Leckerer Duft zwischen Vanille & Mandel

Tonkaauszug selbermachen in Öl oder Alkohol

Tonkaauszug in Pflanzenöl selbermachen | Schwatz Katz

Schau dir an, wie einfach du einen Tonkaauszug in Pflanzenöl, auch Tonkamazerat genannt, oder einen Tonkaextrakt in Alkohol zuhause selbermachen kannst.

Tonkaauszug in Pflanzenöl

Bezugsquelle

Meine Rezepte helfen dir weiter und du möchtest Schwatz Katz unterstützen? Wenn du unten im Rezept einem Direktlink zur Bezugsquelle (sind mit einem Pfeil → gekennzeichnet) folgst, um bei meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik oder CMD Naturkosmetik zu bestellen, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Folge einfach einem der Direktlinks, dann wird mein „Kürzel“ automatisch für die Dauer deiner Bestellung übertragen.
Ich verlinke auch zu Etsy, Amazon und anderen. Danke für deine Unterstützung. Miau!

Es gibt drei verschiedene Arten einen Tonkaauszug in Öl herzustellen: Den Schnellauszug (Warmauszug), den Kaltauszug und den Schwatz Katz Auszug im Joghurtmaker. Miau!

Schau dir auch den Artikel Wie man einen Ölauszug macht an, da beschreibe ich alle Arten ganz ausführlich.

Welches Öl eignet sich?

Welches Öl du benutzt, kannst du dir grundsätzlich selbst aussuchen. Ich nehme meistens Jojobaöl , weil das bei mir immer passt, aber wenn ich zum Beispiel eine Creme plane, die Traubenkern- oder Mandelöl enthalten soll, dann bietet es sich an, den Auszug gleich in dem Öl zu machen, das ich später auch benutze, sodass ich einen höheren Anteil Auszug in meiner Kreation habe.

Zutaten Tonkaauszug in Öl

Hinweis Bitte stelle sicher, dass deine Tonkabohne fein vermahlen ist, sonst geht da nix. Am besten kaufst du sie auch gleich gemahlen, das macht es einfacher ;)

Zutaten für 100 ml Auszug in Öl

10-20 gr gemahlene Tonkabohnen
100 ml Pflanzenöl, z.B. Jojoba

Zubehör
  • für den Warmauszug: Topf mit Wasser & Wasserbadeinsatz oder Bechergläser für den Warmauszug
  • für den Kaltauszug: Einmachglas mit Deckel, z.B. recycletes Marmeladenglas mit mind. 150 ml Fassungsvermögen für den Kaltauszug
  • für den Auszug im Joghurtmaker, nen Joghurtmaker
  • für alle: Aufbewahrungsgefäß, z.B. Braunglasflasche mit Pipettenmontur o.ä.
Warmauszug
  • Öl und gemahlene Tonkabohnen im Wasserbad verühren;
  • Hitze auf niedrigste Stufe stellen;
  • mindestens 30-60 Minuten simmern, zwischendurch umrühren.
Kaltauszug/ Tonka Mazerat
  • Gemahlene Tonkabohnen in ein Schraubglas geben;
  • Öl dazugeben und gut durchrühren;
  • Gut verschlossen für mindestens 10 Tage auf die Fensterbank stellen;
  • Täglich 1-2 Mal bewegen (ich schüttele einfach).
Joghurtmaker
  • Gemahlene Tonkabohnen in ein oder mehrere Gefäße deines Joghurtmaker geben;
  • Öl dazugeben und gut durchrühren;
  • mindestens 3 Tage bei 38°C ausziehen lassen;
  • täglich 1-2 Mal bewegen (ich schüttele einfach).

  • Anschließend durch einen Kaffee- oder Teefilter filtern, damit nur noch das Öl und keine Schwebeteilchen mehr zurückbleiben (s. dazu auch die folgende Infobox). Bis das Öl ganz durchgetröpfelt ist, kann schon mal ne Weile vergehen.
  • Tonkabohnen Extrakt in ein luftdicht verschließbares Glas füllen und kühl und dunkel lagern.

Eine gute Filtermethode

Tipp Es kann Sinn machen, den Ölauszug mehrfach zu filtern, vor allem, wenn du feines Pulver benutzt hast. Ich gehe  wie folgt vor:

  • zuerst gieße ich meinen Auszug durch einen Teefilter in ein weiteres (steriles) Schraubglas (Geduld, Geduld…).
  • Schraubglas verschließen und eine Nacht stehen lassen, sodass sich alle Schwebeteilchen unten absetzen.
Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

Nach dem ersten Filtern bleiben meist noch Partikel im Öl zurück. Sie setzen sich ab, wenn du dein Erstfiltrat über Nacht oder bis zu 24 Stunden abgedeckt stehen lässt.

  • Anschließend das klare Öl ganz vorsichtig ins Aufbewahrungsgefäß geben. Darauf achten, dass die getrübte Masse vom Boden nicht mit hinein gelangt.

Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

  • Den „Rest“ bekommst du mit einer Pipette abgeerntet. Dabei musst du vorsichtig und geduldig sein. Tipp Glas schräg halten, hilft ungemein!

Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

  • Ja, da bleibt etwas Öl ungenutzt. Daraus kannst du dir ein schickes Körperpeeling basteln. Entweder du benutzt es wie es gerade ist, gibst etwas Salz oder Zucker dazu oder aber, du verarbeitest es in PeelingPralinen.
Hibiskus Extrakt in Öl | Schwatz Katz

Klares Öl (li) und der Rest mit Partikeln (re). Das kannst du nun für Peelingpralinen o.ä. verwenden.

Tonkaauszug in Alkohol / Tonkatinktur

Für den Auszug in Alkohol steht uns nur die Möglichkeit zur Verfügung, ihn auf der Fensterbank auszuziehen. Wenn man Alkohol erhitzt, verfliegt er nämlich und das wäre kontraproduktiv.

Hinweis Es gibt auch einen so genannten „Turboauszug“, aber den habe ich selbst noch nicht probiert. Sobald sich das geändert hat und er was taugt, teile ich ihn natürlich gern mit euch :)

Hinweis Bitte stelle sicher, dass deine Tonkabohne fein vermahlen ist, sonst geht da nix. Am besten kaufst du sie auch gleich gemahlen, das macht es einfacher ;)

Welcher Alkohol ist für Tinkturen geeignet?

Als Alkoholbasis eignet sich

  • bei Blüten und Blättern/Kräutern Wodka, Gin und Korn mit etwa 38-40% Alkoholgehalt. Oder aber du verdünnst „reinen“ Alkohol, sprich Weingeist mit 96% Alkoholgehalt mit Wasser, um etwa 40% zu erhalten. Das kannst du dir leicht ausrechnen, zum Beispiel mit dem Ethanolrechner von PTA heute. Ich schreibe das im Einzelfall aber immer dazu :)
  • Hölzer und Wurzeln solltest du mit etwa 70% ausziehen. Ich halte mich auch an diesen Prozentsatz, wenn ich festere Pflanzenbestandteile wie Schalen ausziehen möchte. Wir benutzen diese Verdünnung also auch für unseren Tonkaauszug.
  • Harze wie Weihrauch brauchen die volle Breitseite, damit sie sich lösen, da geht nur unser reiner Alkohol, also der Weingeist mit 96% Alc.

Quelle: Ingrid Kleindienst-John, Tinkturen und so mancherlei

Zutaten für 100 ml Auszug in 70% Alkohol

Droge (in Gramm)

10-20 gr gemahlene Tonkabohne

Alkohol-Wassergemisch (in Milliliter)

70 ml Weingeist (96%)
30 ml Wasser

Zutaten in ein luftdicht schließendes Schraubglas geben und es 2-3 Wochen lang auf die Fensterbank stellen. Der Ansatz muss möglichst jeden Tag 1-2 Mal, gerne häufiger bewegt werden.

Anschließend durch einen Teefilter abgießen, um Schwebstoffe zu entfernen. Es kann Sinn machen, den Auszug mehrfach zu filtern. Du kannst auch Kaffeefilter oder mehrere Teefilter übereinander verwenden.

Ähnliche Artikel

»NaturalBra« Schoko-Tonka Bodylotion | Schwatz Katz

Ich empfehle dir den Tonkaauszug in Öl selbst zu machen, denn der ätherische Duft ist ziemlich teuer!

***

Lass dein Postfach schnurren – jetzt mit Starthilfe

Abonniere den Schwatz Katz Newsletter und erhalte eine kleine Starthilfe ins Katzenuniversum mit Tipps und Ideen, wo du anfangen könntest. Das sind kurze Mails mit Links zu Rezepten für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie Tipps, dein Hobby Schritt für Schritt auf den nächsten Level zu bringen. Du wirst außerdem regelmäßig über neue Beitrage informiert. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Wenn du möchtest, kannst du sogar die Tipps abstellen, sodass du nur noch Post bekommst, wenn es was Neues gibt. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Weiterstöbern