Verlinkungen führt zu Dragonspice, dort kann ich aber die Pumpaufsätze deiner Glasflaschen nicht finden. Bisher habe ich die Creme immer in Tiegel gefüllt, finde die Pumpspender aber hygienischer. Verrätst du bitte woher du Pumpaufsätze hast? :) Glasflaschen hätte ich schon daheim.
    Vielen Dank Dir
    Lg Lena

  20. Susanne sagt

    Hallo Jasmin,

    meine erste Mail scheint irgendwie nicht funktioniert zu haben – ich bekam eine Fehlermeldung.
    Dann hier nochmal meine Frage :-)
    Ich würde gerne diese Fluid hier rühren. Habe bereits das ein oder andere Rezept von Dir gerührt und bin schwer begeistert. Vielen lieben Dank für Deine Mühe die Du hier machst.
    Kannst Du mir bzgl. des Aloe-Vera helfen? Ich habe Aloe-Vera 10-fach zu Haus. Kann ich das verwenden? Wenn ja in welcher Dosierung würdest Du es anwenden?

    Vielen lieben Dank schon mal für Deine Antwort!

    Viele Grüße
    Susanne

    • Hallo Susanne,
      wenn du Rohstoffe austauschen möchtest, dann tue das nach Packungsbeilage. Ich kann nur empfehlen, was ich bereits probiert habe, aber mach ruhig eigene Experimente. Man lernt immer was dazu! :)
      Liebe Grüße,
      Jasmin

  21. Lilith sagt

    Hallo Jasmin,

    erstmal Respekt für dein Werk hier und ich meine nicht nur die überarbeitete Version der Creme! ;)

    Ich habe eine Frage bzgl. der Konservierung. Du gibst ja eine ungefähre Richtung bzgl der Haltbarkeitsdauer an wie hier bspw. 3 Monate. Mich würde interessieren wie lange die Creme ohne Konservierung halten würde.
    Interessant ist das für mich daher, dass ich noch viel herumexperimentiere und mir kleine Mengen herstellen würde, die ich bspw in einer Woche oder so aufbrauche. Wenn sich die Creme also eine Woche ohne Konservierungsstoffe halten würde könnte ich diese ja erstmal weglassen. Oder habe ich einen Denkfehler drin? :)

    Viele Grüße
    Lilith

  22. Lilly sagt

    Hallo Jasmin,

    ich möchte Deine Rezeptur für Anti Akne Creme gerne ausprobieren. Ich würde gerne jedoch als Konservierer und zusätzlich Mittel gegen Akne Magnolia Extrakt nutzen. Meinst du, werden die anderen Wirkstoffe auch die wasserlöslichen mitkonserviert? Ich möchte auch gern Lipodermin benutzen. Ist es sinvoll? Kann ich es auch also Kokonsistenzbeber nutzen oder nur als Wirkstoff? Wenn nicht würde ich mich für Mangobutter mit Rosenwachs entscheiden.
    Ich neige zu Akne und habe reife Mischhaut.
    LG
    Lilly

    • Hallo Lilly,
      wie du, rühre ich aus Hobbygründen. Ich kann also keine Empfehlungen geben, die ich selbst nicht ausprobiert habe. Wenn du also eine andere Konservierung möchtest, solltest du sie bitte nach Packungsangabe verwenden. Ebenso verhält es sich mit anderen Rohstoffen. Möchtest du die Rezeptur verändern, bist du auf deine Experimentierfreude angewiesen. Ich habe diese Creme nur so gerührt, wie ich es hier beschreibe.
      Da ich mich allerdings selbst schon über Magnolienextrakt informiert habe, kann ich dir sagen, dass es zusammen mit Pentylene Glycol eine gute Konservierung anbieten soll. Ich werde das demnächst auch einmal probieren.
      Lipodermin macht meiner Meinung nach immer dann Sinn, wenn du viele Wirkstoffe mit in die Creme rührst. Es hilft tatsächlich auch gegen Akne, allerdings würde ich es dazu nicht in eine Creme rühren, sondern es in einem Extrafluid unterbringen wie zum Beispiel dem Minus Zehn. Lipodermin ist ein wasserbasierter Wirkstoff, als Konsistenzgeber ist es meiner Meinung nach ungeeignet.
      Vielleicht hilft dir das ein bisschen.
      Liebe Grüße,
      Jasmin

      • Lilly sagt

        Hallo Jasmin,

        ein liebes Dankeschön für Deine Rückmeldung.
        Ich werde nach Deinem Rat Lipodermin in eine Serum untermischen.
        Was die Anti – Akne Creme betrifft hab vor auch Softfeel GSC Palm oil free beuntzen und ich hab vor Kurzem gelesen, dass Magnolie Konzentrat dazu ganz gut passt. Magnolie Extrakt und Softfeel GSC Palm oil free wirken beide gegen Akne. Ich mag auch keinen zusätzlichen Konservirungstoff reint mischen, wenn es nicht nötig ist. Ich versuche es erst nur mit dem Konzentrat. Ich kann mich auch mal kurz melden, wie und ob es geklappt hat.
        Denkst du, wenn ich die Ph Wert der Creme in gewissen abständen messe, reicht es, um festzustellen, dass die Konservierung funktioniert?
        Einen Dank für Deine Antwort im Voraus.
        Lilly

        • Hallo Lilly,
          wie bereits geschrieben, ich habe es noch nicht benutzt, deshalb kann ich nicht viel dazu sagen, aber meinen Recherchen zufolge, solltest du es mit Pentylene mischen, um sicher zu sein. Softfeel GSC palmölfrei ist was anderes als Softfeel GMCY. Letzteres wirkt gegen Hefen und Bakterien, konserviert also mit. Ich wüsste nicht, dass GSC das auch kann. Schau einach mal im Expertenforum bei der Rührküche, die wissen so was bestimmt.
          Den ph-Wert zu messen wird nicht reichen, um festzustellen, ob es funktioniert. Du musst einfach äußerst wachsam sein und die Creme beobachten. Wenn sie sich verändert, seltsam riecht oder sonstwie auffällig wird, ist sie hin. Das geht meist recht schnell und du kannst es nicht übersehen ;)
          Miau, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.