Kommentare 60
Kickt deine Haut zum Pfirsich

Magic Shea Whip selbst rühren

Magic Shea Whip Rezept | Schwatz Katz

Was denn? Ich komme euch tatsächlich mit so einem gewöhnlichen Rezept wie Shea Whip, auch bekannt als Sheasahne? Ja genau, das mache ich! Denn es gibt kaum etwas besseres für Winterhaut und Haare! Und außerdem ist mein Shea Whip Rosa, ein herrlich girlish-es Geschenk für beste Freundinnen, Schwestern, Mütter und Schwägerinnen! Wirkt natürlich auch bei Männern und ohne Zuckertütenfarbe Wunder! 😉

Magic Shea Whip Rezept | Schwatz Katz

Zutaten Magic Shea Whip

für 120 gr

Bezugsquelle Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink).

70 gr Shea Butter
50 gr Mandel- oder Olivenöl
10 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl, z.B. Palmarosa zur Unterstützung der Zellerneuerung und Gemütsaufhellung

optional
1 Messerspitze Pigment Rot oder die Farbe deiner Wahl
1 Blob (ca. 1/2 TL) Vitamin E (hält die Öle frisch)

Zubereitung

Magic Shea Whip Rezept | Schwatz Katz

Die Sheabutter im heißen Wasserbad schmelzen. Sobald sie flüssig ist, Mandelöl und ggf. Pigment einrühren; von der Platte nehmen.

Bitte beachte: Das Pigment sieht erst einmal dolle rot aus, also nicht erschrecken! Sobald die Butter abgekühlt und gerührt ist, wird es rosa 🙂

In ein tiefes, nicht zu breites Gefäß schütten und 10 Minuten erkalten lassen.

Palmarosaöl und ggf. Vitamin E einrühren.

Anschließend im Kühlschrank ca. 30 Minuten erstarren lassen.

Mit einem Handmixer wie Schlagsahne aufschlagen.

Weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Noch einmal aufschlagen, bis eine richtig schön fluffige Masse entstanden ist.

In ein luftdicht verschlossenes Gefäß füllen, dunkel und kühl lagern.

Hinweis Die Konsistenz von Whips ist sehr stark abhängig von der Umgebungstemperatur, will heißen, im Winter ist sie fester als im Sommer. Wenn dir deine Whip zu fest gerät, gib einfach mehr flüssiges Öl, z.B. Mandel- oder Olivenöl, hinzu bis dir die Konsistenz gefällt. Wenn du deine Whip im Kühli hältst, dann nimm sie mindestens 30 Minuten vor Gebrauch heraus.

Haltbarkeit Wenn du frische Öle benutzt und sogar noch Vitamin E mit einrührst (mache ich nur, wenn ich die Butter verschenke, man weiß ja nie, wie sie gelagert wird), hält die Sheabutter auf diese Weise super lange. Ich sehe trotzdem zu, dass ich meine Whips innerhalb von 3-5 Monaten aufbrauche.

Magic Shea Whip Rezept | Schwatz Katz

Anwendung

Hinweis Body Butter nicht abseifen! Der zurückbleibende Film ist der Pflegefilm, der es dir erspart, dich hinerher einzucremen. Abspülen musst du nur eventuelle Reste, z.B. Heilerde, Kräuter- oder Peelingreste, aber NICHT den Pflegefilm.

Unter der Dusche Benutze die Shea Whip wie Seife unter der Dusche (Vorsicht, nicht ausrutschen!), tupfe dich hinterher vorsichtig trocken und genieße deine babyweiche Haut! Extra eincremen musst du dich nicht mehr.

In der Wanne Benutze die Shea Whip wie Seife in der Wanne, tupfe dich hinterher vorsichtig trocken und genieße deine babyweiche Haut! Extra eincremen musst du dich nicht mehr.

Am Abend Da Sheabutter recht reichhaltig ist und die Haut ordentlich einfettet, hinterlässt sie ohne Wassereinsatz und Trockentupfen (wie oben) einen Film, den du tagsüber vielleicht nicht so toll findest (mir geht das so). Ich verwende sie deshalb gerne abends und lege mich „all-oiled-up“ in die Falle. Besonders im Winter fette ich mir die Füße ein und stecke sie in Socken – herrliche Haut!

Zwischendurch Da Sheabutter recht reichhaltig ist und die Haut ordentlich einfettet, hinterlässt sie ohne Wassereinsatz und Trockentupfen einen Film, den du tagsüber vielleicht nicht so toll findest (mir geht das so). Habe ich zwischendurch dennoch das Bedürfnis, mich zu pflegen, öle ich mich ein und tupfe meine Haut anschließend mit einem Handtuch oder mit Küchenrolle ab. Super für die Hände!

Wirkungsweise

Sheabutter ist hervorragend geeignet zur Vorbeugung von und bei Cellulite, während der Gewichtsreduktion, während und nach der Schwangerschaft und bei trockener, rauer und gereizter Haut und sogar Neurodermitis. Beim Kauf von Sheabutter empfehle ich die raffinierte statt der nativen Variante. Der leicht erdige, von vielen als „ranzig“ bezeichnete Geruch der unraffinierten Sheabutter ist nicht jedermanns Sache.

Magic Shea Whip selber machen | Schwatz Katz

Hilfreiche Beiträge

Einfache Reinigung der Geräte nach dem Kochen Es kann schon mal stressig werden, fettiges Beautygeschirr zu reinigen, deshalb habe ich dazu eine Anleitung geschrieben.

Haltbarkeit selbst gemachter Kosmetik Lies dir bitte im Artikel Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch, was du tun kannst, um deine selbstgemachte Kosmetik möglichst lange zu verwenden!

 

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

 



Schwatz Katz

Folg der Katz

Post gibt es dienstags & freitags.

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

60 Kommentare

  1. Huhu!
    Sieht ja ultralecker aus! Und wieder ein Rezept, das man nachmachen muss 🙂
    Gut, dass dragonspice genau in meiner Nähe ist 😀

    Eine Anregung hab ich für dich: kannst du bei allen Rezepten immer dazu schreiben, wie lange es ca. haltbar ist und wieviel g es ergibt? 🙂

    Liebe Grüße!

    • Jasmin Schneider

      Liebe Verena,
      danke für die Anregung, aber ausgerechnet bei diesem Rezept steht die Haltbarkeit dabei. Und wieviel Gramm es ergibt steht da ebenfalls 😉
      LG,
      Jasmin

  2. Danke für diesen tollen Tip.. Ich bin jetzt schon sicher, dass ich wieder begeistert sein werde von dem fertigen Produkt. Bis jetzt hab ich fast alle Deine Pflegeprodukte ausprobiert und war restlos überzeugt.. freu mich immer über einen neuen Beitrag zu diesem Thema.. Leider kam dieser Tip 2 Tage zu spät fürs Weihnachtspaket an die BF… aber Gott sei Dank hat sie bald Geburtstag.. la la la la laaa la !! 🙂

  3. Lea sagt

    Hallo
    Das sieht sehr interissant aus und ich würde es gerne nachmachen 🙂
    Meinst du anstatt der Pigmentfarbe geht auch Lebensmittelfarbe?
    Bzw woher bekommt man die Pigmentfarbe eigentlich? 🙂

    • Jasmin Schneider

      Hallo Lea,

      die Pigmentfarbe habe ich wie alles andere von Dragonspice. Lebensmittelfarbe geht nur bedingt, z.B. als Paste. Die normale ist auf Wasserbasis hergestellt und verbindet sich eher schlecht mit der Butter.

      LG und viel Spaß,
      Jasmin

  4. Sabine sagt

    Hey Jasmin.
    Deine Kosmetik ist so toll, ich bin begeistert. Bis jetzt hat alles ganz toll geklappt. Aber ausgerechnet die Shea Whip wird nicht fest :(. Steht jetzt schon fast eine Stunde draußen auf dem Fensterbrett und ist immer noch flüssig.
    Wass kann ich machen?

    Liebe Grüße

  5. Vanessa sagt

    Hi Jasmin,
    ich habe erst gestern mit deinem Anti-Age Serum angefangen Kosmetik selbst zu machen und bin noch etwas unsicher. Ich habe eine Aloe Vera Pflanze und würde gerne eine Aloe Vera Bodylotion selber machen. Meinst du ich kann einfach das Aloe Vera Gel aus meiner Pflanze in dein Shea Butter Rezept dazu geben? Leider habe ich auch über Google kein so besonders ansprechendes Rezept für Aloe Vera Bodylotion gefunden, da gibt’s eher Gel-Rezepte und das ist für meine extrem trockene Haut eher nicht reichhaltig genug. Weißt du ob ich bei Aloe Vera sonst noch irgendwas beachten muss?
    Danke!
    LG, Vanessa

    • Jasmin Schneider

      Hi Vanessa,

      schön, dass ich dich inspirieren konnte 🙂
      Aloe Vera, ein schönes Thema, aber schwierig für Anfänger – soviel schon mal vorneweg. Ich persönlich würde an deiner Stelle nicht die Pflanze benutzen, um Kosmetik zu rühren. Du kannst sie für kleinere Sachen nehmen, wie z.B. Stiche oder Juckreiz. Um sie in Kosmetik zu rühren, musst du einiges beachten. So darf z.B. der Saft der Schale auf keinen Fall ins Gel, du musst auf jeden Fall konservieren und nein, du kannst sie nicht mal eben mit zur Shea geben. Gel ist wasser-, aber nicht öllöslich, du brauchst also einen Emulgator. Es sei denn, du nimmst hauptsächlich Gel und wenig Öl, dann verbindet es sich zwar nicht wirklich, aber das Gel schließt das Öl ein, so wie ich es in einigen meiner Rezepte zeige. Möglich wäre 80 % Gel und 20% Sheabutter (oder Arganöl, das mag ich am liebsten) zu verquirlen, dann allerdings als Frischkosmetik, will heißen in kleinen Mengen zum Direktverbrauch oder aber mit Konservierung.
      Wenn ich dir ein Gel empfehlen darf, mein Favorit ist das 99,9%ige Aloe Gel von eNaissance auf Amazon. Super stabil, rein, Bio und günstig und man muss nicht aufpassen, dass man es aus versehen verunreinigt.
      Viel Spaß und Erfolg,
      Jasmin

    • Jasmin Schneider

      Hallo Tania,
      wenn du dir den Text einmal genau durchliest (Wirkungsweise), wirst du sehen, dass du beide Varianten nehmen kannst. Mir persönlich ist die native Shea in dieser Konzentration zu heftig im Geruch, weshalb ich raffinierte bevorzuge. Wenn du auf gute Bio-Qualität achtest, bleiben die positiven Eigenschaften der Butter dabei erhalten.
      LG Jasmin

      • Tania sagt

        Hallo Jasmin,
        entschuldige, da muss ich wohl drüber gelesen haben.
        Danke für die schnelle Antwort (:

        LG Tania

  6. Hi Jasmin !

    Erstmal,tolle Seite !!!! Ich bin blutige Anfängerin,ich würde gern wissen ob ich für das Einfärben der Butter auch Seifenfarbe verwenden kann?
    Vielen Dank im Voraus

    • Jasmin Schneider

      Hi Tima,
      mit Seifen kenne ich mich leider nicht aus, deshalb weiß ich nicht, wie Seifenfarbe aufgebaut ist. Grundsätzlich würde ich dir zu einer Farbe raten, die hautfreundlich ist, deren Zusammensetzung also möglichst natürlich und nicht chemisch oder arg synthetisch ist. Außerdem sollte sie öllöslich sein, denn Sheabutter ist ein festes Öl. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      LG, Jasmin

  7. Julia sagt

    Hallo Jasmin,
    habe dieses Rezept jetzt bestimmt schon fünf mal „gekocht“.
    Ich leide an Neurodermitis und mir hat die Whip schon sehr geholfen.
    Mache sie auch manchmal mit Macadamia- und Nachtkerzenöl.
    Habe sie jetzt das letzte Mal eingefärbt, allerdings finde ich es schwer das Pigment komplett aufzulösen.
    Gibt es da irgendwelche Tricks?

    Liebe Grüße
    Julia

    • Jasmin Schneider

      Liebe Julia,
      es freut mich, dass dir das Rezept gut gefällt! Bei Neurodermitits solltest du noch einen Teil Mandelöl dazurühren (plus Nachtkerze). Mandelöl zieht sehr schnell in die unteren Schichten und schleift Shea und Nachtkerze gleich mit hinunter. Dann hast du noch einen Bonus.
      Die Sache mit dem Pigment ist leider normal. Es löst sich nämlich weder in Wasser noch in Öl vollständig auf. Man muss es ordentlich rühren, am besten mit hoher Geschwindigkeit. Ich bestäube das Öl immer nur etwas, rühre und bestäube noch einmal. So verteilt es sich besser, setzt sich aber trotzdem noch unten ab, wenn du aufhörst zu rühren. Am besten schüttelst du die Masse immer mal wieder bevor sie im Kühlschrank starr geworden ist. So hast du so gut wie keinen Absatz. Ist etwas stressig, funktioniert aber gut.
      Man könnte mal probieren, ob es klappt, erst beim Aufquirlen zu bestäuben… hmmmm… Idee? Ich schau mal!
      😀
      LG, Jasmin

  8. Anina sagt

    huhu ich wollte fragen ob man auch einen kleinen Schuss Rote Bete Saft als Farbe verwenden kann, oder wird das zu wässrig?

    • Jasmin Schneider

      Hallo Anina,
      leider nein, weil das Wasser bzw. der Saft sich nicht gut mit der Butter verbindet und sie außerdem anfällig für Schimmel machen würde. Mit dem Pigment hingegen fährst du auf der sicheren Seite.
      LG, Jasmin

  9. Carola Dietl sagt

    Hallo Jasmin,
    wieviel Magic Shea Whip gibt das Rezept denn? Bzw. welches Fassungsvermögen müssen die Gefäse zum Verschenken dafür haben?
    Viele Grüße
    Carola

  10. Svenja sagt

    Hallo Jasmin,

    🙂 bin heute auf deine Seite gestoßen und bin begeistert!
    +Kann ich bei diesem Rezept auch anstatt Pigment auch rote Beete Pulver nutzen?

    Viele Grüß
    Svenja

  11. Nadine sagt

    Hallo Jasmin,
    tollen Blog hast du. Da weiß man gar nicht, was man zu erst machen soll. 🙂
    Ich habe mich jetzt hierfür entschieden.
    Kann ich statt Mandelöl auch Arganöl nehmen?
    Lg

  12. Julchen sagt

    Hallo Jasmin,

    Ich bin absolut süchtig nach deinem Blog und habe auch schon einiges von deinen Rezepten ausprobiert 😛 Und ich hoffe sehr, dass das für dich nicht unter eine blöde Frage fällt, aber hast du schon Erfahrungen mit Olivenbutter gemacht? Und falls ja, denkst du ich könnte statt Shea, Olivenbutter für dieses Rezept verwenden? Sozusagen eine „Magic Olive Whip“ 😛 Oder wäre das zu fettig obwohl ich sehr trockenen Haut habe? 😛

    Liebe Grüße,
    von einem großeeem Fan 😉

    • Jasmin Schneider

      Hi Julchen,

      danke für deinen lieben Kommentar! Magic Olive Whip hört sich super an, hätte ich auch gerne einen 😉
      Bisher hatte ich nur einmal diese vor Jahren aktuelle „Oliven Body Butter“ ausprobiert, die letztlich aber ein Gemisch aus verschiedenen Ölen war. Reine Olivenbutter habe ich noch nicht probiert, ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es sie ohne Hilfmittel in fest gibt *Schande über mich*. Da werde ich mich gleich mal schlau machen! Danke für den Tipp!
      Grundsätzlich kannst du aber jede feste Butter ebenso wie Sheabutter aufschlagen. Das Ergebnis sollte eine schöne fluffige Körpermousse werden. Probiers einfach mal und lass mich wissen, wie du es findest.
      LG, Jasmin

  13. Carina sagt

    Hallo Jasmin,

    die Website ist wirklich super toll. Ich habe die Shea Whip gemacht wie Du es geschrieben hast, wurde auch richtig toll sahnig und hat sich super auf der Haut angefühlt. Nun ist sie mir aber wieder ganz fest geworden, wie eine Bodybutter, sie milzt zwar gleich bei Hautkontakt aber es stört mich, das ich sie mit einem Spatel abkratzen muß, bekomme ich sie irgendwie nochmal weich, bzw. was könnte ich falsch gemacht haben? Bei mir steht die Whip im Bad und da ist es naturgemäß jetzt schon warm.

    LG Carina

    • Jasmin Schneider

      Hallo Carina,
      Ja, das kann leider sein. Ich weiß nicht, warum die Whip manchmal viel härter wird als zu anderen Zeiten, obwohl sich das Rezept ja nicht ändert. Vielleicht liegt es einfach an bestimmten Produkten oder den Ölen, die man zusätzlich hinein rührt. Was ich tue, wenn sie mal zu hart wird, ist sie wieder einschmelzen und mit guten 10-20 gr mehr flüssigem Öl aufgießen, ab in den Kühli und noch mal neu aufschlagen.
      LG, Jasmin

  14. Svenja sagt

    Hallo Jasmin,

    ach 🙂 das funktioniert super!
    Ich wollte aber mal nachfragen, ob ich auch hier für den weihnachtlichen Duft Kardamom oder Lebkuchen (Gewürz) zufügen kann?
    Lieben Gruß
    Svenja

  15. Regina sagt

    Danke für das tolle und einfache Rezept. Hast du Erfahrung, ob das auch mit Kokosöl funktioniert? Ich bin der totale Kokosölfan. Seit dem ich das entdeckt habe, benutze ich das für fast alles, Lippen, Haare, Badekugeln und auch fürs Gesicht. Ich werde es einfach ausprobieren .

  16. Anne Rentrop sagt

    Hallo Jasmin,
    Ich verfolge Deinen Blog schon länger und habe einige Rezepte ausprobiert, allesamt klasse! Danke dafür!
    Den Shea-Whip werde ich auf jeden Fall probieren, allerdings werde ich als Farbgeber ein paar Tropfen Karottenöl nehmen. Wird dann wohl eher orange als rosa, aber ich denke das Pflegeplus von Karottenöl ist es wert.
    Wenn Du magst berichte ich Dir von meinem Ergebnis auf Basis Deines Rezeptes!
    Liebe Grüße Anne

    • Jasmin Schneider

      Liebe Anne,
      das ist eine super Idee, ich bin nur nicht sicher, ob sich der Farbstoff beim Aufschlagen durchsetzt. Probiere es einfach mal und bitte berichte gerne, wie es geworden ist 😀
      LG, Jasmin

  17. Lysann sagt

    hi jasmin, ich habe schon mal woanders kommentiert, leider finde ich den Eintrag nicht mehr. hast du auch ein Rezept für eine vegane handcreme? oder kann ich da auch die magic Shea whip nehmen 🙂 ? danke und ein schönes Wochenende!

    • Jasmin Schneider

      Liebe Lysann,
      in den kommenden Wochen werde ich eine komplette Handserie mit euch teilen, am Dienstag erscheint der erste Beitrag, eine reichhaltige Creme für Winterhände 🙂
      Bis dahin kannst du eigentlich alle Cremes und Mixe auch für die Hände nehmen.
      LG, Jasmin

  18. Birgit Brummer sagt

    Liebe Jasmin,
    kann man die Body- Butter auch für die Haare nehmen (am Anfang steht da was von Haut und Haar)?
    LG Birgit

    • Jasmin Schneider

      Hallo Birgit,
      das kannst du machen. Mandelöl und Sheabutter sind super für die Haare, vor allem in den Längen. Am besten, du gibst es abends drauf, lässt es über Nacht einwirken und wäschst es morgens sorgsam aus. Sollte deine Haare davon fettig werden, ist die Sheabutter wahrscheinlich zu reichhaltig für dich. Du könntest es anstatt mit Babassu- oder Kokosöl probieren. Aber Achtung, Kokosöl hellt die Haare mit der zeit ganz leicht auf.
      LG, Jasmin

  19. Jes sagt

    Hallo Jasmin, vielen Dank für deine Rezepte, die du immer so toll und ausführlich erklärst. Selbst als Anfänger bekommt man Lust und vor allem Erfolgserlebnisse
    Ich hatte schon einmal versucht eine Whip herzustellen, bin aber gescheitert…Dank deiner Anleitung hat es geklappt
    Statt Mandelöl (war grad keines mehr da) habe ich Kokosöl genommen. Ich schau einfach, wie es sich verhält.
    Da ich mit Schuppenflechte zurecht kommen muss, habe ich mich für Manukaöl als ätherisches Öl entschieden.
    Ich bin wirklich gespannt und freue mich auf einen Langzeit-Selbstversuch
    Beim nächsten mal werde ich noch Nachtkerzenöl beimischen.
    LG Jes

  20. Corinna sagt

    Liebe Katz,

    ich kehre zurück zur Shea Whip, die mir vor einigen Wochen den Anstoß gegeben hat, es mit der selbstgemachten Kosmetik zu versuchen. Vielen vielen Dank für Deine Seite und die Zeit, die Du dort reinsteckst. Ich bin ganz begeistert: Etwas, das deutlich über ‚Mischen Sie Olivenöl und Salz für ein selbstgemachtes Peeling.‘ hinausgeht, aber so gut beschrieben ist, dass man keine Angst hat vor Lysolecithin, Xanthan und Co. Ich habe schon so viel gelernt und doch gerade erst angefangen.
    Die Shea Whip wurde von meiner besten Freundin bereits nachbestellt, um ihren Babybauch zu pflegen, meine Mama liebt die Handcreme und ich benutze so gerne das Augengel (nicht nur für die Augen).
    Meine erste Emulsion, der Make-up-Entferner, ist ordentlich in die Hose gegangen. Ich war zu ungeduldig. You live, you learn 😉
    Wie dem auch sein, vielen Dank Dir! Ich freue mich schon drauf, bald mal eigene Kreationen zu entwickeln.

    Viele Grüße,
    Corinna

  21. Lisa Maus sagt

    Hallo Schwatzkatz,
    Hab ein Pott Sheabutter hier stehen, wahrscheinlich umrangierest, weil nämlich genau dieser ranzige Geruch mich stört, kann man irgendwas reinmischen, was denGerich ändert, hab es probeweise mit Rosenöl versucht, weil ich den Duft so liebe, riecht aber leider immernoch ranzig

  22. Jasmin Heuschkel sagt

    Nabend Jasmin,
    ich möchte gerne deine Sheasahne mal ausprobieren meine erste Sheasahne hatte leider die Konsistenz einer Vaseline,aber ich habe sie immer gern abends auf meinem Gesicht aufgetragen
    Nun habe ich 2 Fragen kann man auch 25g Hanföl & 25g Nachtkerzenöl verwenden? Oder sind diese beiden Sachen „zuviel“ aufeinmal sodass die Sheasahne vielleicht auch nicht Sahnig werden könnte?
    Und dunkel lagern, das geht doch auch im Schrank oder? Mein zimmer ist im Keller da ist es immer kalt
    Ich danke schon mal ganz lieb im voraus!
    Mfg Jasmin ♡

    • Jasmin Schneider

      Hallo Jasmin,
      aaaalso…, die Vaseline-Shea, die war ber nicht nach meinem Rezept, oder? Wenn doch, musst du sie länger aufschlagen.
      Frage Hanföl und Nachkerze…, das geht theoretisch, ich würde aber maximal 12-15 gr Nachtkerze nehmen. Reicht übrig! Hanföl ist auch okay, aber mehr als 20 gr sind davon auch übertrieben. Wenn dein Ziel ist, dass die Whip weniger reichhaltig ist, empfehle ich dir den Rest mit Jojobaöl aufzuschütten, also 12 gr Nachtkerze, 20 gr Hanf und 18 gr Jojoba. Das ist eine gute Kombi und sahnig wird es auch. Zum Aufbewahren kannst du sie in den Schrank stellen, kein Ding!
      Viel Erfolg,
      Jasmin

  23. Jasmin Heuschkel sagt

    Guten Morgen 🙂
    Nein nein, das Rezept hatte ich mal aus dem Internet, da war nur Shea und Traubenkernöl drin weil nix anderes zur Hand war^^“
    Vielleicht wird mein 2tes mal ja besser sein 😀
    Wollte gern mal etwas reichhaltiges für meine mischhaut haben, da so langsam die Neurodermitis vereinzelt im Gesicht aufblüht & bisher nix so geholfen hat 🙂
    Ich danke dir ganz Lieb ♡
    Wenn ich dran denke,schreibe ich dann wie meine 2te Sheasahne so war 🙂
    Einen schönen sonnigen Sonntag!
    Jasmin

  24. Pauline sagt

    Großes Lob für diesen tollen Blog!!! Bei Sheabutter empfiehlst Du die raffinierte Variante….wie sieht es denn z.B. mit dem Mandelöl aus – lieber raffiniert oder nativ? Irgendwie scheint da jeder eine andere Meinung zu haben. Die Vorfreude auf die Shea-Sahne steigt! 🙂

    • Jasmin Schneider

      Das musst du für dich selbst entscheiden, befürchte ich 😉
      Mir persönlich ist die unraffinierte Bio-Variante immer lieber, es sei denn, es riecht mir schlecht, dann nehme ich die schonend raffinierte Variante in bester Bio-Qualität.

  25. Hallo! Kann ich das rote Pigment auch für Lippenbalsam verwenden? Ist das sinnvoll? Oder färbt das nur den Balsam und hat keinen Effekt auf meinen Lippen?

    Danke schon mal 🙂

  26. Hallo Jasmin,
    nach der leckeren Butter (Earl-Grey), möchte ich nun auch mal eine Whipe probieren, vor allem deshalb, weil das Unter-der-Dusche-Creme zwar Zeit spart und die Haut ganz toll weich macht, ich aber hin und wieder auch mal trocken cremen möchte. Wie mit einer Bodylotion halt. Jetzt schreibst du aber, dass du die Whipes auch in Wanne und Dusche verwendest, da sie sonst zu fettig sind. Gibt es auch ein Rezept von dir, was sich ganz normal als Bodylotion nach dem Duschen verwenden lässt? Was also halbwegs gut einzieht? Und bin ich nur zu doof es zu finden?
    Danke schonmal…
    Romy

    • Jasmin Schneider

      Hallo Romy,
      eine ausgemachte Bodylotion habe ich nicht, aber du kannst dir die After Sun Lotion anpassen, indem du einfach die entsprechenden öle wählst, die du für deine Haut brauchst. Die Lotion ist ultraleicht auf der Haut und ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich das Gefühl habe, ich könnte ein bisschen mehr Feuchtigkeit gebrauchen. Sollte deine Haut eher trocken sein und du verträgst Öl gut, dann nimm ruhig schön fettige Öle wie Avocadoöl oder sogar Olive, da wird sie sich freuen 😉
      LG, Jasmin

  27. Jessy sagt

    Hallo Jasmin,
    ich habe das Rezept nun auch ausprobiert… Mein Problem ist wie bei Carina, dass der Whip zu fest ist… Kann ich auch ein anderes Öl zusätzlich nehmen, wenn ich das Ganze wieder einschmelze oder muss es das selbe Öl sein wie beim ersten Mal?
    Viele Grüße
    Jessy

      • Jessy sagt

        Hallo Jasmin,
        ohhhh… sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht… 🙂
        Dankeschön! Dann ist es also egal welches Öl 🙂
        Ich wünsche dir frohe Feiertage und einen guten Rutsch 🙂
        Viele Grüße Jessy

        • Jasmin Schneider

          LOL! Ist bald Weihnachten, da ist man so – haha!

          Theoretisch ist es „egal“, was für ein Öl du nimmst, solange es flüssig ist. Brat- oder Motoröl würde ich jetzt allerdings nicht nehmen 😉

          Schöne Weihnachten,
          Jasmin

          • Jessy sagt

            Dann ist es ja gut 🙂 Gut, dass du es sagst… Soll wohl nicht so gut für die Haut sein 😀
            Viele Grüße Jessy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.