Kommentare 15
Naturkosmetik fürs Mannsvolk

DIY After Shave Gel für Ihn

DIY After Shave Gel für Ihn | Schwatz Katz

Nach einem ultra-ruhigen Januar, der tatsächlich gar nicht so ruhig war wie er hier auf dem Blog scheint, möchte ich gleich wieder mit einem DIY Kosmetikrezept einsteigen. Und weil ihr es euch so zahlreich gewünscht habt, gibt es heute ein Rezept für Ihn, nämlich ein DIY After Shave Gel, das die Haut nach der Rasur beruhigt und gleichzeitig pflegt. Als kleiner Bonus könnt ihr durch zusätzliche Wirkstoffe hauchzarte Haut liebkosen – zumindest solange bis die ersten Stoppeln wieder sprießen. Und weil mir schon mehrfach nahe gelegt wurde, doch lieber nur ein fertiges Rezept anstatt eins mit Alternativen zu teilen, verzichte ich auf mögliche Varianten. Find ich persönlich ja sehr schade, aber wenn es der Übersicht dient, dann mache ich das gerne. Dann also heute das After Shave Gel mit Alkohol (die Variante ohne Alkohol folgt irgendwann extra). Aber keine Sorge, ich habe ihn sehr gering dosiert, sodass er keine Hautirritationen hervorruft und dennoch ein erfrischendes Gefühl hinterlässt. My Män steht drauf und eine eigene Duftmischung hat er jetzt auch dafür bekommen!

DIY After Shave Baukasten

Ich habe mich im Vorfeld mit einigen Männern unterhalten und sie nach ihren After Shave Vorlieben befragt. Hier das Ergebnis:

  1. Es soll schnell die Haut beruhigen – Easy mit Jojoba- oder einem anderen leichten, schnell einziehenden Öl wie Mandel- oder Aprikosenkernöl. Natürlich funktionieren auch andere Pflanzenöle, schau nur, dass sie keinen Glanz hinterlassen, das kommt nicht gut an bei Männern! Auch zu fett sollten sie nicht sein, sonst brauchen sie zu lange, um die Haut zu durchdringen.
  2. Es soll desinfizieren, aber Rötungen möglichst verhindern – Da wir das Gel am Ende ohnehin irgendwie konservieren müssen, habe ich ausnahmsweise mal nicht auf Alkohol verzichtet, hier erfüllt er neben seiner bakterienabtötenden Wirkung auch noch die Aufgabe der Desinfektion kleinerer Wunden. Allerdings ist er so gering dosiert, dass er die Haut nicht irritieren kann wie es oft bei handelsüblichen Produkten der Fall ist. Durch den Zusatz von Panthenol und Ringelblumenextrakt wird die Haut zusätzlich geschützt. Als Basis eignet sich Hochprozentiges (ab 40 %) wie Vodka, Gin, Rum, Korn etc. oder einfach unvergällter Weingeist (96,5 %), sogar kosmetisches Basiswasser ist geeignet, wenn man seinen Geruch nicht übel nimmt. Letztere Produkte vom Kosmetikladen sind um einiges günstiger als die Alkoholika, überlegt euch also, ob ihr nicht lieber einen Cocktail mixt als das gute Zeug ins After Shave zu knallen 😉
  3. Es soll wenig, aber doch angenehm frisch riechen – das war das lustigste Argument, denn zuerst hieß es, „das Zeug“ rieche am besten nach gar nix, aber beim Testen war es dann doch „zu langweilig“ und könnte ja wenigstens nach Pfefferminz riechen oder so…. LOL! Am einfachsten ist es, einige Sprühstöße seines Eau de Toilettes zu benutzen. Wer möchte, beduftet die Mischung mit ätherischen Ölen. Ich habe euch im Rezept ein paar Ideen aufgelistet. 
  4. Pflegen soll es übrigens nicht, zumindest hat sich das keiner der Männer explizit gewünscht, aber wenn wir schon mal dabei sind, können wir auch ein bisschen Magic mit untermischen: Aloe Vera für Extra-Feuchtigkeit, Allantoin zur Glättung der Haut und Vertreibung der Rötungen, Panthenol für die Zellregeneration, ein wenig Niacin/Nicotinamide gegen raue Stellen und Faltenbildung und Lipodermin, damit es tief einsinkt, lassen auch Männerhaut im Handumdrehen proper und hübsch aufgepolstert aussehen!

DIY After Shave Gel für Ihn | Schwatz Katz

DIY After Shave Wirkungsweise

Bezugsquelle
Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink).
Im Rezept unten findest du auch direkte Links zu den einzelnen Rohstoffen.

Jojobaöl, Mandelöl, Aprikosenkernöl sind leichte Basisöle, die Feuchtigkeit spenden ohne aufzuliegen und die Schutzbarriere der Haut stärken. Außerdem ziehen sie schnell ein, was bei Männerhaut, die ein wenig dicker als Frauenhaut ist, sehr wichtig ist. Da will man keinen Film aufliegen haben, selbst wenn er noch so pflegend ist. Sollte die Haut eures Liebsten sehr trocken sein, könnt ihr eine kleine Menge Oliven- oder Avocadoöl untermischen, auch Argan oder andere Nussöle wirken sehr gut. Aber bitte nur eine kleine Menge, sonst dauert das Einziehen zu lange.

Ringelblumen – oder Calendula Extrakt ist ganz hervorragend für rissige und gereizte Haut geeignet. Gerade nach der Rasur ist die Haut froh, wenn sie etwas bekommt, das sie wieder aufatmen lässt und ihr die Angst nimmt, sich gegen Gegner von außen wehren zu müssen. Du kannst entweder deinen eigenen Sud aus frischen oder getrockneten Ringelblumen machen (gut filtern!), ein fertiges Hydrolat nehmen (Aromapflege, s. Bezugsquelle unten, führt Bio Ringelblumenwasser) oder aber auf ein Extrakt zurückgreifen. Ich habe das normale Extrakt (nicht das CO2 Extrakt) von Dragonspice, das finde ich sehr gut.

Vitamin E wirkt entzündungshemmend, bindet Feuchtigkeit, hat eine stark antioxidative Wirkung und gilt als ausgezeichneter Radikalfänger. Es lässt die Haut frischer und glatter aussehen und hält außerdem das Öl stabil.

Aloe Vera Saft oder Gel lindert Irritationen, spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Du kannst es einfach durch Wasser ersetzen.

Glycerin hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern. Glycerin hat viele Gegner. Es soll austrocknen und Pickel verursachen. Ich bin nicht dieser Meinung. Richtig angewendet ist Glycerin wie so vieles eine tolle Sache. Es ist nur wichtig, dass man es ähnlich wie das Lipoderminkonzentrat immer mit Wasser bzw. Feuchtigkeit zusammen in Produkte gibt. Es reicht dann auch ein ganz kleiner Teil Glycerin, ich nehme z.B. max. 2% der Gesamtmenge, dann ist es nicht überdosiert und trocknet auch nicht aus. Wenn du es gar nicht magst, ersetzt du die im Rezept angegebene Menge durch Wasser.

D-Panthenol wirkt gegen Rötungen und Entzündungen, es beschleunigt den Heilungsprozess der Haut, beugt Irritationen vor und rundet das Gel dadurch wunderbar ab.

Optionale Wirkstoffe, die Magic wirken

Allantoin spendet Feuchtigkeit, lindert Reizungen und glättet die Haut wie sonst nix. Raue Stellen werden umgehend soft und weich und die Haut fühlt sich an als lägen zarte Federn obendrauf. Richtig angenehm – auch beim Küssen! Das Allantoin von Dragonspice wird übrigens synthetisch hergestellt und ist frei von tierischen Bestandteilen. 

Niacinamide /Nicotinamide /Vitamin B3 reguliert die Hautfett- /Sebumproduktion und stärkt die Barriereschicht der Haut. So wird ein zu rascher Feutigkeitsverlust verhindert, was sich positiv auf Faltentiefe und allgemeines Hautaussehen auswirkt. Es vermindert Pigmentflecken und stärkt die Elastizität der Haut. Es ist kein Muss in After Shave, aber ein netter Bonus, wenn du es sowieso im Haus hast!

Lipoderminkonzentrat ist in der Lage Liposomen zu bilden, das sind kleine Kügelchen, die sich mit Wirkstoffen und Feuchtigkeit vollsaugen und sich so gepeppt in der Haut festsetzen, will sagen, sie fungieren unter der Hautoberfläche als zusätzlicher Speicher. Durch die tägliche Rasur ist Männerhaut eigentlich permanent am Kämpfen, was sich oft in raschem Feuchtigkeitsverlust niederschlägt. Wir haben festgestellt, dass die Liposomen die Haut weicher machen, sie ist viel weniger schnell gereizt oder rot. Wie das Niacin ist es kein Muss, aber ein netter Bonus, wenn du es im Haus hast!

Konservierung DIY After Shave

Als Konservierung empfehle ich bei diesem Gel eine Kombination aus Alkohol und Kaliumsorbatlösung. Wer sich auskennt und eine andere Konservierung vorzieht, kann die gerne nach Packungsanweisung benutzen. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich dir dabei nicht helfen kann.

Wichtiger Hinweis zu Kaliumsorbat Kaliumsorbat wird als Granulat und Lösung im Handel angeboten. Ich spreche bei meinen Mengenangaben von der Lösung, nicht dem Granulat. Die Lösung könnt ihr euch aber ganz leicht selbst aus Granulat und Wasser herstellen. Ich gebe dazu einfach 10 gr Granulat in eine Braunglasflasche (50 ml) und fülle sie mit 40 gr Wasser auf. Das ergibt eine 20%ige Lösung. Schütteln, einsatzbereit.

Duft DIY After Shave

Als Duftzusatz eignet sich ganz einfach das Eau de Toilette deines Liebsten (einige Sprühstöße ins fertige Produkt geben) oder aber du kreierst einen eigenen. Ideen dazu findest du im Rezept.

DIY After Shave Gel

ergibt ca. 100 ml

DIY After Shave Gel für Ihn | Schwatz Katz

Du brauchst

Bezugsquelle
Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink).
In der Zutatenliste ist der Link zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

Zubehör
1 Rührgefäß (), z.B. Becherglas bzw. Marmeladenglas
Feinwaage
Schalen zum Abmessen der Rohstoffe
ggf. Thermometer ()
Handrührgerät ()
PH-Wert Messpapier ()
100 ml Braunglasflasche () mit Pumpspender o.ä. (die Airpump ist von Aromazone.fr)

Grundmischung
10 ml Jojoba-, Mandel- oder Aprikosenkernöl oder ein Pflanzenöl deiner Wahl ()
1 gr Vitamin E ()

39,5 gr (destilliertes) Wasser oder Hydrolat, z.B. Ringelblumen- oder Hamameliswasser ()
18 ml Weingeist unvergällt (96,5%), Vodka s. * ()
2 gr Glycerin (wer keins hat oder mag, nimmt mehr Wasser) ()
2,5 gr D-Panthenol (wer keins hat, nimmt mehr Öl) ()

Xanthan transparent (Menge ergibt sich bei der Zubereitung) ()

1,5 gr Kaliumsorbatlösung, roten Infokasten oben beachten ()

*Bei Nutzung von 40% Vodka o.ä. wären es 35 ml Alkohol und 22,5 gr Wasser bzw. Hydrolat

zusätzliche Wirkstoffe (können durch mehr Wasser ersetzt werden)
30 Tropfen (ca. 3 gr) Ringelblumen- / Calendula Extrakt ()
15 gr Aloe Vera Saft ()
3 gr Niacinamide / Nicotinamide ()
0,5 gr Allantoin ()
4 gr Lipoderminkonzentrat ()

Duft im Handumdrehen
einige Sprühstöße Eau de Toilette deines Liebsten (die Menge bestimmt deine/seine Nase)

eigene Duftmischung *einfach*
einige Tropfen Rosmarin (), Minze () oder Salbei () sind die klassischen After Shave Varianten, riechen aber ggf. auch ein bisschen „medizinisch“ und einfach. Da sich ihr Duft allerdings recht schnell verflüchtigt, ist das nicht ganz so tragisch.

Alternativ macht sich 1 (ja, wirklich nur einer, vertrau mir), als 1 Tropfen Patschuli () sehr schön als Duft im Aftershave, vielleicht mit 2-4 Tröpfchen Minze () gemischt, das hebt ein bisschen, ist gut für die Haut und herb genug, um als Männerduft durch zu gehen.

Duftmischung *deluxe*
Du kannst entweder die Badeöl Duftmischung aus 5 Tr Sandelholz (), 7 Tr Weihrauch (), 7 Tr Bergamotte (), 1 Tr Wacholder () und 1 Tr Patchouli () ansetzen, die riecht sehr angenehm herb und holzig, außerdem wirkt sie beruhigend auf Haut und Seele und macht den Herrn stark für den Tag.

Oder aber du probierst die leicht süßlich herbe Mischung, die ich für meinen Män gemacht habe. Ich gebe allerdings zu, dass es viele Öle braucht, die teilweise nicht ganz günstig sind, sich aber lohnen, wenn man ein bisschen mit Düften herumalbern möchte: 8 Tr Nagar Motha (), 1 Tr Elemi (), 1 Tr Nelke (), 3 Tr Minze (), 2 Tr Palmarosa (), 2 Tr Bergamotte (), 8 Tr Tonkabohne (), 2 Tr Cistrose (), 1 Tr Basilikum (), 1 Tr Benzoe Siam ()

*100 % ätherische Öle only, keine Duft- oder Aromaöle! Nein, kann man nicht austauschen.

Zubereitung DIY After Shave Gel

DIY After Shave Gel für Ihn | Schwatz Katz

Schritt 1: Abmessen der Rohstoffe

Um Fehler zu vermeiden, empfehle ich dir jeden Rohstoff zuvor abzuwiegen.

Schritt 2: Einzelmischungen vorbereiten

  1. Die Duftmischung in den Alkohol tropfen, gut schütteln. Wenn du mit Eau de Toilette arbeitest, überspringe diesen Teil.
  2.  Vitamin E mit dem Öl verquirlen.
  3. Wasser abmessen, Glycerin hinzufügen, D-Panthenol, Niacin und Allantoin unter Rühren mit dem Handrührgerät auflösen, anschließend Ringelblumen- / Calendula Extrakt, Aloe Vera und Lipodermin hinzufügen und alles gut aufschlagen. Am Ende die Duftmischung in Alkohol hinzufügen und glattrühren.

Schritt 3: Gelbasis herstellen

Bestäube die Mischung mit etwas Xanthan und schlage sie zu Gel. Das solltest du ganz in Ruhe tun, zu viel Xanthan ergibt ein pappiges Gel, zu wenig hinterlässt die Mischung flüssig. Lass dir also etwas Zeit, bestäube die Oberfläche immer wieder mit etwas Xanthan, schlag es auf und bereite ein schönes, stabiles Gel zu. Es sollten keine Bröckchen zurückbleiben.

Schritt 4: Ölmischung unter Schlagen hinzufügen

Ölmischung nach und nach zum Gel hinzufügen. Das Gel kann diese kleine Menge an Öl sehr gut zusammenhalten, du musst also nicht extra einen Emulgator verwenden. Sollte dir das lieber sein, kannst du Lysolecithin (6-8 gr) oder Fluid Lecithin Super einrühren, dann wird die Mischung noch ein wenig softer.

Schritt 4,5: Eau de Toilette

Solltest du dich für die Eau de Toilette Beduftung entschieden haben, gib nun einige Sprühstöße davon hinein und rühre alles zusammen auf. Wie stark es duften soll, entscheidet deine Nase.

Schritt 5: PH- Wert messen bzw. einstellen und konservieren

Der PH-Wert deines DIY After Shave sollte maximal bei 5,5 liegen. Ist er zu hoch, musst du ihn einstellen, sonst geht dein Gel kaputt bzw. wirkt der Konservierer nicht. Wie das geht, erfährst du im Beitrag PH-Wert in der Naturkosmetik. Ist alles klar im PH-Bereich, wird die Kaliumsorbatlösung eingerührt, das Gel abgefüllt und dein DIY After Shave ist fertig zum sofortigen Gebrauch.

DIY After Shave Gel für Ihn | Schwatz Katz

Haltbarkeit Das DIY After Shave hält bei sauberer Herstellung, Konservierung wie angegeben und entsprechender Lagerung etwa 3-4 Monate. Ich rate wie bei allen selbstgemachten Kosmetika zum zügigen Gebrauch, denn unsere Küchen sind nun einmal keine Labore.

Weiterführende Beiträge

Noch mehr Rezepte für Jungs findest du in der Männerecke, Beauty Rezepte für den Mann.

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Merken



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

Bleib noch ein bisschen

15 Kommentare

  1. Jutta Summer sagt

    Hallo Jasmin,
    da freu ich mich über das Rezept – ich hab schon mal ein After-Shave gemacht – allerdings immer nur 2phasig und wenn Män das schüttelt, bleibt meist am Ende mehr von den Ölen übrig als Wasser (bzw. Wasser-Alkoholmischung).
    Da ich schon länger ein Duschgel für Männer mache hier eine nette Mischung die meine Beschenkten sehr gerne riechen:
    (auf 100 ml) 5 tr Limette, 5 Orange, 4 Minze und 4 Koriander (oder Basilikum, das kommt auch gut an). Für ein After-Shave würde ich etwas weniger nehmen, da es ja auf der Haut bleibt. Ich werde die Mischung auf alle Fälle mit Deinem After-Shave ausprobieren.

    Ach ja, wenn Du die Butter mit dem Lysolecitin mal ausprobierst – ich mache in die Duschbutter mit Lysolecitin keinen Wachs dazu und bin inzwischen bei 8 g Lysolecitin auf ca. 140 g Butter und Öle (100 Kakao, 30 Kokos + 10 g flüssiges Öl). Es dauert etwas länger bis die Butter hart wird wegen des Emulgators aber es ist wirklich sehr weich auf der Haut ohne einen klebrigen Fettfilm. Ich hab ja eher trockene Haut und mache gerne die reichhaltige Variante, aber im Sommer oder für Freundinnen mit fettiger oder nichttrockener Haut ist das echt toll!

    Liebe Grüsse,
    Jutta

    • Jasmin Schneider

      Hmm, die Duftmischung klingt lecker! Ich gebe gern eine Basisnote dazu, damit der Duft nicht allzu schnell verfliegt. Außerdem solltest du auch mit den Zitrusfrüchten aufpassen, gerade im After Shave, denn die sind ja bekanntlich photosensibel, können also zu Hautirritatinen in der Sonne führen. Probier’s mal mit Bergamotte bergaptenfrei statt Limette, das sollte besser verträglich sein 😉

      • Jutta Summer sagt

        Hi Jasmin,
        das ist eine super Idee – Bergamotte bergaptenfrei hab ich sogar noch da (ich liebe die Earl Grey Butter) und ich glaube für Män ist das in der Kombination sogar noch interessanter, da Bergamotte mehr „Tiefe“ hat als die Zitrusöle. Probier ich in meinem nächsten Duschgel gleich mit aus. Im After-Shave sowieso 🙂
        Freu mich schon – lecker, lecker….
        Liebe Grüsse,
        Jutta-(Schwatz)Katzfan

  2. Miri sagt

    Hallo, ich war/bin ein großer Fan deiner „Alternativen“…das macht deinen Blog ja so besonders. Verstehe auch überhaupt nicht das sich Menschen über sowas beschweren. Schließlich muss man die Alternativen ja nicht benutzen. Aber grade bei den Zutaten deiner Cremen usw. ist es doch schön, mehrere Auswahl Möglichkeiten zu haben. Man mag ja vll nicht jeden Duft oder verträgt eine Zutat nicht. 😉

    After Shave wird getestet 😉

    Lg Miri

    • Jasmin Schneider

      Ja, tut mir leid, Miri, mir ist es auch immer lieber, wenn ich ein bisschen selbst experimentieren kann, daher auch mein Ansatz. Aber ich bekomme echt ständig Mails und Hilferufe, wie denn nun und was und überhaupt. Das nervt mich dann doch, offenbar ist Unsicherheit stärker ausgeprägt als Experimentierfreude. Meh. Na ja, dafür gibt’s denn mehr Rezepte demnächst 😉
      LG, Jasmin

  3. Corinna sagt

    Jasmin!
    Die Feinwaage ist da und ich habe auch alles ausser Kaliumsorbat.

    Dies Rezept hört sich supergut an, aber nicht (nur) als Aftershave, sondern als leichte Pflege für fettige Haut – also für mich. Ich kann ja Traubenkernöl nehmen und den Duft weglassen. Und den Alkohol eigentlich auch. Meinst Du, das wär was? Jaa, ich weiss… selber ausprobieren. Man will halt von den guten Zutaten nichts unnötig verschwenden und dann wegwerfen.

    Schönen Gruß
    Corinna

    • Jasmin Schneider

      Hmm, ein bisschen Info lesen musst du schon, Süße! Schau, der Alkohol und das Kaliumsorbat sind da drin, damit dir das Zeug nicht innerhalb von einer Woche wegschimmelt. Also eigentlich weglassen ist nicht. Stichwort: Konservierung. Und wenn du etwas suchst für fettige Haut, das leicht und geil ist, rate ich dir auf jeden Fall zum Minus 10 Serum. Allerdings ist das eine Zusatzpflege, die unter der normalen Creme aufgetragen wird. Was du machen kannst, ist das Serum zur abgekühlten Wasserphase in eine Creme rühren, da würdest du bei der Feuchtigkeitskick Creme als Basis richtig liegen. Aber auch dort gilt, die Konservierung weglassen führt zu ekelhaften Farbenbildung in deinem Tiegelchen und zwar nach echt kurzer Zeit.
      LG, Jasmin

  4. Corinna sagt

    Äh ja, gelesen hatte ich das, aber wohl ausgeblendet (weil es mir anders besser gefallen hätte!)
    Also ich hab ja erst ein einziges mal eine Creme gemacht, auch noch mit Erfolg. Aber nur, weil Du das so prima erklärt hattest!! Es war die allererste, einfache Tagescreme. Danach habe ich mich nicht mehr so richtig getraut, weil es immer mehr Schritte und Inhaltsstoffe wurden..
    Die erste hattest Du mit Biokons konserviert und danach aber nicht mehr. Hat das einen bestimmten Grund, ist es nicht so gut oder verträglich? Davon habe ich ja noch. Vielleicht könnte ich das nehmen anstelle Alk+Kaliumsorbat?

    LG Corinna

    • Jasmin Schneider

      Ja, die erste Creme ist auch echt ne ganz einfache, damit man sieht, dass es nicht so schwer ist eine Creme zu rühren, die trotzdem etwas bringt, die Haut glättet, mit Feuchtigkeit versorgt und vielleicht sogar noch den ein oder anderen Pigmentfleck aufhellt. Aber so richtig Gas geben kannst du erst mit den zusätzlichen Wirkstoffen. Die zusätzlichen Schritte in der Erklärung sind auch eigentlich nur dazu da, dass du diese Wirkstoffe in der richtigen Reihenfolge einrührst, sieht viel aus, ist aber super einfach, eigentlich sogar das gleiche wie bei der einfachen Creme. Trust me!
      Ich habe wegen des Biokons ganz viel Haue bekommen, die einen sagen, es stinkt, die anderen finden, dass es keine richtige Konservierung ist und wieder andere reagieren darauf allergisch. Ich persönlich denke, es konserviert okay, ist super einfach zu handhaben, aber ich finde auch den Geruch jetzt nicht soooooooo grauenhaft wie viele behaupten. Wenn es dir genauso geht, kannst du ruhig damit konservieren bis es alle ist. Grundsätzlich solltest du für die Zukunft auf Grapefruitkernextrakt, Alk (bei fettiger Haut eigentlich ganz gut) und Kaliumsorbat umsteigen, wenn du häufiger Cremes rühren möchtest. Ist sicherer und hält auch länger 🙂

  5. Corinna sagt

    Aber einfach ist doch toll!!
    Vielen Dank für die Erleuchtungen. Ich werde es sicher versuchen.
    Aber ich muß jetzt mal eine Lanze für das Biokons brechen: meine (einfache) Creme hielt gut 3 Monate ohne Probleme – ok, es war Winter und wir heizen im Bad nicht den ganzen Tag 😉
    Meine Haut reagiert auf jeden Dreck – natürlich standesgemäß erst nach 8-10 Tagen, so dass man nie sicher sein kann, woher es kommt. Bei dieser Creme, bei der ich Kokos gegen Babassu und Wilddrose gegen Traubenkern ausgetauscht habe, eigentlich nicht. Alles easy, war aber ja auch Winter.

    Zum Duft: ja, das Biokons hat einen Eigengeruch (den ich persönlich ok finde). Ich hatte meine Creme, da fürs Gesicht, mit 5 Tropfen Manuka-Öl beduftet, die zweite zusätzlich mit Lavendel Barreme. Beides roch unglaublich gut und hat denen, die es probiert haben, sehr sehr gefallen! Wie gesagt Geschmackssache, darüber lässt sich nicht streiten!

    LG Corinna

  6. Berni sagt

    Hallo,
    Dank den ganzen Ideen hat jetzt dragonspice ne 180 Euro Bestellung (Österreich hat ne höhere Grenze als D).
    Ich will ja seife sieden, Putzmittel mach ich auch scho selber und jetzt tada rühr ich auch meine eigene Creme 😀

    Rasierhobel und rasierseife (natürlich selbst gesiedet) stehen schon am Plan. So After shave seh ich scho. Aber gibts ne ganz leichte tagescreme für Männer, freund hätte gern so eine wie die cosmetic lad von lush.
    Hast du Ideen für nen versuch?

    Danke und weiter so

    Lg Berni

    • Jasmin Schneider

      Liebe Berni,
      grundsätzlich kannst du alle meine Cremes auch für Männer rühren 😉
      Je nachdem wie die Haut deines Süßen ist – fettig, trocken, normal… suchst du dir einfach eine der Cremes aus und probierst sie. Bei Männern würde ich immer auf einen niedrigen Fettanteil setzen, ihre Haut ist etwas dicker als unsere und verschließt sich m.E. durch zu viel Fett. Daher sehe ich durchaus den Hydrokick als gute Wahl.
      Ich werde mir die cosmetic lad aber mal anschauen und ggf. ein eigenes Rezept ersinnen.

      LG, Jasmin

      • Berni sagt

        Ja super. Hab jetzt auch mal Emulsan probiert und siehe da die Textur is eher das was ich will. Hab vorher zwei andere Emulgatoren probiert, wo immer eigentlich Masken rausgekommen sind statt wirklich ner Creme.
        Joa, muss jetzt noch den Duft irgendwie hinkriegen.
        Aber wenn du mal nen Tiegel von der geschriebenen Creme versehentlich in die Hände bekommst, bin gespannt 😀
        Liebe Grüße Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren