Kommentare 8
Wappne deine Hände für den Winter

Schützende Handpflegecreme »Mokkasahne«

»Mokkasahne« Handpflegecreme gegen Winterhände

Heute habe ich eine hinreißend nach Mokkasahne duftende Handpflegecreme zum Nachrühren, an der man immer wieder schnüffeln muss. Sie ist inspiriert von der Pflegeserie Coffea Arabica, die mein Partnershop CMD Naturkosmetik in Bioqualität und made in Germany auf den Markt gebracht hat. Wer nicht selbst rührt, aber eine gute Handcreme sucht, sollte sie mal probieren! Unsere Mokka Handpflegecreme riecht etwas süßer, eigentlich mehr wie Kaffeeschokolade, und hat eine reichhaltige Konsistenz, zieht dennoch gut ein und spendet den Händen Feuchtigkeit, was sie uns gerade in der bevorstehenden Jahreszeit danken werden.

Werbung / Kaufempfehlung:

Pflegeserie Coffea Arabica von CMD Naturkosmetik

Handcreme, Duschgel und Bodylotion von CMD Naturkosmetik

Die fertige Coffea Arabica Pflegeserie wurde mir von meinem Partnershop CMD Naturkosmetik zur Verfügung gestellt. Eigentlich wurde sie für Männer konzipiert, ich finde jedoch, sie passt ebensogut zu Frauen.

Es gibt Duschgel (das hat der Män gleich für sich gesichert!), Handcreme und Bodylotion. Coffea Arabica riecht wirklich großartig und ich kann die Pflegeserie uneingeschränkt empfehlen.

Empfohlene Rohstoffe Handpflegecreme

Die vorliegende Handcreme setzt auf die Kombination aus Mandel- und Babassubutter. Zusammen mit Cupuaçubutter wird die Hautbarriere gefestigt und Feuchtigkeit unter der Haut eingeschlossen. Als Feuchtigkeitskomponente fungieren Allantoin und Pentylene Glycol; Aloe Vera 10-fach, Panthenol und Ringelblumenextrakt helfen bei der Regeneration der gestressten Hautzellen. Für eine Handpflege unerlässlich.

Bezugsquelle
Unterstütze Schwatz Katz und kaufe Zutaten & Zubehör über einen Link zu meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik oder CMD Naturkosmetik (sind mit einem Pfeil → gekennzeichnet). Ich verlinke manchmal auch zu Amazon.
Wenn du Produkte über Partnerlinks beziehst, erhalte ich eine kleine Vergütung. Erst mal im Shop, kannst du dann deine Produkte zusammensuchen. Es ist dabei auch egal, ob du dort schon Kunde bist. Solange du bei jeder Bestellung einem Link folgst, wird mein „Kürzel“ übertragen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Danke für deine Unterstützung. Miau!

Kaffee-Vanille-Mazerat als Duftbasis unserer Handpflegecreme

Vanille-Ölauszug für Küche und Kosmetik | Schwatz Katz

In der Mokkasahne Handpflegecreme habe ich mich für einen Vanille-Kaffee-Direktauszug in Mandelöl entschieden, den ich im Wasserbad vor der eigentlichen Creme zubereitet habe, um die leckeren Duftnoten von Kaffee und Vanille einzufangen (s. gelbe Infobox). Du kannst alternativ selbstgemachtes Vanilleöl und Kaffeeöl zu gleichen Teilen mischen.

  • Als Basis für dein Mazerat eignen sich leichtere Öle wie Jojobaöl oder Reiskeimöl für normale Haut, wenn du eher trockene Haut hast, empfehlen sich Mandelöl oder Sesamöl . Diese Öle ziehen gut ein, machen die Haut geschmeidig, fetten nicht und unterstützen die Hautbarriere.
  • Wer sehr trockene, beanspruchte Hände oder gar eine Hautkrankheit hat, setzt auf Olivenöl  oder Avocadoöl . Das sind besonders reichhaltige Öle, die die Hände so richtig schön nähren, können allerdings auch einen leichten Fettfilm hinterlassen. Macadamianussöl fühlt sich an dieser Stelle auch ganz hervorragend an und ist leichter als die ersten zwei.

Kaffeeauszug in Pflanzenöl selber machen | Schwatz Katz

Kaffee-Vanille Direktauszug

Du brauchst

20 gr Basisöl deiner Wahl (s. Erklärung oben)
1 Vanillenschote klein geschnitten
Kaffeepulver (Menge ergibt sich bei der Herstellung)

  • In einem Wasserbad Kaffeepulver & Vanillestücke in ca. 20 gr Basisöl einrühren. Gib gerade soviel Kaffee hinein, dass alles gut bedeckt ist und sich die Masse noch bewegen lässt (also keine Kaffee-Vanille-Pampe bauen, please)
  • Auf geringster Wärmestufe 30 Minuten simmern lassen, zwischendurch häufiger umrühren.
  • Herdplatte ausstellen.
  • Anschließend das Kaffee-Vanille-Ölgemisch durch ein Teesieb oder eine Mullbinde in ein seperates Gefäß (z.B. Marmeladenglas) schütten, gut ausdrücken, damit alle guten Wirkstoffe in unserer Handpflegecreme landen.

Babassuöl

Um das Mandelöl mit Powerpflege zu unterstützen, nehme ich zusatzlich Babassuöl. Das macht die Creme reichhaltig ohne aufzuliegen. Du kannst es durch Kokosöl oder ein beliebiges anders Basisöl (Beispiele findest du oben) ersetzen.

Handpflege ja, Emulsion nein? Probier doch mal„ Juttas Harfenhände“! Eine wunderschöne Handbutter, die gut einzieht und zart pflegt!

Konsistenzgeber

Als Konsistenzgeber benutzen wir Pflanzenbutter in Kombination mit Behenylalkohol und etwas Beerenwachs. Das unterstützt die Hautbarriere und verhilft der Creme zu mehr Standfestigkeit.

  • Ich habe mich bei der Mokkasahne Handpflegecreme für Cupuaçubutter als Konsistenzgeber entschieden, weil sie gut einzieht und im Gegensatz zu Kakaobutter keinen Fettfilm hinterlässt, was mir persönlich gerade auf den Händen wichtig ist. Sie riecht außerdem leicht nach Schokolade und unterstützt den Kaffeeduft positiv.
  • Sheabutter ist gut zum Anti-Aging geeignet, bei trockenen Händen, Neurodermitis und allgemein für eine reichhaltige Pflege. Wer es nicht ganz so reichhaltig braucht, tauscht Shea- gegen Mangobutter .

Emulgator Emulsan

Auf vielfachen Wunsch habe ich den so einfach zu handhabenden Emulgator Emulsan wieder zurückgeholt. Warum der weg war? Nun ja, er kann Palmöl enthalten und eigentlich wollte ich darauf verzichten. Es ist allerdings nicht ganz einfach, einen Emulgator ohne Palmöl zu finden, der so einfach in der Handhabung ist wie Emulsan. Darum an dieser Stelle ein Kompromiss.

Wer lieber palmölfrei rührt, wechselt zur Seite Mokkasahne Handpflegecreme mit Softfeel GSC palmoilfree 🙂 Die Herstellung ist etwas aufwändiger, die Creme wird dafür ebenso schön wie die mit Emulsan.

»Mokkasahne« Handpflegecreme gegen Winterhände | Schwatz Katz

Zusätzliche Wirkstoffe

Kakaoextrakt

Um einen richtig leckeren Mokkasahneduft zu erreichen, solltest du Kakaoextrakt in die Handpflegecreme rühren. Es gibt dem Kaffeeduft noch mal so richtig einen Extraschub. Zum Anbeißen! Es trägt nichts zu Wirkung bei und kann durch Butter deiner Wahl ersetzt werden.

Allantoin

Einen schönen Anti-Aging Soforteffekt lässt sich mit Allantoin erzielen. Es spendet Feuchtigkeit, lindert Reizungen und glättet die Haut schon kurz nach dem Einreiben. Raue Stellen werden weich und die Haut fühlt sich an, als lägen zarte Federn obendrauf. Allantoin ist super für einen Soforteffekt, der eine Weile anhält. Kann durch Wasser ersetzt werden.

Squalan

Wie in fast all meinen Cremes ist Squalan an Bord. Ich liebe es, weil es wie ein kleines Speedboot wirkt. Es pflegt die Haut nicht nur im Handumdrehen glatt und geschmeidig, sondern sorgt auch dafür, dass die anderen Komponenten schneller und effizienter aufgenommen werden. Obendrein wirkt es als Antioxidans, wodurch eine stellenweise Hautverfärbung unterbunden wird. Kann durch Öl ersetzt werden, wenn man nciht unbedingt weiche Haut haben möchte.

Aloe Vera 10-fach

Schon wieder so ein Favorit von mir, Aloe Vera! Diesmal in konzentrierter Form als Aloe Vera 10-fach wie ich es in der einfachen Tagescreme verwende. Aloe ist ein super Feuchtigkeitsspender, der die Hautregeneration unterstützt und raue Hände beruhigt. Gerade bei trockenen und gestressten Händen wohltuend. Kann durch Wasser ersetzt werden.
Tipp Wer sonst mit Green Warrior arbeitet, kann sein Wirkstoffgel (s. dazu Becherglas 1 im Rezept) statt mit 14,5 gr Wasser und 1,5 gr Aloe 10-fach mit 16gr Green Warrior unkonserviert rühren.

Ringelblumen/Calendula Extrakt

Der Klassiker bei rauer, rissiger Haut, Ringelblumenextrakt , ist in fast allen Handcremes zu finden, dementsprechend auch in dieser. Kann durch Wasser ersetzt werden, wenn deine Hände ohnehin zart sind und nur ein wenig Schutz brauchen.

Du hättest lieber ein neutraleres Rezept für Handcreme, das du dir selbst noch anpassen kannst? Dann schau dir mal den Beitrag Handcreme selbermachen an.
D-Panthenol

Um den Regenerationsprozess beanspruchter Haut langfristig zu fördern, ist Panthenol eine gute Wahl. Kann durch Wasser ersetzt werden.

Vitamin E Acetat

Außerdem gebe ich gerne Vitamin E dazu. Es unterstützt die Zellfunktion und hält zudem die Öle stabil. Kann durch Öl ersetzt werden.

Bitte beachte, dass du ein anderes Ergebnis bekommst, je mehr Rohstoffe du austauschst. Wenn du welche einsparen möchtest, dann tue es mit denen, die in etwa eine gleiche Wirking haben, wie beispielsweise Panthenol und Allantoin. Und bitte beachte, dass ich schlussendlich nur für die Creme sprechen kann, die ich gerührt habe. Miau!

Wasser oder Hydrolat

Grundsatzlich brauchst du wirklich nur das: Wasser. Am liebsten destilliert oder wenigstens abgekocht, damit unnötige Keime draußen bleiben. Es spricht aber nichts dagegen, auch hier ein bisschen was obendrauf zu tun und zum Beispiel ein passendes Hydrolat zu benutzen. Eignen würden sich an dieser Stelle unter anderem ein Lavendelhydrolat, das habe ich mir rasch selbstgemacht, du bekommst es aber auch fertig in Bio-Qualität bei Dragonspice .

Wie du Hydrolate und destilliertes Wasser einfach selbst herstellst, habe ich im Artikel Hydrolate selbermachen ohne Destille aufgeschrieben.

Konservierung

Ohne Konservierung kannst du diese Creme nicht rühren. Sorry.

Neuerdings favorisiere ich zum Konservieren eine Kombi aus Pentylene Glycol und Kaliumsorbatlösung. Warum? Weil ich mag, dass Pentylene Glycol nicht nur ordentlich konserviert, sondern darüberhinaus Feuchtigkeit spendet. Darum wird es auch bei der Herstellung den Wasserwirkstoffen zugegeben (beim Rezept beachten, es steht nicht unter Konservierung, ist aber eine!) Pentylene Glycol wird aus Zuckerrohr gewonnen und gilt als unbedenklich. Mehr über Pentylene Glycol z.B. beim Hautschutzengel.

Wichtiger Hinweis zu Kaliumsorbat Kaliumsorbat wird sowohl als Granulat als auch als Lösung im Handel angeboten. Ich spreche bei meinen Mengenangaben von der Lösung, nicht dem Granulat. Die Lösung könnt ihr euch aber ganz leicht selbst aus Granulat und Wasser herstellen. Ich gebe dazu einfach 10 gr Granulat in eine Braunglasflasche (50 ml) und fülle sie mit 40 gr Wasser auf. Das ergibt eine 20%ige Lösung. Schütteln, einsatzbereit.

Mokkasahne Handpflegecreme mit Ringelblume

ergibt ca. 100 gr fertige Creme

»Mokkasahne« Handpflegecreme gegen Winterhände | Schwatz Katz

Du brauchst

Bezugsquelle
Unterstütze Schwatz Katz und kaufe Zutaten & Zubehör über einen Link zu meinen Partnershops Dragonspice Naturwaren, Meine Kosmetik oder CMD Naturkosmetik (sind mit einem Pfeil → gekennzeichnet). Ich verlinke manchmal auch zu Amazon.
Wenn du Produkte über Partnerlinks beziehst, erhalte ich eine kleine Vergütung. Erst mal im Shop, kannst du dann deine Produkte zusammensuchen. Es ist dabei auch egal, ob du dort schon Kunde bist. Solange du bei jeder Bestellung einem Link folgst, wird mein „Kürzel“ übertragen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Danke für deine Unterstützung. Miau!
Zubehör

3 hohe hitzebeständige Bechergläser , alternativ 3 Marmeladengläser (Vorsicht, die können platzen)
Topf mit 2 Fingerbreit Wasser
Schüssel mit kaltem Wasser
Waage
Glasrührstab , alternativ 1-3 saubere Löffel
elektrisches Handrührgerät
pH-Indikatorpapier
Hilfsmittel zum Abmessen der Rohstoffe, z.B. die kleinsten Bechergläser
Flasche mit Gelspender

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verarbeitung

Wirkstoffgel (Becherglas 1)

16,2 gr (destilliertes) Wasser oder Bio Hydrolat , s. Erklärung oben
1,5 gr Aloe-Vera 10-fach
0,5 gr Allantoin
5 gr Pentylene Glycol
1 gr Panthenol
4 gr Ringelblume-/ Calendulextrakt

später
0,3 gr Xanthanpulver

wirkstoffgel herstellen | Schwatz Katz

Basisöl & Emulgator (Becherglas 2)

11 gr Kaffee-Vanille-Mazerat , s. Erklärung oben
4 gr Babassuöl , Alternativen s. Erklärung oben
1 gr Beerenwachs
2 gr Behenylakohol
3 gr Squalan

später
4 gr Emulsan

Mokkasahne Handpflegecreme | Schwatz Katz

Wasser (Becherglas 3)

40 gr (destilliertes) Wasser oder Bio Hydrolat , s. Erklärung oben

Tagescreme selbermachen | Schwatz Katz

Konsistenzgeber

3,9 gr Cupuaçubutter , Alternativen s.o.
0,1 gr Kakaoextrakt 

Anti-Akne Creme Theorie & Praxis | Schwatz Katz

Ölwirkstoffe

1 gr Vitamin E Acetat

Emulsionen leicht gemacht | Schwatz Katz

Konservierung

1,5 gr Kaliumsorbatlösung

Emulsionen leicht gemacht | Schwatz Katz

Zubereitung Mokkasahne Handpflege

  • Wenn gewünscht, Kaffee-Vanille-Direktauszug vorbereiten (s. dazu gelbe Infobox oben);
  • Einzelne Rohstoffe wie Butter und Konservierer als auch Bechergläser wie oben empfohlen (vgl. Infografik) vorbereiten und bereitstellen;
  • Topf mit 1-2 Fingerbreit Wasser bereitstellen;
  • Schüssel, in der ein Becherglas gut Platz findet, mit kaltem Wasser bereitstellen;
  • Stabmixer bereitlegen.

Wirkstoffgel herstellen

  • Becherglas 1 (Wasser & Wirkstoffe) gut verrühren;
  • mit Xanthan bestäuben und zu einem Gel aufschlagen;
  • Bis zum Schluss beiseite stellen.

Wirkstoffgel herstellen | Schwatz Katz

Schmelzen & Erhitzen

  • Becherglas 2 (Öle & Behenylakohol, erst mal ohne Emulsan) zusammen mit Becherglas 3 (Wasser) in den Topf stellen und bei mittlerer Hitze rückstandfrei einschmelzen;
  • Erst wenn alles geschmolzen ist, Emulsan einrühren.

Creme rühren | Schwatz Katz

Emulgieren

  • Sobald alles flüssig ist, nimm beide Gläser aus dem Topf und rühre die Butter (Konsistenzgeber) in das Ölgemisch;
  • Ist die Butter geschmolzen, kippe das Wasser in die Ölmasse und rühre alles zusammen kräftig durch. Das geht am besten mit einem elektrischen Handrührgerät.

Creme rühren | Schwatz Katz

Auf Handwärme abkühlen

  • Stelle das Glas in die Schüssel mit kaltem Wasser;
  • Wichtig Lass deine Creme unter gelegentlichem Rühren auf Handwärme (30°C) abkühlen

Creme rühren | Schwatz Katz

Hitzeempfindliche Rohstoffe hinzufügen

  • Füge das Gel, das wir ganz zu Anfang gerührt haben, sowie die Ölwirkstoffe hinzu;
  • Glattrühren.

Tagescreme selbermachen | Schwatz Katz

Abschluss & Konservierung Handcreme

  • PH-Wert messen und gegebenenfalls einstellen (wie geht das?);
  • Liegt der PH-Wert bei 5,5, Kaliumsorbat hinzufügen und ein letztes Mal kräftig aufschlagen;
  • In geeignete Gefäße füllen;
  • etikettieren.

Creme rühren | Schwatz Katz

Haltbarkeit deiner Handcreme

Unter Berücksichtugung aller Tipps und Hinweise (s. dazu auch Leitfaden Cremeherstellung), der notwendigen Hygiene, Benutzen frischer Rohstoffe, Einhalten des PH-Werts, Benutzung des Konservierers etcetera pp, sollte deine Creme locker drei Monate haltbar sein, im Kühli noch ne Weile länger.

Doch keine Lust selbst zu rühren?

Dann probier unbedingt die Coffea Arabica Pflegeserie von meinem Partnershop CMD Naturkosmetik! Die Handcreme riecht kräftig nach Kaffee und ist nicht nur für Männer ein Genuss!

Weiterführende Artikel

Bleib auf dem Laufenden

Du möchtest über neue Beiträge auf Schwatz Katz informiert werden, Freebies absahnen und DIY Naturkosmetik Tipps bekommen? Dann abonniere doch den Schwatz Katz Newsletter und lass dein Postfach schnurren. Miau!

Schwatz Katz Newletter
Schwatz Katz Newletter

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

»Mokkasahne« Handpflegecreme gegen Winterhände | Schwatz Katz

Weiterstöbern

8 Kommentare

  1. Avatar
    Andrea sagt

    Hallo Jasmin

    Wenn ich noch Lamecreme zum Aufbrauchen habe, kann ich diese genau gleich dosieren wie Emulsan?

    Liebe Grüsse Andrea

    • Jasmin von der Katz

      Hallo Andrea,
      schau bitte noch mal auf die Dosierungsempfehlung von Lamecreme. Wenn du sie bis zu 4% dosieren kannst, kannst du sie einfach austauschen. Sollte es weniger sein, dann gib nur so viel hinein wie empfohlen (z.B. bei 3% auf 100 gr entsprechend 3 gr) und fülle den Rest mit Basisöl auf. Brauchst du mehr, gib mehr dazu und nimm Butter oder Behenylalkohol raus. Ich habe das Rezept aber noch nie mit Lamecreme gerührt und weiß nicht, wie es dann wird! Bitte hab Verständnis dafür, dass ich dir bei individuellen Anpassungen nicht helfen kann.
      Miau, Jasmin

  2. Avatar

    Zuallererst mal ein Disclaimer: dieses war die dritte Creme, die ich mir selbst gerührt habe, und die erste mit „richtiger“ Konservierung. Ich kann also nur für mein Ergebnis sprechen. ABER: schon das war allererste Klasse <3 der Duft ist fantastisch, ich musste meine Kinder fast mit Gewalt davon abhalten sie essen zu wollen… und meinen Mann auch 😀 und die Wirkung steht dem in nichts nach! Ich habe den Extrem-Selbstversuch gewagt und mir einen Tiegel voll mit in den Wanderurlaub in Südtirol genommen. Der (so toll er auch jedes Mal ist) wird dank Wind, Wetter und Höhenluft eine Qual für meine armen Hände. Oder bzw. war es, denn diese Creme hat mir jeden Tag das Leben gerettet! Ich werde sicher noch einige deiner anderen Rezepte probieren, aber diese hier ist schon Mal Instant-Klassiker würde ich sagen 🙂

    LG Tammy

  3. Avatar

    Hallo Katzi,
    Du hast so tolle Ideen und ich mache inzwischen alles, für meine Tochter und mich, selber. Alle Rezepte von Dir! Wir sind mega begeistert und überzeugt. Deine Art zu schreiben unterhält mich bestens. Vielen vielen Dank dafür! Die Handcreme bietet sich als Weihnachtsgeschenk für Oma, Schwiegeroma, beste Freundin, zweitbeste Freundin, Tochter etc an :-). Wird gemacht!

  4. Avatar
    Claudia Wende sagt

    Hallo Jasmin,
    ich habe gerade Ihren Newsletter abonniert und auch sogleich eine wichtige Frage bezüglich Hitze und Öle. Wenn ich für Ihre Creme-Rezepte die wertvollen ,kaltgepressten , nicht erhitzten Bio-Öle kaufe, um meine Haut mit all den wertvollen Inhaltsstoffen zu versorgen, widerstrebt mir sehr, dann für die Herstellung der Cremes diese Öle zu erhitzen, denn dann geht alles verloren, was ursprünglich vorhanden war. Nach meinem momentanen Wissensstand können nur wenige Öle erhitzt werden, eben weil sie nicht diese wertvollen Inhaltsstoffe haben. Muss man den Verlust Ihrer Erfahrung nach einfach in Kauf nehmen oder könnte man nicht eine kleine Menge mit „erhitzbarem Öl“ herstellen und dann erst zu Beispiel 45 g von den wertvollen Ölen (Weizenkeim, Traubenkern..) dazu geben? Selbst das Erhitzen von Sheabutter finde ich schon zu schade. Aber wahrscheinlich ist es ohne Verluste nicht machbar. Vielen Dank für Ihre Info. Herzliche Grüße Claudia

    • Jasmin von der Katz

      Hallo Claudia,

      das ist der Grund, weshalb man in der Kosmetik von Basis- und Wirkstoffölen spricht. Basisöle sind gut erhitzbar (sie kochen ja nicht und sind selten in der Nähe ihres Rauchpunkts), Wirkstofföle werden erst nach Abkühlen auf 30°C hinzugefügt. In den Rohstoffshops wird meistens zwischen Wirkstoff- und Basisöl unterschieden. Man sieht es auch ganz gut am Preis. Bei Unsicherheiten sollte das Rezepten darüber aufklären. Ich jedenfalls mache das immer so.

      Sheabutter schmilzt man am besten sehr langsam und nicht so viel über 40°C oder aber, im Falle des Cremerührens, wird sie rasch (!) und nur kurz auf die notwendige Temperatur erhitzt. Das tut ihr nicht weh und geht ohnehin nicht anders. Sonst gibt es nämlich keien Emulsion 😉

      Anfangs macht man beim Rühren sicher einige Fehler, lässt alles zu heiß werden oder traut sich nicht und rührt zu kalt. Ich befürchte, das resultiert dann in einem unbefriedigenden Erlebnis und man lernt dazu. War bei mir nicht anders. Da landet schon mal was in der Tonne. Irgendwann sitzt der Vorgang und man ist fix genug, um nicht nur eine schöne Konsistenz, sondern auch die volle Wirkung einfangen zu können. Mag sein, dass immer etwas Wirkstoff „verdampft“, da müsste man ein Labor fragen, wie man das überhaupt feststellen kann, aber wenn man gut informiert ist und sich an die Regeln hält, dann bekommt man im Normalfall auch ein schönes Ergebnis mit einer tollen Wirkung.
      Viel Spaß beim Ausprobieren,
      Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.