Kommentare 14
Guter Stoff aus Kolumbien

Entdeckt: Cacay-Öl, der letzte Schrei

Entdeckt: Cacay-Öl, der letzte Schrei | Schwatz Katz

Oha, es gibt mal wieder einen Beauty-Hype: Cacay-Öl. Ich hätte ihn wie immer verpasst, wäre ich nicht zufällig drüber gestolpert, nämlich in der Rohstoffliste meines Partnershops Dragonspice. Die Rede ist von Cacay-Öl, das womöglich schon die Eiszeit überlebt hat und seit Generationen unter den Einwohnern des Planeten… und so weiter. Das ist normalerweise so der Moment, da höre ich schon auf zu lesen. Denn je nachdem, was man gerade kurieren möchte, kann man das über so ziemlich alle Rohstoffe aus der Natur sagen. Klar sind sie seit Generationen wirksam, nicht umsonst heißt es doch, in der Natur ist gegen jedes Wehwehchen ein Kraut gewachsen! Da es so viele Kräuter und Kram in der Natur gibt, kann man jedes Jahr eins davon nehmen und als Superfood Wunderwaffe preisen und ordentlich abkassieren. Derzeit im Trend also Cacay-Öl aus der Cacay-Nuss, die vorwiegend in Kolumbien wächst und den Bauern dieser Gegend endlich eine Alternative zum Kokainanbau bietet! Völlig legal und unblutig, bauen sie jetzt gleich nebenan also Beautywaffen an, die um irgendeinen Multiplikator besser als Argan- oder Wildrosenöl sein sollen. Fakt ist, ich habe Cacay-Öl getestet und eine Meinung darüber, die nicht weit vom Trendgeschwafel abweicht. Und dank Dragonspice muss man nicht ganz so viel dafür hinlegen wie für die illegale Kokainalternative ;)

Entdeckt: Cacay-Öl, der letzte Schrei | Schwatz Katz

Cacay-Öl ist reich an Vitamin A und E

Tja, so gerne ich würde, ich kann nicht viel mehr über Cacay-Öl schreiben als ihr im Netz bereits findet. Es ist besonders reich an Vitamin A aka. natürliches Retinol. Vitamin A unterstützt das Zellwachstum, was wir besonders mit fortschreitendem Alter oder bei Hautirritationen bis hin zu Wunden und Narben zu schätzen wissen. Ähnlich dem Wildrosenöl, angeblich noch besser, hilft Cacay-Öl also bei der Narbenbildung. Bestehende Narben sollen gemildert werden. Da kann ich nun nix zu sagen, denn meine Narben wurden schon von der Wildrose und dem Narbenbalsam aufgehellt. Ich hatte bloß von einem meiner gesammelten China-Pickel einen Schatten am Kinn, der durch den regelmäßigen Einsatz von Vitamin C Serum und Cacayöl tatsächlich schwächer geworden ist. Hilfreich dabei war sicher auch Antioxidans Vitamin E, das ebenfalls reichlich in Cacay-Öl enthalten ist.

Vitamin A hilft außerdem Feuchtigkeit zu speichern. Da ist Cacay-Öl meiner Meinung nach dem Dauerbrenner Arganöl recht ähnlich, denn durch das Feuchtigkeitsdepot wirkt die Haut proper und frisch, was mir sehr gut gefällt. Fältchen um die Augen sind deutlich gemildert, die Haut wirkt straffer.

Cacay-Öl killt Pickel mit Linolsäure

Ich kann Cacay-Öl sogar direkt auf mein Kinn auftragen, was ich mich mit Argan-Öl nicht traue (das kommt bei mir nur auf Wangen, Stirn und um die Augen). Ich bekomme weder Pickel von Cacayöl, noch Unreinheiten oder fettige Flecke auf der Haut. Liegt sehr wahrscheinlich an seinem hohen Gehalt an Linolsäure, die gut gegen Pickel und Akne wirkt und Pigmentstörungen vorbeugt. Schön daran ist auch, dass das Öl wirklich super leicht ist, seine Textur wirkt fast flüssig, eher wie ein Gel als ein Öl und es ist in Null Komma Nix eingezogen. Auch das für mich ein großer Pluspunkt, ich mag es nicht, wenn ein Fettfilm zurück bleibt.

Cacay-Öl, ein Renner auch bei Herren

Wenn ihr euch fragt, was ihr eurem Alten aufs Brot aufs Gesicht schmieren könntet, damit er mal ein wenig auf seine Falten achtet, kann ich euch Cacayöl nur empfehlen. Ich habe im Netz nämlich einige Beispiele gefunden, wo selbst Männer das Öl preisen (z.B. hier bei Beard & Shave), weil sie es „so schön einfach finden“, sich damit einzureiben und glauben – wie das bei Männern eben so ist – tags darauf komplett faltenfrei zu sein (Verzeiht mir Jungs, ist mir so raus gerutscht!) ;)

Entdeckt: Cacay-Öl, der letzte Schrei | Schwatz Katz

Cacay-Öl in die Routine einbauen (Anwendung)

Bezugsquelle Mein Cacayöl habe ich bei meinem Partnershop Dragonspice Naturwaren gekauft. Du findest es auch auf Amazon (Partnerlink)

Zum Beipiel als zusätzliche Nachtpflege Cacay-Öl kam mir gerade recht, denn mir ist kürzlich mein Immortelle- Johannis Gesichtsöl ausgegangen, das ich fast täglich als Nachtpflege über meiner Tagespflege benutze. Das klingt ein bisschen kompliziert, deshalb möchte ich es genauer beschreiben: Ich habe keine eigene Nachtpflege, weil ich daran nicht notgedrungen glaube. Die Haut ist ja abends wie morgens und das einzige, was ich ihr zusätzlich geben kann, ist Fett, das ihr am Tag vielleicht zu viel wäre. Ich trage meine Tagespflege (meine Creme also) nach der Reinigung wieder auf und klopfe zusätzlich noch etwas Wirkstofföl ein. Dazu verreibe ich 1-2 Tropfen Öl zwischen den Fingern, trage es großzügig auf Gesicht, Hals und Dekolletee auf und klopfe es um die Augen leicht ein.

Als Tagespflege für die Oberhaut Ebenfalls schön macht sich das Cacay-Öl als leichte Tagespflege über dem Serum (Hyaluron, Minus 10 o.ä.) bzw. Fluid (Hydro-Vitamin, Pronto Youth) deiner Wahl. Besonders jetzt im Sommer ist das eine leichte Alternative zur üblichen Tagespflege. Cacayöl ist bis jetzt das einzige Öl, das ich tagsüber wirklich nicht spüre, wenn ich es zusätzlich auftrage. Es zieht einfach ein und tut seinen Job, kommt nicht wieder und nervt in keiner Form.

Zwischendurch kannst du 1-2 Tröpfchen einklopfen, wenn du z.B. das Gefühl hast, deine Haut sei trocken. Sehr angenehm z.B. um die Nasenflügel, die bei mir häufig etwas zu kurz kommen und dann schuppig werden.

Als Mann kannst du Cacay-Öl entweder benutzen wie die Damen oder aber, du gibst eine kleine Menge zu deinem After Shave hinzu.

Cacay-Öl, das ideale Last Minute Geschenk

Cacayöl, der letzte Schrei | Schwatz Katz

Wenn du jemand bist, der nicht gerne etwas selbst macht, schenk doch einfach Cacayöl! Es ist für alle Hauttypen geeignet, fettet nicht, macht keine Pickel und kämpft gegen Hautalterung. Die Version von Dragonspice ist vom Preis-Leistungsverhältnis nicht zu toppen und kommt handlich im Braunglasfläschchen mit Tropfpipette an. Kann man also direkt benutzen. Optimieren kannst du da nur noch das Etikett, indem du es selbst machst. Oder benutze einfach meine Vorlage, die du hier downloaden kannst.

Cacay-Öl in Rezepten verarbeiten

Cacay-Öl lässt sich natürlich auch gut in bestehende Rezepte einbauen.

Anbieten würde es sich z.B.

Cacay-Öl kaufen

Kaufen kannst du 100% Cacay-Öl z.B. bei meinem Partnershop Dragonspice Naturwaren. Es wird in einem Pipettenfläschchen geliefert, das du direkt zu deinen täglichen Produkten stellen kannst.

Das Cacay-Öl von Dragonspice ist übrigens genau das 100% Cacayöl, das du für das Doppelte unter diversen Markennamen erstehen kannst (vgl. Preise auf Amazon). 100% bleiben 100%. Das einzige, auf was du verzichtest ist die fancy Verpackung, die du dir aber theoretisch auch selber machen kannst, wenn du so darauf stehst. Du könntest für das gleiche Geld gleich 2 Fläschleins kaufen und deiner Mom oder deiner Freundin davon abgeben. Ewiger Dank ist dir jedenfalls sicher!

Heheee ;)

Entdeckt: Cacay-Öl, der letzte Schrei | Schwatz Katz

Cooler Stoff, das Cacay-Öl, findest Rosi ;D

***

Disclaimer Aus rechtlichen Gründen, muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen Erkenntnissen und Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Merken



Schwatz Katz

Newsletter abonnieren

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nur zum Versenden des Newsletters verwendet und nicht weitergegeben. Du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

14 Kommentare

  1. Sigrid sagt

    Liebe Jasmin, ich finde das Cacay Öl auch ganz toll. Es sinkt richtig in die Haut ein und ist sehr angenehm! Meinst du, man kann es gut mit Wildrose und Granatapfelkernöl mischen? Liebe Grüsse aus Österreich und vielen Dank für deine wunderbaren Rezepte!!

  2. Jasmin Schneider

    Hllo Sigrid,
    du kannst Cacayöl mischen wie du möchtest. Ich habe auch ein paar Tipps am Ende der Seite zu Produkten, wo du es als Ersatz für Argan verwendest. Da wird es z.B. beim Anti Age Ölserum mit Wildrose und Granatapfelkern gemischt.
    LG

  3. Sigrid sagt

    Hallo Jasmin , noch eine Sigrid ;-)
    Vielen Dank für diese tolle Empfehlung. Das Öl ist ein echter Geheimtipp .
    Ich lebe ja in Spanien und da ist es im Sommer sehr sehr warm und auch die Luftfeuchtigkeit ist gerade in diesem Sommer teilweise sehr hoch , also ist Schwitzen angesagt. Im Sommer konnte ich mein Gesicht nur abends pflegen. Am Tage habe ich bisher nicht mal ein Serum nehmen können,war sofort nass auf der Haut. Das Öl dagegen ist eine Wucht. Es zieht bei mir sofort ein , ein seidiger, sehr schöner Glanz bleibt auf der Haut und lässt sie Strahlen . Einmal in der Woche arbeite ich abends das Öl mit einem Ultraschall Gerät ein , danach noch Pflege drauf und morgens sieht das Gesicht immer noch ganz fein und zart aus.
    Der Preis bei Dragonspice ist sensationell, kaufe da ohnehin fast alles . Also nochmals danke für den genialen Tipp , Sigrid

  4. Jutta
    Jutta sagt

    Liebe Jasmin,
    das Cacayöl ist der Hammer!!!
    Danke für den Tipp :-)
    Liebe Grüsse,
    Jutta

  5. Jule sagt

    Hallo Jasmin,

    kann mich Jutta nur anschließen- das Öl ist wirklich der HAMMER! Ein befreundeter Dermatologe, der ebenfalls hochgradig begeistert ist von Cacayöl, hat mir folgenden Tipp gegeben: 2/3 Öl mit 1/3 purem Lipodermin mischen und in die Haut (auch Hals und Dekolleté) einarbeiten. Pur aufgetragen wirkt Lipodermin ja eher austrocknend, aber mit Öl gemischt sorgt es dafür, dass die Wirkstoffe des Öls tiefer in die Haut eingeschleust werden. Nach ein paar Tagen Selbsttest kann ich das uneingeschränkt bestätigen – mein Dekolleté ist zart und glatt wie seit Jahren nicht mehr. Ich bin echt begeistert!
    Danke nochmal für die vielen wertvollen Tipps und Ideen, die Du mit uns teilst!

    Lieben Gruß von Jule

  6. Judith sagt

    Liebe Jasmin,

    erstmal DANKE für deine tolle Seite, bin schon länger stille Mitleserin.
    Jetzt hab ich meine erste Frage an dich:
    ich hab selber schon das Netz durchforstet und finde leider sehr wenig über das Cacay-Öl – z.B. über die oxidative Stabiliät, ob es eher Wirkstoff- oder Basisöl ist und wie lange es nach Anbruch der Flasche hält – weißt du da zufällig genaueres darüber?

    Alles Liebe,
    Judith

  7. Jasmin Schneider

    Liebe Judith,
    Cacayöl ist ein Wirkstofföl, denn es wirkt schon viel bei wenig Einsatz :) Zu den anderen Punkten weiß ich nicht mehr als du, aber ich schätze, wenn du es täglich in Gebrauch hast, solltest du es wie die meisten anderen Öle nicht länger als 3 Monate aufheben. Ansonsten gilt, was auf der Flasche vermerkt ist. Ich habe gerade die zweite Flasche bestellt, es ist also sehr ergiebig und wurde nicht ranzig.
    LG, Jasmin

  8. Gaby sagt

    Hallo Yasmin,

    habe bei Dir über das Cacay Öl gelesen, es bei Dragonspice gekauft und probiere es gerade aus. Es zieht auf jeden Fall sehr sehr gut ein und hinterlässt ein wunderbares Hautgefühl.
    Ich habe mir jetzt aus Sri Lanka weißes Sandelholzöl mitgebracht, dem ja auch wahre Wunderdinge für die Haut nachgesagt werden (z. B. Verkleinerung der Poren, Reduzierung von Pickeln usw.).
    Nun meine Frage. Kann ich von dem Sandelholzöl ein paar Tropfen zu dem Cacay Öl dazu geben?
    Freue mich über Deine Antwort.

    Liebe Grüße,
    Gaby

  9. Jasmin Schneider

    Grundsätzlich kannst du Öle immer miteinander mischen. Wieviel Sinn das im einzelnen macht, muss man einfach ausprobieren. Ich persönlich habe die Mischung, die du vorschlägst noch nicht probiert, deshlab kann ich dir nicht sagen, wie oder ob es wirkt. Vom Gefühl her würde ich aber denken, warum nicht?
    In anderen Worten, probier es doch einfach mal aus. Wenn du unsicher bist, kannst du ja erst mal nur ein kleines Fläschen davon bereiten (10 gr Cacay mit 1 gr Sandelholzöl o.ä.) =^.^=
    Miau, Jasmin

  10. Bella Barbara Sauter sagt

    Liebe Jasmin!
    Schon recht lange freue ich mich über deinen Blog und bin eine eifrige Leserin!
    Nun wollte ich zum wiederholten Male bei Dragonspice bestellen,existiert diese shop überhaupt noch?
    Bis dato ist es mir nämlich nicht möglich gewesen dort eine Bestellung aufzugeben.
    Keinerlei Email Adresse wird akzeptiert,per Telefon läuft nur Musik und die Mail Adresse kann nicht gefunden werdenHast du einen Tip für michbitte,bitte?!
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Bella

  11. Jasmin Schneider

    Hallo Bella,
    also ich habe erst vor einer Woche bei Dragonspice bestellt und kenne das DS Team nur zuvorkommend und freundlich. Emailadresse, Telefonnummer etc. stehen im Impressum und unter Kontakt findest du ein Kontaktformular. Vielleicht probierst du einfach mal ein anderes Gerät? Ich bestelle immer mit dem Laptop und habe damit keine Probleme. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen, sorry.
    Viel Erfolg,
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren