Kommentare 12
Duschgel wie aus der Drogerie

Wie du palmölfreies Duschgel »Süße Mandarine« wie aus der Drogerie selbermachst

Duschgel »Süße Mandarine« selbermachen | Schwatz Katz

Heute zeige ich dir, wie du ein richtiges Duschgel selbermachen kannst. Richtiges Duschgel selbermachen heißt, wir kochen dazu keine Seifenflocken auf und geben Wasser dazu (damit sich darin Keime bilden), sondern wir greifen auf unser neues Wissen über Tensiden zurück und bauen auf unserer palmölfreien »Sauberkatz« Tensidmischung auf, kleben Wasser, Wirkstoffe, Düfte und ein wenig Öl mit einem Gelbildner zusammen und rühren ein Duschgel, das denen aus der Drogerie in nichts nachsteht. Um Plastikmüll zu vermeiden, verwende ich wie schon zuvor beim Handgel eine wiederverwendbare Glasverpackung. Der Name »Süße Mandarine« lässt vermuten, dass unser Duschgel fruchtig nach Mandarine duftet. Das belebt den Geist und lässt Sonne ins Leben. Und damit wir nicht gleich abheben und alle Energie verpulvern, halten wir sie mit Benzoe Siam fest. Das macht happy und beruhigt die Nerven.

Das erste Mal mit Tensiden zu tun?

Wenn du zum ersten Mal mit Tensiden arbeitest, solltest du die vorangegangenen Artikel aus dieser Serie lesen, damit du weißt, worum es hier geht.

Duschgel selbermachen – Zusammensetzung


Bezugsquelle & Wertschätzung

Möchtest du unsere Arbeit wertschätzen, bitte unterstütze Schwatz Katz ab € 4,95 und kaufe deine Produkte über Direktlinks (mit Pfeil →) bei unseren Partnershops in Deutschland und Österreich:

Schwatz Katz erhält von den Shops eine Provision, dir entstehen aber keine Mehrkosten. Es reicht, wenn du pro Einkauf einem Direktlink folgst. Vielen Dank. Miau!

»Sauberkatz« Tensidmischung als waschaktive Basis

»Sauberkatz« Tensidmischung für Körperpflegeprodukte | Schwatz Katz

Die »Sauberkatz« Tensidmischung ist die Grundlage für viele Körperpflegeprodukte. Um dieses Rezept rühren zu können, solltest du sie im Vorfeld herstellen.

 

Als waschaktive Basis nehmen wir die »Sauberkatz« Tensidmischung für Körperpflegeprodukte. Allerdings liegt deren Waschkraft (WAS) bei rund 46%, weshalb wir sie mit Wasser und Wirkstoffen verdünnen müssen.

Waschkraft (WAS) für Duschgel anpassen

Laut Olionatura (1) ist es günstig, wenn Körperreinigungsprodukte aus Tensiden eine Waschkraft zwischen 10% und 15% aufweisen. Bei einem Duschgel reichen meiner Ansicht nach 12% Waschkraft vollkommen aus. Mag sein, dass andere höher dosieren, aber ich bin ja lieber ein bisschen vorsichtig und habe nach mehreren Tests festgestellt, dass das vollkommen ausreicht (es sei denn, du arbeitest bis unters Kinn im Dreck, wovon ich nicht ausgehe. Miau!

Bitte beachte, dass dieses Duschgel auf der »Sauberkatz« Tensidmischung aufgebaut ist. Möchtest du andere Tenside benutzen, musst du zwingend neu ausrechnen, wie du auf die im Beitrag genannten WAS-Werte kommst! Bitte hab Verständnis dafür, dass ich dir dabei nicht helfen kann.

Wirkstoffe und Pflege im Duschgel

Der Einfachheit halber machen wir es wie beim Handwaschgel und nutzen die gleichen Zutaten. Lediglich die Menge der Tensidmischung ändert sich.

Aloe Vera 200:1 →, Panthenol →, Sodium PCA → und das im Waschbereich unverzichtbare (!) Glycerin → stellen sicher, dass unsere Haut beim Waschen nicht zu viel Feuchtigkeit verliert. Ich habe diese Rohstoffe schon so häufig angewendet, dass ich sie nicht noch einmal extra erkläre. Bitte nutze die Suchfunktion, wenn du nach Erklärungen und Alternativen suchst.

Warum du nicht auf Glycerin verzichten solltest
Handwaschgel »Kokaloa« aus Tensiden | Schwatz Katz

Um beim Mischen möglichst wenig Schaum zu produzieren, gebe ich die beiden Phasen zusammen in ein verschraubbares Glas und schüttele sie wie einen Cocktail

Großen Wert solltest du in allem, was einer Seife ähnelt (also Schaum bildet), auf Glycerin → legen. Glycerin hält uns nicht nur das Produkt feucht, sodass es nicht zu diesen Trockenknibbelchen am Spender kommt, sondern mindert das Reizpotenzial der waschaktiven Substanzen in den Tensiden. Solltest du zu den Glyceringegnern gehören, schau mal hier.

Duschgel selbermachen – Öl muss nicht unbedingt sein
Tipp Wenn du kein Öl hinzufügen möchtest, dann ersetze die im Rezept angegebene Menge einfach durch Wasser.

Wie zuvor schon beim Handwaschgel mische ich beim Duschgel selbermachen einen kleinen Anteil Öl unter. Das muss aber nicht unbedingt sein, weil so ein Duschgel in der Regel schnell wieder abgespült wird (schneller noch als Handwaschgel), aber je nach Hautzustand macht es Sinn, ein wenig mehr zu pflegen (s. dazu auch nachfolgenden Abschnitt).

  • Bei fettiger Körperhaut empfehle ich Jojobaöl → oder Reiskeimöl → oder lass das Öl weg (Menge durch Wasser ersetzen).
  • Neigst du zu Akne oder Unreinheiten, benutze am besten Jojobaöl. Es ist dein bester Freund! Weglassen würde ich es nicht, denn deine Haut ist bestimmt ohnehin schon gestresst. Jojobaöl wird sie weder reizen noch verstopfen, sondern ihr helfen, sich schnell wieder einzukriegen.
  • Normale – und Mischhaut kann entweder auf Öl verzichten oder eins nehmen, das ihr zusagt (oder das gerade da ist!). Ich tendiere zu leichteren Ölen, wenn mehr fettige Körperstellen da sind, wie Jojobaöl, Aprikosenkernöl → und so weiter; zu fetteren, wenn mehr trockene vorhanden sind. Mandelöl → geht immer, aber auch Sonnenblumenöl tut seinen Dienst.
  • Trockene bis sehr trockene Haut nimmt bitte Olivenöl →, Avocadoöl → oder schlicht Rizinusöl →. Auch hier macht Mandelöl Freude, Sesamöl → ebenfalls. Und bitte nicht vergessen, nach dem Duschen die Haut einzucremen! Am besten mit einer Whip und solange sie noch ein wenig feucht ist!
Tipp Wenn du sehr sensible Haut hast, empfehle ich dir, zusätzlich einen Rückfetter zu benutzen. Dazu eignet sich z.B. Fluidlecithin Super →.
Handwaschgel »Kokaloa« aus Tensiden | Schwatz Katz

Um Klümpchenbildung vorzubeugen, stellen wir vorab eine Wirkstoffpaste her, die erst anschließend mit Wasser aufgefüllt wird

Duschgel selbermachen – Wasser, Gelbildner & Konservierung

Gelbildner Cosphaderm Xanthan

Damit das selbstgemachte Duschgel ein Gel wird und  sich nicht trennt, brauchen wir einen Gelbilder (nicht optional!). Dafür empfehle ich das „neue Xanthan“ namens Cosphaderm → zu nehmen. Es ist nicht so zickig wie normales Xanthan → und viel weniger klebrig. Ich werde es nach und nach in allen meinen Rezepten einsetzen, die nach Xanthan verlangen, weil es mich nach nur einem Test absolut überzeugt hat. Du kannst alternativ normales Xanthan nehmen oder mit Guarkernmehl → arbeiten, doch ich rate dir und deinen Nerven, über kurz oder lang Cosphaderm den Vorzug zu geben. Du wirst sehen, es lohnt sich!

Wasser

Neben Pflegewirkstoffen brauchen wir (destilliertes) Wasser oder Hydrolat deiner Wahl (gekauft → oder selbstgemacht). Und weil Wasser keimanfällig ist, natürlich auch einen Konservierer.

Konservierung

Ich habe mich für Leucidal Complete → entschieden, weil es das Schaumvermögen unserer Tenside nicht beeinträchtigt, wie es Alkohol oder Magnolia Kons tun würden. Wenn du keine Lust hast, Leucidal Complete extra anzuschaffen, kannst du aber ebenso gut deine Lieblingskonservierung benutzen. Achte dabei auf die Dosierungsempfehlungen des Herstellers beziehungsweise halte dich an meine Angaben. Die findest du im Artikel Konservierer für selbstgemachte Naturkosmetik.

Wie du Naturkosmetik sanft konservierst, erfährst du im Artikel Konservierer für selbstgemachte Naturkosmetik.
Zitronensäurelösung selber machen
Handwaschgel »Kokaloa« aus Tensiden | Schwatz Katz

Tipp: Benutze zum Mischen von Tensiden am besten einen breiten Spatel, um möglichst wenig Schaumbildung zu produzieren

Zum Einstellen des pH-Werts brauchen wir Zitronensäurelösung. Möchtest du was anderes benutzen, tu das gern.

25 g Zitronensäure (Staub nicht einatmen, ggf. Mundschutz tragen, sonst brennt’s!) in 75 g abgekochtem und erkaltetem (destilliertem) Wasser (Wasser bitte auch wiegen) auflösen. Konservieren muss man die Lösung nicht, sie ist so sauer, da wächst nix!

Verführerischer »Süße Mandarine« Duft für dein Duschgel

Der »Süße Mandarine« Duft setzt sich aus zwei ätherischen Ölen zusammen: Mandarine rot → und Benzoe Siam →Mandarine rot belebt die Seele und lässt uns lächeln, während das balsamische Benzoe Siam erdet und tröstet. Ich liebe diese Duftmischung, sie ist wirklich freundlich, erhebend und einbeziehend, was wir derzeit ja ganz gut brauchen können, nicht wahr? Alternativ für Mandarine kannst du Tangerine → oder Orange süß → nehmen; etwas spitzer, aber immer noch angenehm ist die Zitrone → oder Blutorange →; oder entfessel dein inneres Girlie mit Pink Grapefruit → und 1-3 Tropfen Palmarosa →). Du kannst dir auch etwas Eigenes ausdenken. Der Nasenfantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Tipp Wenn du den »Süße Mandarine« Duft so magst wie ich, kannst du ihn auch mal im Corona Riechstift gegen Lockdowndepressionen probieren. Er schenkt dir bei der Lockdownkälte im Moment (Berlin hat -9%C) ein bisschen Hoffnung. Es ist bald vorbei! Lass uns gemeinsam stark sein. Miau!

Schau mir beim Rühren zu

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du unsicher bist, ob du dir das Rühren zutraust, dann schau mir einfach mal bei der Herstellung zu. Miau!

Dieses Video wurde von meinen großartigen Premiumfrauen unterstützt, die als Katzenrührerin in Zeit und Equipment für Videos investieren. Mach mit und die Katz noch besser!

Duschgel »Süße Mandarine« selbermachen

Anwendung »Süße Mandarine« Duschgel

Wie gewohnt zum Duschen oder beim Baden verwenden.

Palmölfreie Tenside verstehen und anwenden | Schwatz Katz

Als Verpackung eignen sich zum Beispiel recycelte Duschgelflaschen oder wiederverwendbare Glasflaschen mit Spender sowie handelsübliche Seifenspender zum Selbstbefüllen

Haltbarkeit selbstgemachtes Duschgel

Wenn du dich beim Duschgel selbermachen ans Rezept gehalten (besonders der Konservierer ist hier wichtig) und sauber gearbeitet hast, sollte dein selbstgemachtes Duschgel rund 3 Monate haltbar sein. Hast du das Rezept verändert, orientiert sich die Haltbarkeit an dem von dir eingesetzten Konservierer.

Viel Spaß und Miau beim Nachmachen =^.^=

Duschgel »Süße Mandarine« selbermachen | Schwatz Katz

Sieht aus wie aus der Drogerie, enthält aber keine Chemiekeulen, Palmöl oder tierischen Rohstoffe! Gut für dich, dein Karma und den Planeten. Miau!

Lass dein Postfach schnurren

Abonniere jetzt gleich den Schwatz Katz Newsletter! Auf Neuanmeldungen wartet eine kleine Emailserie, die dich auf dein neues Hobby vorbereitet. Darin erkläre ich, wo und wie du am besten anfängst und mit einfachen Rezepten deine erste selbstgemachte Pflegeroutine selbermachst! Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Miau!

Schwatz Katz Newletter

Allergikerhinweis

Bitte stelle vor dem Nachmachen sicher, dass du gegen keinen der Inhaltsstoffe allergisch bist. Siehe dazu auch den nächsten Abschnitt „Haftungsausschluss“.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Alle von mir auf Schwatz Katz getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du es auf eigene Gefahr.

Weiterstöbern

12 Kommentare

  1. Tina sagt

    Liebe Jasmin,
    ganz lieben Dank für deine tollen Rezepte! Ich habe das Duschgel nun schon mehrfach hergestellt und auch verschenkt und es ist immer so super angekommen!
    Konsistenz und Schaumgefühl sind klasse!
    Gerne bitte mehr davon (und für die Haare ;-) ).

    Liebe Grüße
    Tina

  2. Andrea Abt sagt

    Hallo Jasmin

    Ich liebe das Rezept. Vielen Dank dafür! Eine Frage: in der Schampoo-Flasche baut sich über 24h immer ein gewisser Druck auf. Sprich, wenn ich die Flasche öffne könnte ich es vergleichen mit einer leicht geschüttelten Flasche eines kohlensäurehaltigen Getränks. Ich habe Zitronensaftkonzentrat verwendet für die Einstellung des pH Wertes & ich brauchte ziemlich viele Spritzer, dies zu erreichen. Könnte das ein Zusammenhang haben?

    Liebe Grüsse
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      Zitronensaftkonzentrat? Wenn das auf der Flasche draufsteht, dann kannst du es nicht benutzen. Ich spreche von Zitronensäure, die auch nur Zitronensäure heißt, wenn es welche ist. Du kaufst sie als Granulat (gibt’s in jeder Drogerie) und mischst sie mit Wasser (s. Erklärung). Zitronensaftkonzentrat ist Zitronensaft aus Konzentrat. Das hat nix in unserer Kosmetik zu suchen. Tut mir leid.

      Schönen Gruß,
      Jasmin

      • Andrea Abt sagt

        Hallo Jasmin,
        habe auf deiner Seite gelesen, dass man den pH wert mittels Zitronensaftkonzentrat einstellen kann. Unter der Rubrik: pH Wert in der Naturkosmetik.

        Liebe Grüsse
        Andrea

        • Ach, du meinst mit Citrovin? Sorry, ja, das funktioniert, hat aber den Nachteil eines großen Wasseranteils. Deshalb brauchst du so viel davon. Ich dachte, du hättest Zitronensaft als Konzentrat genommen wie das von Hitchcock. Aber wie dem auch sei, blähen sollte sich da trotzdem nix. Auch in Citrovin ist nichts, was Kohlensäure produzieren könnte, wenn du ansonsten alles gemacht hast, wie ich es beschreibe. Wie lange geht es denn schon so? Kann es nicht einfach der Schaum sein, der sich gebildet hat?
          Viel Erfolg,
          Jasmin

          • Andrea Abt sagt

            Hallo Jasmin,
            ich beziehe mich nochmals auf unsere Unterhaltung bezüglich der Blähung meines Duschgels. Habe es noch einmal neu gemacht mit der Zitronensäure wie von dir beschrieben. Also 1:1 mit deinem Rezept. Es ist dennoch innerhalb ca. 24 Std. ein wenig gebläht & zischt beim Öffnen. Nicht mehr so dolle wie vorher. Ich bin ratlos…

            Liebe Grüsse
            Andrea

          • Hallo Andrea,
            also wie gesagt, es ist nichts in diesem Rezept, was blähen könnte. Vielleicht ist es einfach der Schaum?
            Schöne Grüße,
            Jasmin

          • Andrea Abt sagt

            Liebe Jasmin,
            ich habs vermutlich rausgefunden…! Ich habe das Rezept bereits beim ersten Versuch abgeschrieben & somit erst jetzt bemerkt, dass ich den wichtigen Teil mit dem Konservierer nicht dazugeschrieben habe. Ich habe Leucidal in das fertige Produkt gemischt. So bläht das Produkt wohl weil es rüberkippt.

            Herzliche Grüsse

            Andrea

          • Hallo Andrea,
            den Konservierer vorher einzurühren ist zwar wichtig, allerdings würde dir die Mischung nicht nach 24 Stunden kippen. Es braucht schon ein wenig länger, bis die Rohstoffe zerfallen. Ich würde mich also nicht darauf verlassen, dass das das Problem war. Aber wie dem auch sei, beim nächsten Rühren gehe doch einfach Schritt für Schritt meine Anleitug durch. Ich weiß, das klingt jetzt oberlehrerhaft, aber ich bemühe mich wirklich, den einfachsten/sichersten Weg herauszufinden und mit euch zu teilen.
            Liebe Grüße,
            Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.