Schreibe einen Kommentar
Vintage Beauty Routine mit Zutaten aus der Küche

Gesichtsmaske, wöchentliche Tiefenreinigung

Quarantäne Special: Gesichtsmaske zusammenstellen | Schwatz Katz
Ha! Da isser endlich, der dritte Teil der Vintage Beauty Routine aus Trockenzutaten. Heute zeige ich dir, wie du dir selbst eine Gesichtsmaske zusammen bastelst, die weniger zum neuesten Trend als zu deinem Hauttyp passt. Miau! Neben den obligatorischen Erden gibt es nämlich noch Kräuter, Blüten, Wurzeln und andere schöne Sachen, die deiner Haut gut tun. Versteh mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan von Erden, allerdings kann sich alles Gute irgendwann ins Gegenteil verkehren, auch wenn im Internet noch so häufig gesagt wird, Erden seien der neue Jesus. Ich sag’s nur.

Quarantäne Special: Gesichtsmaske

Gesichtsmaske aus natürlichen Zutaten

Meine Rezepte helfen dir weiter und du möchtest Schwatz Katz unterstützen?

Das kostet dich nichts weiter als einen Klick! Wenn du unten im Rezept einem Direktlink zur Bezugsquellen (sind mit einem Pfeil → gekennzeichnet) folgst, um bei meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik oder CMD Naturkosmetik zu bestellen, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Folge einfach einem der Direktlinks, dann wird mein „Kürzel“ automatisch für die Dauer deiner Bestellung übertragen.
Ich verlinke auch zu Etsy, Amazon und anderen. Danke für deine Unterstützung. Miau!

Kräuter & Co

Quarantäne Special: Gesichtsdampfbad | Schwatz Katz

In den letzten beiden Beiträgen habe ich ja schon einige Kräuterhelfer vorgestellt, die sich allesamt auch in einer Gesichtsmaske gut machen. Wundere dich also nicht, wenn sich die Beiträge ein wenig überlappen.

  • Lavendelblüten – beruhigen Körper und Geist, sind für jeden Hauttyp geeignet, besonders vorteilhaft bei unreiner, irritierter Haut.
  • Lindenblüten regen die Durchblutung an, beruhigen, beugen Unreinheiten vor. Bei trockener und unreiner Haut gegeben.
  • Rosenblätter – reinigend, tonisierend, feuchtigkeitsbewahrend. Gut für alle Hauttypen, besonders vorteilhaft bei trockener Haut.
  • Fenchel verbessert die Feuchtigkeitsspeicherfähigkeit der Haut, trockene, aber auch normale Haut profitieren davon.
  • Ringelblumen – beruhigend, entzündungshemmend, besonders gut für empfindliche, gereizte oder rissige Haut.
  • Brennnessel – gleicht die Überproduktion von Fett aus, besonders gut bei fettiger zu Unreinheiten neigender Haut, aber auch bei trockener Haut, die mehr Fett produzieren darf, als sie tut.
  • Süßholzwurzelpulver – wirkt entzündungshemmend und beruhigend, lindert Rötungen, balanciert die hauteigene Produktion, kann dunkle Flecken aufhellen; besonders gut bei Akne und extrem trockener, irritierter Haut. Soll sogar zur Minderung von Hautkrankheiten wie Rosacea oder Neurodermitis beitragen.
  • Thymian ist ein super guter Tiefenreiniger, wirkt heilungsfördernd und besonders bei Unreinheiten auf fettiger wie trockener Haut angezeigt.
  • Grüner, schwarzer oder Matcha Tee – wirkt sehr gut gegen Umwelteinflüsse, bindet freie Radikale, wirkt abschwellend, feuchtigkeitsbildend, lindert Rötungen und Pigmentflecken, kann Falten minimieren, säubert Poren, unterstützt die natürliche Schutzschicht und und und.
  • Rosmarin tonisiert, reinigt und beugt Mitessern vor. Besonders bei zu Unreinheiten neigender Haut zusammen mit Thymian ein Knaller!
  • Zitronengras strafft die Poren und gleicht die Hautfettbalance aus.
Bitte beachte Alle Zutaten für eine Gesichtsmaske sollten sehr fein vermahlen sein, sodass beim Anrühren eine milde Paste entsteht! Am besten klappt das Verpudern mit einer Kaffeemühle.

Kauftipp

Mein Partnershop Dragonspice führt viele Kräuter auch gemahlen, damit man sie direkt in der Kosmetik verwenden kann.

Ätherische Öle

Außerdem kommen bei den Gesichtsmasken nun endlich auch ätherische Öle ins Spiel. In Cleanser und Gesichtsdampfbad finde ich sie immer ein wenig „vergeben“, weil man die Haut diesen Anwendungen ja nur kurz aussetzt. In der Maske haben sie nun Zeit, ein wenig einzuwirken und unser limbisches System zu bespielen ;)

Ich schreibe hier jetzt nicht einzelne Öle hinzu, du kannst dich einfach an obige Kräuterliste halten. Wenn du ein Kraut nur als Öl vorrätig hast oder umgekehrt, kannst du es einfach anstatt benutzen.

Heil-, Ton- und Mineralerden oder Kreiden

Meine liebsten Ton- & Heilerden | Schwatz Katz

Bereits in der Einleitung die „obligatorischen Gesichtsmaskenzusätze“ genannt, eignen sich Erden grundsätzlich gut als Gesichtsmaske. Aber was man nicht vergessen darf, sie können die Haut auch austrocknen. Das liegt daran, dass sie eher auf der alkalischen Seite des pH Werts angesiedelt sind (um die 8,5) und unsere Haut mag es bekannterweise lieber etwas saurer (um die 5,5). Es ist daher empfehlenswert, nach einer Erdenmaske einen Toner zu benutzen, um die Haut zu klären, will heißen, den pH-Wert einzustellen.

Was soll das mit dem pH-Wert? Lies dir den Artikel pH-Wert in der Naturkosmetik durch, um mehr zu erfahren.
Die Erden im Überblick
  • Grüne Tonerde, z.B. von „Argital“ (aus Italien) oder „Argiletz“ (aus Frankreich). Grüne Erde ist im Gegensatz zu brauner Erde sonnengetrocknet. Mancherorts wird sie deshalb als Lichtkonzentrat oder auch Sonnenheilmittel bezeichnet.
  • Montmorillon-Erde oder auch Terre de Carpentras aus Frankreich ist ebenfalls grün. Sie soll eine noch höhere Absorptionskraft als die normale grüne Mineralerde haben.
  • Gelbe, rote und braune Mineralerden sind etwas gröber als grüne oder weiße Erde. Sie sind vergleichbar mit der normalen Heilerde von Luvos, aber das mag von Hersteller zu Hersteller variieren.
  • Rosa Mineralerde ist klassisch ein 1:2 Gemisch aus roter und weißer Tonerde. Ob der neue Hype, der „Pink Clay“ aus Australien bereits in rosa abgebaut wird, ist meiner Meinung nach fraglich. Ich denke eher, er ist aus natürlichen Farbpigmenten gemischt. Genau weiß ich das aber nicht. Wer es tut, darf gerne einen erhellenden Kommentar hinterlassen. Miau!
  • Lavaerde, auch Ghassul (gesprochen: Rhassul) hat mit Lava nichts zu tun, der Name kommt von lavare = waschen, man könnte sie also auch einfach Wascherde nennen. Sie ist etwas gröber, da waschaktiv.
  • Sonderfall Bentonit, nur um es erwähnt zu haben. Ich persönlich würde Bentonit nicht unbedingt als Maske benutzen. Ähnlich wie Aktivkohle, auf die ich bereits im Video genauer eingehe, bindet das „kleine Bindewunder“ Bentonit nicht nur Schadstoffe, sondern auch alles Gute unserer Hautflora an sich. Natürlich macht das jede Erde, aber ich habe das Gefühl, Bentonit tut wie Aktivkohle da einen etwas zu guten Job.
Die Milden: Kaolin, Kreiden & Diatomaceous Earth aka. Kieselgur
Quarantäne Special: Gesichtsmaske zusammenstellen | Schwatz Katz

Eine Maske aus Süßholzwurzel, Heilkreide und Buchweizen, angerührt mit Green Warrior.

Die Kreiden, also (Rügener) Heilkreide oder Schlämmkreide (das gleiche, nur nicht aus Rügen oder zertifiziert) sowie die weiße Tonerde, auch Kaolin genannt, gelten als milder als zum Beispiel die übliche Heilerde wie du sie aus der Drogerie kennst. Ich kann die Behauptung nur bestätigen. Die Haut fühlt sich im Anschluss an eine Anwendung mit Kaolin oder Kreide nicht so gespannt, dafür weich und sauber an. Ein gewisses Spannungsgefühl ist jedoch ganz normal bei der Benutzung von Erden und verzieht sich nach einer Weile. Du solltest also nicht gleich ne Creme oder Ähnliches draufhauen, lass die Haut noch eine Weile atmen, nachdem du wie oben schon empfohlen mit Toner geklärt hast. 5 bis 10 Minuten reichen dafür aus.

Diatomaceous Earth, besser bekannt als Kieselgur (Lebensmittelqualität), ist ebenfalls eine super Alternative zur üblichen Heilerde. Es enthält jede Menge Silizium, das zur Hautgesundheit beiträgt. Beim Verarbeiten, sieh bitte zu, dass es nicht zu stark staubt oder setz eine Staubmaske auf. Es hinterlässt ein pflegezartes Gefühl und wirkt heilungsfördernd. Man kann daraus auch Deo ohne Natron machen :)

Als Toner kannst du den Green Warrior benutzen, Hydrolat deiner Wahl (selbstgemacht oder fertig) oder einfach Wasser mit einem Spritzer Zitrone oder Apfelessig.

Körnerkram als Gesichtsmaske

Wie beim Cleanser aus Trockenzutaten kannst du auch bei der Gesichtsmaske auf Körner, Samen und Nüsse zurückgreifen. Auch hier gilt, sie müssen fein vermahlen sein, um als Maske zu taugen!

  • Haferflocken besitzen feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Außerdem werden überschüssiges Fett, abgestorbene Hautzellen und Schmutz gebunden und können besser abgespült werden. Du kannst Haferflocken sowohl bei fettiger, unreiner als auch trockener Haut und Mischhaut in der Grundzusammenstellung benutzen.
  • Weizen hält die Haut schön elastisch und verhindert zu starkes Austrocknen.
  • Reis absorbiert überschüssiges Fett, ohne die Poren zu verstopfen, und gleicht wie Süßholzwurzel (s. oben) die Hautfettbalance aus. Pigmentflecken können mit der Zeit ausbalanciert werden und die Haut glättet sich. Ich mag ihn besonders gern.
  • Buchweizen regt die Mikrozirkulation der Haut an, dadurch werden Wassereinlagerungen im Gesicht schneller raus befördert und die Hautstruktur geglättet.
  • Gerste wirkt sehr regenerierend und fängt freie Radikale. Sie enthält eine Vielzahl von Mineralien, die unserer Haut guttun, glättet sie und unterstützt ihren Stoffwechsel. Gut für’s Anti Aging!
  • Leinsamen erfrischen und benetzen die Haut ganz wunderbar mit Feuchtigkeit! Ich finde, sie wird dadurch glatter und praller und entspannt sich. Leinsamen soll auch die Kollagenproduktion anregen und die Hautbarriere stärken. Kranke und irritierte Haut werden beruhigt und Symptome wie Juckreiz gelindert.

Viel gepriesene Aktivkohle

Quarantäne Special: Gesichtsmaske zusammenstellen | Schwatz Katz

Aktivkohlemaske bitte nicht zu häufig machen, auch wenn’s lustig aussieht! Ich „strecke“ die Kohle mit weiteren Zutaten, in dieser Maske beispielsweise mit Rosenblütenblättern, Kamillenblüten und Brennnesselblättern.

Ja, auch das geht, eine Maske mit Aktivkohle. ABER…, Aktivkohle ist derart durstig, dass sie nicht nur Schadstoffe an sich bindet, sondern auch gute Hautflora. Das mag MAL nicht schlecht sein, zum Beispiel, wenn die Haut verrückt spielt (besonders nach Hormonella, you know…), aber allzu häufig halte ich persönlich Aktivkohle ebenso wie Bentonit (s.o.) für zu krass. Bedenke, dass du deiner Haut in 10 Minuten alles nimmst, auch das, was sie braucht. Sie ist anschließend total ausgehungert und beginnt wie irre zu produzieren. Wenn du dennoch eine Aktivkohlemaske in Betracht ziehst, mach sie nicht häufiger als einmal im Monat. Finde ich jedenfalls. Bitte kläre die Haut gleich im Anschluss mit Toner, gib Feuchtigkeitspflege darüber und „verschließe“ mit einem Öl oder einer Creme.

Feuchtigkeitspflege und Gesichtsöl? Ideen dazu findest du auf der Seite Gesichtspflege.

Ideen für Gesichtsmasken

Quarantäne Special: Gesichtsmaske zusammenstellen | Schwatz Katz

„Green Asia“ für normale – & Mischhaut:

1 TL Reis
1 gestrichener TL Kaolin oder Heil-/Schlämmkreide
2 TL Zitronengras
2 TL Grüntee oder Matchatee

„Matcha Rose“ für trockene Haut

1 TL Leinsamen
1 TL Weizen
2 TL Rosenblütenblätter
2 TL Grüntee oder Matchatee

optional 1 gestrichener TL Heil-/Schlämmkreide

beim Mischen (vgl. Herstellung)
1 TL Mandelöl oder Öl deiner Wahl

„Green Licorice“ für fettige & unreine Haut

1 gestrichener TL grüne Tonerde (oder Erde deiner Wahl)
1 TL Süßholzpulver
1 TL Thymian
2 TL Grüntee oder Matchatee

Herstellung Gesichtsmaske

Meine liebsten Ton- & Heilerden | Schwatz Katz

  • Alle Zutaten zusammen in eine Kaffeemühle o.ä. geben und fein mahlen. Ja, du musst mahlen, sonst fällt dir die Botanik gleich wieder aus dem Gesicht!
  • Mit Wasser / Toner / Hydrolat deiner Wahl zu einer homogenen Masse verrühren, die du am besten mit einem Pinsel auf die zuvor gereinigte Haut auftragen kannst.
  • Bei trockener, normaler und Mischhaut kannst du zusätzlich noch 1 TL Öl mit einarbeiten. Nimm dazu ein Gesichtsöl, das du gut verträgst (s. dazu auch nächten Abschnitt).
Welche Öle sind geeignet?

Eignen tun sich alle Pflanzenöle, die du gut verträgst. Zum Beispiel Mandel- oder Sesamöl für leicht trockene Haut und Anti-Aging; Oliven- oder Avocadoöl bei trockener bis sehr trockener Haut, Macadamianussöl oder Borretschsamenöl bei sehr trockener Haut und Anti-Aging. Auch Traubenkernöl , besonders bei spröde-trockener Haut, leistet gute Dienste.

Hinweis Besorg dir eine Mühle, die ausschließlich zum Mahlen von Kosmetik da ist. Dann riecht die Kosmetik nicht nach Kaffee und der Kaffee wird nicht eventuell durch kosmetische Rohstoffe verunreinigt.

Anwendung Gesichtsmaske

  • Zuvor Gesicht reinigen, zum Beispiel mit dem Cleanser und optimal mit einem Gesichtsdampfbad.
  • Maske großzügig auf Gesicht und Dekolletee auftragen.
  • 10-20 Minuten einwirken lassen (oder solange bis alles getrocknet ist und beginnt abzubröckeln).
  • Mit einem Baumwolltuch und lauwarmem Wasser abnehmen.

Wie oft kann man eine Gesichtsmaske machen?

Ich würde dir raten, nicht häufiger als einmal die Woche eine Maske zu machen.

Tipp: Gesicht mit Toner klären

Um sicher zu stellen, dass deine Haut nach der Maske den richtigen pH-Wert aufzeigt, am besten mit Toner klären. Der Green Warrior eignet sich dazu ganz prima!

Auch selbstgemachte Hydrolate eignen sich als Toner. Im Artikel DIY Hydrolat ohne Destille zeige ich dir, wie das geht.

Wir sehen uns die Tage mit einem weiteren Quarantäne Special. Bis dahin, alles Gute und viel Spaß, bleibt gesund. Miau!

Mehr von Schwatz Katz auf YouTube

Lass dein Postfach schnurren – jetzt mit Starthilfe

Abonniere den Schwatz Katz Newsletter und erhalte eine kleine Starthilfe ins Katzenuniversum mit Tipps und Ideen, wo du anfangen könntest. Das sind kurze Mails mit Links zu Rezepten für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie Tipps, dein Hobby Schritt für Schritt auf den nächsten Level zu bringen. Du wirst außerdem regelmäßig über neue Beitrage informiert. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Wenn du möchtest, kannst du sogar die Tipps abstellen, sodass du nur noch Post bekommst, wenn es was Neues gibt. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Weiterstöbern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.