Alle Artikel mit dem Schlagwort: Haarewaschen

Selbstgemachtes Lieblingsshampoo »Zauberfell«

Selbstgemachtes Lieblingsshampoo »Zauberfell« | Schwatz Katz

Heute teile ich das Rezept für mein absolutes Lieblingsshampoo mit dir. Es säubert die Kopfhaut und pflegt bis in die Spitzen. Was ich dazu sagen sollte ist, meine Kopfhaut ist mäßig empfindlich und relativ normal, also weder fettig noch trocken und wenn etwas davon, eher fettig. Die Haare sind gefärbt und etwa kinnlang. Ebenfalls einen Einfluss auf die Waschqualität eines Shampoos hat die Wasserhärte in deiner Gegend. In Berlin haben wir sehr hartes Wasser, da hat es ein Shampoo doppelt so schwer. Mit der Sauberkatz Plus Tensidmischung fällt das jedoch kaum ins Gewicht. Das Shampoo bildet einen feinen Schaum und wäscht die Haare weich und gründlich. Im Text gebe ich dir Tipps, wie du das Shampoo auf deine Bedürfnisse anpassen kannst und ich hoffe, es begeistert dich ebenso sehr wie mich. Weiterlesen

»Sauberkatz Plus« Tensidmischung fürs Haar

»Sauberkatz Plus« Tensidmischung für Haarshampoo | Schwatz Katz

Heute zeige ich dir, wie du der palmölfreien Tensidmischung »Sauberkatz« ein Upgrade speziell für die Haare verpasst. Besonders in Gegenden mit hartem Wasser wirst du den Unterschied bemerken. »Sauberkatz Plus« schäumt trotz harten Wassers deutlich mehr und hinterlässt bereits beim Waschen ein seidiges Gefühl im Haar. Natürlich kannst du die Mischung auch für Flüssigseifen oder Duschgel verwenden. Weiterlesen

Einfaches Haarshampoo selbermachen

Einfaches Haarshampoo selbermachen | Schwatz Katz

Jede, die sich schon einmal mit Duschgel die Haare gewaschen hat, kennt das Gefühl strohiger, matter Haare, die sich nach dem Föhnen anfühlen wie Holzwolle. Das lässt erahnen, dass Haarshampoo selbermachen mit einigen Extraüberlegungen verbunden ist. Um das Shampoo deinem Haartyp anzupassen, solltest du Zeit zum Lesen, Recherchieren und Experimentieren mitbringen. Das lohnt sich spätestens, wenn du zum ersten Mal verzückt in den Spiegel schaust und deine Mähne streichelst, als wäre es die deiner Katze. Lass dir das nicht entgehen und schau dir an, wie du dein Haarshampoo selbermachen kannst! Weiterlesen

margilé Mineralerde von Sarenius im Test

margilé Mineralerde im Test | Schwatz Katz

Vor ein paar Wochen habe ich eine Kooperationsanfrage von Sarenius in meiner Inbox gefunden. Die Firma Sarenius steht für hochwertige Naturkosmetik aus Deutschland. Neben Basenkosmetik und magnesiumreicher Naturkosmetik führen sie drei verschiedene Sorten margilé Mineralerde. Es gibt weiße, grüne und rote Mineralerde, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Inhaltsstoffe für bestimmte Haut- und natürlich Haartypen empfehlenswert sind. Als erstes, das könnt ihr euch ja vorstellen, habe ich die Erden zum Haarewaschen benutzt. Anschließend folgte eine Reihe an Tests, wie sich die margilé Mineralerde in bereits bekannten Schwatz Katz Beauty Rezepten wie dem Mineralerden Deo oder der Waschlotion machen. Und ganz nebenbei sind auch ein paar neue Rezepturen entstanden, über die ich gleich berichten werde. Ach ja, und ich habe endlich Antwort auf die Frage, ob man denn Mineralerde ebenso wie Heilerde nicht mit Metall in Berührung bringen darf! Schaut doch mal rein :) Weiterlesen

Kokos-Kaffee Haarwaschpuder mit Lavaerde

Kokos-Kaffee Haarwaschpuder mit Lavaerde | Schwatz Katz

In meinem Bericht Haarewaschen mit Heilerde habe ich bereits zur Länge über die Vorteile des Haarewaschens mit Lavaerde geschrieben. Da das nun schon eine Weile zurück liegt und ich nach 3 Jahren ohne Shampoo definitiv Langzeiterfahrung habe, ist es Zeit für ein Update. Ich möchte auf die Gefahr hin, Erde-Fans zu verärgern, mit einem für mich großen Nachteil bei der Verwendung von Lavaerde zum Haarewaschen beginnen. Wer keine Probleme hat, muss jetzt halt mal weglesen, denn jeder ist anders und meine Erfahrungen sind meine. Der Langzeitnachteil bei mir war also, dass mit der Zeit die Haare zu fliegen begannen und in den Spitzen sehr trocken wurden. So trocken, dass sie teilweise abgebrochen sind. Natürlich konnte man immer wieder etwas dagegen tun, z.B. die Aloe Waschpaste benutzen, aber die ständige Trickserei hat mich schließlich kurzfristig zurück zum Shampoo gebracht. Und wer jetzt glaubt, danach sei alles viel besser geworden, der irrt sich gewaltig! Meine Haare wurden schrecklich strähnig und haben so gar nicht mehr wie meine Haare ausgesehen :S Also habe ich von neuem mit dem Tricksen begonnen und einen Haarwaschpuder aus Erden, Kaffee und mehr zusammengepanscht, der die Ansprüchen meiner Haare zu befriedigen scheint :) Weiterlesen

Lava-Aloe Haarwaschpaste

lava-aloe-haarwaschpaste

Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Lavaerde und Aloe Vera. Lavaerde ist super feinkörnig und wäscht Haut und Haar ganz schonend sauber. Ich habe darüber schon ausführlich in meinem Berichten Haarewaschen mit Heilerde und Ton- und Heilerde und warum ich sie mag geschrieben. Aloe Vera ist ein toller Feuchtigkeitslieferant für Haut und Haar, ich liebe es, sie als Gel zu verarbeiten, egal ob in meinen Cremes oder eben in Haarpflegeprodukten wie der Lava-Aloe Haarwaschpaste, die ich euch heute vorstellen möchte. Sie hat gegenüber der üblichen Methode des Haarewaschens mit Lavaerde den Vorteil, dass sie fix und fertig im Badezimmerregal steht und nicht vor jeder Haarwäsche neu angerührt werden muss. Für mich als eher faulen Menschen bedeutet das eine enorme Zeitersparnis und wenn ich möchte, kann ich die Haarwaschpaste mit meinen Lieblingsdüften spicken, ein Luxus, der mir sonst flöten geht, denn wenn ich erst mal im Bad bin, laufe ich nicht noch mal extra in die Küche zu meinem Vorräten an ätherischen Ölen. Ein weiteres Plus der Paste ist, dass sie im Gegensatz zur üblichen Lavaerdenmischung die Haare nicht auflädt, was schon mal passieren kann, vor allem bei dünnen, gefärbten Spitzen. Weiterlesen