Kommentare 12
So zart, dass selbst Kinderhaut freudestrahlt

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler (mit Video)

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler | Schwatz Katz

Am Wochenende wird die Zeit endlich wieder umgestellt. Ich frage mich jedes Jahr, warum wir überhaupt Winterzeit brauchen, denn ausgerechnet im Winter ist es doch ohnehin so dunkel und ungemütlich! Aber gut, eigentlich wollte ich über was ganz anderes schreiben, nämlich über Duschpeeling, das fahle Winterhaut wieder auf Vordermann bringt. Mein Duschpeeling heißt Caramel Sugar Scrub (englisch für Caramel Zucker Peeling) und ist ein echter Frankenstein. Ich habe es aus Rohstoffresten hergestellt, die dringend bis Juli weg müssen. Mit euch teile ich selbstverständlich eine optimierte Fassung. Mein Duschpeeling riecht aufgrund der enthaltenen Cupuaçu- und Kakaobutter, gemixt mit Kokosöl und einem Ticken selbst gemachtem Vanille-Ölextrakt (Link dazu im Rezept) sehr lecker nach Caramel Dessert. Das lässt auch Kinderherzen höher schlagen, das muss ich den Müttern unter Euch wohl kaum sagen. Dank einer Pflegeportion aus schicken Ölen fühlt sich die Haut hinterher auch wie ein softes Cremeschnittchen an! Der Peeling- und Wascheffekt, der das Duschpeeling zum Duschpeeling macht, schaffen gepuderter Zucker und Natron, unterstützt von gemahlenem Benzoeharz (riecht umwerfend lecker) und Tonerde; durch die Zugabe eines leichten Emulgators, fühlt sich die Haut zu keiner Zeit fettig an und es entsteht auch kein Wannenrand, den man hinterher mühsam weg schrubben muss. Kurz gesagt, der Caramel Sugar Scrub ist ein echter Jahreszeitenwender, worauf wartet ihr noch? An den Herd!

Zutaten rasch erklärt

Bezugsquelle
Meine Zutaten kaufe ich bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink). Im Rezept unten findest du auch direkte Links zu den einzelnen Rohstoffen.

Cupuaçubutter riecht ähnlich wie Kakaobutter, nämlich ganz fantastisch nach Schokolade und Sünde. Sie zieht wahnsinnig schnell ein, schützt und stärkt die Hautbarriere, verschließt die Oberhaut gegen negative Einflüsse und hinterlässt ein weiches, trockenes Hautgefühl. Ich musste meine aufbrauchen, weshalb ich sie so großzügig untergerührt habe. Es spricht allerdings nichts dagegen, sie mit Kakaobutter zu mischen, um den Preis des Sugar Scrub in erträglichen Höhen zu halten 😉

Kakaobutter ist hervorragend zur Vorbeugung von und bei Cellulite geeignet, während der Gewichtsreduktion, während und nach der Schwangerschaft und bei trockener, rauer und gereizter Haut. Sie duftet ganz zart nach Schokolade und verleiht ein wunderbar samtiges Hautgefühl. Beim Kauf von unraffinierter Kakaobutter achte ich immer auf Lebensmittelqualität, dann kann ich sie auch in der Küche verwenden. Alternativ kannst Kakao- und Cupuaçubutter 1:1 durch Sheabutter ersetzen.

Kokosöl ist aufgrund seiner Zusammensetzung sowohl für trockene als auch fettige Haut geeignet, zieht schnell ein und hinterlässt ein seidiges Hautgefühl. Alternativ kannst du Babassuöl benutzen.

Hinweis für Mutter & Kind Durch seinen leckeren Süßwarengeruch und die supersanfte Peelingmischung ist der Caramel Sugar Scrub auch für Kinder bestens geeignet!

Meine Peelingmischung besteht diesmal aus Zucker, Natron, Benzoeharz und weißer Tonerde. Ich gebe alles zusammen in eine Kaffeemühle o.ä., sodass ein feiner Puder entsteht, der sanft und sicher peelt. Zucker (alternativ Meersalz) ist eine tolle Peelinggrundlage, die Hautschüppchen löst, Natron (alternativ Meer oder Totes Meersalz) öffnet und reinigt die Poren, das Benzoeharz (alternativ Weihrauchharz) riecht wunderbar warm und „vanillig“, neutralisiert wie Natron schlechte Gerüche, entspannt Körper und Geist, lässt die Seele schwelgen, und schützt die Haut gegen Umwelteinflüsse. Weiße Tonerde (alternativ Lava- oder andere Mineral- und Heilerden) bindet den – jetzt wird‘s ein bisschen privat hier – aufgewühlten Haut- und Schmutzbrei *bibber* und transportiert ihn mit dem nächsten Duschstrahl in den dafür vorgesehenen Ausguss. Hinweis Um diesen Effekt zu gewährleisten, ist die Zugabe eines Emulgators (s.u.) unumgänglich!

Die einfache und günstige Öl-Pflegemischung ist für jeden Hauttyp geeignet. Die aufgeführten Öle tun, was sie sollten, nämlich pflegen, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut regulieren und einen „Schutzschild“ aufbauen.

Die Öl-Pflegemischung deluxe besteht aus Borretsch- und Nachtkerzenöl. Das ist besonders für Anti-Aging, kranke und trockene sowie empfindliche Haut geeignet.

Liebe Neurodermitiker, ich weiß nicht genau, ob ihr Natron und Zucker auf der Haut vertragt, es wäre super, wenn ihr mir dahingehend Feedback geben könntet. Meine sonstigen Rezepte überzeugen ja die meisten von euch, das möchte ich auch weiterhin so halten, also immer her mit dem Feedback! Wenn ihr Natron nicht vertragen solltet, mischt euch eine etwas gröbere Erde unter wie z.B. einfache Luvos Heilerde oder Mandelkerne.

Borretschöl, auch Borretschsamenöl, ist besonders bei rissiger, schuppiger und extrem trockener Haut angesagt. All diese Bezeichnungen erinnern mich an meine Beine nach dem Winter, deshalb habe ich mir Borretschöl in dieser Mischung gegönnt. Ich habe es vor gar nicht allzu langer zeit neu entdeckt und es in der wunderwirkenden Babassu-Argan Maske verwendet. Es soll selbst bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Couperose Wunder wirken. Alternativ kannst du Granatapfelkernöl oder Avocadoöl verwenden

Nachtkerzenöl wirkt reizlindernd und hautberuhigend. Dadurch kann deine Haut so richtig durchatmen und zusehen, dass sie bis zum Frühjahr wieder vorzeigbar ist! Alternativ kannst du Wildrosenöl benutzen, besonders wenn du unter Narbenbildung, roten Flecken oder sonstigen Pigmentstörungen leidest. Kauftipp Beide Öl, Nachtkerze und Wildrose, sind nicht gerade Regalhelden. Das heißt, sie sind nicht sehr lange haltbar. Kaufe dir deshalb immer nur ein kleines Gebinde. Du kommst weit damit und musst dich nicht ärgern, wenn es ranzig wird.

Als Emulgator benutze ich Fluidlecithin Super, weil ich es da habe. Lysolecithin tut das gleiche, nämlich die reine Ölmischung für das Dusch- und Badewasser „öffnen“. Dadurch entsteht weder auf deiner Haut, noch in der Dusche/Wanne ein Fettfilm und der Schmutz wandert sofort in den Abfluss. Alternativ kannst du bestimmt auch andere Emulgatoren verwenden, das musst du aber selbst ausprobieren.

Außerdem gebe ich Vitamin E dazu. Es unterstützt die Zellfunktion, hilft trockener Haut, Schüppchen abzuwerfen und hält zudem die Öle stabil.

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler | Schwatz Katz

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling

ergibt ca. 120 gr

Bezugsquelle Meine Zutaten kaufe ich möglichst in Bioqualität bei Dragonspice Naturwaren (Partnerlink) oder Amazon (Partnerlink).
*In der Zutatenliste ist der Link zur Bezugsquelle mit (→) gekennzeichnet.

Gerätschaften
Wasserbad, Kaffeemühle oder Mahlwerk deines Handrührers (ich benutze den KAI Blendia Stabmixer ), Waage, Rührstäbchen  o.ä., es geht auch ein sauberer Löffel, ggf. Teigschaber und natürlich ein verschließbarer Behälter zur Aufbewahrung

Wasserbad
50 gr Cupuaçubutter oder Kakaobutter oder beides nach Wahl
10 gr Kokosöl

Peelingmischung wenn’s etwas mehr rubbeln darf, Menge einfach verdoppeln
10 gr Natron
20 gr Zucker, gemahlen oder mehr für stärkeren Peelingeffekt
5 gr weiße Tonerde
1 gr Benzoeharz (gemahlen – ich mahle meins immer selbst)

Emulgator damit kein Fettfilm zurück bleibt
5 gr Fluidlecithin Super  oder 7 gr Lysolecithin

*optional, aber soooo lecker*
einige Tropfen Vanille oder 1 EL DIY Vanillemazerat

Pflegeanteil nach Wahl

günstig & effektiv
10 gr Jojobaöl , alternativ Aprikosenkernöl , Mandelöl , auch Sonnenblumenöl
10 gr Arganöl , alternativ Macadamianussöl , andere Nussöle oder einfach Rizinusöl
1 Blob (1 gr) Vitamin E (hält Öle und Haut frisch)
Deluxe
10 gr Borretschöl , alternativ Granatapfelkernöl , auch Arganöl
10 gr Nachtkerzenöl , alternativ Wildrosenöl
1 Blob (1 gr) Vitamin E (hält Öle und Haut frisch)

Alternativen Ich empfehle die angegebenen Zutaten zu verwenden, damit der Sugar Scrub so wirkt wie gedacht. Möchtest du experimentieren, kannst du statt Kakaobutter Sheabutter* verwenden oder Kokosöl gegen Babassuöl austauschen. Beim Pflegeanteil kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und Pflanzenöle mixen wie sie gerade da sein. Nur Mut! Natürlich kann ich dir nicht garantieren, dass dein Duschpeeling so wird wie du es haben möchtest. Weitere Alternativen findest du oben bei der Zutatenbeschreibung und im Rezept selbst. Möchtest du etwas weglassen, probier dich einfach aus, keine Ahnung,was dann passiert 😉

Zubereitung Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling

Kakao- und/oder Cupuaçubutter und Kokosöl im heißen Wasserbad schmelzen. Das geht besonders gut mit einem Wasserbadeinsatz (meiner ist von IKEA) oder stelle eine hitzefeste Schüssel auf einen Topf heißes Wasser und drehe die Hitze auf 1.

Sobald alles flüssig ist, Wasserbad (oder Schüssel) vom Topf nehmen und auf Handwärme (Fingertest) abkühlen lassen.

Zucker & Zimt Peelingpralinen | Schwatz Katz

Für besonders zarte Peelingeigenschaften, Zucker, Natron, Benzoeharz und Tonerde fein mahlen während die Butter schmilzt und abkühlt

Währenddessen braunen Zucker, Natron, Benzoeharz und Tonerde fein mahlen, z.B. mit einer Kaffeemühle o.ä. Möchtest du einen stärkeren Peelingeffekt, kannst du Zucker und Natron auch ganz lassen und sie unter Tonerde und gemahlenes Benzoeharz rühren.

Pflegeanteil unterheben, ggf. ätherisches Öl bzw. Vanillemazerat hinzufügen. Gut verrühren.

Den Puder einrühren, darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.

In dein Aufbewahrungsgefäß geben und gute 60 Minuten (oder länger) im Kühlschrank aushärten lassen.

Mit einem Spatel ö.ä. cremig rühren.

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler | Schwatz Katz

Etikettieren nicht vergessen und genießen! 

Haltbarkeit

Wenn du sauber gearbeitet hat und frische Zutaten verwendest, sollte dein Produkt solange halten wie die Rohstoffe, die du dafür verwendet hast. Lese dir dazu auch den Beitrag Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch.

Anwendung Duschpeeling

Unter der Dusche Benutze dein Duschpeeling wie Seife unter der Dusche (Vorsicht, nicht ausrutschen!), spüle Peeling-Rückstände ab. Extra eincremen musst du dich nicht mehr.

In der Wanne Die Wanne ist mein Lieblingseinsatzort für jede Art von Pflege! Benutze das Duschpeeling wie Seife, spüle Peeling-Rückstände ab. Extra eincremen musst du dich nicht mehr.

Hilfreiche Beiträge

Einfache Reinigung der Geräte nach dem Kochen Es kann schon mal stressig werden, fettiges Beautygeschirr zu reinigen, deshalb habe ich dazu eine Anleitung geschrieben.

Haltbarkeit selbst gemachter Kosmetik Lies dir bitte im Artikel Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik durch, was du tun kannst, um deine selbstgemachte Kosmetik möglichst lange zu verwenden!

***

Disclaimer Bitte beachte, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Ich teile auf meinem Blog lediglich von mir für mich und meine Lieben erdachte Rezepte, die ich nach eingehender Recherche aus fair gehandelten Produkten aus biologischem Anbau selbst herstelle, ausprobiere, ggf. verbessere und toll genug finde, sie an Interessierte weiterzugeben. Wenn du meine Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

Caramel Sugar Scrub – Duschpeeling für Süßmäuler | Schwatz Katz

 



Schwatz Katz

Folg der Katz

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrEmail to someonePrint this page

12 Kommentare

  1. Yasemin sagt

    Das Rezept kommt gerade richtig! Butter und einige Öle müssen verbraucht werden. Hab den Scrub hergestellt und bereits getestet – sehr lecker 🙂 !! Vielen Dank!

  2. Frieda sagt

    Hey!

    Danke für dieses wunderbar klingende Rezept, über das sich gleich zwei meiner Freundinnen zu ihrem anstehenden Geburtstag werden freuen können… 😉
    Eine kurze Frage: Wie viel kommt bei dem Rezept ungefähr heraus (als relativer Neuling kann ich das schlecht schätzen), bzw. bekomme ich damit zwei Tiegel à 60 ml (oder vielleicht sogar 120?) voll? Ansonsten würd ich das Rezept verdoppeln, aber wäre ja nicht schlecht, das vorher zu wissen 🙂

    Liebe Grüße!

    • Jasmin Schneider

      Eigentlich kannst du einfach alle Zutaten addieren und schauen, wie viel raus kommt, egal ob du schon mal etwas gerührt hast oder nicht, Logik bleibt ja im Allgemeinen logisch, wa!? In diesem Fall ergeben sich etwa 120 gr. Wie viel ml das sind kann ich dir nicht sagen, aber ich denke, dass du mit der Menge zwei 60 ml Tiegel voll bekommst.
      Viel Spaß, Jasmin

  3. Claudia Katzer sagt

    Liebe Jasmin, ratzfatz nachgebaut (danke auch für die Alternativvorschläge, so wächst der Rohstofffundus nicht ins unermessliche :-)) Das Peeling ist einfach unglaublich, vorallem die kaum „fettige“ und samtweiche Haut nach der Anwendung (ich habe Montanov 68 verwendet, ging auch), schwärm. Mein absoluter Favorit!!! Ich überlege, quasi für eine Sommervariante den Emu auch in eine Bodybutter zu mischen. Macht das Sinn? Oder fließen die guten Öle einfach in den Abluss? LG, Claudia

    • Jasmin Schneider

      Freut mich, dass du auf den Trip gekommen bist! Heheeee!
      Auf die Idee dazu kam übrigens die liebe Jutta, der der Fettfilm der Bodybutter im Sommer zu üppig war. Sie hat daraufhin mit Emulgtoren experimentiert und so genannte Bodymelts gemacht, die ich hier auf der Katz teilen musste. Schau mal Hier »Creme Brulee« Bodymelt mit Lysolecithin
      Montanov funktioniert zwar, enthält aber Palmöl, weshalb ich ihn nicht gerne sehe. Sorry, bin ja so ein Weltverbesserer und konnte mir den Zusatz nicht verkneifen. Am liebsten würde ich dich bitten, ihn bald durch z.B. Fluidlecithin Super auszutauschen, dann kannst du ihn ebenso für Cremes benutzen. Lyso nervt ja in Cremes so ein bisschen 😉 Sei mir nicht gram :*
      LG, Jasmin

  4. Claudia Katzer sagt

    ach nööö, stimmt ja. Palmöl ist kritisch zu betrachten und wird auch zB auf codecheck immer als „bedenklich“ ausgewiesen – zu Recht. Man lernt dazu 🙂 Also probiere ich es mit FS. Danke für den link zu den bodymelts. Die hatte ich nicht auf den Schirm. Herzlichst gegrüßt, Claudia

  5. Corinna sagt

    Frankenstein? Haaa haaa…. das musste natürlich gleich gemacht werden, kommt meinem Hobbyschrank auch sehr zupaß 😉

    Leider hatte ich kein Benzoe. Habe die Sache dann mit Vanilla Sugar von Gracefruit und Lemongras-Öl parfümiert, und das großzügig. Riechen tut es schon mal super!

    Schöne Grüße
    Corinna

  6. Alexandra Linck sagt

    Moin,
    Sage mal, trotz Rezept beachten ist das Peeling eher wie ein brei, nicht wie Deins mit deutlich mehr „spannkraft“
    Hast du eine Idee
    1. Woran es liegen könnte
    2. Ob ich es noch andicken kann und wenn ja, womit, oder dann eben so benutzen

    Oder besser weg tun?….

    LG
    Alex

    • Jasmin Schneider

      Hi Alex,
      bei den momentanen Temperaturen kann es sein, dass es ein wenig dauert bis alles fest ist. Stell das Zeug einfach mal ne Nacht in den Kühli. Kakaobutter bzw. Cupuaçubutter kann eigentlich nicht breiig bleiben, wenn du das Rezept befolgt hast.
      Andicken kannst du es nur mit mehr Kakaobutter oder Wachs, halte ich aber für überflüssig. Das wird schon noch.
      Und benutzen kannst du es trotzdem, ist ja nicht schlecht, nur breiig 🙂
      LG, Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



  → Kommentare abonnieren