Schreibe einen Kommentar
Umweltfreundlich und ohne Palmöl

Haarspülung »Sanftlocke« hilft beim Kämmen und sorgt für Glanzmomente

Haarspülung »Sanftlocke« selbermachen | Schwatz Katz

Endlich ist sie da, die lang versprochene Haarspülung, die die liebe Denise für mich getestet und verbessert hat! Denise ist eine meiner lieben Premiumfrauen. Sie hat lange, blondierte Haare und ist total happy mit unserem Ergebnis. Um nach dem Waschen schön weich und „gut konditioniert“ zu wirken, braucht unser Haar vor allem Fett. Allerdings soll dieses Fett nicht zu sehen sein. Wer hat schon Bock auf eine Ölmütze oder strähniges Haar, das eben gerade mal nicht wie frisch gewaschen aussieht. Die größte Herausforderung war also, das Fett zur Pflege zu benutzen, es aber möglichst sanft wieder aus dem Haar zu lösen. Das funktioniert mit so genannten kationischen Zusätzen, die oft aus Palmöl hergestellt werden und auf der Umweltseite nicht sonderlich punkten. Da war sie, die Challenge, die ich dank Denise erfolgreich abschließen konnte!

Bitte beachte, dieses Rezept ist ein Premiumrezept. Um zu entscheiden, ob die Zusammenstellung für dich passt, kannst du die Informationen dazu kostenfrei lesen. Das Rezept selbst wird sichtbar, sobald du Schwatz Katz Premium freigeschaltet hast. Hab viel Spaß!

Haarspülung »Sanftlocke« – die Anfangschallenge


Bezugsquelle & Wertschätzung

Möchtest du unsere Arbeit wertschätzen, bitte unterstütze Schwatz Katz ab € 4,95 und kaufe deine Produkte über Direktlinks (mit Pfeil →) bei unseren Partnershops in Deutschland und Österreich:

Schwatz Katz erhält von den Shops eine Provision, dir entstehen aber keine Mehrkosten. Es reicht, wenn du pro Einkauf einem Direktlink folgst. Vielen Dank. Miau!

Die Lösung unseres Problems fand ich in der Kombi Glycintensid und Lysolecithin. Glycintensid → ist ein amphoteres Tensid, Lysolecithin → (alternativ jeder andere Rückfetter auf Lecithinbasis) ist ein flüssiger Emulgator und Rückfetter. Beide wirken im sauren Bereich kationisch, will sagen konditionierend und lösen außerdem Fett in Wasser, tun also exakt, was wir brauchen.

Um mehr über die verschiedenen Tensidarten zu erfahren und zu verstehen, was so ein Tensid eigentlich ist, bitte schau mal in diesen Beitrag: Palmölfreie Tenside verstehen und anwenden.

Weitere Zutaten für deine »Sanftlocke« Haarspülung

Wasserlösliche Wirkstoffe

Haarspülung »Sanftlocke« selbermachen | Schwatz Katz

Die fertige Haarspülung gleicht einer Bodylotion, wird ebenso gerührt und macht die Haare gut kämmbar. Durch Zugabe von Tensid, lässt sich die Creme leicht auswaschen.

Öle, Fette & Co

Hilfsmittel & Haltbarkeit

Bitte beachte beim Nutzen Alternativen, dass die Dosierung gegebenenfalls eine andere ist. Weißt du nicht, wie du die Alternativen benutzt, empfehle ich, dich ans Rezept zu halten. Wenn du erst mal ein paar Produkte unterm Gürtel hast, wirst du von ganz alleine experimentieren und deine Favoriten finden.

Duft nach Wahl

Den Duft überlasse ich deiner Wahl. Du kannst entweder ätherische Öle für die Haare wählen, wie Lavendel → oder Rosmarin → oder du greifst zu Duftölen wie Vanille → oder Mango →, um deiner Haarspülung eine besondere Note zu verleihen. Ich bin derzeit ein bisschen abhängig von der Krauseminze-Blutorange-Kombi, die ich bereits dem Meersalzshampoo verpasst habe. Es ist auch eine gute Idee, deine Spülung ebenso zu beduften wie dein Shampoo. Miau!

Bitte beachte, dieses Rezept ist ein Premiumrezept. Um zu entscheiden, ob die Zusammenstellung für dich passt, kannst du die Informationen dazu kostenfrei lesen. Das Rezept selbst wird sichtbar, sobald du Schwatz Katz Premium freigeschaltet hast. Hab viel Spaß!

Schau mir beim Rühren zu

Wenn du unsicher bist, ob du dir das Rühren zutraust, dann schau mir einfach mal bei der Herstellung zu. Miau!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dieses Video wurde von meinen großartigen Premiumfrauen gesponsored, die Schwatz Katz unterstützen und so dafür sorgen, dass das Internet bunt bleibt.

 Was du von Premium hast   |   Geh Premium

Haarspülung »Sanftlocke« selbermachen

Viel Spaß und Miau beim Nachmachen =^.^=

Haarspülung »Sanftlocke« selbermachen | Schwatz Katz

Lass dein Postfach schnurren

Abonniere jetzt gleich den Schwatz Katz Newsletter! Auf Neuanmeldungen wartet eine kleine Emailserie, die dich auf dein neues Hobby vorbereitet. Darin erkläre ich, wo und wie du am besten anfängst und mit einfachen Rezepten deine erste selbstgemachte Pflegeroutine selbermachst! Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Weiterstöbern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.